ASUS ROG Swift OLED PG32UCDM im Test: 240-Hz-QD-OLED mit Sonderwegen

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.959
Der ROG Swift OLED PG32UCDM ist ASUS' Interpretation der aktuell sehr beliebten QD-OLED-Panels der dritten Generation im 32-Zoll-Format. Folglich werden die UHD-Auflösung, 240 Hz, 0,03 ms und ein großes Farbvolumen geboten. Ob es gelingt, sich von der starken Konkurrenz von Alienware und MSI abzusetzen, klären wir in diesem Test. Sind aller guten Dinge drei?
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
1799 ist halt wirklich viiiiel zu viel im Vergleich zu den 1100 welche Alienware aufruft.
 
Hätte er wenigstens DP 2,1 aber so ist der Preis einfach zu hoch. /:
 
Habe ein Alienware QDOLED für 780€ neu bekommen, nein danke Asus 1600€ 🫢😂
 
Was für ein Preis - ich raffs nicht das die wirklich welche davon verkaufen...

Bei 1200 (was auch schon zu viel ist eigentlich) würde ich weich - aber 1700 ist ein Witz...

Edit: Kostet ja sogar 1799 Euro - irre
 
Seh ich ähnlich. Die Konkurrenz ist im Vergleich zu den AWs einfach zu teuer.
 
Hätte er wenigstens DP 2,1 aber so ist der Preis einfach zu hoch. /:
Wozu DP 2.1 wenn das Teil eh nur 4k bei 240hz macht. Klar mit DSC aber da sieht man doch keinen Unterschied wenn es nach Usern geht die es testen konnten.

Ob man die Ausstattung braucht und den Preis dafür bezahlt muss jeder selber entscheiden.
Für den normalo User reicht auch der AW3225QF (wenn man die leichte Curve mag)
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Edit: Kostet ja sogar 1799 Euro - irre
ROG Aufschlag 😂
 
Was für ein Preis - ich raffs nicht das die wirklich welche davon verkaufen...
Guck in den Sammelthread hier, da gibt es sogar Leute die den Preis verteidigen. :fresse:

Hätte er wenigstens DP 2,1 aber so ist der Preis einfach zu hoch. /:
Und das aus deinem Mund, bin echt überrascht. :d


Dazu muss man sagen, das Ding hat von Haus aus Bugs und Fehler und die neue Firmware hat es noch schlimmer gemacht und das alles für nur 1799€. :ROFLMAO:
 
Finde ich den Preis im Vergleich zur Konkurrenz ebenfalls viel zu teuer.

Rabatte dazugerechnet sind das mal knapp 500 bis 700 Euro Aufpreis....nein danke.
 
Danke für den Test. Könnte man bei Monitortests zukünftig bei der Bildqualität auch mal mit reinnehmen, wie die das Bild bei einer niedrigeren Auflösung als der nativen ist? Bei UHD also auch mal 1440p und 1080p testen? Gerade bei einem 4k-Display will/muss man auch mal eine niedrigere Auflösung nutzen um ordentliche Bildraten zu bekommen.
 
@Das_B

Ich habe das Gefühl, das wäre in Zeiten von DLSS und FSR nicht nötig.
 
Wieso? DLSS Performance mit 4K Zielauflösung wird immer besser aussehen als nativ 1080p auf so einem Monitor
 
Ja aber vielleicht hat er Games wo kein DLSS funktioniert. Ansonsten hast du recht, obwohl mir dieses ganze Zeug eh auf den Sack geht und ich nur nativ zocke. ^^
 
Ich finde es einfach nur ultra witzig, in Zeiten, in denen User 2000€ für eine Grafikkarte ausgeben, heulen sie beim Monitor rum, den sie (hoffentlich) deutlich länger nutzen als eine GPU. Ich finde allerdings, dass das Gerät von MSI das bessere Angebot ist, nicht nur wegen den 300€ weniger.
 
Der Straßenpreis des Asus ist 1499€ das sind 100€ Unterschied zum MSI der 1399€ kostet? Und das Gigabyte Modell (FO32U2P) liegt dazwischen.
Unter den 3 empfinde ich daher den Gigabyte als das beste Angebot, wäre der MSI näher an der US UVP, wäre er deutlich attrakiver 😅
 
Hat doch auch etwas positives dieses Modell, Alienware gilt nicht mehr als völlig overpriced :shot: . Natürlich eher Dell, aber hätte man das jemals für möglich gehalten ?
 
Hab meinen für 1499 bei Alternate +Dragons Dogma 2 bekommen.
Bin super zufrieden mit dem Gerät in meinem Usecase .

Der Dell und der MSI sagen mir vom Design absolut nicht zu daher waren sie auch keine Option für mich.
 
1799 ist halt wirklich viiiiel zu viel im Vergleich zu den 1100 welche Alienware aufruft.
Dafür hat der ASUS ROG Swift OLED PG32UCDM keine Verschleißteile ala Lüfter und ist lautlos.

Zitat: ASUS wählt hier den Weg, den wir auch schon bei MSI gesehen haben und setzt auf eine passive Lösung.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hätte er wenigstens DP 2,1 aber so ist der Preis einfach zu hoch. /:
Geh zu Deinen Chef, fragt Ihm, wie oft Du in den letzten vier Jahren krank warst (Du warst nie krank).

Nach ein paar Tagen bekommst Du die Gehaltserhöhung, dann ist der ASUS nicht mehr teuer.:LOL::LOL::ROFLMAO::ROFLMAO:
 
Zuletzt bearbeitet:
Gibt noch nicht wirklich Tests aber der Gigabyte ist auf dem Papier der beste. Sowohl Design als auch Features. Würde so einen Monitor nicht ohne DP 2.1 für 1500+ kaufen
 
Design ist glücklicherweise Geschmackssache und so ist für jeden was dabei.
 
Hatte ihn, der Lüfter ist richtig nervig. Vor allem wenn man Tinnitus hat oder sehr gut hört, dringt das wummern des kleinen Lüfter sehr gut durch.
Ich höre gut, hab aber keinen Tinnitus, Lüfter lief bisher nie hab extra das Ohr hinten an den Monitor gehalten nach ein paar Stunden HDR Gaming, mehrfach... Nichts vielleicht ist er ja kaputt 😂
 
Hatte ihn, der Lüfter ist richtig nervig. Vor allem wenn man Tinnitus hat oder sehr gut hört, dringt das wummern des kleinen Lüfter sehr gut durch.
Den QF oder den DW?
 
Krass. Bist glaub der erste von dem ich lese das er den Lüfter hört. Ich hab bereits vergessen, dass das Ding einen hat. 😅 Hoffe Mal es bleibt so.
 
Der Preis ist viel zu hoch, ansonsten ein schönes Gerät.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh