B650-Chipsatz ausprobiert: AMDs günstigere Plattform für Ryzen 7000

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
76.857
Am vergangenen Montag gingen in einer zweiten Runde die Mainboards mit B650-Chipsatz an den Start. Aufgrund des darauf folgenden Starts der GeForce RTX 4090 konnten wir darauf allerdings nicht so genau eingehen, wie wir das gerne getan hätten. Das soll uns jedoch nicht davon abhalten, dies nachzuholen. Also haben wir uns ein Gigabyte B650 AORUS Elite AX geschnappt und darauf einen Ryzen 9 7950X samt schnellem DDR5-Speicher geschnallt, um einmal zu ergründen, wozu es den X670E überhaupt braucht und ob es nicht ein Mainboard mit B650-Chipsatz tut.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Ripcord

Enthusiast
Mitglied seit
11.02.2007
Beiträge
2.309
Ort
Hannover
Nettes Board, leider brauch ich ITX. Da gibt es bisher nur eines und das kostet über 500€ 💩💩💩
 

Mouma

Experte
Mitglied seit
02.08.2016
Beiträge
180
ITX gibts noch gar keine oder? X670 mit PCI-E 5.0 im ITX Format wäre etwas feines.
 

allmecht

Enthusiast
Mitglied seit
01.05.2006
Beiträge
2.788
Ort
die strasse weiter bei der kreuzung dann links

bit64c

Urgestein
Mitglied seit
07.12.2008
Beiträge
3.509
Die Preise sind heftig.
 

Mouma

Experte
Mitglied seit
02.08.2016
Beiträge
180
Absolut. Bin mal gespannt wie sich das in den nächsten Monaten entwickeln wird.
 

Caesar2603

Profi
Mitglied seit
30.03.2020
Beiträge
4
Finde die Preise auch zu hoch. Ein Test vom Asrock x670e Steel Legend wäre interessant. Wenn schon eine neue Plattform, dann auch mit der Möglichkeit eine Graka mit PCI- e5 anzuschließen.
 

oNyX`

Urgestein
Mitglied seit
21.06.2006
Beiträge
2.192
Stromverbrauch waere interessant gewesen.
 

Sweetangel1988

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
5.252
Ja, die Preise sind wirklich heftig, bei Intel sieht es aber auch nicht anders aus STRIX Z790-I GAMING WIFI, das soll dann auch 574€ kosten.


Kauf doch einfach Z690 Was solls?. Bzw. mit Meteorlake ist es dan eh scheiss egal ob z690 oder z790 wird eh ne andere Plattform sein bzw. sockel.

Z690 Kann auch PCI express 5.0 für die Grafikkarte, DDR5 Ram support.

Bzw. die Boards die bei Z690 /Z790 Am teursten sind, sind die mit M.2 PCI Express 5.0 anbindung.

Die Meisten haben nur ne 4.0er anbindung bei z690/z790.

Bzw die z690 sind intel 13th generation kompatibel.

Bzw die Z690/Z790 board mit 5.0 M.2 gehen ab 370 euro ca los : https://geizhals.de/?cat=mbp4_1700&xf=317_Z690~317_Z790~8405_PCIe+5.0+x4

asus rog strix z790 itx mit 5.0 m.2 anbindung geht ab 630 los : https://geizhals.de/asus-rog-strix-z790-i-gaming-wifi-90mb1cm0-m0eay0-a2819892.html?hloc=at&hloc=de

z690 itx ohne 5.0 m.2 anbindung ab 230 (ca) : https://geizhals.de/?cat=mbp4_1700&xf=317_Z690~317_Z790~4400_Mini-ITX
 

nebulus1

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2009
Beiträge
927
1665858086890.png

 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
3.958
Bei den Preisen werde ich noch lange bei AM4 bleiben. Die Mehrleistung von Zen 4 ist auch nicht so dolle aber die Boardpreise... Da sollten RAM und CPU schon inkludiert sein bei dem was die verlangen. DDR5 ist auch noch deutlich teurer. Dabei ist selbst DDR4 mit hohen Geschwindigkeiten gar nicht mehr so teuer. Aber bei CPUs braucht man auch nicht in jeder Gen wechseln.
 

Botcruscher

Enthusiast
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
1.296
Für 300 gab es vor nicht all zu langer Zeit die Profiboards für TR und Co mit Quadchannel usw. Die Preise sind absolut lächerlich. Die Mehrleistung, falls überhaupt vorhanden, passt hinten und vorne nicht. Wenn der 5800X3D noch OC hätte wäre es noch offensichtlicher. Der Chip musste einfach kastriert werden. Sonst wäre Zen4 komplett abgesoffen.
 

RedFace

Enthusiast
Mitglied seit
10.04.2007
Beiträge
298
Man muss dazu sagen das z.B. das Asus Z690-I innerhalb der letzten Woche gut 100 Euro und mehr im Preis gefallen ist.
Allerdings habt ihr recht das man mit 500€ vor 4 Jahren nen X299 Aorus Xtreme für gut 500 kaufen konnte.
 

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
26.629
Ort
127.0.0.1
Für 300 gab es vor nicht all zu langer Zeit die Profiboards für TR und Co mit Quadchannel usw. Die Preise sind absolut lächerlich. Die Mehrleistung, falls überhaupt vorhanden, passt hinten und vorne nicht. Wenn der 5800X3D noch OC hätte wäre es noch offensichtlicher. Der Chip musste einfach kastriert werden. Sonst wäre Zen4 komplett abgesoffen.
Zumindest was Spieleleistung betrifft. Im Anwendungsbereich überzeugt Zen4.
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.850
Jupp, deshalb gab es keinen 5950X3D.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
36.727
Ort
Rhein-Main
Der Chip musste einfach kastriert werden.
Hast du eine Quelle welche die offiziellen Statements bezüglich der "kritischen Spannungsversorgung" des 3d Cache wiederlegt und welche bestätigt, das der 5800x3d ein absichtlich beschnittener Chip ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ronald2011

Enthusiast
Mitglied seit
13.07.2012
Beiträge
17
Frage: Wozu gibt es denn überhaupt noch einen extra Chip, wenn die wichtigsten Verbindungen direkt von der CPU abgehen? SATA, LAN und BT könnte man dann doch auch direkt an den Prozessor anbinden - oder geht das aus technischen Gründen nicht?
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
36.727
Ort
Rhein-Main

Alpha11

Legende
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
17.188
"Neben den großen Chipsätzen bietet AMD zudem die kleinen Modelle X300, B300 und A300 an. Diese führen lediglich die integrierten Anschlüsse der AM4-Prozessoren nach außen und dienen als RAID-0- respektive -1-Controller. Die Konnektivität soll für kleine Mini-ITX-Mainboards ausreichen - bei Intel liegen da große Teile der PCHs brach, weil schlichtweg nicht genug Platz vorhanden ist. Der X300 unterstützt im Gegensatz zum B300 und A300 OC über den Multiplikator."


Sowas gibts schon lange, ist aber für ein "richtiges" Desktop Board keine Option, da braucht man immer nen richtigen Chipsatz Chip.




Wurde deshalb auch nur in wenigen Barebones verbaut!




Und sonst braucht man dafür immer ne SoC Notebook CPU.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dark_angel

Urgestein
Mitglied seit
10.01.2007
Beiträge
8.234
Ort
Hessen
Kauf doch einfach Z690 Was solls?. Bzw. mit Meteorlake ist es dan eh scheiss egal ob z690 oder z790 wird eh ne andere Plattform sein bzw. sockel.

Z690 Kann auch PCI express 5.0 für die Grafikkarte, DDR5 Ram support.

Bzw. die Boards die bei Z690 /Z790 Am teursten sind, sind die mit M.2 PCI Express 5.0 anbindung.

Die Meisten haben nur ne 4.0er anbindung bei z690/z790.

Bzw die z690 sind intel 13th generation kompatibel.

Bzw die Z690/Z790 board mit 5.0 M.2 gehen ab 370 euro ca los : https://geizhals.de/?cat=mbp4_1700&xf=317_Z690~317_Z790~8405_PCIe+5.0+x4

asus rog strix z790 itx mit 5.0 m.2 anbindung geht ab 630 los : https://geizhals.de/asus-rog-strix-z790-i-gaming-wifi-90mb1cm0-m0eay0-a2819892.html?hloc=at&hloc=de

z690 itx ohne 5.0 m.2 anbindung ab 230 (ca) : https://geizhals.de/?cat=mbp4_1700&xf=317_Z690~317_Z790~4400_Mini-ITX
Generell hast du natürlich recht, ich brauche zwingend ein ITX Board, das ASUS ROG Strix Z690-I Gaming WIFIist schon sehr im Preis gefallen, das hatte ich aber schon und da hatte mir der Doppeldecker nicht gefallen.

Ich meine, wenn ich mir einen 13900K kaufe, setzte ich nicht darauf, wenn ich auch ein neues Board brauche, mir den älteren Chipsatz zu kaufen, das ASUS ROG Strix Z790-I ist noch verkorkster, da haben Sie jetzt zwar den Doppeldecker ein wenig entschärft, Sodas man eventuell auch größere Kühler verbauen kann, dafür besitzt die blende noch nicht einmal einen Audioanschluss.

Mein Geld bekommt diesmal eventuell MSI, wenn sie meinen Ansprüchen gerecht werden. :fresse:
 

cyberpnk

Enthusiast
Mitglied seit
27.10.2007
Beiträge
703
Brauch auch ITX, versuche mir aber gerade das ASUS ROG Strix Z790-I schönzurechnen :fresse:
Kein Audioanschluss, ja aber dafür externer DAC und von MSI hatt ich noch nie ein Mainboard und das wird wohl auch nur knapp 100€ billiger als das ASUS

AM5 reizt mich ohne X3D nicht derzeit und das ASUS ROG STRIX B650E-I kostet auch über 400€ ...
 

Dark_angel

Urgestein
Mitglied seit
10.01.2007
Beiträge
8.234
Ort
Hessen
Brauch auch ITX, versuche mir aber gerade das ASUS ROG Strix Z790-I schönzurechnen :fresse:
Kein Audioanschluss, ja aber dafür externer DAC und von MSI hatt ich noch nie ein Mainboard und das wird wohl auch nur knapp 100€ billiger als das ASUS

AM5 reizt mich ohne X3D nicht derzeit und das ASUS ROG STRIX B650E-I kostet auch über 400€ ...
Genau da liegt der Hund begraben, ich baue ja extra klein, damit ich das Gehäuse auf dem Schreibtisch platzieren kann, da stelle ich mir doch nicht noch extra so ein externes Ding auf den Schreibtisch, wo ich dann meine Boxen anschließen kann und wo die Kabel dann noch vermutlich quer über den Schreibtisch gehen.

Bei einem großen Gehäuse, das unter dem Schreibtisch steht, lasse ich mir das noch gefallen, aber doch nicht bei einem ITX Board.
1665939342232.png
 

cyberpnk

Enthusiast
Mitglied seit
27.10.2007
Beiträge
703
Bei mir würde das Ding direkt unterm Monitorfuß stehen und Boxenkabel dann nach hinten raus mit dem Monitorkabel.

Aber hast prinzipiell schon recht und ich bin auch nicht 100% überzeugt vom Asusboard :d
 

nebulus1

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2009
Beiträge
927
Zum Abschluss noch ein kurzer Hinweis: Gigabyte gewährt beim Kauf eines B650-Mainboards bis zum 15. November entweder 70 Euro Cashback oder einen Steam-Gutschein über 70 Euro. Weitere Details dazu finden sich auf der Promo-Seite.

Das bedeutet, dass wohl geplant ist, bis zum 15.November, die MB Preise nicht zu senken im Handel...

Also beginnt einen Monat nach Release die Preisschlacht.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Frage: Wozu gibt es denn überhaupt noch einen extra Chip, wenn die wichtigsten Verbindungen direkt von der CPU abgehen? SATA, LAN und BT könnte man dann doch auch direkt an den Prozessor anbinden - oder geht das aus technischen Gründen nicht?

Der SATA und zweite USB Controller ist im Chipsatz, der LAN Controller ist per PCIe angebunden und BT und WLan sind ebenfalls meist per PCIe angebunden.
Der moderne Chipsatz ist sowieso nur noch ein PCIe Multiplexer. Da geht man mit 4 Lanes rein und kann dann viele PCIe Geräte (Chips) dran anschließen.

Im Grunde kann man komplett auf den Chipsatz verzichten. Dann hätte man ein Notebook mit einer M.2 und einem USB Anschluss (aus der CPU). Soundchip und LAN/WLAN/BT wird dann intern per USB oder PCIe angebunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Botcruscher

Enthusiast
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
1.296
Hast du eine Quelle welche die offiziellen Statements bezüglich der "kritischen Spannungsversorgung" des 3d Cache wiederlegt und welche bestätigt, das der 5800x3d ein absichtlich beschnittener Chip ist?
Selbst wenn die Behauptung von AMD stimmt wäre noch immer OC ohne Anhebung der Spannung möglich. Das komplett alles gesperrt wurde beantwortet doch deine Frage. Thermisch geht aufgrund des geringen Verbrauchs auch noch einiges.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
36.727
Ort
Rhein-Main
Selbst wenn die Behauptung von AMD stimmt wäre noch immer OC ohne Anhebung der Spannung möglich. Das komplett alles gesperrt wurde beantwortet doch deine Frage. Thermisch geht aufgrund des geringen Verbrauchs auch noch einiges.
Wenn das stimmen sollte, müsste man doch irgendwo ein Vögelchen zwischern hören?
Irgendwo in YouTube oder einer der techseiten?

Meine Theorie auf Basis der Infos von AMD und meiner Erfahrungen mit Ryzen 3000 undervolting+ ramOC ist, dass die Spannungsregelung und was woher kommt, was wovon abhängt, nicht passend designt ist um den 3d Cache sauber zu regulieren.

Ich denke die Zukunft wird es zeigen.
Was Ryzen 7000 3d bringt oder ggf. Die Nachfolger. Evtl hat niemand bei AMD technisch das Thema gesehen und evtl war es für 7000 3d schon zu spät das Design noch Mal anzupassen.
 

Wooddy

Experte
Mitglied seit
27.01.2017
Beiträge
409
werden die neuen 7000er X3D modelle mit den B650 Boards überhaupt gut funktionieren ?

ich habe 2x M.2 zz beim AM4 System verbaut (1x PCI-e 5, eine 4.0)
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten