Aktuelles

ASRock Z390 Taichi im Test - Verbesserte Energie-Effizienz dank besserem VRM-Bereich

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.633
Ausgehend von den vier renommierten Mainboard-Herstellern fehlt schließlich noch ASRock. Und so setzen wir unsere Z390-Reise mit einem Modell von ASRock fort. Ein Modell, dessen Vorgänger aus dem letzten Jahr ein wahres Vergnügen für die Overclocker darstellte. Die Rede ist vom ASRock Z370 Taichi. Somit stand für ASRock vorneweg fest, dass auch ein Z390 Taichi erscheinen wird. Oder sind es doch zwei Modelle? Finden wir es heraus.Das ASRock Z370 Taichi...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Kenaz

Semiprofi
Mitglied seit
25.09.2017
Beiträge
940
Das sollte ja noch der gleiche i7 8700K sein, den ihr schon auf dem 370er Taichi getestet habt?
Dann wäre das 390er in diesem Fall sogar schlechter beim OC. Vorausgesetzt die angezeigte VCore stimmt.
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
16.168
Ort
Bitz
Lächerlicher Preis. Der Sprung von Z370 auf Z390 lohnt überhaupt nicht.
 

Nozomu

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
8.036
Genau wie die Preise der CPU okay sind.

Heult nicht herum.
 

JZ_

Urgestein
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
7.233
Ort
Iserlohn
Negative Eigenschaften des ASRock Z390 Taichi:

WLAN-ac nur bis 433 MBit/s

Ich kann es nicht nachvollziehen, warum ASRock nicht auf das Wireless-AC-9560-Modul gesetzt hat. Da fragt man sich, ob ASRock keinerlei Rechte besitzt, größere WLAN-Module zu verbauen oder ob ASRock dies einfach nicht für nötig erachtet.
Bitte das Z390 Taichi Ultimate erwähnen !!!

Das hat nämlich....

Supports up to 1.73Gbps wireless network and BT v5.0 ;)
 

Trill

Experte
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
3.083
Ort
NRW
ASRock meint definitv mittlerweile sie wären was besseres, kauf ich nicht mehr, mein neues Z390 ist diesmal ein Asus geworden! Dieses Z390 Taichi Board kostet zwischen 260 - 280 Euro und hat nur ne Intel Wireless-AC 3168 mit altem Bluetooth 4.2 drauf verbaut, wie lächerlich für den Preis. Sorry, wer entscheided sowas! Bei dem Design mit dieser Schraubenoptik muss ich auch brechen. Auf nem ASUS ROG Strix Z390-E oder MSI Z390 Gaming PRO Carbon AC ist für weniger Geld eine moderne Intel Wireless-AC 9560 mit aktuellem Bluetooth 5.0 verbaut. Da muss man bei ASRock dann zum Taichi Ultimate greifen, auf dem hat man das dann auch drauf, für 300 Euronen, also über 100 Euro mehr gegenüber dem MSI. :stupid: Und wenn ich diese billigen Stabantennen sehe, die da beiligen, auch hier wieder, Asus oder MSI legt für weniger Kohle eine Antenne für Wlan bei, die man wenigstens vernünftig platzieren kann, weil mit Ständer. Ansonsten ist an dem Board auch überhaupt nichts besonderes, das den Preis rechtfertigt! Aber gut, wenn der Name mal groß geworden ist, kann man auch großkotzig und am Markt vorbei agieren, gelle! Kostet aber Kunden, versprochen.
 
Zuletzt bearbeitet:

JZ_

Urgestein
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
7.233
Ort
Iserlohn
Naja,

wer Wert auf WLAN legt, nimmt sich eben als Fan das Ultimate was KEINE gwöhnlichen Stabantennen hat !!!

MSI ist 100.- € günstiger mit gleicher Specification (VRMs usw.) ... welches denn ?

Nachtrag:

Wenn das MSI Z390 Gaming PRO Carbon gemeint ist, läßt sich das mit dem Taichi nicht vergleichen, eher mit dem ASRock Z390 Extreme4 was sogar noch günstiger mit ähnlicher Konfig ist ;)

Bei dem MSI Z390 Gaming PRO Carbon AC Version hast du recht :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Trill

Experte
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
3.083
Ort
NRW
Natürlich meine ich das AC von MSI! Und da gibt es nichts schönzureden, ist schlicht ein Mega-Fail gegenüber der Konkurrenz in der gleichen Preiskklasse, wie das normale Taichi ausgestattet ist. Aber gut, kann ja sein, dass ASRock FANS! sich gerne abzocken lassen und alte Technik andrehen lassen für mehr Kohle.
 

JZ_

Urgestein
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
7.233
Ort
Iserlohn
Hey, was hat das mit Abzocke zu tun ?

In Sachen VRMs uvm. ist das Taichi dem Carbon überlegen und im Preis auch gerechtfertigt ;)

Es gibt viele User, die keinen Wert auf WLAN und BT legen und lieber auf andere Dinge achten!

Konkurrenz belebt das Geschäft :d
 

Trill

Experte
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
3.083
Ort
NRW
Ich würde sagen es ist sinvoller Fehlentscheidungen zu erkennen, anstatt diese krampfhaft mit anderen Merkmalen aufwerten zu wollen. Egal, mich hat ASRock als Kunde verloren mit ihrer, ach führen wir doch noch ein Modell darüber Politik ein. Schlag ASRock doch noch ein "Taichi Ultimate Supreme" vor, kann man immer weiter auf die Spitze treiben. Sinvoller wäre es aber mitzuteilen, die Kunden sehen sowas und das ist auf Dauer kontraproduktiv, back to the roots und sich dran erinnern, wie man groß geworden ist. Aber das ist der Fehler heute, alle wollen immer mehr mehr mehr, irgendwann geht es dann aber wieder rückwärts, wenn man es übertreibt. Und zum Beispiel die Verkaufszahlen der neuen ASRock Z390 bei MF sind ja auch durchaus schlechter, gegenüber den Brettern von Asus oder MSI, aber gut, muss ja nichts heißen! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
16.168
Ort
Bitz
Das Taichi hat nix, nichtmal das "vermeindlich" bessere VRM, dass den Preis rechtfertigt.
 

Nozomu

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
8.036
MSI soll empfehlenswerter sein? Das ich nicht Lache bei deren billigen VRM.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
 

Bin2good

Enthusiast
Mitglied seit
19.09.2008
Beiträge
5.079
Wer Wert auf das WLAN und BT legt, wird für rund 50 € mehr mit dem Taichi Ultimate doch bestens bedient.
Ich brauch beides nicht und spar mir die Euros.

So what !
 

JZ_

Urgestein
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
7.233
Ort
Iserlohn
Jeder der Nick kennt, weiß, dass das Design beim Taichi Top ist, auch das BIOS mit LN2 Support oder auch Stable/OC als Auswahl, um Top Ergebnisse zu erreichen. Ich steck ne 9900K rein, stell im BIOS 5 GHz AllCore ein, AVX Offset 3, Vcore als Offset mit +20mV, die LoadLine nach Intel Spef. und das Ding rennt Prime 29.3 Custom (noAVX) 5 GHz astrein :d

Warum werden überteuert 9900K OC-CPUs >800€ gekauft und es wird meckert, wenn das Board dazu 250 Ocken kostet. Verstehe die Welt nicht :(
 

Chrisch

Urgestein
Mitglied seit
03.12.2003
Beiträge
14.507
Ort
Münsterland
ASRock meint definitv mittlerweile sie wären was besseres, kauf ich nicht mehr, mein neues Z390 ist diesmal ein Asus geworden! Dieses Z390 Taichi Board kostet zwischen 260 - 280 Euro und hat nur ne Intel Wireless-AC 3168 mit altem Bluetooth 4.2 drauf verbaut, wie lächerlich für den Preis. Sorry, wer entscheided sowas! Bei dem Design mit dieser Schraubenoptik muss ich auch brechen. Auf nem ASUS ROG Strix Z390-E oder MSI Z390 Gaming PRO Carbon AC ist für weniger Geld eine moderne Intel Wireless-AC 9560 mit aktuellem Bluetooth 5.0 verbaut. Da muss man bei ASRock dann zum Taichi Ultimate greifen, auf dem hat man das dann auch drauf, für 300 Euronen, also über 100 Euro mehr gegenüber dem MSI. :stupid: Und wenn ich diese billigen Stabantennen sehe, die da beiligen, auch hier wieder, Asus oder MSI legt für weniger Kohle eine Antenne für Wlan bei, die man wenigstens vernünftig platzieren kann, weil mit Ständer. Ansonsten ist an dem Board auch überhaupt nichts besonderes, das den Preis rechtfertigt! Aber gut, wenn der Name mal groß geworden ist, kann man auch großkotzig und am Markt vorbei agieren, gelle! Kostet aber Kunden, versprochen.
Wenn der WLan Adapter deine einzige Sorge ist :rolleyes:

Optik ist wie immer Geschmackssache, mMn lieber die Schrauben / Zahnradoptik als das Bunte gedöns am IO Bereich beim ASUS. Noch dazu das bessere VRM Design was mir persönlich wichtiger ist als irgend ein WLan Adapter (nutze ich nicht, geht nix über Kabel).

Die einzigen die sich hier "abzocken" lassen sind die ASUS Käufer, und nein ich bin kein ASRock Fanboy! Hab früher eigentlich immer ASUS gekauf, aber ich kaufe einfach das wo ich das bessere Produkt fürs Geld bekomme. Da ich mehr Wert auf gute OC Eigenschaften lege als aufs bunte Designs oder WLan Adapter ists bei mir seit Z370 ASRock. Bin mit meinem Z370 Taichi bestens zufrieden (hat glaub 2017 220€ gekostet), hatte vorher das Gaming K6 Z370 und das war genauso gut (Taichi nur wegen der Neugier ob damit noch mehr geht) :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Trill

Experte
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
3.083
Ort
NRW
^^Ich habe keine Sorgen, garantiert nicht wegen nem hohlem Mainboard. ;) Mein 8700K läuft auf meinem neuem ASUS ROG Strix Z390-E nun mit 5GHz genauso gut und stabil, wie auf dem ASRock Z370 Extreme4, das ich zuvor im Einsatz hatte - dafür braucht es kein Taichi Ultimate oder ein anderes noch teureres Board mit angeblich noch besserem VRM! Also diese VRM Keule, die dann immer rausgeholt wird, gähn. Denn noch immer macht die Güte eine CPU zum größten Teil aus, wie gut sie zu takten ist, das VRM trägt da doch nur einen kleinen Teil dazu bei, also im Heimgebrauch, das ist doch nicht der Rede wert. Und wer macht zuhause LN2, ist doch albern so ein Argument seitens JZ.

Ich zumindest kaufe schon lange keine Boards mehr wegen max OC von ner CPU bzw. wegen dem tollsten VRM, ich entscheide mich für ein Board, das meine Bedürfnisse im Alltag an Anschlussmöglichkeiten und Ausstattung abdeckt und das bei einem gutem Preis/Leistungsverhältnis - Ende der Geschichte! Das bediente ASRock mal, heute nicht mehr, schon das Z370 Extrem4 war grenzwertig zur Konkurrenz, was Preis/Ausstattung betraf - und das war der Inhalt, den ich vermitteln wollte, ASRock ist schlicht abgehoben, haben aber eigentlich immer noch nicht den Namen, sich das leisten zu können.

Ich erinnere mal an ein Z97 Extreme4, das mal um die 120 -130 Euro gekostet hat und das für ASRock einen großen Anteil auf dem Weg zum Bekannt werden beitrug. Da waren für 120 Euro noch Taster für Power und Reset drauf, das wird heute selbst bei nem Taichi für 280 Euro eingespart, nur um es dann auf dem Modell was über 300 kostet drauf zu pappen, schlicht lächerlich sowas, nur als kleines Beispiel, aber das machen ja leider mittlerweile fast alle so! Und wir reden hier von Preisen der Mainstreamplattform, nur zu Erinnerung!

MSI zum Beispiel würde ich auch nie kaufen, und man stelle es sich vor, bei MSI nur wegem diesem kindischen bescheuerten Drachen, geht mir voll auf den Sack das Ding. Und das ganze LED bling bling wird eh ausgeschaltet, hat null Kaufentscheid! Mein Board sollte einfach Black sein, fertig, da braucht es keinen Aufdruck oder so nen Schiss drauf, dennoch, ist die Optik schlicht grottig, wie bei diesem Taichi, wirkt das natürlich mit, aber das ist eben nur Geschmacksache. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Blacky66

Experte
Mitglied seit
16.07.2012
Beiträge
6.296
Ort
Ruhrpott
Du gibst dir doch die antwort selber, du kaufst ein Board nach DEINEN Bedürfnissen, das heisst aber nich das alle anderen die selben Bedürfnisse haben müssen und nur weil das Board nicht DEINEN Bedürfnissen entspricht, ist es Scheisse und aussehen ist rein subjektiv
 
Zuletzt bearbeitet:

Trill

Experte
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
3.083
Ort
NRW
^^Ja genau! Meine Bedürfnisse teile ich mit, so wie es die ganzen ASRock FANs hier zuvor auch gemacht haben, sogar mit einem Händler im Rücken, der hier mit wehender ASRock Fahne durchs Forum stolziert bzw. so wie du, der sich jetzt irgendwie genötigt fühlte sein Tachi bzw. sein Geschmack/Bedürfnisse verteidigen zu müssen, warum auch immer, evtl. weil du die meinen nicht akzeptierst oder du dich wegen eines anderen Geschmacks angegriffen fühlst. Verstanden worum es mir geht hast du aber leider nicht, denn ich habe überhaupt nichts gegen ASRock, im Gegegnteil! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Jaimewolf3060

Banned
Mitglied seit
11.09.2007
Beiträge
3.208
Was spricht gegen Phantom Gaming 9. Bietet mehr wie das Taichi bei gleicher VRM wie das Ultimate!
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.055
Ort
Nehr'esham
System
Desktop System
Endlos-Baustelle
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K, 4790K, 3770K, QX6700, A10-8750/5800K/5750M/4600M, A8-3870K, A6-3670K, R-464L
Mainboard
M11G, Z97XSOCF, Z77XUP5TH, Z77CROWNU1D, BlackOps, IX48GT3, F2A88XUP4, F2A85XUP4, A75UD4H, F1A75FS1r2
Kühler
HR-22, Silver Arrow IB-E, TRUE Black, Mega Shadow, Orochi
Speicher
G.SKILL, Corsair, Mushkin & Co
Display
5K, 4K, 2K
Netzteil
80plus Platinum
Ich hab hier mal aufgeräumt. Bitte zurück zum Thema des Threads. Alles weitere klärt bitte per PM oder außerhalb des Forums.
 

JZ_

Urgestein
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
7.233
Ort
Iserlohn
Und wer macht zuhause LN2, ist doch albern so ein Argument seitens JZ.
@Trill
Was hat das mit albern zu tun ?

Das mit LN2 heißt einfach nur, dass das Board auch für höchste Ansprüche bzw. OC von den VRMs und dem Layout geeignet ist. Nick's Board-Designs Erfahrungen in (OC-)Stabilität fließen in das Taichi/Gaming9 Layout ein ;)

- - - Updated - - -

sogar mit einem Händler im Rücken, der hier mit wehender ASRock Fahne durchs Forum stolziert bzw. so wie du, der sich jetzt irgendwie genötigt fühlte sein Tachi bzw. sein Geschmack/Bedürfnisse verteidigen zu müssen
Ich stolziere nicht, sondern berichte nur von Fakten oder zeige mir auf wo nicht ;)

Soll doch jeder das kaufen was er möchte :)

Nur du trollst doch als MSI Fan hier in einem ASRock Thread rum :(
 

Phoenix2000

Urgestein
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
5.379
Ich steck ne 9900K rein, stell im BIOS 5 GHz AllCore ein, AVX Offset 3, Vcore als Offset mit +20mV, die LoadLine nach Intel Spef. und das Ding rennt Prime 29.3 Custom (noAVX) 5 GHz astrein
Also mal sorry allein diese Aussage ist totaler Müll.Damit macht man sich lächerlich.
Wie ich bei ihnen auch schon am Telefon festgestellt habe, das ihre Ansichten erstmal unumkehrbar sind und man selber Asrock erklären muss was da verkehrt läuft siehe LLC Anpassung Z370, wo zu mindestens eine Stufe geändert wurde.
Die Asrock Boards sind soweit ganz gut, sofern sie diesmal die gesamte!!! LLC überarbeitet haben.

Bessere (schnellere) Mosfet´s, Spulen etc. haben schon einen guten Einfluss auf die Stabilität.Schade finde ich trotzdem das die billigeren und langsameren Sinopower für die VCCIO- und VCCSA genommen wurden, also die paar Cent waren wohl nicht nicht mehr drin.Ob das ne Rolle spielt keine Ahnung, die Lastwechsel Drop´s sind da ja bestimmt nicht so stark von daher wird es wahrscheinlich keine Rolle spielen.
Derzeit sind eh alle Boards zu teuer, das liegt aber an der Verfügbarkeit.Dafür ist Asrock derzeit wieder mal noch mit am günstigsten für die gebotene Leistung und Bluetooth naja kein Argument für mich.

Erwähnenswert ist das Asrock wirklich noch ordentlich am Bios arbeitet, meine Samsung C-DIE (die 2400ér) nicht die B-Die krieg ich jetzt bis DDR4266 gebencht, vorher war bei 4100 schluss.

Aber was wirklich Top ist ist der Asrock Support.;)
 
Zuletzt bearbeitet:

JZ_

Urgestein
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
7.233
Ort
Iserlohn
Also mal sorry allein diese Aussage ist totaler Müll.Damit macht man sich lächerlich.
Nochmal, ich habe mit der Loadline Calibrierung nichts zu tun, ich stelle nach Intel Spef. ohne Calibrierung ein und was soll da Müll sein ??? Ich kann nichts falsches an der Intel Technologie sehen oder bezeichnest du die Technolgie von Intel als Müll ? Nur User, die auf Vcore Jagt sind, habe mit der Loadline von Intel ein Problem und wollen diese unbedingt stufenweise kalibrieren, was ja auch von den Herstellern möglich gemacht wird. Aber jeder Hersteller stellt die Stufen anders ein !!! Bei der Loadline geht es nicht nur um die Idle/Last Spitzen ;) aber wurde auch schon tausendfach diskutiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Trill

Experte
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
3.083
Ort
NRW
@Trill
Was hat das mit albern zu tun ?

Das mit LN2 heißt einfach nur, dass das Board auch für höchste Ansprüche bzw. OC von den VRMs und dem Layout geeignet ist. Nick's Board-Designs Erfahrungen in (OC-)Stabilität fließen in das Taichi/Gaming9 Layout ein ;)

Ich stolziere nicht, sondern berichte nur von Fakten oder zeige mir auf wo nicht ;)

Soll doch jeder das kaufen was er möchte :)

Nur du trollst doch als MSI Fan hier in einem ASRock Thread rum :(
Armselig, dieses Verhalten und dieses peinliche Guerilla Marketing von einem Händler in einem User-Forum! Und ich besitze von MSI derzeit genau "0" Hardware und würde von MSI derzeit auch nix kaufen, was ich auch so geschrieben habe, also unterlasse es bitte mir so Dinge zu unterstellen, ich habe wirklich noch keinen schlimmeren Händler-Troll in einem Forum gesehen! So kann ein Händler mit seinem unprofessionellem Auftreten einer Firma auch schaden, aber gut, weiter so! Über ASrock kann man in diesem Forum schlicht nicht diskutieren, selbst wenn man als ehemmaliger Kunde mitteilt, warum man diesmal zur Konkurrenz gegriffen hat, es wird einfach als unsinnig abgetan, aber gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kenaz

Semiprofi
Mitglied seit
25.09.2017
Beiträge
940
Bessere (schnellere) Mosfet´s, Spulen etc. haben schon einen guten Einfluss auf die Stabilität.Schade finde ich trotzdem das die billigeren und langsameren Sinopower für die VCCIO- und VCCSA genommen wurden, also die paar Cent waren wohl nicht nicht mehr drin.Ob das ne Rolle spielt keine Ahnung, die Lastwechsel Drop´s sind da ja bestimmt nicht so stark von daher wird es wahrscheinlich keine Rolle spielen.
Derzeit sind eh alle Boards zu teuer, das liegt aber an der Verfügbarkeit.Dafür ist Asrock derzeit wieder mal noch mit am günstigsten für die gebotene Leistung und Bluetooth naja kein Argument für mich.
Wenn die Sinopower auf dem Z370 schlechter sein sollen, warum braucht das Z390 dann hier 50mV mehr für den 8700K @ 5GHz?
 

JZ_

Urgestein
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
7.233
Ort
Iserlohn
@Trill
Magst keine Fakten ;)

Nichts anderes wurde von meiner Seite erwähnt und wenn du als User zu MSI rätst, nimmt jeder an, dass du zu MSI stehst und ein Fan bist. Wenn das nicht so ist, entschuldige ich mich dafür, aber für alles andere nicht :)
 
Oben Unten