Aktuelles

B550 Gaming Edge WiFi schaltet nach 15s ab

blennitom

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
20.10.2003
Beiträge
3.189
Ort
Dorfen
Hi,

mein Mainboard schaltet ca. 15s nach dem Anschalten sofort wieder ab. Zu Beginn leuchtet die Debug-LED RAM, dann ganz kurz CPU und dann geht das System wieder aus.
Habe einen gebrauchten Ryzen 5950x installiert, nur damit tritt der Fehler auf.

Mit dem alten Ryzen 5 3600 läuft alles wie gewünscht.

CMOS-Reset und nur mit 2 RAMs statt 4 habe ich natürlich ausprobiert.

In der Anleitung find ich relativ wenig zu den EZ Debug LEDs, da steht nur, dass sie bei einer nicht korrekt erkannten Komponente anbleiben, aber nicht, was es bedeutet, wenn das System wieder abschaltet.
Heißt das, meine neue gebrauchte CPU ist defekt?

Danke und Gruß
Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

kmwteam

Enthusiast
Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
4.435
Ort
Holzgerlingen
Welches Bios hast du drauf?

3600 läuft ab 7C91v10.zip
5950X erst ab 7C91v14.zip bzw. 7C91v17.zip

Beste Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

blennitom

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
20.10.2003
Beiträge
3.189
Ort
Dorfen
BIOS ist das 7C91v19 drauf, allerdings noch die Beta vom 10.03. - habe jetzt auf die 7C91v19 final aktualisiert, gleiches Verhalten :mad:

Es sind übrigens nicht 3 Sekunden, sondern ca. 15 Sekunden, bis abgeschalten wird. Hier ein kurzes Video zum Ablauf.

Hab gerade auch mal komplett ohne CPU gestartet, da bleibt der Rechner an und die CPU-LED leuchtet dauerhaft - so kenn ich das eigentlich auch von einer nicht erkannten CPU von früher.
 
Mitglied seit
16.11.2021
Beiträge
639
Ort
Um und bei Hamburg
Abstandshalter sind korrekt verbaut? Dann Speaker besorgen und Null-Methode, dabei ruhig mal verschiedene Ram-Sticks nutzen. CPU klingt allerdings verdächtig.
 

kmwteam

Enthusiast
Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
4.435
Ort
Holzgerlingen
Er scheint beim DRAM hängen zu bleiben laut Diagnose LED. Steck die Speicher mal um oder Single Betrieb probieren.

Beste Grüße
 

MSIToWi

Offizieller MSI-Account
Mitglied seit
05.02.2015
Beiträge
1.483
Hi,

mein Mainboard schaltet ca. 15s nach dem Anschalten sofort wieder ab. Zu Beginn leuchtet die Debug-LED RAM, dann ganz kurz CPU und dann geht das System wieder aus.
Habe einen gebrauchten Ryzen 5950x installiert, nur damit tritt der Fehler auf.

Mit dem alten Ryzen 5 3600 läuft alles wie gewünscht.

CMOS-Reset und nur mit 2 RAMs statt 4 habe ich natürlich ausprobiert.

In der Anleitung find ich relativ wenig zu den EZ Debug LEDs, da steht nur, dass sie bei einer nicht korrekt erkannten Komponente anbleiben, aber nicht, was es bedeutet, wenn das System wieder abschaltet.
Heißt das, meine neue gebrauchte CPU ist defekt?

Danke und Gruß
Thomas
Führe mal bitte einen CMOS Clear mit gezogenem Netzstecker aus.
Prüfe auch mal, ob die CPU korrekt im Sockel sitzt und das keine PINs vrerbogen sind.
 

blennitom

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
20.10.2003
Beiträge
3.189
Ort
Dorfen
Abstandshalter sind korrekt verbaut? Dann Speaker besorgen und Null-Methode, dabei ruhig mal verschiedene Ram-Sticks nutzen. CPU klingt allerdings verdächtig.
Ja. Ergebnis deutet auf Problem mit dem RAM hin.
Quercheck gemacht mit dem Ryzen 3600 und ohne RAM-Riegel, gleicher Beep-Code.

Er scheint beim DRAM hängen zu bleiben laut Diagnose LED. Steck die Speicher mal um oder Single Betrieb probieren.

Beste Grüße
Ja, scheint tatsächlich so zu sein. Habe 4x 16GB Crucial DDR4-3000 (Micron E-Die), habe mal verschiedene Paare und Slots und auch nur einzelne Module getestet - immer das gleiche Problem.

Führe mal bitte einen CMOS Clear mit gezogenem Netzstecker aus.
Prüfe auch mal, ob die CPU korrekt im Sockel sitzt und das keine PINs vrerbogen sind.
Ja, habe ich gemacht, ändert leider nichts.
CPU hat keine verbogenen Pins und sitzt auch gut im Sockel (habe jetzt schon mehrmals hin- und hergebaut).


Deutet ja jetzt auf den RAM hin - wäre bei einem IMC-Defekt der CPU der Beep-Code identisch zu RAM nicht verbaut bzw. fehlerhaft?
 

kmwteam

Enthusiast
Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
4.435
Ort
Holzgerlingen
Da der Speicher mit dem 3600er läuft kann es natürlich auch der IMC sein. Ist natürlich schwer jetzt mal jurz mit nem anderen 5950X gegen zu testen.

Beste Grüße
 

MSIToWi

Offizieller MSI-Account
Mitglied seit
05.02.2015
Beiträge
1.483
Welcher RAM ist es genau?
Hast Du mal geschaut, ob der RAM auf der QVL Liste steht?

Setze die RAM Spannung einmal händisch auf 1,36 Volt und schaue ob sich an dem Verhalten was ändert.
Des Weiteren den CPU Kühler nicht zu fest anziehen um ein verbiegen der Platine zu vermeiden.
 

blennitom

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
20.10.2003
Beiträge
3.189
Ort
Dorfen
Da der Speicher mit dem 3600er läuft kann es natürlich auch der IMC sein. Ist natürlich schwer jetzt mal jurz mit nem anderen 5950X gegen zu testen.

Beste Grüße
Ja, wird schwierig...
Laut Vorbesitzer hat der 5950X bei ihm immer problemlos funktioniert.

Welcher RAM ist es genau?
Hast Du mal geschaut, ob der RAM auf der QVL Liste steht?
Ja, bzw. indirekt.
Auf der Liste stehen die
BL16G30C15U4B.M16FE1
und ich habe die
BL16G30C15U4W.M16FE1
Aber das gibt nur die Farbe an (Black bzw. White), elektrisch sind identisch. Sind für Ryzen 3000 und 5000 auf der Kompatibilitätsliste.

Setze die RAM Spannung einmal händisch auf 1,36 Volt und schaue ob sich an dem Verhalten was ändert.
Des Weiteren den CPU Kühler nicht zu fest anziehen um ein verbiegen der Platine zu vermeiden.
RAM-Spannung kann ich nicht ändern, ich komme nicht bis ins BIOS.
CPU-Kühler werde ich beim nächsten Versuch etwas lockern.


Kannst du noch die Frage beantworten, ob ein IMC-Defekt auch den Beep-Code ausgeben würde, der bei defektem oder fehlenden RAM ausgegeben werden würde?
 

MSIToWi

Offizieller MSI-Account
Mitglied seit
05.02.2015
Beiträge
1.483
Bitte mal nur einen RAM auf die zweite Speicherbank setzten und vorher noch einmal einen Clear CMOS machen.
Sonst mal ohne Speicher Starten und Prüfen ob die LED bei DRAM stehen bleibt oder ob da das System auch aus geht
 

blennitom

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
20.10.2003
Beiträge
3.189
Ort
Dorfen
Hat leider nicht funktioniert.

Ryzen 3600 mit RAM: System startet normal
Ryzen 3600 ohne RAM: DRAM-LED leuchtet, 3x Piep, System bleibt an
Ryzen 5950X ohne RAM: DRAM-LED leuchtet, 3x Piep, System bleibt an
Ryzen 5950X mit RAM: DRAM-LED leuchtet, 3x Piep, System geht aus

Meine nächsten Schritte wären jetzt nochmal ne andere CPU zu testen bzw. meine CPU auf einem anderen Mainboard, befürchte aber, dass es tatsächlich an der CPU liegt :shake:.
Wird aber wahrscheinlich ein bisschen dauern, bis ich da was organisiert habe.

Danke auf jeden Fall an alle für die schnelle Hilfe und die vielen Tipps :bigok:
Weitere Ideen / Vorschläge sind gerne gesehen :cool:
 
Mitglied seit
16.11.2021
Beiträge
639
Ort
Um und bei Hamburg
Riecht bissl nach dem Speichercontroller.
 

kmwteam

Enthusiast
Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
4.435
Ort
Holzgerlingen
Deutet für mich auch alles auf den IMC des 5950X hin.

Beste Grüße
 

MSIToWi

Offizieller MSI-Account
Mitglied seit
05.02.2015
Beiträge
1.483
Hat leider nicht funktioniert.

Ryzen 3600 mit RAM: System startet normal
Ryzen 3600 ohne RAM: DRAM-LED leuchtet, 3x Piep, System bleibt an
Ryzen 5950X ohne RAM: DRAM-LED leuchtet, 3x Piep, System bleibt an
Ryzen 5950X mit RAM: DRAM-LED leuchtet, 3x Piep, System geht aus

Meine nächsten Schritte wären jetzt nochmal ne andere CPU zu testen bzw. meine CPU auf einem anderen Mainboard, befürchte aber, dass es tatsächlich an der CPU liegt :shake:.
Wird aber wahrscheinlich ein bisschen dauern, bis ich da was organisiert habe.

Danke auf jeden Fall an alle für die schnelle Hilfe und die vielen Tipps :bigok:
Weitere Ideen / Vorschläge sind gerne gesehen :cool:
Es könnte hier in der Tat an der CPU liegen. Das Mainboard scheint keinen Fehler aufzuweisen, da es mit der anderen CPU ja Problemlos in Betrieb zu nehmen ist.
Eine Inkompatibilität mit den RAMs würde ich hier auch ausschliessen.
 

blennitom

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
20.10.2003
Beiträge
3.189
Ort
Dorfen
Ja, denke bzw. befürchte ich auch. Da ich erst wegen dem Abschalten ein Problem mit dem Board vermutet habe, hab ich den Thread hier aufgemacht. Evtl kann man den ja ins allgemeine Problemforum verschieben.

Edit: ein neuer 5950X ist bestellt, ich werde dann berichten.
 
Zuletzt bearbeitet:

blennitom

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
20.10.2003
Beiträge
3.189
Ort
Dorfen
Tja, da hab ich wohl tatsächlich :poop: gekauft, mit dem neuen 5950X läufts natürlich.
Somit ist die gebraucht gekaufte CPU defekt...
 

kmwteam

Enthusiast
Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
4.435
Ort
Holzgerlingen
Hat leider alles drauf hin gedeutet. Das ist natürlich echt Scheiße gelaufen.

Beste Grüße
 
Mitglied seit
16.11.2021
Beiträge
639
Ort
Um und bei Hamburg
Was sagt der Verkäufer?
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.177
Das ist traurig wie man heut betrogen wird.

Falls noch Kontakt würde ich versuchen, den Kauf rückgängig zu machen.
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.177

freakyd

Enthusiast
Mitglied seit
03.03.2007
Beiträge
3.602
Ort
Traunstein
Vielleicht hat der TE mit dem OC übertrieben :d
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.177

blennitom

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
20.10.2003
Beiträge
3.189
Ort
Dorfen
Laut Verkäufer lief die CPU bis zum Ausbau kurz vor dem Versand problemlos, es gibt aber Anzeichen, die mich daran zweifeln lassen.

Zu allem Weiteren werde ich mich hier öffentlich erstmal nicht äußern, zumindest nicht so lange, bis das Thema geklärt ist.
 
Oben Unten