Aktuelles

ASUS TUF Gaming Z690-Plus (WiFi) D4 im Test: teuer und effizient

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
64.957
asus_tuf_gaming_z690_plus_wifi_d4_003_logo.jpg
Wer sich für Intels 12. Core-Generation entscheidet, hat die Qual der Wahl, ob es als Unterbau ein LGA1700-Mainboard mit DDR4- oder DDR5-Speicherbänken wird. Eine Kombination aus beiden Standards gibt es nicht. Nachdem wir bereits drei Z690-Mainboards mit DDR5-Support getestet haben, folgt mit dem ASUS TUF Gaming Z690-Plus WiFi D4 nun das erste LGA1700-Mainboard mit DDR4-Slots.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.075
Ort
Nehr'esham
Ich habe das Gefühl, die TUF Reihe leidet schon seit längerer Zeit an einer Identitätskrise. Ursprünglich haben sich die Modelle nicht nur farblich, sondern auch mit einigen Features wie den PCB-Abdeckungen vom Einheitsbrei abgehoben. Doch alles was ein TUF Sabertooth damals besonders gemacht hat, wurde nach und nach zusammengestrichen. Die heutigen TUF Modelle sind letztendlich nur weitere vorwiegend schwarze 08/15 "Gaming" Modelle. Die beworbenen besonders langlebigen "Komponenten in Militärqualität" heben sich nicht (tatsächlich) von dem ab, was auf anderen "kurzlebigeren" ( :fresse: ) Modellreihen verbaut wird.

-jm2ec-
 

Blade007

BadBoy
Mitglied seit
05.02.2003
Beiträge
17.884
Ort
Niederdorf
Was dafür ebenso geblieben ist, ist der Preis, bzw. hat sich dieser in letzter Zeit enorm erhöht. Für sagen wir 150 - 170€ wäre das wahrscheinlich ein gutes "Einsteiger"-Board, aber so ist es einfach nur zu teuer, meiner Meinung nach jedenfalls.
 

X909

Enthusiast
Mitglied seit
27.06.2005
Beiträge
3.506
Ich hab das Teil, hab es genommen wg. der Optik. Das Strix fand ich hässlich, die restlichen Einstiegsbretter auch. Der Preis ist zu hoch aber mit 130 EUR Cashback passt das dann ;)
 

Lord Wotan

Der Dahar-Meister!
Mitglied seit
22.05.2007
Beiträge
2.255
Ort
Asgard und Berlin
Bei DDR 4 habe ich gelesen das es Probleme geben soll mit den Mainboards, die vollen 128 GB Speicher zu betreiben. Das soll es bei Mainboards mit DDR 5 Speicher nicht geben. Habt ihr das auch getestet?
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.075
Ort
Nehr'esham
Bei DDR 4 habe ich gelesen das es Probleme geben soll mit den Mainboards, die vollen 128 GB Speicher zu betreiben.
Quelle?

Es sind bei praktisch allen Herstellern diverse 128GB Kits auf der QVL der DDR4 Modelle.
 

AlMartino

Experte
Mitglied seit
15.01.2021
Beiträge
1.471
Ich hab das Teil, hab es genommen wg. der Optik. Das Strix fand ich hässlich, die restlichen Einstiegsbretter auch. Der Preis ist zu hoch aber mit 130 EUR Cashback passt das dann ;)
130€ Wie kommst du darauf?
Ich möchte es mit einem 12700K kombinieren und da gibt es 80€ Cashback. Selbst mit einem 12900K gibt es nur 90€.
 

X909

Enthusiast
Mitglied seit
27.06.2005
Beiträge
3.506
Genau, 90 im Bundle mit 12900k + 25 für eine positives Review + 10 für ein weiteres positives Review bei Amazon. Das wird wohl eingepreist sein bei dem harten UVP ;)
 

FM4E

Redakteur Golf-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.539
Ort
Oberbayern
Bei DDR 4 habe ich gelesen das es Probleme geben soll mit den Mainboards, die vollen 128 GB Speicher zu betreiben. Das soll es bei Mainboards mit DDR 5 Speicher nicht geben. Habt ihr das auch getestet?
Nein, das haben wir nicht getestet und es fehlt zum jetzigen Zeitpunkt der logische Grund für diese These. Eventuell teilst du uns mit, wo du das gelesen hast. ;)
 

X909

Enthusiast
Mitglied seit
27.06.2005
Beiträge
3.506
Also Vollbestückung (4x DR B-Die, 64 GB) läuft ohne Problem auf dem Board. Man bricht halt keine Taktrekorde.
Wird mit 16 GBit Chips schon auch gehn.
 

