Aktuelles

[Sammelthread] ASRock Fatal1ty X370 Gaming K4

ASRock Fatal1ty X370 Gaming K4
(lt. Berichten bereits EOL!)
Fatal1ty X370 Gaming K4(M1).png


Fatal1ty X370 Gaming K4(M2).png
Fatal1ty X370 Gaming K4(M3).png
Bildquelle: ASRock-Webseite

- Spezifikationen:
Code:
[table="width: 500, class: grid, align: left"]
[tr]
[td]Gaming Armor[/td]
[td]Power
[list]
[*]Hi-Density Power Connectors (24 pin and 8 pin)
[/list]
Memory
[list]
[*]15μ Gold Contact in DIMM Slots
[/list]
VGA Card
[list]
[*]15μ Gold Contact in VGA PCIe Slot (PCIE2)
[/list]
Internet
[list]
[*]Intel® LAN
[/list]
Cooling
[list]
[*]XXL Aluminum Alloy Heatsink
[/list]
Audio
[list]
[*]Creative Sound Blaster™ Cinema 3
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Unique Feature[/td]
[td]ASRock USB 3.1
[list]
[*]ASRock USB 3.1 Type-A Port (10 Gb/s)
[*]ASRock USB 3.1 Type-C Port (10 Gb/s)
[/list]
ASRock Super Alloy
[list]
[*]XXL Aluminum Alloy Heatsink
[*]Premium 45A Power Choke
[*]Nichicon 12K Black Caps (100% Japan made high quality conductive polymer capacitors)
[*]I/O Armor
[*]Matte Black PCB
[*]High Density Glass Fabric PCB
[*]2oz Copper PCB
[/list]
ASRock Steel Slots
ASRock Ultra M.2 (PCIe Gen3 x4 & SATA3)
ASRock Full Spike Protection (for all USB, Audio, LAN Ports)
ASRock Live Update & APP Shop
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]CPU[/td]
[td]
[list]
[*]Supports AMD Socket AM4 A-Series APUs (Bristol Ridge) and Ryzen Series CPUs (Summit Ridge)
[*]IR Digital PWM
[*]12 Power Phase design
[*]Supports 95W Water Cooling
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Chipset[/td]
[td]
[list]
[*]AMD Promontory X370
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Memory[/td]
[td]
[list]
[*]Dual Channel DDR4 Memory Technology
[*]4 x DDR4 DIMM Slots
[*]AMD Ryzen series CPUs support DDR4 2933+(OC)2667/2400/2133 ECC & non-ECC, un-buffered memory*
[*]AMD 7th Gen A-Series APUs support DDR4 2400/2133 ECC & non-ECC, un-buffered memory*
[*]Max. capacity of system memory: 64GB**
[*]15μ Gold Contact in DIMM Slots
[/list]
*Please refer to Memory Support List on ASRock's website for more information.
**Due to the operating system limitation, the actual memory size may be less than 4GB for the reservation for system usage under Windows® 32-bit OS. For Windows® 64-bit OS with 64-bit CPU, there is no such limitation.
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]BIOS[/td]
[td]
[list]
[*]128Mb AMI UEFI Legal BIOS with GUI support
[*]Supports "Plug and Play"
[*]ACPI 5.1 compliance wake up events
[*]Supports jumperfree
[*]SMBIOS 2.3 support
[*]CPU, VCORE_NB, DRAM, VPPM, PCH 1.05V, +1.8V, VDDP, PROM 2.5V, Voltage Multi-adjustment
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Graphics[/td]
[td]
[list]
[*]Integrated AMD Radeon™ R-Series Graphics in A-series APU*
[*]DirectX 12, Pixel Shader 5.0
[*]Max. shared memory 2GB
[*]Supports HDMI with max. resolution up to 4K x 2K (4096x2160) @ 24Hz / (3840x2160) @ 30Hz
[*]Supports Auto Lip Sync, Deep Color (12bpc), xvYCC and HBR (High Bit Rate Audio) with HDMI Port (Compliant HDMI monitor is required)
[*]Supports HDCP with HDMI Port
[*]Supports Full HD 1080p Blu-ray (BD) playback with HDMI Port
[/list]
*Actual support may vary by CPU[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Audio[/td]
[td]
[list]
[*]7.1 CH HD Audio with Content Protection (Realtek ALC1220 Audio Codec)
[*]Premium Blu-ray Audio support
[*]Supports Surge Protection
[*]Nichicon Fine Gold Series Audio Caps
[*]120dB SNR DAC with Differential Amplifier
[*]TI® NE5532 Premium Headset Amplifier for Front Panel Audio Connector (Supports up to 600 Ohm headsets)
[*]Pure Power-In
[*]Direct Drive Technology
[*]PCB Isolate Shielding
[*]Impedance Sensing on Line Out port
[*]Individual PCB Layers for R/L Audio Channel
[*]Gold Audio Jacks
[*]Supports Creative Sound Blaster™ Cinema 3
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]LAN[/td]
[td]
[list]
[*]Gigabit LAN 10/100/1000 Mb/s
[*]GigaLAN Intel® I211AT
[*]Supports Wake-On-LAN
[*]Supports Lightning/ESD Protection
[*]Supports Energy Efficient Ethernet 802.3az
[*]Supports PXE
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Slots[/td]
[td]AMD Ryzen series CPUs
[list]
[*]2 x PCI Express 3.0 x16 Slots (single at x16 (PCIE2); dual at x8 (PCIE2) / x8 (PCIE4))*
[/list]
AMD 7th A-Series APUs
[list]
[*]1 x PCI Express 3.0 x16 Slot (single at x8 (PCIE2))*
[*]4 x PCI Express 2.0 x1 Slots
[*]Supports AMD Quad CrossFireX™ and CrossFireX™**
[*]Supports NVIDIA® Quad SLI™ and SLI™**
[*]1 x M.2 Socket (Key E), supports type 2230 WiFi/BT module
[*]15μ Gold Contact in VGA PCIe Slot (PCIE2)
[/list]
*Supports NVMe SSD as boot disks
**This feature is only supported with Ryzen Series CPUs (Summit Ridge).
[/tr]
[tr]
[td]Storage[/td]
[td]
[list]
[*]6 x SATA3 6.0 Gb/s Connectors, support RAID (RAID 0, RAID 1 and RAID 10), NCQ, AHCI and Hot Plug
[*]1 x Ultra M.2 Socket (M2_1), supports M Key type 2230/2242/2260/2280 M.2 SATA3 6.0 Gb/s module and M.2 PCI Express module up to Gen3 x4 (32 Gb/s) (with Ryzen Series CPU) or Gen3 x2 (16 Gb/s) (with A-Series APU)*
[*]1 x M.2 Socket (M2_2), supports M Key type 2230/2242/2260/2280 M.2 SATA3 6.0 Gb/s module and M.2 PCI Express module up to Gen2 x2 (10 Gb/s)*
[/list]
*Supports ASRock U.2 Kit Supports NVMe SSD as boot disks[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Connector[/td]
[td]
[list]
[*]1 x COM Port Header
[*]1 x TPM Header
[*]1 x Power LED and Speaker Header
[*]1 x AMD Fan LED Header
[*]2 x RGB LED Headers*
[*]1 x CPU Fan Connector (4-pin)**
[*]1 x CPU Optional/Water Pump Fan Connector (4-pin) (Smart Fan Speed Control)***
[*]2 x Chassis Fan Connectors (4-pin) (Smart Fan Speed Control)****
[*]1 x Chassis Optional/Water Pump Fan Connector (4-pin) (Smart Fan Speed Control)****
[*]1 x 24 pin ATX Power Connector (Hi-Density Power Connector)
[*]1 x 8 pin 12V Power Connector (Hi-Density Power Connector)
[*]1 x Front Panel Audio Connector
[*]1 x AMD LED Fan USB Header
[*]2 x USB 2.0 Headers (Support 4 USB 2.0 ports) (Supports ESD Protection)
[*]2 x USB 3.0 Headers (Support 4 USB 3.0 ports) (Supports ESD Protection)
[*]1 x Dr. Debug with LED
[/list]
*Supports up to 12V/3A, 36W LED Strip 
**The CPU Fan Connector supports the CPU fan of maximum 1A (12W) fan power. 
***The CPU Optional/Water Pump Fan supports the water cooler fan of maximum 1.5A (18W) fan power. 
****The Chassis Optional/Water Pump Fan supports the water cooler fan of maximum 1.5A (18W) fan power.
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Rear Panel I/O[/td]
[td]
[list]
[*]2 x Antenna Ports
[*]1 x PS/2 Mouse Port
[*]1 x PS/2 Keyboard Port
[*]1 x HDMI Port
[*]1 x Optical SPDIF Out Port
[*]1 x USB 3.1 Type-A Port (10 Gb/s) (Supports ESD Protection)
[*]1 x USB 3.1 Type-C Port (10 Gb/s) (Supports ESD Protection)
[*]6 x USB 3.0 Ports (Supports ESD Protection)* 1 x Fatal1ty Mouse Port (USB 3.0) is included
[*]1 x RJ-45 LAN Port with LED (ACT/LINK LED and SPEED LED)
[*]HD Audio Jacks: Rear Speaker / Central / Bass / Line in / Front Speaker / Microphone (Gold Audio Jacks)
[/list]
Software and UEFI[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Software[/td]
[td]
[list]
[*]ASRock F-Stream
[*]ASRock RGB LED
[*]ASRock Key Master
[*]ASRock APP Charger
[*]ASRock XFast LAN*
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]UEFI[/td]
[td]
[list]
[*]ASRock Full HD UEFI
[*]ASRock Instant Flash
[*]ASRock Internet Flash
[*]ASRock Crashless BIOS
[*]ASRock Easy RAID Installer
[/list]
*These utilities can be downloaded from ASRock Live Update & APP Shop.[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Support CD[/td]
[td]
[list]
[*]Drivers, Utilities, AntiVirus Software (Trial Version), Google Chrome Browser and Toolbar
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Accessories[/td]
[td]
[list]
[*]Quick Installation Guide, Support CD, I/O Shield
[*]4 x SATA Data Cables
[*]1 x ASRock SLI_HB_Bridge_2S Card
[*]3 x Screws for M.2 Sockets
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Hardware Monitor[/td]
[td]
[list]
[*]Temperature Sensing: CPU, CPU Optional/Water Pump, Chassis, Chassis Optional/Water Pump Fans
[*]Fan Tachometer: CPU, CPU Optional/Water Pump, Chassis, Chassis Optional/Water Pump Fans
[*]Quiet Fan (Auto adjust chassis fan speed by CPU temperature): CPU, CPU Optional/Water Pump, Chassis, Chassis Optional/Water Pump Fans
[*]Fan Multi-Speed Control: CPU, CPU Optional/Water Pump, Chassis, Chassis Optional/Water Pump Fans
[*]Voltage monitoring: +12V, +5V, +3.3V, CPU Vcore, VCORE_NB, DRAM, PCH 1.05V, +1.8V, VDDP
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Form Factor[/td]
[td]
[list]
[*]ATX Form Factor: 12.0-in x 9.6-in, 30.5 cm x 24.4 cm
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]OS[/td]
[td]
[list]
[*]Microsoft® Windows® 10 64-bit*
[/list]
*For the updated Windows® 10 driver, please visit ASRock's website for details.[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Certifications[/td]
[td]
[list]
[*]FCC, CE
[*]ErP/EuP ready (ErP/EuP ready power supply is required)
[/list]
[/td]
[/tr]
[/table]
Quelle: ASRock-Webseite


- RAM Kompatibilität:
Liste der geprüften RAM-Riegel des Herstellers

weitere KITs von Forenmitgliedern:
G.Skill Flare X 16GB Kit (8GBx2) 3200MhzF4-3200C14D-16GFX@3200Mhz (XMP-Profile)
G.Skill Trident Z 32GB Kit (16GBx2) 3200MhzF4-3200C14D-32GTZ@2933Mhz 18-16-16-16-40 1.35V
G.Skill Trident Z 16GB Kit (8GBx2) 3200MhzF4-3200C14D-16GTZ@2933Mhz (XMP-Profile)
G.Skill Trident Z 16GB Kit (8GBx2) 3600MhzF4-3600C15D-16GTZ@3200Mhz 14-14-14-14-34 1.36V
G.Skill RipJaws V 16GB Kit (8GBx2) 3600MhzF4-3600C16D-16GVK@2933Mhz 14-14-14-14-34 1.35V
Crucial Ballistix Tactical 16GB Kit (8GBx2) 2666MhzBLT2C8G4D26AFTA@2666Mhz (XMP-Profile)
Crucial Ballistix Sport LT 16GB Kit (8GBx2) 2400MhzBLS2C8G4D240FSE@2933Mhz 20-20-20-20-48 1.35V

Tipps von "paui":

CAS-Timing:
Es können nur gerade Zahlen dort eingegeben werden.
Sobald man eine 15 einstellt wird diese aufgerundet. Also entweder 14 oder 16 aber keine 15 CAS.

RAM-Stabilität:
Die SOC Spannung erhöhen z.b. auf 1,1V oder 1,2V und überall immer LLC auf Level3
Bei SingleRank Modulen den Bankgroupswap auf disabled stellen.
Die Spannung auf 1,360V für 1,352V unter Last für den ram setzen, VTT_DDR ist immer die Hälfte davon!

Als Beispiel beim G.Skill F4-3600C15D-16GTZ:
3200MHz bei 14-14-14-14-34 mit 1,36V, Bankgroupswap disabled, SOC 1,112V
(wenn es nicht läuft, dann auf 2933MHz da läuft er definitiv stabil)


- BIOS-Versionen:
BIOS-Download von der Herstellerseite
BIOS-Download (auch alte Versionen) bei Computertechnik JZelectronic

V4.70 - Enhance compatibility for Raven CPU with Intel WiFi.
V4.60 - 1.Update AMD AGESA to PinnaclePI-AM4_1.0.0.1a. 2.Improve M.2 SSD compatibility.
V4.50 - Update AGESA for upcoming processors.

Wenn man eine Version unter V3.50 auf eine Versionen über V3.50 flashen möchte, muss man einen Zwischenschritt auf V3.50 machen!

V3.50 - Bridge BIOS
V3.40 - 1.Sync the H/W Monitor and Dr.Debug code Temp source to tCTL 2. Gray out Instant Flash when fTPM is enabled.
V3.30 - 1. With JEDEC 2666MHz DDR4 module, default set DDR4 frequency to 2666MHz. Test with SANMAX SMD4-U8G48MH-26VR and SMD4-U16G48MH-26VR.
V3.20 - 1.Update AGESA to 1.0.0.6b. No memory ABL(AGESA Boot Loader) or training changes. 2.Add setup options to select SMART fan temperature source. Change default to monitor external CPU temperature.
V3.10 - Add AMD PBS Primary Video Adapter to control Bristol Ridge CPU display order.
V3.00 - Update AGESA to 1.0.0.6a
V2.50 - Update AGESA to 1.0.0.6
V2.40 - Enhance OC setting for advanced Overclocker
V2.30 - Verbesserte System und Speicher Kompatibilität
V2.20 - Update AGESA Version string SummitPI-AM4 1.0.0.4a
V2.10 - Verbesserte System Kompatibilität
V2.00 - AGESA-Code aktualisiert - Verbesserung für Ryzen 5 & Precision Boost - Taktraten können jetzt in 25MHz-Schritten im BIOS-Setup eingestellt werden
V1.70 - Improve XMP DRAM compatibility & Add Simultaneous Multi-Threading(SMT) item in BIOS setup
V1.60 - Add Instant flash function & Add CPU Frequency Multiplier Change item
V1.50 - Support CPU Frequency Multiplier function


BIOS01.jpg BIOS02.jpg BIOS03.jpg
BIOS04.jpg BIOS05.jpg BIOS06.jpg
BIOS07.jpg BIOS08.jpg BIOS09.jpg


- Übertakten (CPU/RAM):

Laut dem Video von AMD sollte man bei einem Dauerbetrieb die CPU nicht über VCORE 1.425V betreiben.
Oft kann man auch lesen, dass Werte von 1.45V oder gar bis zu 1.5V ok sind. Hier sollte man aber bedenken, dass dies die Lebensdauer der CPU verkürzt werden kann.

Der SoC kann super mit 1.1V betrieben werden. Oft kann man auch lesen, dass 1.2V noch ok sind.


Rawiioli
Tech City
Gregtastic

Grundlagen zum Übertakten des RAMs
Overclock RAM for Faster Fabric Speed


- Testberichte / Reviews:
Hardeware Inside
Tech City
Play3r
Tweaktown
Tom's Hardware
Hardware.Info


Altes Startposting:

Hallo!

Sie wie es aussieht scheint kaum wer ein ASRock X370 Gaming K4 zu haben. Entsprechend spärlich sind auch die Infos, die ich bis jetzt so finden konnte...

Weiß jemand, ob die Backplate des ASRock X370 Gaming K4 verschraubt oder verklebt ist? Da ich einen Lüfter mit eigener Backplate holen möchte, wäre dies wirklich gut zu wissen.

Des weiteren wollte ich fragen, ob man bei ASRock X370 Gaming K4 im BIOS die DRAM Timings manuell einstellen kann und natürlich auch die Taktfrequenz?

Optisch und Preislich spricht mich das Mainboard sehr an, technisch kann ich leider nicht beurteilen, wobei die "Werbeaussagen" ja nicht schlecht sind.


Vielen Dank
SneakyPie
 
Zuletzt bearbeitet:

PeTig

Enthusiast
Mitglied seit
07.07.2008
Beiträge
66
Die G.Skill F4-3200C14D-16GTZ laufen mit dem X370 Gaming K4 (aktuelles Bios) mit dem XMP-Profil übrigens mit 3200 MHz.

Muss man leider seit dem Bios-Update auf 2.40 wieder zurücknehmen. Die RAMs laufen mit XMP-Profil jetzt bei mir seit Update auf 2.40 nur noch auf 2933 MHz. Mit den zwei vorherigen Bios-Versionen war 3200 MHz über XMP problemlos möglich...
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

JZ_

Urgestein
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
7.323
Ort
Iserlohn
Man kommt nicht alle Speicher unter einem Hut :/ Bald braucht man für jeden Speicher ein spzielles BIOS ;)

Deswegen liegt die Hoffnung in dem AGESA 1006 Code, der wohl demnächst kommt :d
 

illnino

Enthusiast
Mitglied seit
09.10.2007
Beiträge
88
Ort
Rheinhessen
Hallo

Ich habe jetzt mit dem Beta BIOS L2.41A meine 16GB HyperX Predator DDR4-3200 (HX432C16PB3K2/16) mit dem XMP-Profil 2 auf 2933MHz am laufen.
3200 MHZ laufen noch nicht, aber ich bin jetzt erstmal sehr glücklich, dass sie mehr als 2400MHz laufen.

Vielen Dank JZ_ für deine Hilfe hier im Forum und für das bereitstellen des Beta Bios auf deiner Seite!
 

Jcbrker

Neuling
Mitglied seit
21.04.2017
Beiträge
35
Ich hab mal ein BetaBIOS L2.41A rausgesucht, womit die Corsair PC3000 v5.30 mit XMP und nur 2666 MHz einwandfrei laufen.
Download bei mir :)

Leider keine Verbesserung, alles über 2133 Mhz endet in Fehlercode F9 und Bootloop -.-
 
Zuletzt bearbeitet:

SneakyPie

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.03.2017
Beiträge
75
Das ist ja total ärgerlich. Jetzt ist guter Rat teuer. Ist die CPU defekt oder der RAM? Weil das ein Kern nur den halben Takt hat, ist ja auch unnormal. Helfen kann ich Dir nicht, aber ich drück Dir die Daumen, dass sich das aufklären lässt.
 

Jcbrker

Neuling
Mitglied seit
21.04.2017
Beiträge
35
Also das mit dem einen Kern der zwischendurch nach dem Boot mal auf halben Takt läuft, es ist immer ein anderer Kern. Und nach dem Neustart ist das ja weg, und sämtliche Benchmarks und Stabilitäts Tests mit maximaler Belastung laufen ja auch ohne Probleme stundenlang durch ohne das ein Kern runter taktet. Daher vermute ich mal keinen Hardware defekt, ich hab eher was Softwareseitiges in Verdacht, tippe auf das BIOS

Den RAM konnte ich bei einem Kollegen mit einem kaby Lake System testen und dort lief der RAM sofort mit XMP 2.0 3000Mhz, und im Internet hab ich das öfters gelesen das Ryzen Systeme ihren RAM nicht über 2133 bekommen, teils sogar den G-Skill RAM... Meine Hoffnung liegt im
Agesa 1.0.0.6 Code

Ich bin der Meinung das der Abfall des Takts bei einem Kern bei dem 2.20 BIOS noch nicht so wahr.
 

paui

Experte
Mitglied seit
04.10.2011
Beiträge
118
Ort
Lucka, Thüringen
für das asrock x370 taichi gibt es das erste beta bios mit Agesa 1.0.0.6.
wird wohl nicht mehr lange dauern, dann gibt es auch fürs ASRock Fatal1ty X370 Gaming K4 das Agesa 1.0.0.6 Bios.
 

SneakyPie

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.03.2017
Beiträge
75
Danke für die Info. Bin schon gespannt, was das Agesa-Update wirklich bringen wird.
 

Niclas11

Profi
Mitglied seit
28.05.2017
Beiträge
132
Ort
Bornheim
Also...
Ich bin noch ziemlich unerfahren, was das Thema "Computer bauen" angeht. Deshalb wende ich mich an euch, um einen möglichst sinnvollen Pc zu konstruieren.
Darf ich meine Ideensammlung hier einfach reinschmeissen, oder passt es hier eher nicht so?
Ähm... Hier meine Konfigurationen:

Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
CPU: AMD Ryzen 7 1700 (BOX)
Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro
Graka: 8GB Asus GeForce GTX 1070 Strix OC
Lüfter 1+2: be quiet! Silent Wings 3 PWM (140mm)
Lüfter 3+4: be quiet! Silent Wings 3 PWM (120mm)
Netzteil: 500 Watt be quiet! Straight Power 10 (80+ Gold)
RAM: 16GB Corsair Vengeance LPX schwarz (3000mhz)
CPU Kühler: be quiet! Dark Rock Pro 3 Tower Kühler
SSD: 250GB Samsung 960 Evo M.2 2280
Ein Link für Mindfactory:
Warenkorb - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen
Ich hätte von euch nur sehr gerne ein schnelles kurzes Feedback
Und das landet hier, weil das ihr hier sehr viel über das Mainboard diskutiert :)
Ich hätte da noch eine Frage:
Sind das Mainboard und der RAM miteinander kompatibel?
 

Mafle21

Enthusiast
Mitglied seit
09.08.2008
Beiträge
1.429
HI
einzig beim ram würde ich ggf. was mit Samsung B memory nehmen würde aber auch den preis um gut 50euro nach oben schrauben.
überlege dir ob die die m2 ssd nicht mit der doppelten Größe nimmst aber das auch ne geld frage.
sonst schönes system.
lg
 

paui

Experte
Mitglied seit
04.10.2011
Beiträge
118
Ort
Lucka, Thüringen
ich würde dir auch anderen ram empfehlen, aber das ist zurzeit gar nicht so garantiert was er bringen wird. weil beim RAM es noch ziemlich Trial & Error ist.
ich würde die G.Skill Trident Z 3400 MHz CL16 F4-3400C16D-16GTZ empfehlen. sind dual rank und bringen bei gleichem takt und latenz mehr Geschwindigkeit gegenüber single rank.
 

Niclas11

Profi
Mitglied seit
28.05.2017
Beiträge
132
Ort
Bornheim
Ahh!! ich habe doch noch etwas vergessen...
Ich habe eine 2tb WD greeen, welche ich dann übernehmen werde...
Falls es deine Idee war, dass ich nicht genügend Platz hätte, ich denke die 2 reichen!
Und denkt ihr der RAM würde auch, unter den oben genannten, CPU Kühler passen?:hmm:
Ich freue mich über jeden Support! Dankeschön schonmal! :)
 

tb99de

Enthusiast
Mitglied seit
22.10.2001
Beiträge
241
Überlege mir dieses Board zuzulegen, eine Frage zum OC mit dem Board.

Weiss jemamd, warum offiziell nur max. DDR4-2933 angegeben werden?
Unterstützt es VCore Offset?
Taktet bei OC die CPU unter Last/Idle korrekt hoch/runter?
 
Zuletzt bearbeitet:

JZ_

Urgestein
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
7.323
Ort
Iserlohn
BIOS mit AGESA 1006 = bis 4000 MHz
Vcore Offset = Ja
Taktet korrekt wenn du alles richtig einstellst ;)
 

tb99de

Enthusiast
Mitglied seit
22.10.2001
Beiträge
241
Danke JZ, hört sich gut an :)

Gibst den schon eine Beta mit 1006 für das K4?

Das "X370 Killer SLI" scheint, bis auf den Soundchip, identisch zu sein.
Dann könnte ich mir eines der beiden holen.
Kann das jemand bestätigen oder ist das K4 besser?
 
Zuletzt bearbeitet:

JZ_

Urgestein
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
7.323
Ort
Iserlohn
X370 Gaming K4 und Killer ist bis auf die Farbe, SB Lizenz und DisplayCode gleich :)

Ich habe AGESA 1006 BIOSe für beide Boards da :)
 

SneakyPie

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.03.2017
Beiträge
75
Taktet korrekt wenn du alles richtig einstellst ;)

Kennst Du hierzu einen guten Guide, der auch funktioniert?

Die Einstellung der einzelnen P-States hat bei mir nicht funktioniert.
Eine Offset-Einstellung habe ich nur in Kombination mit den P-States hinbekommen... und das funktionierte lt. HWInfo wohl auch nicht korrekt.

Nun läuft meine CPU durchgängig auf den Übertakt mit hoher Spannung, wobei er natürlich dennoch unterschiedliche Verbräuche hat.

Also jeder Guide (ideal auf deutsch), der eine funktionierende Einstellung zeigt, wo die CPU weiterhin auch runtertaktet, wäre echt Supi!

Grüße
Sneaky
 

tb99de

Enthusiast
Mitglied seit
22.10.2001
Beiträge
241
Nun läuft meine CPU durchgängig auf den Übertakt mit hoher Spannung, wobei er natürlich dennoch unterschiedliche Verbräuche hat.
Das wäre ein NoGo für mich und wollte gerade bestellen...
Hat jemand das mit Offset und P-States korrekt am laufen?
 

SneakyPie

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.03.2017
Beiträge
75
Das wäre ein NoGo für mich und wollte gerade bestellen...
Hat jemand das mit Offset und P-States korrekt am laufen?

Das kann ich verstehen, wobei ich wirklich in dem Punkt unerfahren bin und deshalb mich erst einmal damit zufrieden gegeben habe, in der Hoffnung das mit der Zeit bessere Guides kommen.
 

JZ_

Urgestein
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
7.323
Ort
Iserlohn
Ja, das funktioniert genau so wie bei jedem Hersteller :)

Pstates + Vcore Offset kann eingestellt werden, so dass die Takt und Spannung bei Ausbalanciert (Last/Idle) sich anpasst bzw. ändert :d

- - - Updated - - -

Das kann ich verstehen, wobei ich wirklich in dem Punkt unerfahren bin und deshalb mich erst einmal damit zufrieden gegeben habe, in der Hoffnung das mit der Zeit bessere Guides kommen.
konnte dir dein Händler bei den Einstellungen nicht helfen ?
 

SneakyPie

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.03.2017
Beiträge
75
konnte dir dein Händler bei den Einstellungen nicht helfen ?

Mit Hardware kenne ich mich eigentlich aus, weshalb ich mir meine PCs selbst zusammen baue und Mindfactory habe ich da jetzt nicht gefragt :-)
OC habe ich bisher nie betrieben, deshalb ist dies absolutes Neuland für mich. Ich habe natürlich mit P-States und Offsets rumprobiert, aber irgendwie nie wirklich eine saubere Lösung hinbekommen.

Aber ich habe eben mal wieder auf YT geschaut und wie erwartet werden es langsam mehr Guides. Mal wieder ausprobieren...
 

darkpope

Einsteiger
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
360
Ort
OWL
@Sneaky

Ich hab im Startpost nix auf die schnelle gefunden. Was hast du für einen Prozzi draufgeschraubt? Ich hab ein Taichi mit einem 1600 Non-X und habe das Gefühl (den Verdacht) das die Non-X sich beim P-State-Übertakten anders verhalten als die X. Ich bekomme auch entweder das runtertakten oder den maximalen Takt. Bei uns gibt es noch ein User, der mit einem 1700 Non-X ähnliche Probleme hat.
 

SneakyPie

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.03.2017
Beiträge
75
Hallo darkpope!

Ich habe den 1700 Non-X, weil dieser doch sehr angepriesen wurde (verständlicher weise).
Also bin ich das Risiko für das OC eingegangen und habe nun, naja, die A-Karte :-D

Noch habe ich aber Hoffnung.
 

SneakyPie

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.03.2017
Beiträge
75
Also wenn ich die P-States nutze und dort direkt vorgebe in welchen P-State er welchen Takt und welche Voltage nutzen soll, dann läuft er immer nur im P-State 1 oder P-State 2 in Windows (nicht 0,3,4,5...), zeigt aber bei CPU-Z und Konsorten an, dass er den Takt von P-State 0 maximal kann. Selbst im Cinebench wird aber P-State 0 nicht genutzt.
Wenn ich P-State 0 und P-State 1 einfach identisch setze, dann bleibt er komplett im P-State 0 (oder 1).

Dann habe ich gelesen, dass es Probleme bei den P-States gibt und man diese nur in Verbindung mit den Offsets nutzen kann. Also man darf die dort vorgegebenen Spannungen nicht ändern!
Aber leider habe ich keine Ahnung was ich für ein Offset angeben soll... was bewirkt eine 2500 z.B. im Offset? Egal was ich dort eingetragen habe, irgendwie wirkte es sich das nicht richtig aus. Im Cinebench stürzte mein Ryzen immer ab. Nur bei AUTO im Offset lief meine CPU tatsächlich mit 3,7 Ghz stabil... bis ich ein Video codieren wollte... dann kam es wieder zum Absturz.

Wie gesagt bin ich in dem Gebiet Laie und kann noch tausend andere Fehler gemacht haben.
 

darkpope

Einsteiger
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
360
Ort
OWL
Wer hat mit Non-X States Probleme ?

So, wie es aussieht, hier der SneakyPie und aus dem Taichi/Prof Gaming Forum der Immortuos und ich. Ich versuche noch heraus zu finden, ob das ein Asrock oder AMD spezifisches Problem ist. Nach Anleitung aus dem overclock.net-Forum sollte man alles auf Auto lassen, den Offset in CPU Voltage-Konfiguration setzen und dann nur den P0 bearbeiten. Das hat nicht geholfen. Seit dem experimentiere ich mit den diversen P-States. Pflege ich die ersten drei (P0/P1/P2), zeigt er mir P1 als maximalen Takt an, wechselt aber je nach Last auch in den P2. Ändere ich im OC-Tweakmenü die Taktrate bleibt er auf P0 & P1 stecken. Da die Spannung im P1 geringer der Takt aber gleich ist zum P0, wird je nach Last einer der beiden benutzt. P2 wird jedoch nicht erreicht. Ändert man jetzt den P1 wieder manuell auf einen niedrigeren Takt bei abgesenkter Spannung wird P0 nicht mehr erreicht. Ich bin mit meiner Suche und den experimenten aber auch noch nicht am Ende ...

edit:
Sneaky war schneller

Dann habe ich gelesen, dass es Probleme bei den P-States gibt und man diese nur in Verbindung mit den Offsets nutzen kann. Also man darf die dort vorgegebenen Spannungen nicht ändern!
Aber leider habe ich keine Ahnung was ich für ein Offset angeben soll... was bewirkt eine 2500 z.B. im Offset?

hier:
http://www.overclock.net/t/1627407/asrock-x370-taichi-overclocking-thread/480#post_26115383
Im Offset trägst du den Wert, der auf die Spannung drauf geschlagen werden soll als 0.XXXXX mV ein (nur die X=Werte).
Als Beispiel:

Du willst von 1.18750V auf 1.23725V kommen, musst du im Offset 4975 eintragen (1.18750 + 0.04975) = 1.23725.
Leider übernimmt er auch bei mir nirgends die Werte.
 
Zuletzt bearbeitet:

JZ_

Urgestein
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
7.323
Ort
Iserlohn
Dann macht ihr was falsch :/

Hab gerade ne Ryzen 7 1700 (non-X) draufgeschnallt -> BIOS und OC (Pstate0) + Offset +.0.05000 eingestellt und Last/Idle ändert sich :)

Hab dazu kurz als Beweis ein YouTube Video gemacht !!!

20170602 113824 - YouTube
 

SneakyPie

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.03.2017
Beiträge
75
hier:
Asrock X370 Taichi Overclocking Thread - Page 49
Im Offset trägst du den Wert, der auf die Spannung drauf geschlagen werden soll als 0.XXXXX mV ein (nur die X=Werte).
Als Beispiel:

Du willst von 1.18750V auf 1.23725V kommen, musst du im Offset 4975 eintragen (1.18750 + 0.04975) = 1.23725.
Leider übernimmt er auch bei mir nirgends die Werte.

Ich hatte schon vermutet, dass es jeweils 0.XXXX Volt Offset sind, aber die Werte wurden ignoriert und über 2500 durfte ich mit dem damaligen BIOS auch nicht gehen. Ist eine ungünstige Paarung, wenn man keine Ahnung hat und die Software auch nicht will :-P

Aber nun bin ich schlauer und mit dem AGESA 1.0.0.6 werde ich noch einmal alles neu ausprobieren. Vllt. läuft dann alles etwas runder?

- - - Updated - - -

Dann macht ihr was falsch :/

Hab gerade ne Ryzen 7 1700 (non-X) draufgeschnallt -> BIOS und OC (Pstate0) + Offset +.0.05000 eingestellt und Last/Idle ändert sich :)

Hab dazu kurz als Beweis ein YouTube Video gemacht !!!

20170602 113824 - YouTube

Man kann ja im BIOS Screenshots schießen... kannst Du von Deinen Änderungen mal ein paar Fotos machen?
Wie gesagt, ich vermute auch, dass ich etwas falsch mache. :-)
 

JZ_

Urgestein
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
7.323
Ort
Iserlohn
Hatte nur geprüft, ob es evt. einen Bug gibt, aber es funkz so wie es soll :/

Kunden helfe ich gerne, bitte da um Verständnis!
 
Oben Unten