Aktuelles

ASUS bringt ROG-Monitor mit 4K bei 120 Hz und HDMI 2.1

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
20.895
asus_logo.jpg
ASUS hat laut eigenen Angaben zufolge den weltweit ersten Monitor mit HDMI-2.1-Zertifizierung vorgestellt. Dieser wird unter der Gaming-Marke ROG in den Verkauf gehen – einen konkreten Modellnamen hat man derzeit allerdings noch nicht verraten. Bei den technischen Daten spricht der Hersteller von einer 4K-Auflösung bei einer Frequenz von bis zu 120 Hz. Das verbaute Panel wird eine Größe von 43 Zoll bieten, kleinere Varianten mit 27 oder 32 Zoll soll es ebenfalls geben.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

PussyCat

Banned
Mitglied seit
20.06.2005
Beiträge
503
Ort
Berlin
Es gibt noch keine Grafikkarte die 120 FPS in 4k schafft :ROFLMAO:
 

unleashed4790

Experte
Mitglied seit
12.12.2014
Beiträge
1.229
Henne - Ei. Einen Monitor hat man wahrscheinlich in der Regel deutlich länger als ne Grafikkarte, irgenwann wird es etwas Ausreichendes geben.
Aber was der Spaß kosten wird, will ich garnicht erst wissen.
 

Powl

Enthusiast
Mitglied seit
13.11.2015
Beiträge
5.965
Doch natürlich gibts die, kommt nur aufs Spiel und die Settings an.

4K120 schafft meine 1080Ti in eSports Spielen locker. Und das dürften die Spiele sein, wo high refresh am meisten zählt. Auch schwächere bzw günstigere Karten können das zu einem Grad.
 

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.739
Je nachdem wie weit der Detailregler nach links geschoben ist, bekommt man 4K auf 120Hz hin. Wie Powl es schon gesagt hat - bei diesen eSports titeln oder generell MMOs sind 120Hz gut möglich. Das eigentliche Problem sind AAA Spiele, die selbst ne 2080Ti bei 1080p ins Schwitzen bringen. Dort müssen wir noch ne gen (oder zwei) warten, bis das gut läuft.

Was bei diesen Monitoren aber so langsam wichtiger wird, sind die Schaltzeiten (damit die 120Hz auch klar dargestellt werden können), der HDR-Modus (so langsam wirds Zeit), die Bildhomogenität, 10-bit Farbtiefe (das macht schon einiges an Bildqualität aus) und ob das Teil local dimming unterstützt.

Da wirds in nächster Zeit so einige monitore geben, die das versuchen unter einem Dach zu kriegen.
 

benneq

Experte
Mitglied seit
12.11.2013
Beiträge
89
Es gibt noch keine Grafikkarte die 120 FPS in 4k schafft :ROFLMAO:
Selbst meine RX 560 schafft 120 FPS in 4K, z.B. auf dem Desktop, oder im Browser, oder bei 10 Jahre alten Spielen, die nicht Crysis heißen.

Zudem geht's ja auch nicht darum konstant 120 FPS zu haben. Wenn's irgendwo zwischen 90 und 100 schwankt und das dann mittels VRR glattgebügelt wird, ist das immer noch ein meilenweiter Fortschritt gegenüber 60 Hz.
 

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
3.034
Ort
Dickes B
Aufgrund der HDMI-2.1-Schnittstelle können die Bilddaten mit bis[…]. Nur dadurch sei es möglich, die Kombination von 3.840 x 2.160 Bildpunkten bei 120 Hz zu erreichen.
Glaub‘ ich nich‘.
Wäre mit DP1.4 (=Moni-Anschluss), der HDMI-Stecker am PC nicht sowieso hinfällig?
 
Zuletzt bearbeitet:

TZGamer

Experte
Mitglied seit
11.07.2018
Beiträge
3.371
Ist mit DP1.4 (=Moni-Anschluss), der HDMI-Stecker nicht sowieso hinfällig?

Nein, weil der Displayport DSC braucht, um die Auflösung und FPS inkl. 10 Bit zu erreichen.
Der HDMI Port in dem Minitor schafft das lossless.

€: Zusätzlich haben die Next Gen Konsolen kein DP. Gibt ja genug Leute, die PC und Konsole am Monitor haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

PussyCat

Banned
Mitglied seit
20.06.2005
Beiträge
503
Ort
Berlin
Selbst meine RX 560 schafft 120 FPS in 4K, z.B. auf dem Desktop, oder im Browser, oder bei 10 Jahre alten Spielen, die nicht Crysis heißen.

Zudem geht's ja auch nicht darum konstant 120 FPS zu haben. Wenn's irgendwo zwischen 90 und 100 schwankt und das dann mittels VRR glattgebügelt wird, ist das immer noch ein meilenweiter Fortschritt gegenüber 60 Hz.

ROFL jo mein 970 GTX schafft noch 8k bist du lost lol
 

benneq

Experte
Mitglied seit
12.11.2013
Beiträge
89
ROFL jo mein 970 GTX schafft noch 8k bist du lost lol
Ich glaub eher, dass deine Interpunktionstasten lost sind. Omegaroflcopter

und trotzdem spielt es sich mit 144hz besser als mit 100 oder 75
Das liegt aber wahrscheinlich eher am Monitor selbst. Viele Monitore koppeln das Input Lag (bzw. Response Time) an die Wiederholfrequenz, sodass man auf einem 144 Hz Monitor bei 60 Hz deutlich größere Verzögerungen erhält. Dabei sind die beiden Parameter eigentlich unabhängig voneinander. Und an ein paar einzelnen Modellen sieht man ja auch, dass es durchaus möglich ist, dass man so einen Monitor auch ohne Nachteile mit 60 Hz betreiben kann. Aber bisher ist das leider die Ausnahme.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.739
Nein, weil der Displayport DSC braucht, um die Auflösung und FPS inkl. 10 Bit zu erreichen.
Der HDMI Port in dem Minitor schafft das lossless.

€: Zusätzlich haben die Next Gen Konsolen kein DP. Gibt ja genug Leute, die PC und Konsole am Monitor haben.
Öhm - also mein Moni schafft 3840x1600 - 10 bit und 120Hz über DP1.4 ohne DSC. Für "drüber" würde ich dann DSC benötigen... aber da muss erst einmal ne GPU kommen, die das reißen kann.
 

TZGamer

Experte
Mitglied seit
11.07.2018
Beiträge
3.371
Öhm - also mein Moni schafft 3840x1600 - 10 bit und 120Hz über DP1.4 ohne DSC. Für "drüber" würde ich dann DSC benötigen... aber da muss erst einmal ne GPU kommen, die das reißen kann.

Der ASUS Monitor hat aber eben 3840x2160. Und der braucht eben DSC via DP, wenn du ihn voll ausfahren willst.
Via HDMI halt nicht.

Und Monitore kauft man sich halt auch nicht alle paar Monate. Und in ein paar Jahren gibts dann auch Grafikkarten, die das ordentlich befeuern können.
 

benneq

Experte
Mitglied seit
12.11.2013
Beiträge
89
DP 1.4 hat 25,92 Gbit/s netto Bandbreite. Für 4K (3840x2160) 120 Hz 8 bit braucht es 23,89 Gbit/s und mit 10 bit sind es 29,86 Gbit/s.
 

benneq

Experte
Mitglied seit
12.11.2013
Beiträge
89
@TZGamer Ah, I see. Ich hatte das Blanking Interval nicht mit in meine Berechnung einbezogen. Dann kommt da natürlich noch mal 7-8% Overhead dazu.
 

Clonemaster

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
6.582
Ort
Deutschland
Ich frag mich wie viele Jahre man sich das noch anhören muss, dass 4K mit aktueller HW nicht zu stemmen ist...
 

Powerplay

Legende
Mitglied seit
19.08.2005
Beiträge
17.715
Ort
Da wo dich keiner Schreien hören kann.
Ist das nicht wieder das gleiche Display wie beim vorherigem asus 43“ Monitor welches so abartig geschmiert hatte?
Nur hat man da wohl ne HDMI2.1 Platine drin.
Ich finde ja die 43“ als optimal bei meinem Abstand.
 

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
2.702
Ort
Niedersachsen
Das wird die gleiche Tragödie wie bei beiden Vorgängern zuvor auch.

Der XG438Q richtete sich an AMD Freesync User , der PG43UQ an Nvidia Gsync User
und der jetzige an die Konsoleros.

Das wird 100 Pro wieder ein VA Panel sein in einer leicht geänderten Version
sowie es auch beim XG zum PG war.
Mit exakt den selben schwächen wie beim XG und dem PG. Im PC Bereich haben
sie mit ihren 43" versagt nun versuchen sie das Material in einem neuen Markt
unterzubekommen der von den Schwächen noch nichts weiss.

Starkes Ghosting und Black Smearing und dank des VA BGR Panels
eine relativ Schlechte Text darstellung und Farbverlust ( Grauschleier ) zu den Seiten hin.

Und bei Reviews von Hardwareluxx.de , Golem.de , Prad.de wird davon natürlich
auch wieder nicht berichtet sowie es ja auch beim PG der Fall war.


JayzTwoCents Meinung zum XG ( was eben auch zum PG Past ) ab minute 18:00

 
Zuletzt bearbeitet:

andi0138

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
2.499
Ort
Wien
Preislich sicher wieder unleistbar 2-4k lässt sich Asus dafür bestimmt wieder löhnen :rolleyes2:
 

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
2.702
Ort
Niedersachsen
Da es der selbe Schrott wie der XG und PG wird wird sich der Preisslich sicher
im Bereich von 1000 - 1600 Euro bewegen ... wenn es ein BGR VA Panel ist.
 

TobiWahnKenobi

Experte
Mitglied seit
03.05.2015
Beiträge
1.122
Ort
Hannover
Es gibt noch keine Grafikkarte die 120 FPS in 4k schafft :ROFLMAO:

muss sie auch gar nicht, es sei denn das ziel heisst "spielen mit vsync".

und auch da muss man unterscheiden, ob es multiplattform-krempel ist, der mit nem 30er oder 60er sync ausreichend gut spielbar ist, weil man ihn eh mit dem gamepad steuert und die engine auf lowframes ausgelegt ist oder ob man einen schnellen PC shooter mit der hoch-dpi-maus bedient. davon ab zieht mit HDMI-2.1 sowieso global VRR bei den usern ein und man hat mit einem 120Hz display jede bildwiederholfrequenz zwischen 23 und 120 hertz zur verfügung, was sich nach belieben mit einem der vielen sync-möglichkeiten paaren lässt.

ich behaupte jetzt mal, dass man sogar mit hardware, die keinen 60Hz sync zustande bekommt, von einem 120Hz monitor profitiert. schiebt man halt ein paar fenster auf dem desktop hin und her - auch das macht mit mehr hertzen mehr spaß :) eben weil die schwupdizität eine ganz andere ist.


(..)

mfg
tobi
 

HisN

Legende
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
31.332
Es gibt noch keine Grafikkarte die 120 FPS in 4k schafft :ROFLMAO:

Selbst eine lächerliche 1070er schafft auch fast 200 FPS in 8K (für die Leute die nicht wissen was das bedeutet .. 4x so viel Pixel wie 4k).
Noch nie aufgefallen dass Du da nur Deinen eigenen Standpunkt wiederkäust?


Ich hoffe Du sitzt konsequenterweise vor einem 17" TFT mit 1024er Auflösung. Denn selbst eine 2080Ti stemmt in FHD nur 13 FPS :-)

rdr2_2020_03_08_22_39q8kl8.jpg
 

jinz9

Experte
Mitglied seit
08.03.2013
Beiträge
1.161
Ort
Kernelbasis
Es gibt noch keine Grafikkarte die 120 FPS in 4k schafft :ROFLMAO:

das geht schon, nur vlt. nicht in maxed out settings beim triple-a titel.

mit freesync/gsync würden mir wohl auch durchschnittlich ~90 fps langen. ich werde kein csgo auf 4k und ultrasettings spielen, von daher ist mir hier auch ausnahmsweise egal, welche frametimes und/oder input lags ich habe. für die titel, wo du die 120hz+ und minimalen input lag brauchst, um auf höchstem niveau (supreme/global?) tatsächlich einen mehrwert zu haben, weil du im schnitt vlt. 2 bis 5 frags mehr machst, würde ich mir immernoch das uralt-gammel tn-panel mit strobelight hinstellen, und die digital vibrance nach oben schrauben. ist nicht schön, aber entweder machst du richtig esport, oder du willst gut zocken auf über 60 hz mit gutem panel - das geht dann halt mit dem monitor ganz gut. insofern feines teil, nur sind mir die asus rog dinger zu teuer und zu "fancy". ich bin jetzt 31, sowas stell ich mir einfach nicht mehr hin - sorry.
 

Powerplay

Legende
Mitglied seit
19.08.2005
Beiträge
17.715
Ort
Da wo dich keiner Schreien hören kann.
ubd wieder keinen 24/25er....
24oder 25er wäre auch echt winzig für 4K
finde 32" schon echt klein um 4K richtig zur Geltung zu bringen.
Natürlich ist der Sitzabstand auch wichtig aber ich habe ja auch einen 43" 4K Monitor und sitze da 90Cm entfernt und finde das ist perfekt da man voll entspannt sitzt und alles sieht+ die 4K Brillianz hat.
Bei kleinem Monitor muss man auch wieder mit der Windows Skalierung arbeiten was nicht so prall ist
 

realmaddog

Enthusiast
Mitglied seit
22.01.2009
Beiträge
1.102
Ort
Irdning/Steiermark/Austria
Es geht ja darum das es mit 4k nen deutlich feineres bild hat, trotz skallierung, weil du halt ne viel höhere DPI hast. Wäre doch schön wenn m an die gleiche DPI zahl hat was smartphones schon jetzt locker erreichgen, und da wird ja genauso das UI skalliert. Macht doch garkeinen sinn für mich dann nen extra großen monitor zu holen nur damit ich dann wieder die gleiche dpi zahl habe.´dann kann ich mir das auch gleich sparen.
 
Oben Unten