Aktuelles

ASUS TUF B450M-Plus Gaming im Test - Anders als der Vorgänger?

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
23.858
asus_tuf_b450m_plus_gaming_004_logo.jpg
Am heutigen Tag fiel das NDA für AMDs B450-Chipsatz, der die AMD-400-Chipsatzserie erweitert und gerade für Mainstream-Anwender interessant erscheint. Wir haben von den Mainboard-Herstellernentsprechende Platinen erhalten, die wir in einem Test durchleuchten wollen. Anfangen werden wir mit dem ASUS TUF B450M-Plus Gaming, das im Micro-ATX-Format gefertigt wurde.Der B450-Chipsatz ist, genau wie der B350-Vorgängerchip, ein abgespeckter FCH zum großen X470- beziehungsweise X370-Modell, bietet allerdings ebenfalls die Möglichkeit an, den Prozessor und den Arbeitsspeicher zu übertakten und bildet die Grundlage...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Sightus

Enthusiast
Mitglied seit
06.03.2006
Beiträge
2.137
Gibt es ECC-Optionen im BIOS? Wenn ja, schlagen diese ins OS durch?
 
Z

Zidane

Guest
Kann man einfach testen, indem man dort für den Test ECC-Rams verbaut, und mal Memtest 7.5 laufen lässt, es sei den das der B450er Chipsatz von dem Programm nicht erkannt wird. Der B350er Ableger davon kann aktives ECC mit UEFI 4011

Aber vielleicht bemühen sich mal die Hardwareluxx Tester um 2x 4GB Crucial DDR-4 2666MHz ECC SR, kosten allerdings 50 Eur. das stück z.B Ebay vom Händler.
 
Mitglied seit
19.09.2017
Beiträge
80
Die Platzierung des PCIe-2.0-x1-Slots ist allerdings eher ungünstig gewählt, denn in den meisten Fällen wird eine Dual-Slot-Grafikkarte verbaut, wodurch der x1-Steckplatz somit unbrauchbar wird.

Das selbe könnte man aber auch wegen des M.2 Platzes bemängeln. Waum nicht weiter an die CPU und weg von der GPU ? Dann läge die M.2 SSD zumondest noch im Luftstrom des CPU-Kühlers.
ASRock kanns doch auch ?
 

Henn1

Enthusiast
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
3.681
Ort
Oldenburg
Aber vielleicht bemühen sich mal die Hardwareluxx Tester um 2x 4GB Crucial DDR-4 2666MHz ECC SR, kosten allerdings 50 Eur. das stück z.B Ebay vom Händler.

Scherzkeks. Guck dir mal an, was für den normalen Test für Krüppel-RAM benutzt wird. Auch bei der CPU könnte man mal was aus der 2000er Serie nutzen...
 

Roadi

Profi
Mitglied seit
09.03.2017
Beiträge
190
Ort
Stuttgart
Vielen Dank für den Testbericht.

Hat jemand einen Link zu den Datenblättern der beiden 4C06B- und 4C10B-MOSFETs ? Bei Onsemi kann ich zu den beiden nichts finden .
MOSFETs

Thx

Edit:
Ihr hättet euch mal auch die Temperaturen der CPU Spannungsversorgung (VRM) anschauen sollen, auch wenn es nur die Temps des Kühlkörpers der 4 Phasen für die VCC ist. Dann wäre auch klar geworden, warum das MB soviel Leistung braucht. Hier wird schön Verlustleistung an den Mosfets verbraten. Kann ich aus eigener Erfahrung mit den Asus X470 TUF Gaming mit der gleichen Spannungsversorgung berichten. Und auch im www findet man schon etwas dazu mit dem gleichen Ergebnis. Hier gehts richtig zur Sache, vor allem wenn man Wakü. Habe hier nach 10 Minuten Prime 95 mit einen auf 4,15GHz übertakteten 2700x an der Metallfläche direkt überhalb der Mosfets 107°C mit einem IR-Thermometer gemessen :mad:

Meiner Meinung nach, sollte jeder overclocken will und keinen TopBlow Lüfter hat (und selbst da wird es wohl kritisch und auch wegen der TopBlow Kühlers ansich ist wohl bei OC fragwürdig) einen Bogen um das MB machen. Außer er will die Spawas aufwendig nachträglich anderst kühlen. Bei mir kommt nun einen Watercool Heatkiller SW 80 , denn ich auf meine Mosfets anpassen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

immortuos

Enthusiast
Mitglied seit
02.12.2013
Beiträge
4.170
Ort
München
Scherzkeks. Guck dir mal an, was für den normalen Test für Krüppel-RAM benutzt wird. Auch bei der CPU könnte man mal was aus der 2000er Serie nutzen...

Und wozu? Dann ist die Vergleichbarkeit zu den Tests der X370/B350 Generation nicht mehr gegeben.
 

Techfreak81

Experte
Mitglied seit
20.10.2013
Beiträge
193
Die meisten Hersteller enttäuschen mit ihren mATX Boards. Asus auch undTUF ist doch eh die Budgetreihe von Asus und bei den Minikühlern wundern mich die hohen Temps nicht. Die B450 Reihe von MSI schont mir da am vielversprechendsten zu sein von allen mATX B450 Boards, vor allen von Temps und AUsstattung.

B450 VRM Temp Test: Asus Gigabyte Disappoint! - YouTube
 
Zuletzt bearbeitet:

shaderfetischGTxXx

Semiprofi
Mitglied seit
13.02.2018
Beiträge
2.800
Die mATX Ryzenboards sind leider alle ziemlich schlecht. Da sollte man mal wirklich anlegen.
 

immortuos

Enthusiast
Mitglied seit
02.12.2013
Beiträge
4.170
Ort
München
Die aktuellen Intel µATX sind auch nicht wirklich besser, das Format scheint die Boardhersteller nicht mehr zu interessieren.
 
Oben Unten