Aktuelles

Asus TUF GAMING X570-PLUS bringt kein Bild beim Start ->Kann man das reparieren (lassen)?

LoneSloane

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
14.08.2002
Beiträge
2.380
Ort
Sirius7
Hallo!

Hallo! Habe ein gebrauchtes Asus TUF GAMING X570-PLUS von Kleinanzeigen und beim Start bekomme ich kein Bild. Hatte den ganzen PC erst komplett zusammen gebaut, d.h. mit 5900X, 3070, 4x8GB 3600er RAM und diversen Platten und bekam kein Bild. Board bekommt Strom, Lüfter laufen alle, nur kein Bild auf dem Monitor.

Habe dann das Board wieder ausgebaut und mit Minimalbestückung gestestet (6 verschiedene RAM-Riegel, 3 Grakas), aber es bleibt dunkel. Habe dann mal gesucht und "dunkel" flashen geht wohl nicht bei dem Board. Laut Vorbesitzer soll ein 5600X drauf gelaufen sein, BIOS Version sollte also kein Problem sein (wenn es stimmt).

Laut den Onboard LEDs (RAM-CPU-VGA_BOOT) hängt das Board sofort beim RAM. Ich habe mit allen meinen Riegeln getestet: 4x8GB ADATA 3600 und 2x16GB SAMSUNG 2133, sind alles B-Die, die ja zumindest mit reduzierten Taktraten starten sollten. Habe alle Riegel in allen Slots gestestet. Die ADATA liefen bereits problemlos in einem Gigabyte X470 Board.

BIOS ist verlötet, nun die Frage an Euch: Welche Tricks könnte ich noch versuchen, um das Board wieder zum Leben zu erwecken? CMOS Clear und Batterie entfernt habe ich natürlich auch schon probiert. Kennt jemand einen Experten, der das evtl reparieren kann? Danke für jede Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:

PCFreak69

Enthusiast
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
734
Asus TUF GAMING X570-PLUS bringt kein Bild beim Start
Moin Moin,
Als erstes würde ich mal ein Bios Reset ohne Jumper machen, Anleitung unten.
Die Mainboard Batterie mindestens 5 Minuten entfernen.
Bild Quelle: https://www.biosflash.com/bios-cmos-reset.htm#Nojumper

Anleitung zum CMOS löschen ohne Jumper
  1. PC stromlos machen: d.h. Netzstecker ziehen. (Bei Notebooks zusätzlich alle Akkus entfernen!)
  2. Den Ein-/Ausschalter vorne am PC-Gehäuse mehrmals betätigen (entleert die Kondensatoren).
  3. Entferne die silberne Knopfzelle (CMOS-Batterie) aus dem Batteriesockel.
  4. Lege eine 10 Euro Cent Münze in den Batteriesockel, zum überbrücken der Plus-/Minuskontakte (siehe Bild, rot/grüne Kreise) des Batteriesockels. (wirkt wie ein Jumper)
  5. Zirka 5 Minuten warten (je länger desto besser).
  6. Entferne die 10 Euro Cent Münze aus dem Batteriesockel.
  7. Silberne Knopfzelle (CMOS-Batterie) wieder einbauen.
  8. Netzstecker wieder anschließen. (Bei Notebooks vorher alle Akkus einsetzen)
  9. PC starten, und sofort ins BIOS-Setup gehen um dort die "Setup Defaults/Optimized Settings" zu laden.
  10. Neue BIOS-Einstellungen speichern und Neustart.
  11. Kein Erfolg? Schritt 1-10 mehrmals wiederholen!
-----------------
Sollte der PC nach dem Bios Reset ohne Jumper immer noch kein Bild zeigen, unten weitermachen.

1) Den Monitor hast du per Displayport Anschluss ohne Kabel Adapter dazwischen mit der RTX 3070 verbunden?
Das Displayport Kabel funktioniert an einem anderen PC?

Am Mainboard bekommst du kein Bild, weil die Ryzen 9 5900X CPU keine IGPU hat.

Welches Netzteil verwendest du? Das Netzteil funktioniert an einem anderen PC?
Welchen Monitor verwendest du?

2) Ich würde 1 Ram Riegel von deinen Samsung Ram in Ram Slot A2 testen.
Sollte das nicht funktionieren einen Ram Riegel vom ADATA Ram in Ram Slot A2 testen.

Der Ram muss bis zum Anschlag in den Ram Slot gedrückt werden (beide Hände verwenden).
Ist die Ram Verriegelung geschlossen kann man den Ram noch einige Millimeter weiter in den Ram Slot drücken.
Wenn der Ram nicht vollständig bis zum Anschlag eingesteckt ist startet das Mainboard nicht, der PC stürzt ab oder bleibt hängen.



3) Keine Laufwerke verwenden, alles vom Mainboard entfernen was für den Betrieb nicht benötigt wird (Front USB, Lüfter, Laufwerke, USB Geräte usw.).

Die Abstandhalter im PC Gehäuse hast du hoffentlich richtig gesetzt?
Wenn z.B. vorher ein ASRock Mainboard im PC Gehäuse eingebaut war musst du den Abstandhalter im Bereich der Onboard Soundkarte entfernen, weil dort kein Loch im Asus Mainboard ist und ein Kurzschluss besteht.
 
Zuletzt bearbeitet:

LoneSloane

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
14.08.2002
Beiträge
2.380
Ort
Sirius7
Hallo! Teste gerade mit der Münze im Batteriesockel. Falls das nicht hilft, versuche ich heute Abend von einem Kollegen einen 3700X zu bekommen und es damit zu versuchen. Das Board hat 4 Status-LEDs: RAM-CPU-VGA-BOOT. Davon leuchtet nur die RAM-LED, ich vermute also, dass das Board bei der Prozessorerkennung hängen bleibt. Der Vorbesitzer sagt zwar er hätte einen 5600X drauf laufen gehabt, aber ausprobieren schadet sicher nichts.
 

Luxxiator

Experte
Mitglied seit
01.12.2017
Beiträge
1.980
Ort
Thüringen
Es ist schon vorgekommen, das ein zu hohes Anzugsmoment des CPU Kühlers den Start verhindert hat...
 

LoneSloane

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
14.08.2002
Beiträge
2.380
Ort
Sirius7
Es ist schon vorgekommen, das ein zu hohes Anzugsmoment des CPU Kühlers den Start verhindert hat...
Habe das Board jetzt ausgebaut und den Noctua nur auf den Prozessor gestellt, ohne festzuschrauben. Hat leider auch nicht geholfen.
 

Luxxiator

Experte
Mitglied seit
01.12.2017
Beiträge
1.980
Ort
Thüringen
Also so ganz ohne Festschrauben wird das wohl nichts....
 

PCFreak69

Enthusiast
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
734
Habe das Board jetzt ausgebaut und den Noctua nur auf den Prozessor gestellt, ohne festzuschrauben. Hat leider auch nicht geholfen.
Solche Experimente würde ich mit eine 600 Euro CPU nicht machen, die Wahrscheinlichkeit das die CPU zerstört wird ist hoch.
Das Mainboard schaltet zwar ab wenn die CPU überhitzt (vorausgesetzt ein kompatibles Bios ist installiert), das kann aber auch zu spät oder das falsche Bios sein und die CPU wird durch die Überhitzung beschädigt.

...Falls das nicht hilft, versuche ich heute Abend von einem Kollegen einen 3700X zu bekommen und es damit zu versuchen...
Wenn das Mainboard damit startet siehst du ja welche Bios Version installiert ist.
Ich würde dann direkt die aktuelle Bios Version 4021 vom 17 August 2021 installieren, mit Asus EZ-Flash und einem USB Stick im FAT32 Format.
Asus Bios: https://www.asus.com/Motherboards-C...TUF-Gaming/TUF-GAMING-X570-PLUS/HelpDesk_BIOS
 

LoneSloane

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
14.08.2002
Beiträge
2.380
Ort
Sirius7
Keine Angst, der Noctua steht gut mit Paste angesaugt auf dem Prozessor und ich habe für die 30 Sekunden Startversuch auch noch leicht angedrückt, da wird nichts zu warm. Wollte halt ausschließen, dass das Board wegen irgendwelcher Verwindungen nicht startet.

Das mit der zu alten Biosversion würde ja gut passen, aber der Vorbesitzer sagt er hätte das Board mit einem 5600X betrieben und damit müsste der 5900 ja auch laufen. Ich befürchte das wird nichts mehr mit dem Board und dann wäre die Frage ob es sich lohnt das Board zu einem Elektro-Shop zu bringen und evtl das neueste Bios per BIOS Flasher direkt aufspielen zu lassen. Wird aber evtl nicht funktionieren wenn irgend was anderes den Start verhindert.
Leider sind die Bios Bausteine heute ja alle verlötet und nicht mehr gesockelt.
 

LoneSloane

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
14.08.2002
Beiträge
2.380
Ort
Sirius7
1.) Hast du denn mal einen Beeper angeschlossen? Welcher Beepcode?
2.) Funktioniert die CPU - dein 5900X?

gruß
hostile
Ich schau mal ob ich einen Beeper habe. Laut den LEDs wird der Speicher noch erkannt und dann hängt es bei der CPU. Der 5900X funktioniert ohne Probleme auf meinem alten Gigabyte X470.
 

PCFreak69

Enthusiast
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
734
Falls das nicht hilft, versuche ich heute Abend von einem Kollegen einen 3700X zu bekommen und es damit zu versuchen.
Hat es mit dem Ryzen 7 3700X funktioniert?

Ich schau mal ob ich einen Beeper habe. Laut den LEDs wird der Speicher noch erkannt und dann hängt es bei der CPU.
Die Fehler LED auf dem Mainboard zeigt CPU Fehler an, dann wird der Beeper wahrscheinlich auch die CPU als Fehler Quelle melden.
Das spricht dann für ein nicht kompatibles Mainboard Bios.
 

LoneSloane

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
14.08.2002
Beiträge
2.380
Ort
Sirius7
Hat es mit dem Ryzen 7 3700X funktioniert?


Die Fehler LED auf dem Mainboard zeigt CPU Fehler an, dann wird der Beeper wahrscheinlich auch die CPU als Fehler Quelle melden.
Das spricht dann für ein nicht kompatibles Mainboard Bios.
Habe leider gestern den 3700X noch nicht bekommen. Evtl. kann ich heute mit einem 5600X testen.
Das mit dem nicht kompatiblen BIOS wäre naheliegend, allerdings behauptet der Vorbesitzer das Board wäre mit einem 5600X gelaufen. Werde ich ja rausfinden wenn ich auch mit einem 5600X testen kann.
 

LoneSloane

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
14.08.2002
Beiträge
2.380
Ort
Sirius7
Hallo an Alle!
Das Problem hat sich gelöst! Habe vom Kollegen den 3700X montiert und dann startete das Board! Bios Version 1403, die 5XXXer werden erst ab Version 2607 unterstützt. Dann sofort auf die aktuellste Version 4021 geflasht und jetzt läuft auch der 5900X.

Anscheinend hat der Vorbesitzer nicht viel Ahnung und hat seinen 2600 oder 3600 mit einem 5600X verwechselt.
Ende gut, alles gut! Vielen Dank für die Hilfe!
 
Oben Unten