[Sammelthread] Baldurs Gate 3

Akt3, ziemlich im Endgame. CPU ist ne I7 12700k. Ich ab an den Grafikeinstellungen jetzt auch nicht viel rumprobiert weil 80fps sich halt flüssig anfühlen aber irgendwas stimmt tatsächlich nicht.
Ja dann biste wohl im CPU Limit. Da bringt auch keine Grafikeinstellung so wirklich was. Bin mal gespannt wie Akt 3 im Splitscreen läuft :fresse: Aber bis wir da sind dauert es sicher noch einige Monate. Eventuell ist die Performance dann durch Patches auch schon verbessert.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Moin,

wie groß ist denn AKT3 zu AKT2

Ich bin jetzt da wo ich im Mausoleum wo ich durch diese Traumwelt gehe
Theoretisch wird danach der Mondturm angegriffen

Ich dachte halt man kommt endlich mal nach Baldurs Gate mir fehlt son bissel das in der Statdt questen....
 
Akt3, ziemlich im Endgame. CPU ist ne I7 12700k. Ich ab an den Grafikeinstellungen jetzt auch nicht viel rumprobiert weil 80fps sich halt flüssig anfühlen aber irgendwas stimmt tatsächlich nicht.
startgebiet hab ich wenn ich mich nicht irre über 250fps wenn ich die leinen los lasse.
 
Ich bin seid Gestern im 3. Akt. Wenn der wirklich auch noch mal so groß ist bin ich in 2-3 Wochen durch, wenn ich mir weiter so viel Zeit lasse. XD
 
Bin jetzt Ende Akt3 und hab da gefühlt so viel Zeit wie in 1+2 verbracht. Aber in Akt 3 zieht es sich auch echt.
 
Ohje, für mich hat schon Akt 2 zu lange hin gezogen. XD

Aber vielleicht hängt das auch davon ab welche Route man spielt.

Ich spiele gut, sprich ich bekämpfe alles Böse... also viel zu tun. XD
 
Es gibt halt in Akt3 einige Quests die man dort final abschließt und wenn du halbwegs alles sehen magst dauert es ewig.
 
Muss man sich halt entscheiden ob man die alle abschließt oder sich für einen zweiten Durchlauf für später aufhebt. Ich bin inzwischen so weit, dass ich nach dem Durchgang wohl das Spiel erst mal für ein paar Monate liegen lasse. Eine Quest kann ich zum Beispiel wegen einem Quest Bug im 3. Akt nicht abschließen. Bis dahin sind solche Bugs dann hoffentlich gefixt und vielleicht auch noch ein paar interessante Mods draußen, die das D&D Spielgefühl noch etwas verbessern. Meine Kritikpunkte hab ich hier ja erst vor ein paar Tagen genannt.

Aber wie das bei so einem Spiel mit einem solchen Klassen und Völkersystem so ist: Ich hab schon wieder zig Ideen für unterschiedliche Charaktere und Vorgehensweisen... könnte BG3 also x-mal durchspielen. Will dann aber auch irgendwann Starfield anfangen. Mein Problem ist halt auch, dass ich immer nur ein Spiel gleichzeitig spiele, wenn ich jetzt ein neues anfangen würde bliebe BG3 unbeendet. XD
 
Ich hab mir auch schon einzelne Quests ausgesucht die ich gezielt jetzt nicht mehr mache und in nem anderen Durchgang angehe. Werde dann aber auch erstmal pausieren und wenn irgendwann die Definitive Edition da ist zurückkehren.
 
Ja, so in etwa. Wenn halt mal wieder Luft für BG3 ist. Jahre will ich jetzt aber auch nicht warten. :d
 
So gerade den Run abgeschlossen mit knapp 90h. Also für mich ist jetzt echt erstmal Pause, Akt3 war mir etwas zu zäh :d Werde aber bestimmt mal wieder kommen.
 
 
Ich bin seid Gestern im 3. Akt. Wenn der wirklich auch noch mal so groß ist bin ich in 2-3 Wochen durch, wenn ich mir weiter so viel Zeit lasse. XD
Wir sind jetzt mit 90 Stunden Spielzeit in Akt 3 angekommen :haha:

Bin auch wirklich begeistert von dem Spiel, auch wenn rundenbasierte Kämpfe eigentlich nicht ganz so meines sind. Aber in diesem Fall freue ich mich sogar schon, das Spiel ein zweites Mal mit einem gänzlich anderen Charakter zu spielen.
 
Ja, rundenbasiert ist normal auch nicht so mein Ding, aber dank DnD Regeln macht es mir doch Spaß.

Ich muss gestehen im Moment bin ich einfach nur froh wenn ich mit dem Spielstand jetzt durch bin. Bin die Woche kaum vorwärts gekommen. Ich glaub dann lasse ich BG3 erst mal ein paar Monate liegen, auch damit noch ein paar Bugs gefixt werden können und vielleicht noch ein paar interessantere Mods raus kommen (gefühlt 90% an Mods sind aktuell eher Cheats).
 
Muss ja echt sagen, beim Inventar Tetris muss man teils gewaltig aufpassen.

Es ist nicht etwa so, wie hier auch mal behauptet wurde, daß man Quest relevante items nicht verkaufen könnte.

Habe gestern ausversehen den Nachtspeer Verkauft und mir damit Optionen bezüglich Shadow verbaut. Durfte dann erstmal n altes Save laden. Früher ist mir das schon mal ähnlich mit dem Infernalischen Eisen so ergangen im Bezug auf Karla :fresse2:

Also in diesem Sinne, Obacht beim Inventar ausmisten.

Ist und bleibt mein größter Kritik Punkt an diesen herausragenden Game: Inventar + Gewichtsbegrenzung. (wobei letzteres mich in jedem RPG nervt :d)

Und eine Frage habe ich, bin kurz vor Ende Akt 2 (glaube ich) :

Ich habe im Verlauf eine einzige larve zu mir genommen. Will aber die eigentlich - Stand jetzt los werden. Habe noch 6 andere die ich seither nicht angerührt habe und folglich nur eine Fähigkeit von denen.

Hab ich mir durch das einmalige nehmen eh versaut die loswerden zu können und kann den Rest getrost auch nehmen? Oder kann ich die immer noch los werden (sofern es überhaupt geht).
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich glaube die Larven kann man nicht mehr loswerden, hatte zumindest keine Option gesehen wo das geht
 
Optionen kannst du dir verbauen, aber wenn du keine orangenen Items verkaufst dürfte es in Sachen storyrelevanter Quests keine Stopper geben
 
Der Nachtspeer ist blau und ist zwar nicht MainQuest Relevant aber für die Charakter Story schon sehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei solchen Items wird im Spiel aber eigentlich auch immer erwähnt wie bedeutend die sind… und trotzdem hast du die Freihei, statt sie aufzubewahren, sie zu Geld zu machen. Find ich ok so.
 
Jedenfalls sollte man beim unübersichtlichen Inventar Tetris gründlich aufpassen. :) Nicht das man in der Sortierflut dann doch etwas verscherbelt und sich hinterher tierisch ärgert.

Könnte man einfach deutlicher Kennzeichnen.
 
Ja, wobei man das Inventar ja schon filtern kann, gibt ja oben rechts ein Suchfeld, wenn man das anklickt kann man auch auswählen was er anzeigen soll. Könnte man aber sicherlich besser machen und direkt Reiter für unterschiedliche Item Arten anbieten.

Und wenn man sich doch mal bei einem Item nicht ganz sicher ist > einlagern. Warum das beim Verkaufen allerdings nur bei dem Charakter geht mit dem man den Shop NPC angesprochen hat... keine Ahnung. XD
 
Hat jemand ne Ahnung, ob die finale Version schon am Mac vorhanden ist?
Ich habs mir am M2 grad installiert um zu sehen, was sich da tut und generell ist es das erste vollwertige Toppspiel, das an meinem MacBook relativ anständig läuft.

Nur hab ich anders als der Link oben sagt (Patch 3 vom 22.09.), nicht die Finale Version, sondern wohl doch eine, mit der ich die Win-final Savegames nicht öffnen kann (25.08.). Oder seh ich da was falsch. Update suchen fördert nix zu Tage.

Am Win spritzen die FPS natürlich schon mehr... Aber auf der Couch kann ich mir das schon auch am Mac vorstellen.
 
Also ich glaub seit einer Woche sollte es auch der vollwertige Mac Release sein.

Hast die early vorher komplett gelöscht?

Edit: sehe gerade seit dem 21.09 schon.
 
Ich hab am Mac gestern Abend installiert, der hätte sich doch über GOG die neuere Version holen sollen, oder?
Also ich denk mir, ich muss die 130 GB jetzt nicht nach einem Tag wieder löschen. Aber irgendwas ist da faul.
 
Bin auch wirklich begeistert von dem Spiel, auch wenn rundenbasierte Kämpfe eigentlich nicht ganz so meines sind. Aber in diesem Fall freue ich mich sogar schon, das Spiel ein zweites Mal mit einem gänzlich anderen Charakter zu spielen.
Ich bin mal so frei und zitiere mich selbst - beziehungsweise ergänze meine Aussage:

Wir haben das Playthrough nicht nur abgeschlossen inzwischen, wir haben sogar direkt einen neuen Durchgang gestartet. Komplett neuer Charakter mit neuem Skillset und auch der Zielsetzung, andere Entscheidungen zu treffen, wobei letzteres immer eher ein Vorsatz bleibt, der immer mehr gebrochen wird. Man verfällt halt doch in alte Muster, oder anders gesagt: man nimmt gewisse Entscheidungen persönlich und bleibt bei den eigenen Prinzipien und Werten.
Dennoch ist der Spielverlauf ein gänzlich anderer. Es ist beeindruckend, wie sich neue Optionen finden und dafür alte Wege verschwunden sind. Die Welt ist wirklich allererste Sahne, das muss man dem Spiel einfach zugestehen. Es gibt so vieles zu entdecken, so viele Dialoge zu führen und so viele Nebengeschichten zu bestaunen, dass es sich doch fast wie ein anderes Spiel anfühlt. Die Dialoge und Detailverliebtheit kenne ich so von keinem anderen.

Die Konkurrenz ist groß, aber vermutlich ist Baldur's Gate 3 einfach das Spiel des Jahres.
 
Man verfällt halt doch in alte Muster, oder anders gesagt: man nimmt gewisse Entscheidungen persönlich und bleibt bei den eigenen Prinzipien und Werten.
Ja, ich kenns vom Witcher 3. Mir liegt Triss mehr, da wars mit Yenn irgendwie danach komisch. Und was kommt da bei BG3 erst auf mich zu, das wird dann wohl eher wie Witcher 2? Das fühlt sich auch wie zwei verschiedene Spiele an, je nach Vernon oder Yorveth. Danke für den Einblick, freue mich.
 
Der Vergleich ist interessant, aber ich würde das nicht genau so bezeichnen. Bei Witcher 2 hatte man ja eine Entscheidung getroffen und war anschließend zum Teil in vollkommen anderen Levels, wenn ich mich richtig erinnere. Hier ist man in aller Regel in der selben Welt an den selben Orten, aber durch die anderen Fähigkeiten und in meinem Fall auch andere Begleiter ergeben sich neue, vollkommen andere Situationen. Aus einem vormals harten Kampf wird nun eine Diskussion, aus der man mit einem anderen Gegenstand heraus geht und neuen Informationen, die einen weiteren Quest folgen lassen (will da jetzt nicht zu sehr ins Detail gehen und ggf. etwas spoilern ;) ).
Das finde ich schon beeindruckend und erzeugt einen Reiz, auch andere Dinge zu probieren.

Ich kann das gar nicht so richtig beschreiben. In Witcher 2 oder Skyrim entscheidet man sich irgendwie ja eher für eine Quest-Reihe, eben weil man sich für Vernon Roche und die Kaiserlichen entscheidet oder halt für Yorveth und die Sturmmäntel. Da schließen sich eben Quests gegenseitig aus. In Baldur's Gate 3 mag es das an mancher Stelle auch geben, aber viel eher finde ich beeindruckend, dass man die selben Quests spielt, diese aber mit anderen Charakteren und Entscheidungen dann auch ganz andere Verläufe haben.

Eigentlich wollte ich längst viel tiefer in Starfield versunken sein, stattdessen habe ich es diese Woche noch gar nicht auch nur angefasst. Und das, obwohl von den Rahmenbedingungen Starfield viel eher mein Ding ist. Aber wenn ich dann diese Detailverliebtheit, die Dialoge und Nebengeschichten sehe, fällt die Wahl doch immer wieder leichter :angel:
 
Ganz ehrlich.
Bin großer Bethesda Freund aber Starfield konnte mich leider auch nach 20h nicht begeistern. Die langweiligen Quests und Dialoge und X Faches Backtracking nebst, in manchen Gebieten, wirklich fast nahtlos aneinander gereiten ladebildschirmen hat mir jede Lust genommen.

Bin sonst auch wirklich niemand der Spiele mehrere Male hinter einander spielt. Selbst wenn ich es mir vornehme. :fresse2: bei W3 hab ich das Vorhaben auch schnell wieder aufgegeben weil sich zu wenig veränderte als das es mir das Wert gewesen wäre.

BR3 hats aber tatsächlich geschafft. Hab ein Run gemacht, wie eigentlich immer und so entschieden wie ich in "echt" auch entscheiden würde.

Hab danach ein zweiten gestartet mit einer abtrünnigen Drow und die bewusst so gespielt das sie nicht alles killen will aber eben nur nach ihren eigene Vorteil und Macht Bestreben agiert. War super funny und abwechslungsreich und auch da waren schon die verschiedenen gesichter mancher Charaktere zu sehen und hab andere Gebiete gesehen bis hin zu anderen geheimen Orten uswusf. Mit dem steh ich gerade in Kapitel 2. :)

Unglaubliches Spiel.
Glaube zusätzlich wird auch noch der Reiz davon erhöht das man jetzt viel mehr Ahnung davon hat was man im Kampf so alles machen kann und wie dies und das wirkt und lernt trotzdem immer noch dazu.

Vll kommt noch 3 ter Run dazu mit dem... Ich komm nicht drauf jetzt... Der jedenfalls abgrundtief böse ist und alles killt :d
 
Zuletzt bearbeitet:
Erfahrungen mit dem Fluid Motion von AMD?

Meine eigene grad eben:
Ok, I just did it. Installed the latest version of the driver (13th Oct), play per MPT with 120W and set Adrenaline driver to 2300 MHz on GPU und 2310 MHz on VRAM (Radeon 6900 XT LC).
Fluid motion off: 125 fps
Fluid motion on: 105 fps
 
Ich habe mich für das Spiel null interessiert, ich fands sogar sehr bescheuert.
Hatte es mir dann am 05.09. doch gekauft und es heute mit 73h played im ersten Durchgang beendet.
Ich musste zweimal eine längere Pause einlegen (Ende Akt 1; Mitte Akt 3) aber nach 1-2 Wochen ohne hatte es mich wieder völlig.
Ich würde jetzt am Ende sagen, dass das eines der besten Spiele meiner letzten 25 Jahre Gaming war
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh