Aktuelles

Asus X299 Boards und Bios 3xxx Cold Boot Probleme ... gelöst

tim_s007

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2007
Beiträge
430
Ort
Essen
Hallo Gemeinde,
ich möchte auf diesen Weg mal Fragen wer auch Probleme mit den Asus Bios Versionen 3006 und höher hat (X299) ?
Ich habe mit dem Bios 2002 nie Probleme mit 3800 Ramtakt (XMP Profil 4000 und dann 3800 Takt ausgewählt mit 17 22 22 37 Timings). Bei wirklich allen 3er "Biossen" habe ich so ein massives Cold Boot Problem, daß der Rechner immer neu startet und danach Save Werte lädt (2133er Ramtakt). Wenn ich einmal drin bin in Windows 10 läuft auch der 3800 Takt dann aber ohne Probleme.
Ausserdem funktioniert auch nicht meine USB Tastatur am USB 3.0 Port (nebensächlich aber unter 2002 kein Problem).
Probiert habe ich schon unter DRAM Settings Fast Boot und Fast Cold Boot sowie das DRAM Training deaktiviert. Hilft aber nicht. Auch der Tip im Internet mit VCCSA auf 0.7 Volt (minimum) setzen hilft nicht. Man findet aber viele Posts im Asus Forum mit ähnlichen Cold Boot Problemen (alle bei Ram Taktraten ab 3200 und Biosversionen ab 3006).
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

tim_s007

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2007
Beiträge
430
Ort
Essen
Bin aktuell wieder auf dem 2002 BIOS und alles funktioniert wunderbar mit den 3800er Settings und keine Cold Boot Probleme.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Probiert habe ich diese Woche alles also Ergebnisse noch taufrisch.
 

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
31.098
Ort
Porzellanthron
Muss ich später mal bei mir testen, habe allerdings ein "Refresh" Board, das auf Cascade Lake X / Skylake-X Refresh ausgelegt ist. (Asus Strix X299-E II und ein Rampage Vi Extreme Encore)

Welchen Prozessor hast Du und welches Board ? Speicher-Module sind Single-Rank oder Dual-Rank ? Sind B-Dies ?
 

tim_s007

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2007
Beiträge
430
Ort
Essen
Asus X299 Deluxe mit HyperX Predator 4266CL19 (HX442C19PB3K2/16) 2 Kits und einen 10920x@4.7Ghz Allcore.

 

Anhänge

  • Snap13112020121555.png
    Snap13112020121555.png
    21,5 KB · Aufrufe: 30

ILoveTattoo

Experte
Mitglied seit
12.02.2015
Beiträge
1.420
Stell mal Trfc auf 600-725 und CLK Periode auf 14-18 . Bissel mehr VCCA und Input auf 1.98 Volt . Sowie die PCH ein kleinen tucken höher . Was ich dir sagen kann , ich habe lange nach einem Kit gesucht das 4000 Mhz ohne diese Kaltstartprobleme zusammen Arbeitet. Ich habe ein Apex Vi und zwei Kits Gskill Trident Z RGB Royal Silver . Seid dem ist das Problem weg .

Dramtrain auf Smart .
 

tim_s007

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2007
Beiträge
430
Ort
Essen
Die Begründung kann ich nicht nachvollziehen. Es ist nur ein Cold Boot Problem, wenn die Kiste einmal läuft sind auch 4000 mit dem 3er Bios möglich. In anderen Foren passiert das auch mit QVL Modulen und auch Samsung Die. Leider hat niemand so recht eine Ursache gefunden.
 

ILoveTattoo

Experte
Mitglied seit
12.02.2015
Beiträge
1.420
Die Begründung dafür sind die nicht auszulesen den MFC Werte und werden bei jedem Start neu geträint. Das sorgt wiederum dafür das die RTL durcheinander gewürfelt werden , und dann kommt es zum Problem des nichtstarten wenn die Kiste kalt ist
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Das ist genau die Begründung . Lese dich Mal in Sachen RAM Oc auf x299 Plattformen richtig ein . Glaub mir ich habe bestimmt 3 Monate und viel Ramkits und CPUs gebraucht das es läuft
 

tim_s007

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2007
Beiträge
430
Ort
Essen
So habe jetzt mal alkes getestet. Es ist ein Bios Bug. Ich komme mit 2002 ohne Probleme auf 4000 mit Cl17 und das stabil. Sobald ich auf 3006 3105 oder 3201 wechsel klappt der Cold Boot ab 3200 nicht mehr. Naja, haben ja bei den Changelogs geschrieben das die DRAm Stabilität verbessert wurde, heisst wohl schärfere Tests beim Bootinit. Also bleib ich auf 2002 und bin glücklich. Das alles passiert auch mi einemQvl Corsair Vengeance Set aus 4 Dimm Modulen.
P.S. Problem haben viele, siehe Rog forum oder google. Auch mit anderen x299 Asus Boards.
 

ILoveTattoo

Experte
Mitglied seit
12.02.2015
Beiträge
1.420
Ein Saubere Coldboot mit 4000 MHz RAM, ist von vielen Faktoren abhängig , RAM CPU Imc und schlussendlich das Board . Passt da irgendwas nicht , geht es halt nicht . Mit ner Kabylake CPU ist das nicht ganz so schlimm . Aber Quadchannel und dann 4000 MHz wird echt haarig . Und mit Hynix oder Microns wird es noch schwerer . Hätte ein Kit von Corsair . Dominator Platinum . Die wollten auch keine 4000. Auf dem Amd Brett von meinem Grossen booten die ganz locker 4000 mit CL 14 .
 
Zuletzt bearbeitet:

tim_s007

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2007
Beiträge
430
Ort
Essen
Und es geht doch... Bios 2002 und alles in Butter und kein Gehampel mit irgendwelchen Einstellungen...
 

xtremefunky

Experte
Mitglied seit
25.08.2013
Beiträge
1.609
Ort
93167
Also ich boote täglich 4200MHzC15. Rechner ist jeden Tag komplett stromlos. :wink:
 

tim_s007

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2007
Beiträge
430
Ort
Essen
... Und was soll mir das jetzt sagen 😳
 

ILoveTattoo

Experte
Mitglied seit
12.02.2015
Beiträge
1.420
Wie gesagt . Ich habe das 3105 auf meinem Apex und es geht . Kein Problem. Mit dem Letzten Bios gab es eher Probleme mit der Singelcoreleistung und NVME Anbindung . Steht auch irgendwo im ROG Forum .
 

tim_s007

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2007
Beiträge
430
Ort
Essen
Habe Antwort vom Asus Support. Soll auf 2202 bleiben, das nächste BIOS wäre dann Bug frei und sollte auch wieder mit meiner Config funktionieren. Schauen wir mal
 

tim_s007

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2007
Beiträge
430
Ort
Essen
So, heute das neue 3301 Bios installiert. Und was soll man sagen ? XMP 4000 Profil bootet sofort ohne Probleme und auch auch kein Cold Boot Problem mehr. Da hat Asus tatsächlich das Memory Training wie versprochen optimiert. Und man sieht auch das die ganze Diskussion über den Hersteller der Ram Module somit hinfällig ist.
Hoffen wir mal, das das nächste Bios auch noch funktioniert.
 

pacmaniac

Enthusiast
Mitglied seit
29.10.2010
Beiträge
1
Ort
Deutschland
Hat schon jemand das 3301 Bios mit updates (s.U.) ausm ROG forum versucht? Bin derzeit auf 3201 mit 4x Ripjaws F4-3600C16-8GVK die laufen derzeit bei 1,42v auf 4000Mhz CL16 sehr gut <39°c. Kaltstart Prrobleme hatte ich noch nie, mit keiner Bios Version.

Bios 3301:

CPUID: Skylake-X 50654 (79xx) - µCode: 6A08
CPUID: Cascade-Lake-X 50657 (109xx) - µCode: 3003

EFI IRST RAID for SATA: 17.8.3.4687
OROM IRST RAID for SATA: 17.8.3.4687
EFI IRSTe RAID for SATA: 7.5.0.1030
EFI Intel VROC with VMD: 7.5.0.1030
OROM Intel VROC for SATA: 7.0.0.2008
EFI Intel Gigabit UNDI: 0.0.29
OROM Intel Boot Agent CL: 0.1.16
 
Oben Unten