Aktuelles

AVM verbietet Verkauf von 20.000 gebrauchten Cable-Fritz!Boxen

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.041
Seit der Eiführung der Routerfreiheit Ende 2016 können auch Kabel-Kunden ihren eigenen Router einsetzen und müssen nicht mehr zwingend auf das Kabelmodem ihres Anbieters zurückgreifen. Ein Händler hat nun die Chance ergriffen und zahlreiche Paletten gebrauchter Cabel-Fritz!Boxen direkt bei Unitymedia aufgekauft. Diese wurden vom ehemaligen Kabelanbieter an Kunden ausgeliehen und nach einer Kündigung oder sonstigen Vertragsänderungen an das Unternehmen zurückgeschickt.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Meltman

Semiprofi
Mitglied seit
10.08.2019
Beiträge
383
System
Desktop System
Unruhestifter Nr.2
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i9-9900K
Mainboard
ASUS ROG Strix Z390-I Gaming
Kühler
Custom Wakü
Speicher
Gskill F4-3600C16D-32GTZR
Grafikprozessor
INNO3D RTX 2080 Ti iChill Frostbite
Display
Alienware 3420DW
SSD
Samsung 970 EVO Plus 1 TB
HDD
Samsung 840 EVO 1 TB
Gehäuse
Raijintek Ophion Evo
Netzteil
Corsair SF750
Keyboard
Microsoft Tastatur Bluetooth Mobile Keyboard 6000
Mouse
Logitech G502 Lightspeed Wireless
Betriebssystem
Windows 10 Pro x64
Erinnert mich an die Microsoft Lizenz-Geschichte.
Ich denke AVM kommt damit nicht durch.
 

Dave223

Urgestein
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
5.370
Ort
Halle/Saale
Unglaublich... Da waren bei AVM wohl nur $$ in den Augen... Dir Begründung ist schon totaler Schwachsinn. Das sind 6490 mit Providersoftware. Nach Ausspielung der originalen Software sind es ganz normale 6490 nur in weiß. Garantie oder sonst was muss AVM nicht übernehmen, das es weiterhin klar als Provider-Boxen erkennbar ist und somit der Händler los machen muss.

Na zum Glück habe ich meine Box vom betreffenden Händler vor paar Wochen erhalten 😊
 

machholz1990

Semiprofi
Mitglied seit
17.01.2017
Beiträge
5
bin schon länger kein fritzbox user mehr. avm stinkt!
Als Cable-User hat man aber leider kaum eine andere Möglichkeit. Klar, man kann das kostenlose Modem vom Provider nehmen, aber das ist eher eine Zumutung. Ich denke da jetzt nur an das aktuelle Modell von Vodafone, die Vodafone Station, welche nicht mal einen BridgeMode hat, wodurch das nutzen eines eigenen Routers erschwert wird. Ich nutze seit Jahren eine FB (erst 6490 und jetzt 6591) und bin zufrieden. Für den Heimgebrauch super und leicht zu bedienen. Wenn ich einen normalen DSL-Anschluss hätte würde ich auch nicht unbedingt auf FB setzen....
 

hominidae

Experte
Mitglied seit
23.10.2011
Beiträge
2.228
nein, externe Router nur als exposed Host", also immer mit "etwas" NAT dabei
 

What9000

Experte
Mitglied seit
15.01.2011
Beiträge
3.773
Ok, dann brauche ich mir schon mal keine Gedanken bezüglich Wechsel machen :fresse:
 

karta03

Experte
Mitglied seit
13.08.2014
Beiträge
7.935
Ort
NRW
Wirklich lächerlich was AVM da abzieht. Dann sollen die ganzen Geräte also entsorgt werden, obwohl sie noch einwandfrei funktionieren. Selbst die verbaute Hardware unterscheidet sich doch kaum von den aktuellen Geräten.
Ein Jammer das es im Kabel Bereich eh keine Alternativen zu AVM gibt.
 

Ape11

Semiprofi
Mitglied seit
05.12.2010
Beiträge
6.330
Ihr Vorgehen wird aber gegen Nachhaltigkeit sprechen, AVM.
 

Ycon

Semiprofi
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
407
Manche Unternehmen scheinen ja geradezu auf so etwas wie die Corona-Krise gewartet zu haben, um deren Keller an Scheußlichkeiten hoffentlich unbemerkt auszuräumen...
 

Chris_007

Enthusiast
Mitglied seit
01.05.2006
Beiträge
3.143
Ort
Traunreut, Oberbayern
Als Cable-User hat man aber leider kaum eine andere Möglichkeit. Klar, man kann das kostenlose Modem vom Provider nehmen, aber das ist eher eine Zumutung. Ich denke da jetzt nur an das aktuelle Modell von Vodafone, die Vodafone Station, welche nicht mal einen BridgeMode hat, wodurch das nutzen eines eigenen Routers erschwert wird. Ich nutze seit Jahren eine FB (erst 6490 und jetzt 6591) und bin zufrieden. Für den Heimgebrauch super und leicht zu bedienen. Wenn ich einen normalen DSL-Anschluss hätte würde ich auch nicht unbedingt auf FB setzen....
Der Bridge Modus funktioniert NUR mit der Vodafone Sation und nicht mit dem AVM Müll. Im Bridge Modus laufen die Dinger einwandfrei
 

passat3233

Enthusiast
Mitglied seit
01.05.2007
Beiträge
2.871
Naja, ich frage mich dabei aber, warum der Händler nicht einfach die Original AVM-Firmware auf die Boxen spielt?
Dann hätte AVM gar kein Argument mehr gegen den Händler.
 

Techlogi

Urgestein
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
7.947
Ort
Lübeck
System
Desktop System
Desktop
Laptop
Laptop
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 7 3700X @4.2Ghz allcore
Mainboard
Asus Crosshair VI Hero
Kühler
Boxed / Morpheus + 2x eloop
Speicher
4x8gb Corsair Vengeance LPX 3600 CL18
Grafikprozessor
Radeon 5700XT Ref. @2ghz @1.075v
Display
Dell U2713HM + 2x U2412M
SSD
Samsung 970 Evo 250gb + Sandisk Ultra II 960gb
HDD
n/a
Opt. Laufwerk
n/a
Soundkarte
Asus Xonar DGX
Gehäuse
Antec P182 ohne Midplate
Netzteil
be quiet! Straight Power 10-CM 500W
Keyboard
Logiteh Illuminated
Mouse
Logitech MX518 Refresh
Betriebssystem
Win10 x64 EN
Webbrowser
Firefox
Sonstiges
Aquacomputer Quadro
Laut Quelle (Heise) hat er genau das getan.
 

Dave223

Urgestein
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
5.370
Ort
Halle/Saale
Das ist die originale Firmware. Er "modifiziert" ja die Providerfirmware. Deshalb ist das Argument von AVM eigentlich m.M.n. nur ein vorgeschobener Grund um den Verkauf zu unterbinden, damit jeder den Kram überteuert kauft
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

underclocker2k4

Mr. Alzheimer
Mitglied seit
01.11.2004
Beiträge
19.278
Ort
Bärlin
Als Cable-User hat man aber leider kaum eine andere Möglichkeit. Klar, man kann das kostenlose Modem vom Provider nehmen, aber das ist eher eine Zumutung. Ich denke da jetzt nur an das aktuelle Modell von Vodafone, die Vodafone Station, welche nicht mal einen BridgeMode hat, wodurch das nutzen eines eigenen Routers erschwert wird.
Kannst du das mit dem Arris-Modem mal näher erläutern?
Ich habe das Teil und habe das Teil im Bridge-Modus laufen. Sprich das Teil ist ein reines Modem, was nebenbei Telefon macht. (was eh keiner braucht)
Mein daran angeschlossener Router hat eine öffentliche IP und ist damit voll verantwortlich, was das Routing angeht.
Wozu also brauche ich so ne Bastelbude von Fritzbox, wenn man einen Router betreiben kann, der das Wort Routing auch wirklich versteht?
 

TheBigG

Enthusiast
Mitglied seit
24.05.2010
Beiträge
2.098
Die 6490 ist doch nur noch Elektroschrott, die wird eh schon aktiv aus den netzen verbannt, wer ist denn so blöd und gibt da jetzt noch Geld für aus?
 

Rollo3647

Semiprofi
Mitglied seit
05.11.2018
Beiträge
263
Unglaublich... Da waren bei AVM wohl nur $$ in den Augen... Dir Begründung ist schon totaler Schwachsinn. Das sind 6490 mit Providersoftware. Nach Ausspielung der originalen Software sind es ganz normale 6490 nur in weiß. Garantie oder sonst was muss AVM nicht übernehmen, das es weiterhin klar als Provider-Boxen erkennbar ist und somit der Händler los machen muss.

Na zum Glück habe ich meine Box vom betreffenden Händler vor paar Wochen erhalten 😊
Soviel ich weiß kann man das nicht. Man kann eine Modifizierte Providerfirmware einspielen die den Betrieb ermöglicht.
Man könnte die FB aufmachen und neu Flashen, aber welche Seriennummern ? Alle die gleiche ?
 

PussyCat

Enthusiast
Mitglied seit
20.06.2005
Beiträge
418
Ort
Berlin
Die 6490 ist eigentlich Total veraltet ist nur noch am leben wegen den Providern, bei Vodafone ist die Box nutzlos wegen 1 GB Leitunge / 40 €.
deswegen ist der aufschrei eigentlich blödsinn diese boxen sind OEM Geräte haben ihren Dienst beim Provider geleistet.

Für die N99bs man konnte die OEM Boxen mit einer Upload Lücke austricksen und so das Org Firmware von AVM installieren eigentlich ein alter Hut, die machen sich ein Reibach mit den gebrauchten Müll bestimmt für 1 € Stück Preis dann für 65 € vertickt ,AVM handelt Korrekt.

Es macht kein sinn mehr eine 6490 & 6590 noch zu kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

coolnik

Semiprofi
Mitglied seit
14.08.2007
Beiträge
1.978
Für die N99bs man konnte die OEM Boxen mit einer Upload Lücke austricksen und so das Org Firmware von AVM installieren eigentlich ein alter Hut, die machen sich ein Reibach mit den gebrauchten Müll bestimmt für 1 € Stück Preis dann für 65 € vertickt ,AVM handelt Korrekt.

Es macht kein sinn mehr eine 6490 & 6590 noch zu kaufen.
Selbst wenn nur 1 € pro Box gezahlt wurde, hat der Händler weiterhin den Aufwand des Umflashens zu machen, was auch etwas wert ist.
20.000 Stück flasht man nicht mal ebenso.
Zudem interessieren AVM solche Gründe nicht die Bohne und der Nutzer ist selbst schuld, wenn er veraltete Hardware kauft.
Manche User wollen einfach bei sich bewährte Hardware weiterverwenden. Ich würde mir das mit meinem Speedport auch überlegen, denn andere Router haben nur Probleme an unserem Anschluss.
AVM will den Handel nur wegen einem Grund unterbinden: ihr eigenes Geschäft. 20.000 refurbished Router durch einen Händler sind 20.000 Router weniger, die AVM verkauft.
Noch dazu ist die Lebensdauer recht lange von so einer Box. AVM passt das also nicht :)
 

TheBigG

Enthusiast
Mitglied seit
24.05.2010
Beiträge
2.098
Noch dazu ist die Lebensdauer recht lange von so einer Box. AVM passt das also nicht :)
Die Box ist EOL.
Hardware die kein DOCSIS 3.1 kann hat nichts mehr in den Kabel Netzen verloren, da sie für alle die Performance verschlechtert. Und da Vodafone wohl ziemlich Fix den ganzen Müll an alter Hardware aus seinem Netz fegen wird hat man in einem Jahr zwangsweise nur noch einen Türstopper in Form einer Fritzbox. Und da sich die Leute dann an AVM mit ihren Support anfragen wenden werden kann ich die schon gut verstehen warum die da keinen bock drauf haben.
 

sch4kal

Semiprofi
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
1.721
Richtig so, der Gebrauchtmarkt für Retailboxen ist wegen solch gierigen Händlern total im Arsch. Wäre ich AVM würde ich VF zusätzlich noch zwingen, alle DOCSIS Zertifikate dieser Boxen mit OEM Artikelnummer auf eine CRL zu setzen. Geiz ist eben nicht immer geil. Kauft euch n anständiges D3.1 Gerät und keinen Plastikschrott.
 

taeddyyy

Experte
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
1.819
System
Desktop System
Hansworst
Laptop
Thinkpad T470
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600X
Mainboard
Asus Prime X370-A
Kühler
Enermax ETS-T50 AXE 140mm Silent Edition
Speicher
16GB G.Skill Aegis DDR4-3000
Grafikprozessor
XFX Radeon RX 5700 XT THICC III Ultra 8GB
Display
Acer Nitro VG271U Pbmiipx 27" WQHD IPS 144Hz, ASUS MG279Q 27" WQHD IPS 144Hz
SSD
Samsung PM961 256GB NVME
HDD
Seagate BarraCuda Pro 14TB
Opt. Laufwerk
Bluray, DVD Brenner
Soundkarte
Focusrite Scarlett 2i2
Gehäuse
Nanoxia Coolforce Rev. 2b
Netzteil
Seasonic Focus Plus Gold 550W
Keyboard
QPad MK-85 Pro
Mouse
Corsair Nightsword RGB
Betriebssystem
Win10 Pro
Golem hat ein Update gebracht:
"AVM ist auf unser Angebot eines Gesprächs aber leider nicht eingegangen, sondern hat ein vorläufiges gerichtliches Verbot gegen uns erwirkt."
Faber hofft noch darauf, sich im Hauptsacheverfahren vor Gericht durchsetzen zu können. "Sollte dies wider Erwarten nicht geschehen, müssten wir sehr viele Geräte wohl verschrotten. Das könnten wir nicht verstehen, weil wir ja nur dafür sorgen, dass gebrauchte Geräte voll funktionsfähig sind und sicher weiter benutzt werden können", sagte der Firmenchef.
Einfach traurig, tausende funktionsfähige Geräte zu verschrotten. Und dann wundert man sich, warum sich das Klima ändert. Diese Wegwerfgesellschaft hat echt einen neuen Höhepunkt erreicht.
 

TheBigG

Enthusiast
Mitglied seit
24.05.2010
Beiträge
2.098
Alle die bei Vodafone auf Cable Max 500 umstellen und bereits eine 6590 haben behalten diese.
Stand heute, ich glaube nicht das das lange so bleiben wird nachdem die festgestellt haben das die 3.0 Kanäle voll sind und auf dem OFDM noch Luft ist. Spätestens wenn alle Provider Boxen die nur DOCSIS 3.0 können raus sind werden die alles an Kundeneigener Hardware die kein DOCSIS 3.1 kann rausschmeißen.
Einfach traurig, tausende funktionsfähige Geräte zu verschrotten. Und dann wundert man sich, warum sich das Klima ändert. Diese Wegwerfgesellschaft hat echt einen neuen Höhepunkt erreicht.
Das ist halt wie wenn man sein Wählscheibentelefon weiter betreiben will. Das geht schon, man braucht halt nur Adapter und in dem Fall wäre der Adapter ein DOCSIS3.1 Modem vor die 6490 zu schnallen.
 

sch4kal

Semiprofi
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
1.721
Golem hat ein Update gebracht:


Einfach traurig, tausende funktionsfähige Geräte zu verschrotten. Und dann wundert man sich, warum sich das Klima ändert. Diese Wegwerfgesellschaft hat echt einen neuen Höhepunkt erreicht.
Der richtige Ansatz wäre hier gewesen, AVM zu verpflichten, die UM 6490 zurück zu nehmen, um die Boxen selbst refurbishen und in den weiteren Verkauf bringen zu müssen.
AVM hätte da auch die Möglichkeit gehabt, die Artikelnr/CM-MAC und das DOCSIS-Zertifikat zu ändern/tauschen. Das AVM sich auf den krummen Kuhhandel mit diesem eBay-Händler nicht eingelassen hat, kann ich verstehen.
 

Dave223

Urgestein
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
5.370
Ort
Halle/Saale
Stand heute, ich glaube nicht das das lange so bleiben wird nachdem die festgestellt haben das die 3.0 Kanäle voll sind und auf dem OFDM noch Luft ist. Spätestens wenn alle Provider Boxen die nur DOCSIS 3.0 können raus sind werden die alles an Kundeneigener Hardware die kein DOCSIS 3.1 kann rausschmeißen.

Das ist halt wie wenn man sein Wählscheibentelefon weiter betreiben will. Das geht schon, man braucht halt nur Adapter und in dem Fall wäre der Adapter ein DOCSIS3.1 Modem vor die 6490 zu schnallen.
Ich bezweifle, dass das so schnell passieren wird. Es sind noch so viele alte Boxen (auch abseits AVM) in den Netzen, die max Docsis 3 können. Die werden die Provider sicher nicht binnen kurzer Zeit bei den Kunden austauschen. Zumal man davon als Kunde absolut keinen Nutzen hat.
Aktuell sind bei meinem Anbieter (Pyur) noch etliche 2.0 Modems in Betrieb. Auch werden aktuell an Kunden die unter 1000er Leitung buchen nur 3.0 Modems (Hersteller-Teile) versendet. Von daher glaube ich kaum, dass die nächsten Jahre eine 6490 nicht mehr geht. Und davon ab, ob ich mir eine 6490 für 60 oder eine 6591 für 250 Euro hole ist schon ein Unterschied. Zumal die 6591 an meiner 60er Leitung nichts besser kann!
 
Zuletzt bearbeitet:

PussyCat

Enthusiast
Mitglied seit
20.06.2005
Beiträge
418
Ort
Berlin
Vodafone blockt eh die 6490/6590 man regt sich künstlich auf , :geek: kommt bisschen zu spät, Standard wird DOCSIS 3.1 deswegen holt man sich jetzt eine
AVM Fritz!Box 6591 /6660.

Was ich AVM ankreide sind die überzogene Preise für Kabel Boxen:LOL:
 
Oben Unten