Lord Wotan

Der Dahar-Meister!
Mitglied seit
22.05.2007
Beiträge
2.255
Ort
Asgard und Berlin
Nein, das haben wir nicht getestet und es fehlt zum jetzigen Zeitpunkt der logische Grund für diese These. Eventuell teilst du uns mit, wo du das gelesen hast. ;)
Artikel finde ich leider nicht mehr. Es ging um das Layout des Speicheraufbaus bei 2 x 64GB Modulen oder 4 mal 32 GB auf 128 GB. Es wurde berichtet, wenn diese Speicher als Double Sided,, dass zur Inkompatibilität führt bei voller Bestückung mit 128 GB Arbeitsspeicher. Darunter also bei 64GB Speicher insgesamt soll es keine Probleme geben. Und es auch beim Mainboards mit DDR 5 Ram keine Probleme mit voller Bestückung des Arbeitsspeichers geben. Und ich z.B. egal was andere dazu sagen, möchte immer, wenn möglich, das was geht auch nutzen. Wenn ein neues Mainboard, dann auch 128 GB Arbeitsspeicher. Deshalb wäre es nett, wenn ihr schon testet, dann auch ob die Angaben der Hersteller für den Arbeitsspeicher auch voll erfüllt werden können. Oder ob es da arge Probleme gibt. Egal wie sinnfrei ihr eine Bestückung mit 128 GB Arbeitsspeicher haltet.
 
Zuletzt bearbeitet:

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.075
Ort
Nehr'esham
Bist du dir sicher, dass du die Quelle und das eigentliche Problem richtig verstanden hast?

32GB UDIMM sind Double Sided, weil es bisher noch** keine DRAM Chips mit höherer Speicherdichte verfügbar sind, um diese in Single Rank Bauweise zu produzieren. Das beinhaltet alle 32GB Module und Kits welche aus 32GB Modulen bestehen, die aktuell auf den QVL der MB Hersteller teilweise auch in Vollbestückung als kompatibel gelistet sind. Wenn Intel dies offiziell zusichert und alle MB-Hersteller zum selben Ergebnis kommen, dann würde ich dazu neigen diesen zu vertrauen.

Kommen irgendwann 32Gbit DDR4 ICs auf den Markt, dann sind 32GB UDIMM in 1Rx8 und 64GB UDIMM in 2Rx8 möglich. Diese wurden bisher natürlich noch von niemandem getestet, weshalb dir die Kompatibilität von solchen Konfigurationen (1x64GB/2x64GB/4x64GB) aktuell niemand offiziell garantiert. Das bedeutet aber nicht, dass diese automatisch inkompatibel sind. Die unterstützte Speichermenge läge dann bei effektiv 256GB. Die Spezifikationen sind in dieser Hinsicht also teilweise auch eine Momentaufnahme.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Wotan

Der Dahar-Meister!
Mitglied seit
22.05.2007
Beiträge
2.255
Ort
Asgard und Berlin
Bist du dir sicher, dass du die Quelle und das eigentliche Problem richtig verstanden hast?

32GB UDIMM sind Double Sided, weil es bisher noch** keine DRAM Chips mit höherer Speicherdichte verfügbar sind, um diese in Single Rank Bauweise zu produzieren. Das beinhaltet alle 32GB Module und Kits welche aus 32GB Modulen bestehen, die aktuell auf den QVL der MB Hersteller teilweise auch in Vollbestückung als kompatibel gelistet sind. Wenn Intel dies offiziell zusichert und alle MB-Hersteller zum selben Ergebnis kommen, dann würde ich dazu neigen diesen zu vertrauen.

Kommen irgendwann 32Gbit DDR4 ICs auf den Markt, dann sind 32GB UDIMM in 1Rx8 und 64GB UDIMM in 2Rx8 möglich. Diese wurden bisher natürlich noch von niemandem getestet, weshalb dir die Kompatibilität von solchen Konfigurationen (1x64GB/2x64GB/4x64GB) aktuell niemand offiziell garantiert. Das bedeutet aber nicht, dass diese automatisch inkompatibel sind. Die unterstützte Speichermenge läge dann bei effektiv 256GB. Die Spezifikationen sind in dieser Hinsicht also teilweise auch eine Momentaufnahme.
OK
 

X909

Enthusiast
Mitglied seit
27.06.2005
Beiträge
3.506
Vollbestückung, also 4 Double Sided Module ist ja genau das was ich laufen habe. Es sind halt 8 GBit Chips und daher nur 64 GB in Summe aber vom Layout her ist es genauso Vollbestückung wie auch bei 128 GB.
Wie gesagt, damit kommt man nicht auf 4 GHz DDR Clock aber aktuell 3466 mit sehr scharfen Timings ist ja auch ganz ok.
 
Oben Unten