• Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern ein Notebook im Wert von 1.799 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

be quiet! bringt kompakten CPU-Kühler Dark Rock Slim

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.487
be_quiet_logo_2017.jpg
be quiet! hat mit dem Dark Rock Slim einen besonders kompakten CPU-Kühler vorgestellt. Trotz der geringen Baugröße gibt der Hersteller an, dass der Kühler eine TDP von bis zu 180 W unterstützt. Damit eignet sich das Modell für alle aktuellen Mainstream-Prozessoren von AMD und Intel.Beim Aussehen orientiert sich der Dark Rock Slim an der aktuellen Dark-Rock-Serie. Sowohl die Kühllamellen als auch die Heatpipes werden vom Hersteller dementsprechend mit einer schwarzen, keramikpartikelhaltigen Beschichtung versehen. Dadurch soll die Wärmeableitung nochmals erhöht werden. Für die schnellen Transport der Wärme sorgen insgesamt vier Heatpipes aus Kupfer. An...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Für das Lian Li PC O 11 leider trotzdem ungeeignet. Hätte man die Heatpipes nicht noch 5-6 mm kürzen können, sodass er zwischen 150-155 mm Höhe landet?
Wenn der nur 3-4 mm niedriger ist als der fette Dark Rock Pro 4, finde ich es witzig von "kompakt" zu sprechen.
 
Wann wird bequiet es wohl endlich hinbekommen, die Heatpipes zu krümmen, damit der Lüfter nicht direkt über den RAM Slots hängt?
 
@Morrich: Mal sehen, ob das beim Slim überhaupt nötig ist. Den Test wird es dann übrigens zum Verkaufsstart geben.
 
Das 4. Bild zeigt doch, dass der Lüfter nicht über dem Ram ist. Alles also wunderbar.
 
Ist wohl das Dark Gegenstück vom Shadow Rock Slim :fresse2:, den Habe ich ja im Einsatz bei meinem Intel der Gut Kühlt und Leise ist und die RAM-Bänke in nicht behindert (Bei mir sind es Die Venegance Pro alle 4 Bänke sid gut 54-56 mm Hoch) der Kühler ist sogar kleiner Leichter und Kompakter als der Shadow Rock. Nur halt teurer gut 20Euro.

Shadow Rock Sim : (BxHxT)137x161x74mm/ 730g/ 160W TDP/ Lüfter 1x 135x135x22mm, 1400rpm, 113.8m³/​h, 21.1dB(A)

Dark Rock Slim : (BxHxT)127x159x72mm/ 620g/ 180W TDP/ Lüfter 1x 120x120x23mm, 1500rpm, 23.6dB(A)
 
Zuletzt bearbeitet:
Für das Lian Li PC O 11 leider trotzdem ungeeignet. Hätte man die Heatpipes nicht noch 5-6 mm kürzen können, sodass er zwischen 150-155 mm Höhe landet?
Wenn der nur 3-4 mm niedriger ist als der fette Dark Rock Pro 4, finde ich es witzig von "kompakt" zu sprechen.

genausogut kann man aber auch lianli und roman an der Nase nehmen das trotz dem tollen "german engineering" nicht von Anfang an ein Gehäuse auf den Markt gebracht wurde, welches in der Mainboardkammer 2 cm mehr Breite hat dann würde auch alle großen und guten Luftkühler (und auch manche wassergekühlte gpu horizontal) problemlos ins pc o11 dynamic/air passen.

auch der neue noctua u12a passt ja laut den daten um ein paar mm nicht ins 011 von den großen ganz zu schweigen :(
 
Zuletzt bearbeitet:
genausogut kann man aber auch lianli und roman an der Nase nehmen das trotz dem tollen "german engineering" nicht von Anfang an ein Gehäuse auf den Markt gebracht wurde, welches in der Mainboardkammer 2 cm mehr Breite hat dann würde auch alle großen und guten Luftkühler (und auch manche wassergekühlte gpu horizontal) problemlos ins pc o11 dynamic/air passen.

auch der neue noctua u12a passt ja laut den daten um ein paar mm nicht ins 011 von den großen ganz zu schweigen :(

Kann, nein muss man sogar. Wurde es ja auch soweit ich mich nach Release erinnere, da wurde ziemlich drüber diskutiert. Problem ist: Der Schaden ist angerichtet. Das Gehäuse ist fertig designt und steht bei mir unterm Tisch. Daran gibts nix mehr zu ändern. Bleibt als letzte Stellschraube jetzt halt die Kühlerhöhe. Scheinbar hat sich das O11 D/Air nicht sooo schlecht verkauft, also wäre sicher interesse an einem leisen, leistungsstarken (schwarzen?) CPU Kühler da.
 
Für runde 34,-€ bekomme ich den Enermax ETS-T50 AXE Silent Edition! Die Heatpipes sind asymmetrisch angeordnet, damit der Kühler/Lüfter die RAM Bänke des Mainboards nicht behindert.

Die Kühlleistung dürfte dem be quiet! Dark Rock Slim in nichts nachstehen. Zudem spare ich 24,-€! Nee, der be quiet! Dark Rock Slim ist zu teuer, für 35,-€ wäre der OK, aber doch nicht für 58,-€! Das ist teuro!
 
Sieht eher nach Konkurrenz zum Alpenföhn Ben Nevis (ca 20€) aus, was sehr interessant wäre, wenn der mit im Testfeld wäre.
Frage mich auch gerade, was den doppelten Preis rechtfertigt. Für ~6€ mehr gibts schon den Noctua NH-U14S, welchen ich immer noch für den stärksten Singletower-Kühler halte.
 
Sieht eher nach Konkurrenz zum Alpenföhn Ben Nevis (ca 20€) aus, was sehr interessant wäre, wenn der mit im Testfeld wäre.
Frage mich auch gerade, was den doppelten Preis rechtfertigt. Für ~6€ mehr gibts schon den Noctua NH-U14S, welchen ich immer noch für den stärksten Singletower-Kühler halte.

Für runde 34,-€ bekomme Mann den sehr guten Alpenföhn Brocken ECO Advanced, seine Kühlleistung dürfte dem be quiet! Dark Rock Slim locker in Grund und Boden stampfen. Der be quiet! ist mit seinem 58,-€ viel zu teuer! Was ich sagen möchte ist, es gibt günstigere Alternativen, man muss ja kein Geld aus dem Fenster schmeißen.

Wer einen Premium Kühler haben möchte, holt sich eben ein Noctua!!!
 
Die Leistung des ECO Advanced dürfte wenn überhaupt im oberen Drehzahlbereich höher liegen, aufgrund der tiefere Lamellen (kenne jedoch den Abstand nicht). In Grund und Boden sehe ich da noch nicht. Ähnlich großer Radiator, gleiche Anzahl an Heatpipes, bei bq aber mit vernünftiger Bodenplatte. Die Verarbeitung und der Lüfter kommen jedoch nicht an bq heran. bq steht da Noctua nur wenig nach, ich hätte dem Dark Rock Slim allerdings eine 5. HP spendiert und ihn so gegen den U12S positioniert.
 
Purer Aberwitz, was du behauptest! Am Kühler und der Anzahl der Heatpipes kann man optisch die Kühlleistung nicht feststellen, sonst wären ja die Kühler mit dem meisten Heatpipes die Besten! Und man benötige keine Test!!!
Der Alpenföhn Brocken ECO Advanced ist der leicht verbesserte Nachfolger des Alpenföhn Brocken ECO, der übrigens nach Preis/Leistungsgesichtspunkten einer der Besten ist, als der Nachfolger kann man seine Leistung auch gut einschätzen, da es eine Grundlage dafür gibt. Viel wurde ja nicht verändert!

Für den be quiet ist anzunehmen/vermuten, dass seine Leistung weniger gut ist, da jeder weiß, dass die Lackierung zwei bis drei Grad weniger gut die Wärme leitet.

Der Alpenföhn Brocken ECO Advanced ist ein Heatpipe-Direct-Touch-Kühler mit vernickelten Heatpipes. Weshalb soll der schlechter verarbeitet sein, Unsinn!
Wie bereits erwähnt werden die Heatpipes sogar vernickelt, während der be quiet! Dark Rock Slim nur eine billige Schwarz-Lackierung hat. Und das für 58,-€, daher auch teuro!!!

Verglichen mit Noctua ist be quiet eher ein zwei Klassiker Kühlerhersteller, die Bestenliste werden in allen Publikationen nicht ohne Grund von Noctua angeführt.

Für das Geld kann ich mir ja fast zwei Alpenföhn Brocken ECO Advanced kaufen oder gleich ein Noctua, weshalb sollte ich mein Geld rausschmeißen und mich für ein be quiet entscheiden?
 
Zuletzt bearbeitet:
Schön das es auch mal Diskussionen im Luftkühlungsbereich gibt. Man hatte immer nur das Gefühl das jeder ein Wasserkühlungsexperte ist :d
 
Wir haben einen neuen Experten, schön :)

Blöd nee, wenn man keine Argumente hat und als weniger Intelligent entlarvt wird!

- - - Updated - - -

Schön das es auch mal Diskussionen im Luftkühlungsbereich gibt. Man hatte immer nur das Gefühl das jeder ein Wasserkühlungsexperte ist :d

Die einen schwören auf Wasserkühler, die anderen auf Luftkühler. Ich selbst favorisiere Luftkühler!
 
Ich favorisiere eher Noctua ^^
 
Artikel schrieb:
Trotz der geringen Baugröße gibt der Hersteller an, dass der Kühler eine TDP von bis zu 180 W unterstützt.
Das mag wohl so sein, aber mehr als eine 65 TDP CPU würde ich bei dem Kühler nicht verwenden wollen, ohne OC natürlich.
 
Das mag wohl so sein, aber mehr als eine 65 TDP CPU würde ich bei dem Kühler nicht verwenden wollen, ohne OC natürlich.

Und aus welchem Grund?
Ich hatte jahrelang einen 125W PhenomII X6 unter einem CoolerMaster Hyper412S.
Der ist ähnlich dimensioniert und hat die CPU dennoch problemlos im Zaum halten können. Wohlgemerkt bei nur ca. 650 RPM des Lüfters.

Man braucht nicht zwangsläufig nen Monsterkühler.
 
Solange das Testsystem weiterhin aus NZXT H630 Gehäuse und nur einzelnen Noctua NF-A15 Frontlüfter besteht, wird das so eine Sache mit der Validität solcher Tests hier bei luxx. :motz:
Das geht schon so seit einigen Jahren; der Hr. Moosdort mag einfach nicht das Testsystem ändern. Validität um Vergleich mit älteren Tests zu haben und so.
Neuanfang sollte halt irgendwann kommen, und momentan sind halt airflow-Gehäuse wieder im Trend.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Morrich
Boxed Kühler können solche CPUs auch bändigen, ich spreche natürlich von von guten Temperaturen bei einer kleinstmöglichen Geräuschkulisse, das traue ich diesen kleinen Kühler garantiert nicht zu, egal was du uns erzählst.
 
Aha, auf Nutzererfahrungen gibst du also nichts, sondern spinnst dir dein eigenes Weltbild zusammen.
 
Blöd nee, wenn man keine Argumente hat und als weniger Intelligent entlarvt wird!

Scheint dir ja trotzdem nix auszumachen. :angel:
Durch Narbennarrs Hände sind schon mehr Kühler gegangen und von ihm getestet worden, als dass man ihm nicht glauben könnte.
Deine Weisheiten sind hingegen durch nichts hinterlegt, Du vermutest lediglich.
Wobei ich letztens einen Brocken 3 (Black Edition) mit DHT verbaut habe und sehr positiv von der Kühlleistung überrascht war. Ist aber auch ne andere Größenklasse als der Dark Rock Slim.

Wir werden es beim Test des Dark Rock Slim erfahren, wo er einzuordnen ist.
Und selbst diese Ergebnisse können nicht als festgemeißelt gelten, weil es auf einer anderen Plattform schon wieder anders sein kann.
 
Scheint dir ja trotzdem nix auszumachen. :angel:
Durch Narbennarrs Hände sind schon mehr Kühler gegangen und von ihm getestet worden, als dass man ihm nicht glauben könnte.
Deine Weisheiten sind hingegen durch nichts hinterlegt, Du vermutest lediglich.
Wobei ich letztens einen Brocken 3 (Black Edition) mit DHT verbaut habe und sehr positiv von der Kühlleistung überrascht war. Ist aber auch ne andere Größenklasse als der Dark Rock Slim.

Wir werden es beim Test des Dark Rock Slim erfahren, wo er einzuordnen ist.
Und selbst diese Ergebnisse können nicht als festgemeißelt gelten, weil es auf einer anderen Plattform schon wieder anders sein kann.

Ironie an!
Schande über mich dass ich diesen Propheten äh Kühlermeister, dessen Schreibe immer eintrifft, nicht kenne :shake:

Ich werde meinen Frevel nachholen und Ihm zukünftig entsprechend huldigen :hail::hail:

Ironie aus!
 
Das mag wohl so sein, aber mehr als eine 65 TDP CPU würde ich bei dem Kühler nicht verwenden wollen, ohne OC natürlich.

Du kannst dem ohne Probleme mehr zumuten. Als Beispiel habe ich einen ähnlich dimensionierten Kotetsu Mark 2 auf einem stark übertakteten 4820k (Stock bei 130W TDP) und prime betrieben. CPU genehmigt sich locker 200W und lief trotz prime bei 12k mit max 80 Grad bei nur 700 rpm. Also noch im Rahmen und leise. Sich auf 65W zu beschränken ist nicht nötig :)
 
Nö, deduktive Extrapolation.
Du willst meine Meinung lediglich nicht akzeptieren, das ist aber nicht mein Problem.

Nur, weil du mit tollen Fremdwörter um dich wirfst, bist du noch längst nicht intelligent.

Es hat nichts damit zutun, dass ich irgendeine Meinung nicht akzeptieren will. Du redest einfach nur Unsinn daher, das ist hier das Problem.
Man kann einem solchen Kühler problemlos mehr zumuten als nur eine 65W CPU und dennoch bleibt er dabei leise und kühlt ordentlich. Das habe ich persönlich schon feststellen können.
Du hingegen sützt deine Meinung lediglich auf die Vermutung, dass der Kühler mehr nicht packen würde.

Merkste was?

- - - Updated - - -

Du kannst dem ohne Probleme mehr zumuten. Als Beispiel habe ich einen ähnlich dimensionierten Kotetsu Mark 2 auf einem stark übertakteten 4820k (Stock bei 130W TDP) und prime betrieben. CPU genehmigt sich locker 200W und lief trotz prime bei 12k mit max 80 Grad bei nur 700 rpm. Also noch im Rahmen und leise. Sich auf 65W zu beschränken ist nicht nötig :)

Hab doch auch schon mein Beispiel mit nem ähnlich dimensionierten CoolerMaster Hyper 412S gebracht. Wischt er doch auch einfach vom Tisch und bleibt stur bei seiner Meinung, obwohl er keinerlei Belege dafür hat.

Und damit nicht genug, nein. Er wirft einem vor, man würde seine Meinung nicht akzeptieren wollen. Dabei kann man sie schlicht und ergreifend widerlegen. Das ist ein großer Unterschied.
 
Leute, stresst euch doch nicht wegen so einem Kühler :d
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh