ASUS: Intel-CPUs noch bis zum zweiten Quartal 2019 schlecht verfügbar

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
76.882
intel-cpu.jpg
Intel kann schon seit Monaten nicht genügend CPUs produzieren. Die Folge: Die Preise für die Prozessoren steigen immer weiter und auch die Einführung neuer Modelle respektive feinere Produktionsprozesse müssen immer wieder verschoben werden. Nach Ansicht von ASUS wird sich an dieser Situation auch bis mindestens zum zweiten Quartal 2019 nichts verändern. Zumindest die Prozessoren aus dem unteren und mittleren Preissegment seien auch auf längere Sicht nur schwer zu beschaffen, da schlicht zu wenig CPUs im Markt zur...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Supernovae

Experte
Mitglied seit
30.07.2013
Beiträge
878
Wäre so schön wenn das dann an die singlecore Leistung vom 8600/8700k rankommt.
 

p21121970

Enthusiast
Mitglied seit
22.06.2006
Beiträge
4.489
Ort
Karlsruhe
Der 9900K ist doch gut verfügbar ? nicht zu 499.- aber ab 569.-
 

p21121970

Enthusiast
Mitglied seit
22.06.2006
Beiträge
4.489
Ort
Karlsruhe
Jede meiner cpus die am Anfang lief,lief auch nach jahren noch...hatte nie einen Defekt.Aber das musst du ja auch nicht.
 

superkelle

Enthusiast
Mitglied seit
16.11.2008
Beiträge
17
Das ist so verrückt. Ich dachte mir ich könnt jetzt mal irgendwann günstig auf einen 7700k upgraden, aber der wird immer teuter. Knapp 370 Euronen für eine überholte Plattform.Das ist beinah höher als bei der Einführung wenn ich mich nicht irre.
 

p21121970

Enthusiast
Mitglied seit
22.06.2006
Beiträge
4.489
Ort
Karlsruhe
Was soll schlimm sein?
 

Rondalis

Experte
Mitglied seit
14.10.2017
Beiträge
503
Also ich habe einen Skylake i5, der ist nicht schlecht aber auch nicht wirklich gut, aber mein Ryzen 5 2600 wird wohl für die nächsten Jahre mehr als nur ausreichen.
 

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.726
Wenn AMD schnell reagiert, dann hat sie die Chance noch mehr Umsatz zu machen. Ich hoffe die Mainboardhersteller werden keine überzogenen Preise auf ihre Produkte draufklatschen.:fresse:
 

ecth

Enthusiast
Mitglied seit
24.03.2009
Beiträge
323
Ort
Stuttgart
Bis Q2 2019 ist hart. Soll AMDs Zen2/Ryzen3000 nicht im Q2 kommen? Könnte halt auch preislich dann ein Vorteil sein, wenn die Leistung nur "fast" gleich ist...
 

noobsKiLLed

Enthusiast
Mitglied seit
08.01.2006
Beiträge
1.416
Woher kommt das Ungleichgewicht aus Angebot und Nachfrage? Ist die Nachfrage gestiegen oder das Angebot gesunken? Produziert Intel derzeit weniger als vor der "schlechten Verfügbarkeit"?
 

luckerNo1

Enthusiast
Mitglied seit
06.05.2012
Beiträge
91
Jede meiner cpus die am Anfang lief,lief auch nach jahren noch...hatte nie einen Defekt.Aber das musst du ja auch nicht.

Also mein 8700K war defekt, wurde von intel auch so anerkannt und befindet sich in RMA. Leider ist intel seit 1 Monat nicht in der Lage, mir einen Ersatz zu liefern. Sie haben mir ne Erstattung angeboten. Leider hilft mir das bei einem ehemaligen Kaufpreis von 305 Euro mit Blick auf die aktuellen Preise recht wenig. Also manchmal ist die Garantie dann doch relevant. ;) Hoffe nur, dass sie mir bald mal Ersatz liefern können.....
 

p21121970

Enthusiast
Mitglied seit
22.06.2006
Beiträge
4.489
Ort
Karlsruhe
Geht das dann nicht zumindest 6 Monate über den Händler? Aber viel Glück auf jeden Fall, das ist schon sehr ärgerlich!
 

craxity

Enthusiast
Mitglied seit
09.05.2008
Beiträge
5.426
Ort
Hadamar
@noobsKiLLed: Die aktuellen CPUs haben ja mehr Kerne und daher verbrauchen sie mehr Chipfläche. Intel kann also weniger Dice aus einem Wafer "schnitzen". Zudem wurden ja alle Chipsätze auf den 14nm-Prozess umgestellt und brauchen entsprechende Kapazitäten.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
36.602

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
36.267
Ort
SN
Ist der Artikel Satire?

Warum?
Wen wundert es bei ~75% mobile Anteil im Clientbereich - sollte an den Aussagen was dran sein bestätigt sich abermals dass der kleine private Selbstschrauber weder im Fokus bei der Entwicklung steht noch irgendwo wirklich Umsatz erzeugt.
Zähl eins und eins zusammen und da ist absolut nix mit Satire...
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
36.602
Offensichtlich will Intel lieber im Servermarkt mitspielen.
 

Gamerkind

Banned
Mitglied seit
29.08.2018
Beiträge
2.329
Wenn Intel für den kleinen Selbstschrauber nicht mehr genug liefern will, wird der kleine Selbstschrauber aber halt zu einer Alternative greifen.

Aber eins ist halt erkennbar, die Engpässe bei Intel werden wohl das ganze Jahr 2019 anhalten.
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
36.267
Ort
SN
Offensichtlich will Intel lieber im Servermarkt mitspielen.

Woraus interpretierst du das jetzt wieder? Wegen den AP Xeons mit 48C?
Da kannst du von ausgehen dass das eher sehr geringe Absatzzahlen erzeugt - zumal aller vorraussicht nach eh die gleichen DIEs zu den Single DIE SP-Xeons...
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
36.602
Woraus interpretierst du das jetzt wieder? Wegen den AP Xeons mit 48C?
Da kannst du von ausgehen dass das eher sehr geringe Absatzzahlen erzeugt - zumal aller vorraussicht nach eh die gleichen DIEs zu den Single DIE SP-Xeons...

Zunächst nur wegen dieser Zeile im Artikel:
"Angeblich hat Intel die Fertigung von Desktop-CPUs reduziert, um seine Kapazitäten lieber für Notebook- und Server-Chips zu nutzen."
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
18.016
Ort
Winterlingen
Wenn Intel für den kleinen Selbstschrauber nicht mehr genug liefern will, wird der kleine Selbstschrauber aber halt zu einer Alternative greifen. Aber eins ist halt erkennbar, die Engpässe bei Intel werden wohl das ganze Jahr 2019 anhalten.

Es gibt Konkurrenz, aber keine "echte" Alternative. Warten ist kein Problem.
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
36.267
Ort
SN
Wenn Intel für den kleinen Selbstschrauber nicht mehr genug liefern will, wird der kleine Selbstschrauber aber halt zu einer Alternative greifen.

Dann ist das eben so - ehrlich wenn ich deine Aussagen immer so lese frag ich mich ernsthaft ob du jemals mal in der freien wirtschaft nen Job hattest? Macht nämlich nicht den Eindruck - aber stimmt, die Erkenntnis dass du als privater Selbstschrauber dann zu AMD greifst ist Intel bewusst. Das wissen die genau und kalkuliert wird das schlicht das geringere Übel sein, da der Selbstschrauberanteil ggü. dem Rest eher überschaubar ist.
Wobei die 6Mio Einheiten pro Quartal schon ne Menge Holz sind. Also mal bei weitem mehr als gar nix ;) Wenn du also trotzdem willst - einen zu bekommen wird nicht unmöglich...

Lass mal das Milchmädchen rechnen - die ~10Mrd Umsatz Umsatz auf die genannten 6Mio CPUs umzulegen dürfte jedem zeigen wie "wenig" man dadurch wirklich bei Intel einbüßt. :wink:

Zunächst nur wegen dieser Zeile im Artikel:
"Angeblich hat Intel die Fertigung von Desktop-CPUs reduziert, um seine Kapazitäten lieber für Notebook- und Server-Chips zu nutzen."

Da steht aber doch nicht dass Intel offenbar lieber im Servermarkt mitspielen will? Vielleicht hab ich was auf den Augen aber ich lese da Notebook- und Server - anstatt lieber Server??
Warscheinlich kann man das sogar noch weiter ausführen auf bspw. die Modems und anderen Kram abseits der privaten Selbstschrauber ;) Könnte mich aber auch irren...
 

Y0sHi

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.304
Ort
Österreich
Es gibt Konkurrenz, aber keine "echte" Alternative. Warten ist kein Problem.

Da dir dein asbach uralt X5675 reicht und alle Ryzen ab 6 kerne schneller sind wie deine Cpu sind es sogar sehr gute Alternativen ;)
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
18.016
Ort
Winterlingen
Meinst meine Systeminfo? Ich wechsle öfter die Bundels, als manche die Unterhosen :lol:

In Systeminfo steht meist das System drin, was länger als 3 Tage in einem Case / auf einem Benchtable verbleibt :d

In den letzten 18 Monnaten hatte ich alles von S1156 bis S2011-3 da + RyZen 1. Gen. :shot:

Jetzt gerade: S1156 + i5-650: https://www.hardwareluxx.de/community/members/menchi-97341/albums/bench-oc-ii/449773-i5-650.jpg

Im Dez. / Jan. kommt S2066. Im Feb. habe ich Geburtstag: wer weiß :fresse2:

Und ja, für einige sind die RyZen (egal welche) keine Alternative :p
 
Zuletzt bearbeitet:

Spankmaster

Bikinis & Thongs
Mitglied seit
05.02.2008
Beiträge
3.294
Ort
Hinter Chantal
Da dir dein asbach uralt X5675 reicht und alle Ryzen ab 6 kerne schneller sind wie deine Cpu sind es sogar sehr gute Alternativen ;)

NEEEEIIIINNNN, tu das nicht. Jetzt packt der Menchi wieder die RAM Keule aus und alle fangen an zu streiten :rofl:

EDIT: Zu spät...
 
Zuletzt bearbeitet:

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
18.016
Ort
Winterlingen
Tut er nicht :p

Mittlerweile wissen ALLE bescheid :fresse:

BTW:

- die uralt X5675 ist stabil mit Taktraten gelaufen, die kein RyZen jemals sehen wird :d
- und ECC funktioiert richtig (oder überhaupt) :shot:
 
Zuletzt bearbeitet:

Spankmaster

Bikinis & Thongs
Mitglied seit
05.02.2008
Beiträge
3.294
Ort
Hinter Chantal
ECC wäre ja auch eher nice to have auf AM4 und kein Verkaufsargument. Aber ja, früher gabs echt geile CPUs bei Intel :p
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten