Aktuelles

ATX und Mini-ITX: MSI stellt zwei Z490-Unify-Modelle aus der MEG-Reihe vor

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.038
In Verbindung mit dem X570-Chipsatz hat MSI im letzten Jahr das MEG X570 Unify am Markt etabliert, mit dem der Hersteller ein klares Ziel verfolgt. Ein Oberklasse-Mainboard ohne jegliche RGB-LED-Beleuchtung an Bord mit einem cleanen Design. Heute hat MSI das kommende MEG Z490 Unify und auch das MEG Z490I Unify gesondert für Intels Comet-Lake-S-Prozessoren vorgestellt.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

crazy-rocket

Experte
Mitglied seit
07.11.2005
Beiträge
1.128
Ort
Börnsen
Ich finde ja gerade ITX Boards immer mal wieder sehr interessant. Wobei ich mich frage, ob MSI bei dem Z490I Unify die FlashBios Funktion nun gestrichen hat oder ob sie einfach anders funktioniert. Ein Button ist ja im Vergleich zum Größeren Modell nicht vorhanden.
Bei AMD Platinen fand ich zuletzt gerade diese Funktion sehr sehr praktisch.
 

Infi88

Experte
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
849
Ort
Köln
Warum sollte eine Funktion wegfallen wenn der Knopf dazu fehlt. Dir ist klar das ein Knopf bzw. Betätigungsorgan was wahrscheinlich aus Platzmangel bzw. Designentscheidung beim mini ITX fehlt eigentlich analog ist und keine tatsächliche Funktion hat oder ? Das Board hat nen Clear Cmos am Rear IO(Amazing), da wird man nicht das BIOS Flashen gestrichen haben.
 

crazy-rocket

Experte
Mitglied seit
07.11.2005
Beiträge
1.128
Ort
Börnsen
Also grundsätzlich vertraue ich auf sowas nicht blind. Es ist jawohl ein riesen Unterschied ob ich ein Bios flashe per USB oder es schlicht clear.
Bei MSI war sonst der USB Port noch extra markiert und bezeichnet und die Funktion quasi dort einfach hinterlegt.
Diese belehrenden Worte durch Infi finde ich aber doch etwas ungünstig. Ich sage schlicht, dass ich mir wünschen würde das es definitiv vorhanden ist (was in der Vergangenheit ja nicht überall der Fall war).

Zudem ich das auf dem Bild des ITX Modells nicht sehe.
PS. Ich stimme Infi aber zu, dass zumindest der Clear Button schonmal klasse ist.
 

Black*sheep

Neuling
Mitglied seit
08.05.2020
Beiträge
14
Der flash usb ist bei beiden markiert. Bei meinem x570 unify ist er rot umrandet und hier grau. 😅
 

Henn1

Enthusiast
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
3.659
Ort
Oldenburg
Und direkt daneben ist der Flash Bios Button. Kann man wunderbar auf dem Bild sehen.
Der flash usb ist bei beiden markiert. Bei meinem x570 unify ist er rot umrandet und hier grau. 😅
Ja, beim Z490 Unify. Beim Z490I Unify eben nicht.


Infi88 schrieb:
Warum sollte eine Funktion wegfallen wenn der Knopf dazu fehlt. Dir ist klar das ein Knopf bzw. Betätigungsorgan was wahrscheinlich aus Platzmangel bzw. Designentscheidung beim mini ITX fehlt eigentlich analog ist und keine tatsächliche Funktion hat oder ? Das Board hat nen Clear Cmos am Rear IO(Amazing), da wird man nicht das BIOS Flashen gestrichen haben.
Weil die Funktion eben nur mittels Taste funktioniert. Der Sinn dahinter ist ja, dass man keine CPU usw zum Booten braucht und dennoch das Bios neu einspielen kann. Wie soll der Vorgang sonst eingeläutet werden? Die zugehörige USB-Buchse wurde bisher auch immer markiert, es geht nämlich nicht von einer beliebigen aus.
 

Infi88

Experte
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
849
Ort
Köln
Beim Z490I Unify eben nicht.
Doch auch da.

Weil die Funktion eben nur mittels Taste funktioniert. Der Sinn dahinter ist ja, dass man keine CPU usw zum Booten braucht und dennoch das Bios neu einspielen kann. Wie soll der Vorgang sonst eingeläutet werden? Die zugehörige USB-Buchse wurde bisher auch immer markiert, es geht nämlich nicht von einer beliebigen aus.
Eine Flash Funktion oder Features sind nie gekoppelt an Knöpfe des Boards, Mainboards gehen auch an und aus wenn sie keinen Power Knopf direkt auf der Platine haben, interpretiert doch keine Logik in etwas wo keine ist.

Beim miniITX ist doch am Rear IO direkt der USB Anschluss mit Blitz(steht für Flash:sneaky:) erkennbar +ClearCmos Knopf auch noch, und auch noch grau umrandet, wie Black*sheep es schrieb, auch beim Z490I Unify.
Wie kann man dann ernsthaft meinen es wäre plausibel sich zu fragen ob evlt. die BIOS Flash Option gestrichen wurde.
 

crazy-rocket

Experte
Mitglied seit
07.11.2005
Beiträge
1.128
Ort
Börnsen
Der Blitz am USB-C? Der steht für Thunderbolt.
PS. Beim großen Modell ist ja auch der FlashUSB grau umrandet und beschriftet. Dies ist beim Kleinen eben nicht der Fall. :coffee2:
 
Zuletzt bearbeitet:

Henn1

Enthusiast
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
3.659
Ort
Oldenburg
Doch auch da.

Eine Flash Funktion oder Features sind nie gekoppelt an Knöpfe des Boards, Mainboards gehen auch an und aus wenn sie keinen Power Knopf direkt auf der Platine haben, interpretiert doch keine Logik in etwas wo keine ist.

Beim miniITX ist doch am Rear IO direkt der USB Anschluss mit Blitz(steht für Flash:sneaky:) erkennbar +ClearCmos Knopf auch noch, und auch noch grau umrandet, wie Black*sheep es schrieb, auch beim Z490I Unify.
Wie kann man dann ernsthaft meinen es wäre plausibel sich zu fragen ob evlt. die BIOS Flash Option gestrichen wurde.
Ganz schön überheblich dafür, dass du scheinbar keine Ahnung hast. Wie crazy-rocket schreibt, steht der Blitz für TB3. Zudem könnte man Bios Flashback dann nur mit einem Typ-C Stick durchführen, was nun wirklich sehr ungewöhnlich wäre. Ist Bios Flashback vorhanden, dann ist die Buchse nicht nur umrandet, es steht auch dran. Wie eben beim Unify und viele anderen MSI Boards die schon durch meine Hände gegangen sind. Wie sollte das deiner Meinung denn ohne Taste funktionieren? Stick in die entsprechende Buchse und das Board erkennt automatisch, dass von diesem gelesen und kopiert werden soll?
 

Black*sheep

Neuling
Mitglied seit
08.05.2020
Beiträge
14
Hatte mir nur das ATX genauer angeschaut und das Mini nur halbherzig. Ohne Button auch kein flash ohne cpu...
Warum das kleine das nicht hat ist mir ein Rätsel. Platz ist auf der Platine ja noch 😒
 

Infi88

Experte
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
849
Ort
Köln
Ganz schön überheblich dafür, dass du scheinbar keine Ahnung hast. Wie crazy-rocket schreibt, steht der Blitz für TB3. Zudem könnte man Bios Flashback dann nur mit einem Typ-C Stick durchführen, was nun wirklich sehr ungewöhnlich wäre. Ist Bios Flashback vorhanden, dann ist die Buchse nicht nur umrandet, es steht auch dran. Wie eben beim Unify und viele anderen MSI Boards die schon durch meine Hände gegangen sind. Wie sollte das deiner Meinung denn ohne Taste funktionieren? Stick in die entsprechende Buchse und das Board erkennt automatisch, dass von diesem gelesen und kopiert werden soll?
Deiner reichhaltigen Erfahrung nach hatten den wie viele kein BIOS Flash ?
Weil Funktionen nicht an Tasten gebunden sind, wie du wohl immer noch nicht erkannt hast. Wie du den Vorgang initialisierst entnimmt du dem Handbuch (PDF, digital), ähnlich wie man detailierte Specs nachschlägt anstatt Non-Sens zu verbreiten.

Ich denke aber auch das man sämtliche LEDs extra vom Board genommen hat um dann beim High-End Board Funktionen die man teils selbst entwickelt bzw. in den Markt gebracht hat zu streichen, weil kein Knopf = keine Funktion. Quasi wie; Keine Hände Keine Kekse :ROFLMAO:.
 

Black*sheep

Neuling
Mitglied seit
08.05.2020
Beiträge
14
Deiner reichhaltigen Erfahrung nach hatten den wie viele kein BIOS Flash ?
Weil Funktionen nicht an Tasten gebunden sind, wie du wohl immer noch nicht erkannt hast. Wie du den Vorgang initialisierst entnimmt du dem Handbuch (PDF, digital), ähnlich wie man detailierte Specs nachschlägt anstatt Non-Sens zu verbreiten.

Ich denke aber auch das man sämtliche LEDs extra vom Board genommen hat um dann beim High-End Board Funktionen die man teils selbst entwickelt bzw. in den Markt gebracht hat zu streichen, weil kein Knopf = keine Funktion. Quasi wie; Keine Hände Keine Kekse :ROFLMAO:.
Ich glaube ihr redet aneinander vorbei. Flashen lässt sich jedes bios via usb in der heutigen zeit. Nur brauch man gewisse Funktion, die an Hardware gekoppelt ist, für ein flash ohne CPU im Sockel.
 

Infi88

Experte
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
849
Ort
Köln
Um ehrlich zu sein weis ich nicht wo von er redet, weil das mit dem USB einstecken ja tatsächlich so passiert bei einigen Boardpartnern und sie sogar bei fehlendem oder korruptem BIOS aus dem Internet ziehen :fresse: .
Aber selbst dafür bräuchte man doch nicht zwingend einen Knopf auf der Platine selber. Was so ein Board macht ohne oder mit korruptem BIOS kann ich nicht sagen, aber die Funktion BIOS FLASH wird an Board sein und fehlt nicht weil ein Schalter keinen Platz mehr auf der Platine findet darum ging es doch.
 

Black*sheep

Neuling
Mitglied seit
08.05.2020
Beiträge
14
Um ehrlich zu sein weis ich nicht wo von er redet, weil das mit dem USB einstecken ja tatsächlich so passiert bei einigen Boardpartnern und sie sogar bei fehlendem oder korruptem BIOS aus dem Internet ziehen :fresse: .
Aber selbst dafür bräuchte man doch nicht zwingend einen Knopf auf der Platine selber. Was so ein Board macht ohne oder mit korruptem BIOS kann ich nicht sagen, aber die Funktion BIOS FLASH wird an Board sein und fehlt nicht weil ein Schalter keinen Platz mehr auf der Platine findet darum ging es doch.
Richtig.
Nur brauch man leider entweder, ein alten cpu oder, ein ausgewiesenen usb bios flash um es ohne cpu zu machen. Wenn man von einem ryzen 1600 zum 3600 z.B Upgraded. und die Funktion hab ich noch nie ohne zugehöriger taste gesehen.
Ich lasse mich gerne eines besseren belehren wenn es auch ohne geht
 

Gamer1969

Semiprofi
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
711
Zum flashen eines normalen BIOS braucht man normaler weise IMMER auch eine Ausgabe über Bildschirm. Da man sonnst ja nicht sieht was man anklicken soll.
Ist das BIOS aber so zerschossen oder aber man hat nicht die richtige CPU parat kommt das BIOS Flashback zum Zuge. Hier ist es egal ob Bildschirm oder nicht, es funktioniert.

Vorausgesetzt man hat einen 2 PC oder Kollegen wo man schnell ein passendes BIOS runterladen kann.

So viel ich bis jetzt gesehen habe MUSS man zum BIOS Flashback die BIOS Datei immer umbenennen, jedenfalls bei MSI, da diese sonst nicht erkannt wird.
Mit normalen flashen ist es auch bei den meisten Herstellern fast nicht möglich einfach ein älteres BIOS zu flashen. Dazu braucht man dann ein Programm und einen Bildschirm.

Mit BIOS Flashback ist das einfach möglich, ob der vollständig aufgebaut ist oder nur NT und MB vorhanden sind.

Das größte Problem was einige dabei haben, es werden nicht alle USB Sticks erkannt, auch wenn vorher FAT32 formatiert wurde und die Datei entsprechend umbenannt wurde. Ein anderer Stick hat dann meistens funktioniert.
Ich selber habe schon bei mir für verschiedene Tests das BIOS hin und her geflasht, der PC geht immer noch.

Es gibt 5 X 570 Boards mit internen Flashback Buttom, 4 Gigabyte und ein ASUS, bei denen aber die USB Anschlüsse entsprechend gekennzeichnet sind.

Mit externen BIOS Fashback gibt es 33 Boards.

BIOS Flashback oder nicht.png
 

Henn1

Enthusiast
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
3.659
Ort
Oldenburg
Warum sollte eine Funktion wegfallen wenn der Knopf dazu fehlt. Dir ist klar das ein Knopf bzw. Betätigungsorgan was wahrscheinlich aus Platzmangel bzw. Designentscheidung beim mini ITX fehlt eigentlich analog ist und keine tatsächliche Funktion hat oder ? Das Board hat nen Clear Cmos am Rear IO(Amazing), da wird man nicht das BIOS Flashen gestrichen haben.
Deiner reichhaltigen Erfahrung nach hatten den wie viele kein BIOS Flash ?
Weil Funktionen nicht an Tasten gebunden sind, wie du wohl immer noch nicht erkannt hast. Wie du den Vorgang initialisierst entnimmt du dem Handbuch (PDF, digital), ähnlich wie man detailierte Specs nachschlägt anstatt Non-Sens zu verbreiten.

Ich denke aber auch das man sämtliche LEDs extra vom Board genommen hat um dann beim High-End Board Funktionen die man teils selbst entwickelt bzw. in den Markt gebracht hat zu streichen, weil kein Knopf = keine Funktion. Quasi wie; Keine Hände Keine Kekse :ROFLMAO:.
Um ehrlich zu sein weis ich nicht wo von er redet, weil das mit dem USB einstecken ja tatsächlich so passiert bei einigen Boardpartnern und sie sogar bei fehlendem oder korruptem BIOS aus dem Internet ziehen :fresse: .
Aber selbst dafür bräuchte man doch nicht zwingend einen Knopf auf der Platine selber. Was so ein Board macht ohne oder mit korruptem BIOS kann ich nicht sagen, aber die Funktion BIOS FLASH wird an Board sein und fehlt nicht weil ein Schalter keinen Platz mehr auf der Platine findet darum ging es doch.

Lies dir einfach nochmal in Ruhe beim Hersteller durch, was Bios Flashback+ ist. Natürlich spreche ich davon und nicht von M-Flash. Falls du nicht lesen kannst, MSI hat dazu sogar ein Video gemacht:

Mein erstes MSI Board mit der Funktion war das Z270 Gaming M5, danach folgten noch einige damit. Ich mache mir mal die Mühe diese aufzulisten:
  • X370 XPower Gaming Titanium
  • B450M Mortar
  • B450 Tomahawk Max
  • X470 Gaming M7 AC
  • X570 ACE
  • X570 Gaming Edge WiFi
  • X299 Gaming M7 ACK
  • X299 XPower Gaming
  • X399 SLI Plus
  • X399 Gaming Pro Carbon
Bis auf das Mortar und Tomahawk eigentlich alles etwas bessere Modelle.

Nicht vorhanden war das Feature auf folgenden Boards:
  • B350I PRO AC
  • B350 Tomahawk
  • B450I Gaming Plus AC
  • Z390 Gaming Pro Carbon
  • Z390-A Pro
  • Z370 PC PRO
  • Z370 Gaming Plus
  • Z370 Tomahawk
  • B360 Gaming Pro Carbon
Wie man sieht, ist Bios Flashback+ nicht nur auf Premium-Boards zu finden, aber wird teilweise auch fast schon willkürlich verbaut oder eben nicht. Dass man das bei den Gaming Pro Carbon bspw. nicht zum Standard gemacht hatte, will mir nicht recht in den Kopf gehen.
 

Infi88

Experte
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
849
Ort
Köln
Zum flashen eines normalen BIOS braucht man normaler weise IMMER auch eine Ausgabe über Bildschirm. Da man sonnst ja nicht sieht was man anklicken soll.
Ist das BIOS aber so zerschossen oder aber man hat nicht die richtige CPU parat kommt das BIOS Flashback zum Zuge. Hier ist es egal ob Bildschirm oder nicht, es funktioniert.

Vorausgesetzt man hat einen 2 PC oder Kollegen wo man schnell ein passendes BIOS runterladen kann.

So viel ich bis jetzt gesehen habe MUSS man zum BIOS Flashback die BIOS Datei immer umbenennen, jedenfalls bei MSI, da diese sonst nicht erkannt wird.
Mit normalen flashen ist es auch bei den meisten Herstellern fast nicht möglich einfach ein älteres BIOS zu flashen. Dazu braucht man dann ein Programm und einen Bildschirm.

Mit BIOS Flashback ist das einfach möglich, ob der vollständig aufgebaut ist oder nur NT und MB vorhanden sind.

Das größte Problem was einige dabei haben, es werden nicht alle USB Sticks erkannt, auch wenn vorher FAT32 formatiert wurde und die Datei entsprechend umbenannt wurde. Ein anderer Stick hat dann meistens funktioniert.
Ich selber habe schon bei mir für verschiedene Tests das BIOS hin und her geflasht, der PC geht immer noch.

Es gibt 5 X 570 Boards mit internen Flashback Buttom, 4 Gigabyte und ein ASUS, bei denen aber die USB Anschlüsse entsprechend gekennzeichnet sind.

Mit externen BIOS Fashback gibt es 33 Boards.

Anhang anzeigen 505285
Ich kenn die Prozedur, wobei ich zugeben muss das mit dem Blitz war ne geniale Pointe :sneaky:, ich danke dir trotzdem für die ehrliche Mühe. Rear IO = Platine muss man wissen und M-Flash = USB-BIOS-Flash. Die graue Umrandung wirkt mir allerdings sehr verdächtig, im PDF Handbuch wird dann wohl stehen was drin ist, Deal ?
 

Henn1

Enthusiast
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
3.659
Ort
Oldenburg
Rear IO = Platine muss man wissen und M-Flash = USB-BIOS-Flash. Die graue Umrandung wirkt mir allerdings sehr verdächtig, im PDF Handbuch wird dann wohl stehen was drin ist, Deal ?
"Rear IO = Platine muss man wissen und M-Flash = USB-BIOS-Flash." Was soll denn das bedeuten? Wird ja immer wirrer, was du von dir gibst. :d Deine Selbstsicherheit scheint ja auch flöten gegangen zu sein, wenn du nun doch erstmal abwarten willst, was MSI selbst dazu schreibt. Der Rahmen um die TB3 Buchse hat zu 100% nichts mit Flashback+ zu tun. Würde es gerne aus erster Hand direkt bestätigen, ich habe aber leider nur das Z490 ACE hier.
 

Infi88

Experte
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
849
Ort
Köln
Schon klar das du eigentlich nichts beitragen kannst. Nebenbei hab ich nie behauptet das es fehlt oder drauf ist, nur das kein physischer Knopf drauf sein muss um den Vorgang zu initiieren bzw. das es theoretisch auch anders lösbar wäre, was bist du bitte für ein lächerlicher Clown.
 

Henn1

Enthusiast
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
3.659
Ort
Oldenburg
[... ] Was so ein Board macht ohne oder mit korruptem BIOS kann ich nicht sagen, aber die Funktion BIOS FLASH wird an Board sein und fehlt nicht weil ein Schalter keinen Platz mehr auf der Platine findet darum ging es doch.
Ach ja? Kann mich nur wiederholen: wenn man keine Ahnung hat, sollte man sich einfach nicht so weit aus dem Fenster lehnen...
 

Copiegeil

Enthusiast
Mitglied seit
14.09.2006
Beiträge
2.292
Ort
Raubling
Das Board ist wieder mal für mich unbrauchbar. Es fehlen mir einfach USB Steckplätze auf der Rückseite. Ein ITX Board wird meist in ein ITX Gehäuse gebaut, und da ist kein Platz für zusätzliche Slotblenden, ganz abgesehen vom Kabelsalat, der dabei entsteht. Und für die Front sehen diese Gehäuse meist auch nur 2 USB Anschlüsse vor. Statt dessen wird der Platz auf der Rückseite mit blöden Lochmuster verbraucht, wie schlau.
 
Oben Unten