Aktuelles

ASUS X99-E WS mit 64 PCI-Express-3.0-Lanes im Test

FM4E

Redakteur Golf-Fahrer
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.009
Ort
Niedersachsen
<p><img style="margin: 10px; float: left;" alt="IMG 4 logo" src="/images/stories/newsbilder/mniedersteberg/Artikel_2015/ASUS_X99_E_WS/IMG_4_logo.jpg" height="100" width="100" /><strong>Dass die Haswell-E-Plattform je nach CPU-, Arbeitsspeicher- und Mainboardwahl richtig ins Geld gehen kann, ist weitestgehend bekannt. Mancher Interessent setzt allerdings absichtlich auf die höhere Preisklasse, und entsprechend muss in diesem Fall auch ein entsprechender Unterbau her. Ein sehr gutes Mainboard dürfte dann das X99-E WS von ASUS sein, das anhand der Bezeichnung vornehmlich für das Workstation-Segment gedacht ist und laut dem Datenblatt einiges auf dem Kasten hat. Grund genug, dass wir diesen Boliden einmal genau unter die Lupe nehmen.</strong></p>
<p>Speziell für Anwender, die nicht auf...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/mainboards/33768-asus-x99-e-ws-im-test.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

amdcpu3200

Auf Wunsch des Users entfernt
Mitglied seit
30.03.2011
Beiträge
1.338
Ort
HSK / Hochsauerlandkreis
Nun ja und wer kauft sie die Platine freiwillig bei den Problemen die Asus zur Zeit hat. Komisch das das nicht auch mal getestet oder erwähnt wird.
 
H

HW-Mann

Guest
mich würde mal interessieren ob das brett in sachen sound und mikrofon genauso mies ist, wie es alle anderen aktuellen asus bretter sind.

klar, für tripple-sli / cf ein nettes teil, aber solange sich die cpus dermaßen mies übertaktetn lassen, kann man sich die kohle auch sparen. =/

da waren die ivys aufm 1155er echt oc-freudiger, sodass sich ein high-end-brett auch echt gelohnt hat.
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
36.124
Ort
SN
Top Test, THX dafür :wink:

Nun ja und wer kauft sie die Platine freiwillig bei den Problemen die Asus zur Zeit hat. Komisch das das nicht auch mal getestet oder erwähnt wird.

Was meinst du im speziellen? Gibts dazu Lesestoff?
Das WS steht auf meiner favorit Liste so ziemlich mit massivem Abstand an erster Stelle... Denn es scheint mir eins der wenigen Boards für S2011-3 zu sein, welches A) eine brauchbare PCIe Slotaufteilung liefern können und B) welches Dual GBit LAN bietet. Beidest ist für mich zwingendes muss.
 

Woozy

Lesertest-Fluraufsicht
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
8.016
Ort
127.0.0.1
@HW-Mann Dafür gibts USB-Headsets.. Weitaus mehr vorteile als diese alten Analog-Dinger :fresse:
 

amdcpu3200

Auf Wunsch des Users entfernt
Mitglied seit
30.03.2011
Beiträge
1.338
Ort
HSK / Hochsauerlandkreis
fdsonne, na dann mach dich doch mal schlau hier im forum und schau etwas genauer hin mit asus und sockel 2011-3, zu fast 80% haben die Leute probleme mit den Brettern, egal welcher Typ.
 

Satan

Enthusiast
Mitglied seit
03.06.2003
Beiträge
1.170
Ort
Nürnberg
Aha da wird mal wieder mit einer Autobahn mit 32 Spuren in jede Richtung geworben.... das ist ja toll, nur was bringt es, wenn die Zufahrt nach wie vor eine einspurige Landstraße ist?

So ein Board mag nette Einsatzzwecke haben, etwa mehrere Raid-Controller, hier könnten sich diese Switches sogar bezahlt machen, da die Lastverteilung unterschiedlich ist, bei SLI, wo auf alle Grafikkarten ca. gleich viel Last kommt, bringt das so ziemlich genau gar nichts.

Wer jetzt einwendet, dass der Unterschied zwischen nativem x16 und nativem x8 ggf. nur mess- aber nicht merkbar ist, da mag ja sogar recht haben, wenn dem aber so sein sollte, dann kann man auch auf die PEX-Chips verzichten, eine Fehlerquelle weniger und mit Sicherheit auch noch günstiger.
 

BenGun_

Enthusiast
Mitglied seit
24.01.2005
Beiträge
2.887
@HW-Mann Dafür gibts USB-Headsets.. Weitaus mehr vorteile als diese alten Analog-Dinger :fresse:

Auf mein Beyerdynamic DT700 Pro möchte ich nicht verzichten.
USB gibts nur irgendwelche Bling Bling Dinger.

fdsonne, na dann mach dich doch mal schlau hier im forum und schau etwas genauer hin mit asus und sockel 2011-3, zu fast 80% haben die Leute probleme mit den Brettern, egal welcher Typ.

Nenn doch mal was, einfach nur sagen die haben Probleme kann jeder.
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
36.124
Ort
SN
fdsonne, na dann mach dich doch mal schlau hier im forum und schau etwas genauer hin mit asus und sockel 2011-3, zu fast 80% haben die Leute probleme mit den Brettern, egal welcher Typ.

??
Wenn ich hier permanent darüber stolpern würde, würde ich bestimmt nicht danach fragen... Denn ganz im Gegenteil habe ich schon einen X99 based PC gebaut und der rennt genau so wie er soll. Ohne Mucken, ohne Probleme und mit einem Asus Board (auch wenn es das X99-A ist) :rolleyes:

Wer jetzt einwendet, dass der Unterschied zwischen nativem x16 und nativem x8 ggf. nur mess- aber nicht merkbar ist, da mag ja sogar recht haben, wenn dem aber so sein sollte, dann kann man auch auf die PEX-Chips verzichten, eine Fehlerquelle weniger und mit Sicherheit auch noch günstiger.

Neja gerade die Switches machen das Board aber zu was besonderem, denn du bist völlig frei in der Wahl deiner Komponenten... Wenn ich das richtig sehe haben viele der anderen X99 Boards bspw. das Problem, dass es volle 16x/16x Anbindung für Dual GPU Betrieb nur im ersten und dritten Slot gibt. -> was für Lukü total kappes ist. Das Asus X99-A ist da bspw. noch eine Ausnahme, da es dort Slot 1 + 4 ist...
Mit dem WS bist du flexibel. Steck wo du willst und es kommt die Performance an, die du willst.

Das diese Switches nicht aus 16x bei zwei Slots den doppelten Durchsatz durchpressen können, sollte für jedermann ersichtlich sein... Der Vorteil der wahlfreien Verteilung ist aber eben gerade das, was das Board auszeichnet ;)

In meinem Fall bspw. Dual GPU mit jeweils DualSlot. Raidcontrollerkarte mit 8x und ne PCIe Soundkarte mit 1x. Steck das mal auf anderen Boards ;) Entweder du betreibst die GPUs im Sandwitch oder musst auf Lanes verzichten... Und wenn ich Spiele werde ich kaum riesige Datenmengen über den Raidcontroller übertragen, dass der PCIe Switch dann bspw. die Bandbreite den GPUs bereit stellt ist somit eher von Vorteil als von Nachteil ;) Und wenn ich Daten schubste, dann kann sich die GPU am gleichen PCIe Switch eben keine große Bandbreite genehmigen. Und das macht sie auch nicht ;) Von daher eigentlich die perfekte Lösung für maximale Flexibilität bei "wenigen" Lanes der CPU.
 

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
9.760
Ort
Exil
Hä? Generelle Probleme bei Asus? Hab ich auch noch überhaupt nichts von mitbekommen, X99 Deluxe rennt hier wunderbar.
 

Spawn182

Enthusiast
Mitglied seit
25.10.2006
Beiträge
502
Ort
Berlin
Erstmal zum Artikel, auf Seite 4 schreibt ihr...

Im Lieferumfang befinden sich zudem drei Thermal-Sensor-Kabel, die auf dem PCB an die entsprechenden Anschlüsse angeklemmt werden können.

..wobei ihr diese auf Seite 1 unter Zubehör nicht auflistet und auch ich diese nicht in meiner Box hatte. Was stimmt denn nun?

Nun ja und wer kauft sie die Platine freiwillig bei den Problemen die Asus zur Zeit hat. Komisch das das nicht auch mal getestet oder erwähnt wird.

Was meinst du denn damit genau? Ich betreibe dieses Board seit einem Monat und mir ist noch nichts wirklich Negatives aufgefallen. ASUS schiebt ja auch recht schnell BIOS Revision nach und mein 5930K läuft ohne große Mühe auf 4,4GHz und wenn ich mich mal ran setzte bekomme ich die 4,5 und 4,6 auch noch stabil. Mehr habe ich von der CPU auch nicht erwartet. Ich nutze das Board aber im Alltag zum Arbeiten und Spielen, bin damit wohl recht einsam, die Meisten nutzen ihre Boards nur zum „Benchmarken“ unter Flüssig Stickstoff denke ich ;)

Ich nutzte die Maschine hauptsächlich zum Rendern und da ist Stabilität ein Muss und bis jetzt wurde ich auf dieser Schiene nicht enttäuscht.

Aha da wird mal wieder mit einer Autobahn mit 32 Spuren in jede Richtung geworben.... das ist ja toll, nur was bringt es, wenn die Zufahrt nach wie vor eine einspurige Landstraße ist?

Hier gebe ich dir zum Teil Recht. Ich habe aber den Vorteil, dass ich eben bei zwei Grafikkarten plus einem Raid Controller nicht verpflichtet bin genau die Slots zu nutzten, die mir das klassische Bordlayout ohne Switch vorgibt. Und es ja eben, z.B. beim GPU Rendern die Situation gibt mehrere Karten nicht per SLI zu betreiben (z.B. 1xDisplay/2xGPU Rendern). Wobei mich bei dem Diagramm eines wundert, viele andere X99 Boards sind bei 40 Lanes mit 16/16/8 angebunden, warum geht da ASUS den Weg beim WS über nur 32 Lanes? <- vermutlich eine einfachere Verdrahtung der Schaltung aber dennoch schade?

Fazit, ich bin mit dem X99-E WS zu 100% zufrieden. Hatte zuvor das RIVE im Einsatz und das hatte gefühlt am Anfang mehr Probleme bereitet.

Einen Kritikpunkt habe ich, bei der älteren Ai Suite konnte man nur den FanExpert installieren, jetzt muss man gleich den ganzen anderen Kram auch im System haben. Da ich das ganze Overclocking im BIOS einstelle, brauche ich es schlicht unter Windows nicht und es drängt sich eher der Gedanke auf, dass sich die Software ungewollt in meine Settings einmischt. Während das FanExpert Tool echt gute Dienste mit manuell definierten Kurven liefert und sollte mal ein Lüfter falsch erkannt werden, kann man die XML Datei händisch umschreiben :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bzzz

Enthusiast
Mitglied seit
13.06.2006
Beiträge
3.527
Ort
Würzburg
und B) welches Dual GBit LAN bietet. Beidest ist für mich zwingendes muss.

Gehts denn so eng zu? Ne EXPI9301CT (Singleslot + Low Profile) kostet keine 25€, damit wär der zweite LAN-Port nachgerüstet. Der erste ist ja auch in den allermeisten Fällen ein Intel-Chip, is nicht so wie bei AMD-Brettern, wo man quasi immer ein Realtekteil vorgesetzt bekommt.
Noch mehr Ports nötig? Die E1G42ETBLK mit 2x kostet immerhin 120€, und die Vierportkarten kosten etwa soviel wie ne 10GBe-Karte. Bei letzteren werden ein paar Supermicro-Boards plötzlich sehr interessant...
 

MysteriousNap

Enthusiast
Mitglied seit
17.10.2012
Beiträge
10.929
Das stand mal bei mir auch sehr weit oben. Und dann hatte ich die Tage kontakt mit dem ASUS Support. Nö, vorher jag ich mir selber eine Kugel durchs Hirn. Das ist weniger stressig und deutlich angenehmer....
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.189
Ort
Nehr'esham
Bin mir auch nicht ganz sicher, was für Probleme das sein sollen. Gerade ASUS hat bisher einen guten Job mit den X99 Modellen gemacht, z.B. bei der Arbeit am BIOS. So können die ASUS X99 Modelle inzwischen sogar DDR4-3000/3200 im 1,00er Strap nutzen. Davon können die Besitzer von Modellen manch anderer Hersteller bisher nur träumen (nach meinem letzten Wissensstand).
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
36.124
Ort
SN
Was mich stark interessieren würde, welche Kühlkörper sind zum WS denn problemfrei kompatibel?
Der Noctua NH-D15 scheint nicht zu passen -> zu fett für eine Karte im ersten Slot.
Der D14 scheint gerade so zu passen, aber man muss wohl die Lüfterhalteklammern isolieren, da diese ggf. auf der Grafikkartenrückseite aufliegen.
Der Dark Rock 3 Pro passt ebenso? Bin ich mir nicht ganz sicher...

Was gibts noch mit ordentlich Bumms für nen OCed 5960X unter Luft?

Wobei mich bei dem Diagramm eines wundert, viele andere X99 Boards sind bei 40 Lanes mit 16/16/8 angebunden, warum geht da ASUS den Weg beim WS über nur 32 Lanes? <- vermutlich eine einfachere Verdrahtung der Schaltung aber dennoch schade?

Wohl eher eine Frage der Kommunikationswege. Will ein Gerät am Switch 1 mit einem am Switch 2 reden, geht die Kommunikation den Weg außen rum über die CPU.
Hättest du nun einen Slot ausgegliedert, müsstest du den "uplink" der/des Switches bemühen um mit diesem Gerät kommunizieren zu können. Des weiteren kommt man noch hinzu, dass auch ein M.2 Slot mit verbaut ist. -> dieser ist mit 4x angebunden. Und wenn ich das richtig sehe, bleibt es auch bei 4x, egal welche PCIe Kombo steckt -> hier hätte dann wiederum bei Nutzung der letzten 8x Lanes der CPU für einen PCIe Slot jemanden teilen müssen ;)

Die Aufteilung ansich ist so schon nicht schlecht... Eventuell hätte man minimal mehr Performance rausgekitzelt, wenn der erste und vierte oder fünfte Slot am gleichen Switch geklemmt hätten. So würde MGPU mit zwei Karten nicht über die CPU laufen ;) Aber das wäre wohl meckern auf obersten Niveau.

Fazit, ich bin mit dem X99-E WS zu 100% zufrieden. Hatte zuvor das RIVE im Einsatz und das hatte gefühlt am Anfang mehr Probleme bereitet.

Welchen Kühler hast du verbaut?

Gehts denn so eng zu? Ne EXPI9301CT (Singleslot + Low Profile) kostet keine 25€, damit wär der zweite LAN-Port nachgerüstet. Der erste ist ja auch in den allermeisten Fällen ein Intel-Chip, is nicht so wie bei AMD-Brettern, wo man quasi immer ein Realtekteil vorgesetzt bekommt.

Ja, das ist ja mein Problem ;)
2x DualSlot GPUs + Soundkarte + Raidcontroller = 6 Slots in use...
Das heist,je nach Boardlayout nur ein einziger Slot Luft zum rangieren. Und ist das Boardlayout scheiße, dann hast du entweder Sandwichbetrieb der beiden GPUs oder es geht nicht so recht mit der Anbindung.
Klar, das Asus Brett frisst auch noch ne 1Gbit NIC mit 1-4 Ports. Selbst ne 10G Karte passt... Aber auch "nur" weil die Slotaufteilung hier äußerst flexibel ist.
Boards mit anderer Aufteilung oder anderer Anbindung haben da mehr Einschränkungen bis zu dem Punkt, das es nicht rein passt. Und fehlt die zweite NIC, dann wären 7 Slots notwendig. Mehr wie 7 ist halt nicht ;) Ne USB3 NIC will ich mir auch nicht geben...

Auch spiele ich mit dem Gedanken, ggf. noch ne dritte GPU nachzustecken... Hab noch ne 680 GTX rumfliegen. Seit ich drei Monitore nutze, werkelt die Main GPU nicht mehr im idle state... Und seit irgend einem Treiber frisst das SLI Gespann aktive Monitore nur noch an der primären GPU oder an einer nicht im SLI eingeklinkten GPU. Das war vor nicht allzu langer Zeit mal noch anders...
 

FM4E

Redakteur Golf-Fahrer
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.009
Ort
Niedersachsen
wobei ihr diese auf Seite 1 unter Zubehör nicht auflistet und auch ich diese nicht in meiner Box hatte. Was stimmt denn nun?

Die Zubehörangaben auf der ersten Seite stimmen. Ich habe es im Artikel bereits korrigiert. Danke für den Hinweis. ;)
 

amdcpu3200

Auf Wunsch des Users entfernt
Mitglied seit
30.03.2011
Beiträge
1.338
Ort
HSK / Hochsauerlandkreis
http://www.hardwareluxx.de/communit...well-e-sockel-2011-oc-laberthread-851887.html
Dort ist ersichtlich das die Asus Boards ab DDR4 1400 MHZ ( 2800 ) ziemliche Probleme haben. Lesen könnt Ihr ja alle selbst.

Und es gibt dann ab 2800 diverse Boothänger und Fehlercode's, wie bd,55 und wie sie alle genannt werden.
Einstellungen und manuell gesetzte Spannungen werden
nur zu ca. 80% fehlerfrei gesetzt vom Board /Bios.

Und genau da drüber berichtet keiner hier in diesem Forum.
Hauptsache dem Hersteller alles gut reden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spawn182

Enthusiast
Mitglied seit
25.10.2006
Beiträge
502
Ort
Berlin
Welchen Kühler hast du verbaut?

Ich bin auf H2O unterwegs (AC Delrin + MO-RA3 420 Pro passiv betrieben), kann aber die oben genannten Bedenken bezüglich der beiden Noctua bestätigen. Hatte diese auf dem RIVE verbaut und genau diese Probleme und ich denke an den Massen/Layout hat sich nichts im Vergleich zum WS geändert (steht glaube ich auch so auf der Noctua Seite).
 

timosu1985

Enthusiast
Mitglied seit
03.09.2008
Beiträge
3.529
Ort
Worms
kann ich nur bestätigen.. hab 2 sys auf 2011-3 da stehen und machen beide probleme bezüglich speicher xmp profile rennen net rund oder werden nicht angenommen... das deluxe ist mit einem 5960x beflanzt und das asrock x99m killer mit einem 5930k. boot freezer gibt es ne menge... ab und zu bleibt es direkt beim bios screen hängen...oder auch mal direkt im bios :d ... dachte bau noch eins weil ich net sicher war ob es wirklich am brett liegt... asus x99 deluxe und nun ein asrock x99m killer das die gleichen probs zickt... glaub das hat was mit dem cpu strap zu tun was manche boards net so fressen will wie der speicherhersteller gerne hätte... das asrock rennt aktuell mit corsair 2800er nur sauber auf 2666mhz ... xmp profil rennt nicht stabil. mal bootet es mal nicht. beim asus x99 deluxe siehts ebenso aus.... 2800er gecheckt, 3000er g skill und 3300er g skill gecheckt... auch kann man noch dazu sagen das die intel sata controller vom chipset noch nicht wirklich mit allen SSD's zu 100% kompatibel sind... einige SSD's rennen einfach net und erhalten ne menge errors.. beste beispiel bei einer M100 oder M550 curcial oder einer Seagate 600 pro series ;) .... alles noch etwas buggy... hier wurd wohl dem anwender nen beta produkt verkauft... aber.... es hat sich seit september etwas gebessert....
ABER VON STABLE LAUFEN REDEN WIR HOCH NOCH LANGE NICHT!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
9.760
Ort
Exil
Und was genau hat das mit dem Speicher jetzt mit Asus zu tun? Sagst ja selber, dass du die selben Erfahrungen mit einem Asrock Board gemacht hast. Über 2666MHz kommt man mit dem 100er Strap nicht mehr hin und die CPUs/IMCs haben Schwierigkeiten 3000MHz zu packen, soweit ist völlig klar, das habe ich auch - aber dieses "Problem" ist eine Besonderheit die bei allen Boards der X99 Plattform auftritt, hier war die Rede von Asus-spezifischen Fehlern :hmm: Das klang so, als ginge es um echte Probleme innerhalb der Spezifikation... aber wenn euer ganzer Punkt ist, dass ihr den Speicher beim Übertakten nicht mit jeder CPU auf 3000MHz+ bekommt... :fresse:

Bei mir rennt 2666MHz völlig sauber, Timings gebe ich seit 1998 manuell ein. MX100 und M550 laufen auch, mir ist nur ein Problem mit Sandforce Controllern bekannt, aber auch das ist keine Baustelle von Asus...
 
Zuletzt bearbeitet:

RediMischa

Enthusiast
Mitglied seit
08.06.2008
Beiträge
2.669
Ort
Vorarlberg
??
Neja gerade die Switches machen das Board aber zu was besonderem, denn du bist völlig frei in der Wahl deiner Komponenten... Wenn ich das richtig sehe haben viele der anderen X99 Boards bspw. das Problem, dass es volle 16x/16x Anbindung für Dual GPU Betrieb nur im ersten und dritten Slot gibt. -> was für Lukü total kappes ist. Das Asus X99-A ist da bspw. noch eine Ausnahme, da es dort Slot 1 + 4 ist...
Mit dem WS bist du flexibel. Steck wo du willst und es kommt die Performance an, die du willst...
In meinem Fall bspw. Dual GPU mit jeweils DualSlot. Raidcontrollerkarte mit 8x und ne PCIe Soundkarte mit 1x. Steck das mal auf anderen Boards ;) Entweder du betreibst die GPUs im Sandwitch oder musst auf Lanes verzichten... Und wenn ich Spiele werde ich kaum riesige Datenmengen über den Raidcontroller übertragen, dass der PCIe Switch dann bspw. die Bandbreite den GPUs bereit stellt ist somit eher von Vorteil als von Nachteil ;) Und wenn ich Daten schubste, dann kann sich die GPU am gleichen PCIe Switch eben keine große Bandbreite genehmigen. Und das macht sie auch nicht ;) Von daher eigentlich die perfekte Lösung für maximale Flexibilität bei "wenigen" Lanes der CPU.

Beim WS funktioniert einfaches SLI leider nur mit Slot1 und Slot3. Steht so im Handbuch und in einem englischsprachigen Forum hab ich auch schon gelesen, dass sich bei Verwendung von nicht genau dieser beiden Slots das SLI nicht aktivieren lässt.
Für SLI mit Luftkühlung nicht wirklich sinnvoll, vor allem bei Triple-Slot Grafikkarten.
Mich stört es nicht sonderlich, da WaKü.

Edit:
Laut der Abbildung auf der HP würde SLI nur mit Slot1 und Slot5 funktionieren(bei mir läuft es aktuell mit Slot1 und Slot3) :hmm:



Ziemlich eigenartig...vllt. teste ich das mal wenn ich Lust/Zeit habe...
 
Zuletzt bearbeitet:

BenGun_

Enthusiast
Mitglied seit
24.01.2005
Beiträge
2.887
Hat Intel nicht nur 2133 verifiziert?
Auf meinem MSI X99S Sli Plus läuft 2400 Crucial per XMP ohne Probleme.
Die Plattform rennt seit dem Zusammenbau ohne Abstürze oder sonstige Fehler.
 

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
9.760
Ort
Exil
Jo, spezifiziert sind 2133MHz.
 

timosu1985

Enthusiast
Mitglied seit
03.09.2008
Beiträge
3.529
Ort
Worms
Warum verkauft man Speicher mit 2800 oder mehr und macht ein fettes Logo drauf wo steht... XMP 2.0 Intel Certified... Wie gesagt bis 2666mhz Rennen die Speicher aber alles was drüber ist macht probs! Zumindest ist da nix stable
 

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
9.760
Ort
Exil
Ja weil man übertakten kann? Was nicht heißt, dass immer beliebiger Takt läuft... welchen Strap hast du denn drin? Normal sollte es so sein, dass das XMP Profil automatisch auf 125 hochschaltet, aber bei den ollen Profilen weiß man ja nie.

Manche Leute hier müssen erst mal den Unterschied zwischen MHz und Bezeichnung verstehen LOL.
Wen willst du hier veralbern? :hmm:
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
36.124
Ort
SN
Beim WS funktioniert einfaches SLI leider nur mit Slot1 und Slot3. Steht so im Handbuch und in einem englischsprachigen Forum hab ich auch schon gelesen, dass sich bei Verwendung von nicht genau dieser beiden Slots das SLI nicht aktivieren lässt.
Zumindest liegt ne elend lange SLI Bridge für Dual Karten Betrieb bei!?
Würde mich wundern, wenn das nicht läuft...

Bis jetzt hatte ich darüber nur von einigen anderen Boards gehört... Wenn das allerdings so wäre, wäre das mal echt für den PoPo.
Verdammte hacke, warum muss der Mist immer so unnötig verkompliziert werden :(


@FM4E
du hast nicht zufällig zwei zusammen SLI fähige NV GPUs rumfliegen um das mal kurz zu verifizieren?
 

Spawn182

Enthusiast
Mitglied seit
25.10.2006
Beiträge
502
Ort
Berlin
Wie bereits geschrieben, mein Board/System läuft stabil, auch mit SSDs/RAID/OC und XMP :) Man sollte also nicht immer gleich alles Negative verallgemeinern. Denke die meisten Probleme die ich mitbekomme sind eher X99 Plattform spezifisch und nicht an ASUS gebunden und Januar 2015 zu bemängeln, dass etwas vor 5 Monaten nicht ging (was längst gefixt wurde) und deshalb auch heute noch die Fahne für Mängel hoch zuhalten ist Schwarzmalerei ;)

Zum Thema RAM, jeder Hersteller bietet eine QVL (Qualified Vendors List) und wenn da Hardware nicht drauf steht (z.B. 3300er) dann ist halt auch nicht garantiert das sie läuft. Gebe aber zu, dass ich diesmal auch zum ersten mal auf RAM von der QVL aufgrund von zuvor gelesenen Erfahrungen mit Instabilität zurückgegriffen habe. Fahre auch nur 32GB 2400er, bin also nicht in Extrembereichen unterwegs.

Grundsätzlich lese ich neuerdings "übertakte doch dein System und wenn deine Apps/Spiele nicht abstürzen, dann ist doch alles OK". Kein Wunder, dass dann immer mehr Leute bemängeln, dass hier und da was nicht geht. Für mich ist ein stabiles OCing, wenn das System weiterhin genau so stabil läuft wie unter den Defaults. Soll heißen auch Prime kann ich mit allen möglichen Einstellungen starten etc pp. Letzteres ist eben auch meinem Job geschuldet, wenn ich über mehrere Stunden Volllast ein Bild rendere, dann muss die Kiste das eben auch ab können, da nutzen mir 20% OC nicht viel, wenn ich bei jedem 10ten Bild nen BSOD bekomme.
 
Zuletzt bearbeitet:

jolly91

Enthusiast
Mitglied seit
20.11.2009
Beiträge
2.956
Ort
Österreich
Mich hat bei allen X99 gestört das der erste Slot nicht weiter unten ist. Die befinden sich einfach zu nah am Ram Sockel. Und wen man Pech hat, geht sich ein Luftkühler gar nicht aus.

Ich betreibe einen i7-3820 mit einem Phantek´s PH-TC14PE auf einem ASUS Rampage IV Extreme und könnte keine Karte in den ersten Slot stecken, weil es zu eng werden könnte. Beim vorigen Prolimatech Genesis wäre das sowieso unvorstellbar gewesen, weil man die Karte nicht mal in die Nähe des ersten Slots bekommen hätte ohne mit dem Kühler zu kollidieren.

Ich habe mir viele X99 Bretter angeschaut, und die ASUS X99 Deluxe, Pro, S, A, etc... machen da einiges besser als das Rampage V Extreme oder das X99-E WS was auch ein traumhaftes Board ist, aber da könnte man mit Glück nur eine Soundkarte im ersten Slot betreiben.

Und die Probleme mit den X99 Boards betreffen meistens die jenigen, die mal weit an der Taktschraube drehen, aber man liest auch das es im Standardbetrieb Probleme geben kann.

X99 ist nun mal vom Server Segment und da wird´s weniger um Overclocking gehen. ^^

Was mich stark interessieren würde, welche Kühlkörper sind zum WS denn problemfrei kompatibel?
Der Noctua NH-D15 scheint nicht zu passen -> zu fett für eine Karte im ersten Slot.
Der D14 scheint gerade so zu passen, aber man muss wohl die Lüfterhalteklammern isolieren, da diese ggf. auf der Grafikkartenrückseite aufliegen.
Der Dark Rock 3 Pro passt ebenso? Bin ich mir nicht ganz sicher...

Was gibts noch mit ordentlich Bumms für nen OCed 5960X unter Luft?

8 Zylinder unter Luft können schwer zu kühlen sein. Wenn man rechnet 25W pro Kern wären es 200W die auch die Umgebung aufheizen, und irgendwann hat man eine Umgebungstemperatur im Gehäuse von 40°C und wen man dann die GPU noch miteinbezieht kommt man auf über 50°C, und dann wird´s eng mit der Frischluft.

Ich hatte den selben Gedanken, 5960X unter Luft auf moderaten 4Ghz, aber wen man realistisch bleibt, kann das eine enge Kiste werden.

Hier mal ein Link: i7-5960X mild overclocking
 
Zuletzt bearbeitet:

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.189
Ort
Nehr'esham
Normal sollte es so sein, dass das XMP Profil automatisch auf 125 hochschaltet, aber bei den ollen Profilen weiß man ja nie.
Das XMP gibt den Strap nicht vor. Das Board wählt den passenden Strap selbst. Intel hat keinen Multi über DDR4-2666 im 1.00x Strap vorgesehen (siehe X99 Übersicht). Deshalb ist DDR4-2800+ im 1.00x keine Selbstverständlichkeit. Wenn es dabei zu Problemen kommt, dann berücksichtigt bitte, dass die MB-Hersteller noch daran arbeiten, die Kompatibilität im allgemeinen und die Zuverlässigkeit der größeren Multis zu verbessern. Es ist eine noch sehr junge und zudem die erste DDR4 Plattform.

Erinnert sich noch wer an DDR3 auf den ersten Intel P35 Mainboards?

Wen willst du hier veralbern?
DDR4-2133 = 1066MHz. Es sind keine 2133MHz, sondern 2133 MT/s.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten