Aktuelles

ASUS TUF Gaming VG279QM: Der nächste Schritt sind 280 Hz

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
4.117
Von ASUS ist mit dem TUF Gaming VG279QM ein neuer Monitor mit einer besonders hohen Frequenz aufgetaucht. Das Modell soll als erster Monitor weltweit eine Bildwiederholungsfrequenz von satten 280 Hz bieten. Von einer derart hohen Frequenz sollen vor allem Gamer profitieren, wobei unklar bleibt, ob dies mit dem menschlichen Auge überhaupt noch sichtbar ist.Als Basis setzt ASUS bei dem Bildschirm auf ein IPS-Panel. Dieses bietet eine Diagonale von 27 Zoll und löst mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf. Um überhaupt in den Bereich von 280 Hz/FPS zu kommen, ist eine derart niedrige Auflösung sicherlich eine Grundvoraussetzung, denn selbst aktuelle Hardware wird kein aktuelles Spiel...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
38.147
Ort
Hessen
ist halt käse so ein ding.

1080 auf 27 zoll ist mist.

280fps muss natürlich auch die cpu stemmen.

ich behaupte mal dass der unterschied von 144 zu 280hz kaum was ausmacht, vorausgesetzt die Pixel schalten überhuapt so schnell sonst hat das 0 sinn.
 

mcmarky

Enthusiast
Mitglied seit
18.09.2008
Beiträge
203
Wie flüssig ist das Bild wirklich im Vergleich zu einem 240Hz-TN-Panel...?
 

FirstAid

Semiprofi
Mitglied seit
02.06.2018
Beiträge
553
Der Monitor unterstützt offiziell VESA Adaptive Sync, daher ist das Teil eigentlich ganz offiziell ein FreeSync Monitor! Jetzt hat Nvidia ja GSync Compatible erfunden, damit deren Monitore auch VESA Adaptive Sync unterstützen können.

- - - Updated - - -

Der Umstieg von 240HZ auf dieses 280HZ lohnt sich möglicherweise nicht, aber von 100HZ auf 280HZ eher. Von 60HZ brauchen wir erst gar nicht zu reden.

Vielleicht lohnt sich auch ein Umstieg von 144HZ auf 280HZ?!?!
 

karta03

Enthusiast
Mitglied seit
13.08.2014
Beiträge
8.492
Ort
NRW
Die Pixel Response Time mit 4 Millisekunden ist zu langsam bei einem 280 Hertz Monitor. Bei der Bildwiederholrate wird alle 3,57 Millisekunden ein neues Bild angezeigt, da kommt das Panel anscheinend nicht hinterher.
Vielleicht hätte Asus eher auf ein TN Panel setzen sollen, denke die Zielgruppe kann über die schlechtere Bildqualität hinwegsehen.
 

FirstAid

Semiprofi
Mitglied seit
02.06.2018
Beiträge
553
Die Pixel Response Time mit 4 Millisekunden ist zu langsam bei einem 280 Hertz Monitor. Bei der Bildwiederholrate wird alle 3,57 Millisekunden ein neues Bild angezeigt, da kommt das Panel anscheinend nicht hinterher.
Vielleicht hätte Asus eher auf ein TN Panel setzen sollen, denke die Zielgruppe kann über die schlechtere Bildqualität hinwegsehen.

Deswegen wird ja die Technik "Motion Blur Reduction" eingesetzt, die eine Moving Picture Response Time von 1 Millisekunde ermöglichen soll!
 

L_uk_e

Urgestein
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
5.406
Sowas ist halt nicht für Grafikkracher gedacht sondern für kompetitive Spiele wie Overwatch, CS:GO etc.
 

Blood1988

Experte
Mitglied seit
03.12.2013
Beiträge
4.286
Was kommt als nächstes 400Hz bei 720p?.

Irgentwie entwickeln wir uns hier zurück.

- - - Updated - - -

Sowas ist halt nicht für Grafikkracher gedacht sondern für kompetitive Spiele wie Overwatch, CS:GO etc.

Naja da kauft man eher ein 24er,27" ist eh zu groß wenn man das ernsthaft zocken tut und den Übeblick behalten will.
Für nebenbei ist WQHQ und 144Hz das bessere Paket.
 

Hyrasch

Banned
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
2.644
Auf der Präsentationsfolie steht "1 ms GTG"; also 4 ms nur ein Schreibfehler hier.
Mit DP 1.2 maxx Bandbreite 21.60 Gbit/s, nutzbare Datenrate 17.28 Gbit/s; haben die noch gerade so reingequetscht.
 

fullHDade

Experte
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
2.348
Ort
Dickes B
Was kommt als nächstes 400Hz bei 720p?.
Gähn. Gibs doch schon lange:
Prototyp: Erster Monitor mit nativen 480 Hz - ComputerBase
Na gut, es sind 960x540 Bildpunkte (= 540Zeilen), aber es zeigt, dass nicht der Moni, bzw. das Panel, das Hz-Limit definiert, sondern das jeweilige Übertragungsprotokoll.
Und da hat der Hersteller des Topic-Devices das gute alte DP1.2 gewählt.
Ob es Asus nun schwerfällt was in DP1.4 herzustellen oder ob sein Moni nur ein letzter Husten ist, um irgendwas sinnbefreites auf DP1.2-Basis auf den Markt zu werfen, kann ich nicht beurteilen.
Einen erklärbaren (wirtschaftlichen) Grund wirds wohl schon haben.
Ich nehme mal an, dass der Moni ist nur eine Fingerübung des Herstellers ist, damit die Entwicklungsabteilung was hat, um an ELMB rumzufrimeln.
So wie ich das mit ELMB verstanden habe, wird ein schwarzer Frame hinzugefügt, wodurch (rechnerisch) das Pixel kein komplettes g2g vollführen muss, sondern nur die Zeit von Farbe-zu-Schwarz benötigt (sozusagen: color-to-black = c2b).
Um es negativ zu bewerten: Wieder nur ein Taschenspielertrick.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten