Aktuelles

ASUS ROG Strix Z370-E Gaming im Test - Das Strix-Flaggschiff für Coffee Lake-S

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
10.736
Artikel_ASUS_Strix_Z370E_Gaming_004_logo.jpg
Genau wie bei den Z270-Platinen bringt ASUS auch bei den Z370-Modellen für Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren eine ganze Palette an Strix-Mainboards an den Start. Mit sechs verschiedenen Modellen erhält der Coffee-Lake-S-Interessent eine große Auswahl alleine an Strix-Varianten, welche bekanntlich ein Teil der ROG-Produktfamilie sind. ASUS hat uns mit ein paar der neuen Strix-Mainboards versorgt und wir werden uns für den Anfang das Strix Z370-E Gaming anschauen, welches das Flaggschiff der Strix-Serie darstellt.Ab 230 Euro bietet ASUS mit dem Strix Z370-E Gaming das...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

CompuChecker

Enthusiast
Mitglied seit
10.08.2007
Beiträge
5.321
Es wurden im Bios 1,3V angelegt und der Screenshot zeigt 1,312V.

Demnach habt ihr eine aggressive LLC eingestellt, welches auch der Grund für das vermeintlich bessere OC Ergebnis sein könnte.

Anonsten frage ich mich immer, warum die Hersteller so viele unterschiedliche Boards rausbringen???
Es würde doch ein günstiges / Midrange / Highend völlig ausreichen oder?
 

ralle_h

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
11.03.2007
Beiträge
21.598
Ort
München
Das ASUS ROG Strix Z370-E Gaming ist ein Top Board, auch für Overclocking und mit selben LLC Settings:

ASUS ROG Maximus X Apex:


ASUS ROG Strix Z370-E Gaming:


ASRock Fatal1ty Z370 Gaming K6:


Im Custom Run lagen dann alle Boards bei 1,184V gleich auf (mit meiner besten CPU aus 10, daher die guten Werte):



(Den Screen vom APEX hab ich leider überschrieben :/)
 
Zuletzt bearbeitet:

Chasaai

Enthusiast
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
1.784
230€ für z370 zu zahlen ist wie seinen 2.0 TDI audi zu tunen
 

Brutek

Enthusiast
Mitglied seit
22.05.2010
Beiträge
93
Ort
Niederrhein
Ich finde den Neupreis gar nicht so verkehrt.
Nerviger ist es wirklich mit den 43 unterschiedlichen Boardversionen.
Nicht nur vom Maximus sondern von den anderen Versionen auch.
Man kann es echt übertreiben. Wer da da noch problemlos durchblickt ohne sich richtig ein zu lesen ist die Frage...
 

Skyphane

Semiprofi
Mitglied seit
28.03.2017
Beiträge
36
Ort
München
230€ für z370 zu zahlen ist wie seinen 2.0 TDI audi zu tunen

In Bezug auf die großen Sockel ist das ja nicht aus der Welt.
Aber wenn es ums zocken allein geht, kann man mit Z370 Systeme aufbauen, die im Alltag zu den schnellsten gehören und nicht mehr günstig sind. Da passt das Board recht gut.
Zudem liegt das Ende der Fahnenstange abgesehen vom Apex (für OC) mit den Hero Boards bei (jenseits) der 300€.

Von daher trifft es dann doch nicht ganz.
 

Doominator

Neuling
Mitglied seit
06.09.2008
Beiträge
8
Hallo. Man kann ja eine m2 unter einem passiv kühler verbauen. Hat die m2 da direkten Kontakt oder sollte man noch ein Wärmeleitpad dazwischen klemmen? Liebe Grüße
 

Jonny7491

Neuling
Mitglied seit
17.01.2018
Beiträge
6
Hallo. Ich habe auch einen i7 8700k und ein Asus Rog Strix Z370 E-Gaming Mainboard. Gekühlt wird das ganze durch eine Wasserkühlung von Thermaltake 360er Radiator. Meine Frage ist was genau habt ihr alles im BIOS geändert? Aktuelle BIOS Ver.0606.
Würde auch gerne die 5Ghz anwenden. Vielen dank im voraus :)
 
Oben Unten