ASUS Prime AP201 im Test: Luftiges Micro-ATX-Gehäuse mit Stil

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.707
Innovative Micro-ATX-Gehäuse sind selten. Umso spannender ist das ASUS-Modell Prime AP201: Es verspricht trotz kompakter Maße Flexibilität und lässt dank viel Mesh auf eine effektive Kühlung hoffen.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Eines der interessantesten Gehäuse dieses Jahr (m.M.n.).

Habe es seit September im Einsatz und man hat wirklich viele Möglichkeiten (280 AIO, 360 AIO).
Was ich schade finde, ist, dass nicht angegeben wird, dass man auch GPUs bis zu 380mm einbauen kann, sofern mann ein SFX-Netzteil und die oberste Monate-Möglichkeit des Netzteils im Gehäuse nutzt.

Hier bei mir mit einer RTX Strix 4090 (357mm) im Einsatz:
AP201 refreshed.jpg
 
Wenn man ein SFX Netzteil nutzt, kann man den Käfig so weit hoch legen, dass auch ein 120er Front Lüfter mit Filter passt. So hab ichs bei meinem Build gemacht.


1668970099156.png


1668970139752.png

1668970222248.png

1668970354044.png


Das Case ist Top!
Die Config (12600k, 3060 Ti) war schon in einem 500DX, Corsair 680X und einem O11 Mini und jetzt hab ich mit Abstand die besten Temps.
 
Dieses case als innovativ zu bezeichnen, halte ich an den haaren herbeigezogen. Innovativ wäre für mich, als material recyceltes kunstoff zu nutzen. Würde letztendlich auch dem grünen umweltgedanken zugute kommen.
Ein durchlöchertes case hat nicht nur vorteile,sondern auch den nachteil das staub ein thema wird.
Der staubfilter an der unterseite ist echt witzig...:d:ROFLMAO:
 
Habe es seit September im Einsatz und man hat wirklich viele Möglichkeiten (280 AIO, 360 AIO).
Was ich schade finde, ist, dass nicht angegeben wird, dass man auch GPUs bis zu 380mm einbauen kann, sofern mann ein SFX-Netzteil und die oberste Monate-Möglichkeit des Netzteils im Gehäuse nutzt.
Ok, ich hatte es nicht ausgemessen, aber (bei den Messungen) durchaus darauf hingewiesen, dass im Idealfall auch längere GraKas möglich sind: "Wer ein kurzes Netzteil nach oben versetzt montiert, kann die Grafikkarte aber auch noch hinter die Netzteilverkleidung ragen lassen und damit prinzipiell auch ein längeres Modell nutzen."

@k-millo: Kreative Lösung. Hat der zusätzliche Frontlüfter da noch einen wirklichen Effekt?
 
Die Qualität entspricht einem 35€ case.
Das Asus case bietet nix was annähernd 90€ rechtfertigen.
Also ich hatte hier schon schlechtere Gehäuse für mehr Geld :unsure:

Aber gibt halt Leute, die wissen es immer besser. Besser als die Redakteure, besser als die User die es daheim haben, sie wissen es einfach besser!

Bin auch sehr zufrieden damit, ist für mich das NR200P in m-ATX. Vor allem die Tatsache, dass in der Front ein ATX Netzteil werkelt macht mich froh
 
Die Qualität entspricht einem 35€ case.
Das Asus case bietet nix was annähernd 90€ rechtfertigen.
Sorry, das ist mir zu unkonkret. Vielleicht habe ich aber auch falsch gefragt:

Was genau findest du an dem Gebotenen überteuert?

Oder anders herum:

Was fehlt deiner Meinung nach an Features, um den Preis von rd. 95€ zu rechtfertigen?
 
Verarbeitung, Kabelmanagement, Staubfilter.

Die Front sieht aus wie DELL OEM / 0-8-15 Office Kiste.

Hier wird ne Blechstärke von 0,85mm hervor gehoben. Das ist absolutes Minimum.

Wie wäre es mit komplett Alu?
 
Schickes Gehäuse
P/L scheint auch zu passen.

Einzig die fehlenden Staubfilter trüben das Gesamtbild meiner Meinung nach.
 
Verarbeitung, Kabelmanagement, Staubfilter.
Zur Verarbeitung steht nichts im Artikel, da weiß ich ehrlich gesagt nicht, was es da zu bemängeln geben soll. Oder meinst du die Cons aus dem Artikel? Die haben aber mit "Verarbeitung" nichts zu tun.
Das Kabelmanagement ist für µATX ausgelegt, bei mITX-Boards sieht man mehr von den Kabeln. Da kann ich mit deiner Kritik mitgehen.
Staubfilter: Gibt es doch unten. Dass es oben keinen gibt, wird zwar erwähnt, ich sehe jedoch nicht, wieso der "fehlt": Der Luftstrom soll von unten nach oben geführt werden. Was an Staub eindringt, soll doch so widerstandsfrei wie möglich wieder ausgeblasen werden. Das würde ein Filter oben doch behindern. Oder nicht?
Die Front sieht aus wie DELL OEM / 0-8-15 Office Kiste.
Naja. Ich finde nicht, dass die Front wie eine Standard-08/15-Kiste aussieht, aber sei es drum. Persönliche Vorlieben.
Hier wird ne Blechstärke von 0,85mm hervor gehoben. Das ist absolutes Minimum.

Wie wäre es mit komplett Alu?
Screenshot 2022-11-21 095412.png

Also, "Minimum" scheint es nicht zu sein: Es werden deutlich mehr Gehäuse mit geringerer Stärke gelistet als mit höherer Stärke - gleichwohl ist mir bewusst, dass die Liste sicherlich nicht vollständig ist. Aber: Dies ist sie weder nach oben wie auch nach unten.

Komplett Alu? Für 90€? Hast du da ein vergleichbares Gehäuse?
 
Zuletzt bearbeitet:
Verarbeitung, Kabelmanagement, Staubfilter.

Die Front sieht aus wie DELL OEM / 0-8-15 Office Kiste.

Hier wird ne Blechstärke von 0,85mm hervor gehoben. Das ist absolutes Minimum.

Wie wäre es mit komplett Alu?
Auch wenn's OT ist, aber eines muss man dir lassen: im Bullshitbingo im Forum bist du absoluter Spitzenreiter 🤦🏼‍♂️😆
 
Auch wenn's OT ist, aber eines muss man dir lassen: im Bullshitbingo im Forum bist du absoluter Spitzenreiter 🤦🏼‍♂️😆
Na, ich sach ma' so: Argumentativ hat mich @freakyd noch nicht überzeugen können, sodass seine Kritik bei mir bestenfalls erst mal unter #asusbashing läuft.

Aber ich bin offen für weitere Argumente!
 
Zuletzt bearbeitet:
Gefällt mir gut das Case, aber leider habe ich mir erst das Pop Air Mini gekauft... sonst wäre es bestimmt das hier geworden!
 
Neue Reihenfolge für LuKü
1. Torrent
2. Lancool 216
3. ASUS Prime AP201 falls Staubfilter vorhanden. Sonst #1 oder #2
NH-D15 passt offenbar rein
gpj8y6htyvi91.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
- Alles unter 0,8mm Dicke ist billiger Schrott.

- Zur Front: Geschmäcker sind verschieden. Ändert nix an der Tatsache, dass die Front schlicht / 0-8-15 ist.

- Kabelmanagement ist nicht ausreichend.

Finde es lächerlich, dass beim Test eines mATX Gehäuses ein mITX MoBo verbaut wird.
Nicht jeder steckt da ein mITX MoBo und eine GPU ala RTX4080/90.
Es gibt zu wenig Platz für Kabel hinter, neben und oberhalb des MoBo trays.

Nix, absolut garnix rechtfertigt nur annährend den Preis von 90€. Das ist aber nur meine
meine Meinung / Einschätzung zum case. Ich versuche niemanden zur überzeugen (geht
mir sowas von an PoPo vorbei). Aber es gibt zuviele User im Forum die beim blossen
erwähnen von ASUS schon feucht werden.

Try push-pull config im Boden oder Deckel :shot:
 
Not bad... 35€ case für 90€+ :wall:
Ich weiß nicht, bei allen cases <50€ die ich in der Vergangenheit gesehen habe, war das Innere nur grundiert und allgemein scharfkantig, das sieht beim Asus nicht so aus. Zusätzlich haben sich die Frachtkosten aus Fernost vervielfacht, was besonders bei sperrigen Artikeln wie Gehäusen ins Gewicht fällt.

Ist das Case für das Gebotene günstig? Nein, aber weniger als 70€ halte ich für unrealistisch und 35€ erst recht nicht.
 
- Alles unter 0,8mm Dicke ist billiger Schrott.
Dann sind Asus mit ihrem Gehäuse ja locker aus dem Schneider.

- Zur Front: Geschmäcker sind verschieden. Ändert nix an der Tatsache, dass die Front schlicht / 0-8-15 ist.
Richtig ist: Sie ist für dich "schlicht / 0-8-15".
1669037877553.png


- Kabelmanagement ist nicht ausreichend.
Für was? Meine 5 Strippen (ATX + 12V, 2x 12V GPU, 1x SATA) zwischen NT und MoBo bekomme ich locker unter. Und für viel mehr sind mITX-/µATX-Gehäuse in der Regel auch nicht gemacht, wage ich mal zu behaupten.

Finde es lächerlich, dass beim Test eines mATX Gehäuses ein mITX MoBo verbaut wird.
Nicht jeder steckt da ein mITX MoBo und eine GPU ala RTX4080/90.
Und inwieweit ist Asus dafür verantwortlich zu machen?

Es gibt zu wenig Platz für Kabel hinter, neben und oberhalb des MoBo trays.
Sehe ich nicht so, siehe "Kabelmanagement".

Nix, absolut garnix rechtfertigt nur annährend den Preis von 90€. Das ist aber nur meine
meine Meinung / Einschätzung zum case. Ich versuche niemanden zur überzeugen (geht
mir sowas von an PoPo vorbei). Aber es gibt zuviele User im Forum die beim blossen
erwähnen von ASUS schon feucht werden.
Nun, wie gesagt, da gibt es ja ausreichend Gegepositionen. Und deine "Meinung/Einschätzung" soll dir gerne gelassen werden - da habe auch ich wenig Interesse, Überzeugungsarbeit leisten zu müssen.

Nur beschleicht mich weiterhin das Gefühl, dass diese nicht neutraler Betrachtungsweise entspringen. Art und Weise deiner Kritik wollte ich jedoch so nicht stehen lassen.
Und zu guter Letzt:
Herabwürdigung derer, die Gegenposition einnehmen, macht deine "Argumente" mitnichten stichhaltiger. Ganz im Gegenteil!

Try push-pull config im Boden oder Deckel :shot:
Gilt das nur für das Asus oder alle anderen "Kamin"-mITX-/µATX-Gehäuse auch?
 
Kamin Gehäuse :wall:

Das ASUS case ist Lochblech in "rechteckig" :d

Wie gesagt, Kabelmanagement ist unzureichend. Sowieso, wenn man mATX
MoBo, WaKü und / oder "bling-bling" verbaut.
 

Anhänge

  • dell-precision-3640-tower.jpg
    dell-precision-3640-tower.jpg
    184 KB · Aufrufe: 165
du wirst dich sicher umgehend als gehäusedesigner bewerben, um das nonplusultragehäuse vor zu stellen.
 
Finde es lächerlich, dass beim Test eines mATX Gehäuses ein mITX MoBo verbaut wird.
Wir haben zwei Gehäusetestsysteme - einmal Mini-ITX für Mini-ITX- und Micro-ATX-Gehäuse und einmal ATX für ATX und größer. Es wäre unverhältnismäßig, für die eher seltenen Micro-ATX-Gehäuse mit einem dritten Testsystem anzufangen.
 
Wir haben zwei Gehäusetestsysteme - einmal Mini-ITX für Mini-ITX- und Micro-ATX-Gehäuse und einmal ATX für ATX und größer. Es wäre unverhältnismäßig, für die eher seltenen Micro-ATX-Gehäuse mit einem dritten Testsystem anzufangen.

Wieso testet Ihr das Micro ATX Case von ASUS mit einem mITX MoBo?

Das verfälscht etwas die Ergebnisse.
Vorallem wäre das Kabelmanagement
nicht mehr so ... sexy :d
 

Anhänge

  • asus_prime_ap201_15_1920px.jpg
    asus_prime_ap201_15_1920px.jpg
    399,7 KB · Aufrufe: 427
1669047785662.png


BTT (finally):

Ich mag das Gehäuse, mir gefällt vor allem dieses sehr feine Mesh, dass man im Dunkeln und bei beleuchtetem Innenleben - thx @k-millo - fast schon meinen könnte, die Außenhaut besteht aus einem groben Stoffüberzug. Generell sprechen mich auch die klaren Linien an: keine Schnörkel, kein Gedöns.

Es hat auf jeden Fall das Zeug, mein für nächstes Jahr angedachtes µATX-Projekt mit diesem Gehäuse zu verwirklichen.

1669049171046.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Gott sei dank kann google Bildsuche! Das über mir hat mich einfach nicht in Ruhe gelassen. o_O
Leider nicht ganz die erhoffte Handlung der zwei xD
 
Durchaus interessantes Gehäuse! In meinen Augen gibt es aktuell nur zwei Konkurrenten, die jedoch rund 10€ mehr kosten:

Jonsbo Jonsplus i100 Pro
Front noch schlichter, dafür mit Glassseite und der Kamineffekt ist dank 360er Radi oben konsequenter.

Lian Li O11 Dynamic Mini
Viel mehr Glass, ne Nummer größer, ebenfalls mit 360er Radi oben und dazu noch Alu.

Kann mich aktuell nicht entscheiden :(
 
Hab lange zwischen dem Fractal Design Pop Mini Air und dem Asus Prime AP201 geschwankt.
Hab mir quasi täglich Bilder beider Gehäuse angeschaut. An dem Pop hab ich mich dann irgendwann sattgesehen, das Asus finde ich immer noch klasse. Schön schlicht aber alles andere als langweilig. Als Gaming-PC fürs Wohnzimmer die perfekte Optik, könnte auch ein formschöner Subwoofer von Teufel sein :LOL:
Jetzt steht das Gehäuse hier und die entsprechende AM4 Hardware folgt dann hoffentlich zeitnah.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh