[Sammelthread] ASUS ROG Strix B650(E)-E/-F/-I/-A Gaming WIFI (AM5)

Sammelthread zum ASUS ROG Strix B650E-E/-F/-I/-A Gaming WIFI

h525.png
f.png
i.png
a.png


Besonderheiten:

  • Optimierte VRM-Kühlung: Massive Kühlkörper mit strategisch gefrästen Luftstromkanälen und , die mit hochleitfähigen Wärmeleitpads mit den Power Stages verbunden sind
  • Next-Gen M.2 Unterstützung: Zwei PCIe® 5.0 M.2-Steckplätze und zwei PCIe 4.0 M.2-Steckplätze, alle mit Kühlkörpern versehen, um die Leistung zu maximieren
  • Vielfältige Anschlussmöglichkeiten:USB 3.2 Gen 2x2 Type-C® Anschluss und Frontpanel-Anschluss, elf weitere USB-Anschlüsse, zwei PCIe 5.0 x16 SafeSlots, HDMI® 2.1 und DisplayPort™ 1.4®
  • Leistungsstarkes Netzwerk: On-Board WiFi 6E (802.11ax), Bluetooth® 5.2 und Intel® 2,5G Ethernet mit ASUS LANGuard
  • Intelligente Steuerung: ASUS-exklusives AI Networking und Two-Way AI Noise Cancelation zur Vereinfachung der Einrichtung und Verbesserung der Leistung
  • Immersives Gaming Audio: ALC4080 mit Savitech SV3H712 Verstärker, zusammen mit DTS® Sound Unbound und Sonic Studio III
  • Unübertroffene Personalisierung: ASUS-exklusive Aura Sync RGB-Beleuchtung, einschließlich einem RGB-Header und drei adressierbaren Gen 2-Headern
  • DIY-freundliches Design: PCIe Slot Q-Release, M.2 Q-Latch, vormontiertes I/O Shield und BIOS FlashBack™ Button, und Clear CMOS Button
  • Intuitive Software: Benutzerfreundliches UEFI-BIOS-Dashboard, Armoury Crate zur Verwaltung aller ASUS-Geräte von einem Ort aus und 60-tägiges AIDA64 Extreme-Testabonnement

Link zur Hersteller Seite: ROG STRIX B650E-E I ROG STRIX B650E-F I ROG STRIX B650E-I I ROG STRIX B650-A

Link zum Bios:
STRIX B650E-E I STRIX B650E-F I STRIX B650E-I I STRIX B650-A

Link zu den Treiber: STRIX B650E-E I STRIX B650E-F I STRIX B650E-I I STRIX B650-A

Link zur Firmware AudioChip: Firmware Download

AM5 Laberthread: https://www.hardwareluxx.de/community/threads/amd-am5-lga1718-mainboard-info-laberthread.1311067/

ECO Mode Guide: https://www.overclock3d.net/reviews/cpu_mainboard/amd_eco_mode_guide_for_am5/1

Testbericht: Asus ROG Strix B650E-E Gaming Wi-Fi Review:

Bios Sammlung: Link




FAQ:

Q: Kann man das Memory Training abschalten (lange Bootzeit)?
A: ja in dem man in BIOS "Context Memory Restore" auf enable stellt.
A2: es gibt im Bios 2. Möglichkeiten "Memory Context Restore" zu aktivieren!

1x - unter Erweitert/AMD CBS/UMC Common Option/DDR Optionen/DDR Memory Features

1x - unter Ai Tweaker/DRAM Timing Control und ganz weit nach unten scrollen und dort ist die Option Memory Context Restore. Sobald man dort MCR enabled, springt auch der Eintrag darüber "Power Down" um auf enabled

es kann vorkommen das beim aktivieren von MCR der Bootvorgang mit einem BSOD endet, der sollte dann die andere Möglichkeit nutzen "Context Memory Restore" zu aktivieren!
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sollten Änderungen oder Ergänzungen gewünscht sein bitte Informiert mich. :coolblue:
 
Zuletzt bearbeitet:
Also ich habe jetzt auch das 1654 Bios über dem Bios USB Anschluß hinten drauf gespielt und später dann die Einstellungen im Bios vom vorher gespeicherten (USB) wieder drauf.
Läuft alles, aber das tat es vorher auch. keinen reset oder sonst was vorher.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Moin

Wollte mir das B650e e wifi zulegen
Kann man das ohne bedenken kaufen oder lieber auf ein anderes Board zugreifen ?
Ist das Netzwerk Problem einigermaßen gelöst ?

Wäre nett für Info

Liebe Grüße Dennis
 
Willkommen im Hardwareluxx-Forum!

Sofern du die Ausstattung benötigst, machst du mit dem Board nichts falsch. Rennt absolut problemlos bei mir. Netzwerkprobleme habe ich auch keine. Ich nutze den aktuellsten Intel-Treiber.
 
Läuft bei mir auch super
 
Bin auch super happy mit dem Board. Verstehe allerdings noch immer nicht warum ich bei Erstinbetriebnahme soviele Probleme mit dem Speicher hatte und auch das Flashen über USB Stick ein "Hürdenlauf" war - hat nur mit CMOS Reset vor dem Flashen funktioniert.

Das B650E-F unseres Sohnes hatte auch die "Uralt" BIOS Version (0809) installiert.. Einziger Unterschied ist die CPU. Verwendet eine 7800X3D (Hauptanwendung = Spielen), ich verwende eine 7950x CPU. Meine Speicherriegel (Gksills), mit denen ich die ganzen Probleme hatte, habe ich Ihm geschenkt, da ich auf 64Gb RAM umgestiegen bin. Mein Sohn hatte null Probleme nach der Erstinstallation ins BIOS zu booten.

Verstehe meine "Anfangsprobleme" daher, und auch aufgrund Eurer Beiträge, nach wie vor nicht um ehrlich zu sein. Vielleicht helfen meine Hinweise mit CMOS Reset vor dem Flashen dennoch. Habe meinen PC mit unserem zweiten Sohn zusammengebaut (wollte Ihm das PC Zusammenbauen beibringen + natürlich auch mein Vertrauen in Ihn zeigen..).

Kann mich irgendwie errinnern, dass eine Reihe von Pins im CPU Sockel irgendwie im Sonnenlicht "anders aus gesehen" haben/ im Sonnenlich andere Farben hatten.

War etwas im Stress beim Zusammenbauen und habe darauf zu wenig geachtet. Egal - Hauptsache mein Board funktioniert super zuverlässig, ausgenommen der langen Bootzeiten (werde MCR enablen) mit den 64GB Gskills. Kann mir auch nicht vorstellen von CK einen Rückläufer erhalten zu haben. weshalb ich die CPU nicht deinstallieren möchte (never change a running system)

Kann das Board definitiv empfehlen. Hat Alles (bis auf externen CMOS Reset Switch) was für mich wichtig ist und funktioniert mittlerweile super zuverlässig. Hatte noch keinen "PC Absturz".

l. G.
Karl
 
Zuletzt bearbeitet:
Hat Alles (bis auf externen CMOS Reset Switch) was für mich wichtig ist und funktioniert mittlerweile super zuverlässig. Hatte noch keinen "PC Absturz".
Genau wegen dem externen Clear-CMOS-Button habe ich zum E-Modell gegriffen. Habe keine Lust, den PC zu öffnen, falls ich den CMOS clearen muss. Davon abgesehen hätte mir das F-Modell auch ausgereicht.
 
Hallo zusammen,
ich bin neu hier im Forum und habe die Hoffnung das ihr mir mit dem Schwarmwissen etwas weiterhelfen könnt.

Ich komme aus der Intel Welt nun zu AMD und drehe etwas am Rad...

Ich habe das ASUS Strix B650E-E Wifi mit Bios auf Ver.1654 geflasht.
Weitere Hardware AMD Ryzen 9 7900X3D , ASUS Nvidia TUF 4070Ti und Corsair Vengeance 32GB PC6000 CL36 Expo Speicher

Problem Ein: Der Ram will ums verrecken nicht auf PC6000 laufen läuft im Grunde nur auf 4800 auch mit aktivierten EXPO.
Problem Zwei die Cores der CPU laufen mit max 5.1Ghz ....

Bin da etwas ratlos. Hatte erst die Vermutung das der Gskill Speicher ne macke hat und hatte den getauscht.....

Vielen Dank schon einmal für eure hilfe und geduld.
 
Problem Zwei die Cores der CPU laufen mit max 5.1Ghz ....
All-Core wäre das normal, beziehungsweise wenn die Cores mit dem Cache genutzt werden, nur die Cores des CCD ohne Cache boosten höher.
 
Problem Ein: Der Ram will ums verrecken nicht auf PC6000 laufen läuft im Grunde nur auf 4800 auch mit aktivierten EXPO.
Wenn du EXPO aktiviert hast läuft der Speicher auch mit 6000.
Prüfe das mal im Windows mit hwinfo oder sonstigem Tool.
Im BIOS zeigt er trotzdem noch die 4800 an, nicht verwirren lassen.
 
Mal eine Frage: Warum gibt es zwei Unterschiedliche Stellen im Bios für den Curve Optimizer die nicht synchronisiert sind? Oder generell PBO? Wenn ich über den Reiter AI Tweaker gehe, finde ich dort PBO und dann Curve Optimizer. Ich kann den Curve Optimizer aber auch finden wenn ich über den Reiter Advanced --> AMD Overclocking --> PBO --> Curve Optimizer gehe. Wo sollte man denn jetzt seine Offsets einstellen? Wenn ich nämlich Einstellungen an der einen Stelle mache, werden diese an der jeweils anderen Stelle nicht mit übernommen. Verstehe das irgendwie nicht. Bios ist das aktuellste von der Asus Seite. Ist mir zwar jetzt erst aufgefallen aber war bestimmt auch vorher schon so.
 
Es gibt einmal die BIOS-Einstellungen vom Mainboard-Hersteller und dann wiederum die Einstellungen, die von AMD mit dem AGESA-Package kommen. Man sollte die Einstellungen nicht mischen, sondern sich für eine der Arten entscheiden.
 
Ok, also Curve Optimizer beim AI Tweaker (Asus Einstellungen) auf "Auto" und bei AMD Overclocking dann die richtigen Einstellungen ist korrekt? So hab ich es jetzt instinktiv auch gemacht aber es ist ja schon etwas verwirrend.
 
Ja, so kannst du das machen. Ich persönlich meide die AMD eigenen Einstellungen und mache alles über den AI Tweaker. Auch diese Einstellungen arbeiten natürlich mit AGESA zusammen.
 
Kann ich das neue Bios bedenkenlos installieren. Ich hab noch 16.16 drauf?
 
ja klar, läuft tip top
 
Habe auch keine Probleme mit dem aktuellen Bios. Nach dem anfänglichen Stress bin ich sehr zu frieden mit AM5 mittlerweile
 
Die Version 1636 lief schon gut, aber Version 1654 ist nochmal besser. ;)
 
Netzwerkprobleme habe ich auch keine. Ich nutze den aktuellsten Intel-Treiber.
Eine Frage zu dem Punkt...

Ist Asus etwas langsamer?
Beim B650E-E wird hier

Intel I225/I226 LAN Driver V2.1.3.3 For Windows 11 64-bit

angeboten. Im Netz findet man 2.1.3.15, auch auf der MSI Seite.

Drivers - I225/I226 - Windows 11 : 2.1.3.15 WHQL [29/06/2023]

Oder ist das ein anderer Treiber?
 
Ja, ASUS scheint da etwas hinterherzuhinken.
 
Bei mir funktionieren die Lan Treiber irgendwie nicht richtig. Setup startet und blinkt kurz nen Fenster auf und verschwindet dann gleich wieder. Dann kommt garnichts mehr. Kennt das jemand?
 
Sag ma' Kollege, was bietest du den Leuten hier an? :shot:
Der Treiber hat doch den Bug mit den Disconnects. Alle paar Minuten für wenige Millisekunden ist das Internet futsch.
Ein bekannter Bug, der einen durch den Mainboardhersteller gepatchten Treiber benötigt.
Da muss man nur die Ereignisanzeige durchscrollen und findet die Meldungen zu Hauf.



Anbei der aktueller Treiber 2.1.3.15 mit ASUS Patch für Windows 11.

Kein Mod-Treiber, da ich nur den ASUS Treiber genommen habe und die Intel Files durch Aktuelle ersetzt habe - es wurde kein HEX Editor angewandt.
 

Anhänge

  • DRV_LAN_Intel_I225_I226_SZ-TSD_W11_64_V21315.zip
    2,7 MB · Aufrufe: 38
Sag ma' Kollege, was bietest du den Leuten hier an? :shot:
Der Treiber hat doch den Bug mit den Disconnects. Alle paar Minuten für wenige Millisekunden ist das Internet futsch.
Ein bekannter Bug, der einen durch den Mainboardhersteller gepatchten Treiber benötigt.
Da muss man nur die Ereignisanzeige durchscrollen und findet die Meldungen zu Hauf.
Meinst du jetzt nicht ernst, oder?
 
Ich kenne die Thematik, habe selbst die News hier bei Hardwareluxx getippt. Nutze auch den Intel-Treiber selbst und habe KEINE der genannten Probleme. Daher nicht immer verallgemeinern. ;)
 
Das Problem lässt sich nicht verallgemeinern, ich habe 4 Rechner mit I225-V2/3, 3 davon laufen unter Windows 11 mit dem von FM4E verlinkten Treiber ohne jegliche Probleme an einem 2,5 GBit Switch (Zyxel und QNAP). Der 4. mit Open Media Vault V6.

Probleme konnte ich nur feststellen wenn ich sie zum Testen mal an eine FritzBox 7490 angeschlossen hatte, erst gar kein Link oder die FB hat sich auf 100 FD zurückgesetzt.
 
Genau das ist der Punkt. Intels Treiber sind die eine Geschichte. Was an Netzwerk-Infrastruktur dahintersteht, spielt eben auch eine Rolle. Die Probleme mit Intels I225/I226-V-Controllern treten verhäuft in Verbindung mit Fritzboxen auf. Nutze ich nicht, mein PC hängt an einem professionellen TP-Link-Managed-Switch, der wiederum mit einer OPNsense-Appliance verbunden ist. Rennt alles ohne Probleme. Wer mir nicht glaubt, muss es eben nicht. ;)

Das Problem waren meist die Energiesparmechanismen. In den neueren Intel-Treibern sind diese per Default deaktiviert und lassen sich auch nicht reaktivieren. Die entsprechenden Parameter fehlen in den erweiterten Treiber-Einstellungen.
 
Das die Einstellungen weg sind ist mir auch mal irgendwann aufgefallen - auch eine Art mit dem Problem umzugehen :)
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh