Aktuelles

[Sammelthread] ASRock Fatal1ty X370 Gaming K4

ASRock Fatal1ty X370 Gaming K4
(lt. Berichten bereits EOL!)
Fatal1ty X370 Gaming K4(M1).png


Fatal1ty X370 Gaming K4(M2).png
Fatal1ty X370 Gaming K4(M3).png
Bildquelle: ASRock-Webseite

- Spezifikationen:
Code:
[table="width: 500, class: grid, align: left"]
[tr]
[td]Gaming Armor[/td]
[td]Power
[list]
[*]Hi-Density Power Connectors (24 pin and 8 pin)
[/list]
Memory
[list]
[*]15μ Gold Contact in DIMM Slots
[/list]
VGA Card
[list]
[*]15μ Gold Contact in VGA PCIe Slot (PCIE2)
[/list]
Internet
[list]
[*]Intel® LAN
[/list]
Cooling
[list]
[*]XXL Aluminum Alloy Heatsink
[/list]
Audio
[list]
[*]Creative Sound Blaster™ Cinema 3
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Unique Feature[/td]
[td]ASRock USB 3.1
[list]
[*]ASRock USB 3.1 Type-A Port (10 Gb/s)
[*]ASRock USB 3.1 Type-C Port (10 Gb/s)
[/list]
ASRock Super Alloy
[list]
[*]XXL Aluminum Alloy Heatsink
[*]Premium 45A Power Choke
[*]Nichicon 12K Black Caps (100% Japan made high quality conductive polymer capacitors)
[*]I/O Armor
[*]Matte Black PCB
[*]High Density Glass Fabric PCB
[*]2oz Copper PCB
[/list]
ASRock Steel Slots
ASRock Ultra M.2 (PCIe Gen3 x4 & SATA3)
ASRock Full Spike Protection (for all USB, Audio, LAN Ports)
ASRock Live Update & APP Shop
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]CPU[/td]
[td]
[list]
[*]Supports AMD Socket AM4 A-Series APUs (Bristol Ridge) and Ryzen Series CPUs (Summit Ridge)
[*]IR Digital PWM
[*]12 Power Phase design
[*]Supports 95W Water Cooling
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Chipset[/td]
[td]
[list]
[*]AMD Promontory X370
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Memory[/td]
[td]
[list]
[*]Dual Channel DDR4 Memory Technology
[*]4 x DDR4 DIMM Slots
[*]AMD Ryzen series CPUs support DDR4 2933+(OC)2667/2400/2133 ECC & non-ECC, un-buffered memory*
[*]AMD 7th Gen A-Series APUs support DDR4 2400/2133 ECC & non-ECC, un-buffered memory*
[*]Max. capacity of system memory: 64GB**
[*]15μ Gold Contact in DIMM Slots
[/list]
*Please refer to Memory Support List on ASRock's website for more information.
**Due to the operating system limitation, the actual memory size may be less than 4GB for the reservation for system usage under Windows® 32-bit OS. For Windows® 64-bit OS with 64-bit CPU, there is no such limitation.
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]BIOS[/td]
[td]
[list]
[*]128Mb AMI UEFI Legal BIOS with GUI support
[*]Supports "Plug and Play"
[*]ACPI 5.1 compliance wake up events
[*]Supports jumperfree
[*]SMBIOS 2.3 support
[*]CPU, VCORE_NB, DRAM, VPPM, PCH 1.05V, +1.8V, VDDP, PROM 2.5V, Voltage Multi-adjustment
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Graphics[/td]
[td]
[list]
[*]Integrated AMD Radeon™ R-Series Graphics in A-series APU*
[*]DirectX 12, Pixel Shader 5.0
[*]Max. shared memory 2GB
[*]Supports HDMI with max. resolution up to 4K x 2K (4096x2160) @ 24Hz / (3840x2160) @ 30Hz
[*]Supports Auto Lip Sync, Deep Color (12bpc), xvYCC and HBR (High Bit Rate Audio) with HDMI Port (Compliant HDMI monitor is required)
[*]Supports HDCP with HDMI Port
[*]Supports Full HD 1080p Blu-ray (BD) playback with HDMI Port
[/list]
*Actual support may vary by CPU[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Audio[/td]
[td]
[list]
[*]7.1 CH HD Audio with Content Protection (Realtek ALC1220 Audio Codec)
[*]Premium Blu-ray Audio support
[*]Supports Surge Protection
[*]Nichicon Fine Gold Series Audio Caps
[*]120dB SNR DAC with Differential Amplifier
[*]TI® NE5532 Premium Headset Amplifier for Front Panel Audio Connector (Supports up to 600 Ohm headsets)
[*]Pure Power-In
[*]Direct Drive Technology
[*]PCB Isolate Shielding
[*]Impedance Sensing on Line Out port
[*]Individual PCB Layers for R/L Audio Channel
[*]Gold Audio Jacks
[*]Supports Creative Sound Blaster™ Cinema 3
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]LAN[/td]
[td]
[list]
[*]Gigabit LAN 10/100/1000 Mb/s
[*]GigaLAN Intel® I211AT
[*]Supports Wake-On-LAN
[*]Supports Lightning/ESD Protection
[*]Supports Energy Efficient Ethernet 802.3az
[*]Supports PXE
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Slots[/td]
[td]AMD Ryzen series CPUs
[list]
[*]2 x PCI Express 3.0 x16 Slots (single at x16 (PCIE2); dual at x8 (PCIE2) / x8 (PCIE4))*
[/list]
AMD 7th A-Series APUs
[list]
[*]1 x PCI Express 3.0 x16 Slot (single at x8 (PCIE2))*
[*]4 x PCI Express 2.0 x1 Slots
[*]Supports AMD Quad CrossFireX™ and CrossFireX™**
[*]Supports NVIDIA® Quad SLI™ and SLI™**
[*]1 x M.2 Socket (Key E), supports type 2230 WiFi/BT module
[*]15μ Gold Contact in VGA PCIe Slot (PCIE2)
[/list]
*Supports NVMe SSD as boot disks
**This feature is only supported with Ryzen Series CPUs (Summit Ridge).
[/tr]
[tr]
[td]Storage[/td]
[td]
[list]
[*]6 x SATA3 6.0 Gb/s Connectors, support RAID (RAID 0, RAID 1 and RAID 10), NCQ, AHCI and Hot Plug
[*]1 x Ultra M.2 Socket (M2_1), supports M Key type 2230/2242/2260/2280 M.2 SATA3 6.0 Gb/s module and M.2 PCI Express module up to Gen3 x4 (32 Gb/s) (with Ryzen Series CPU) or Gen3 x2 (16 Gb/s) (with A-Series APU)*
[*]1 x M.2 Socket (M2_2), supports M Key type 2230/2242/2260/2280 M.2 SATA3 6.0 Gb/s module and M.2 PCI Express module up to Gen2 x2 (10 Gb/s)*
[/list]
*Supports ASRock U.2 Kit Supports NVMe SSD as boot disks[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Connector[/td]
[td]
[list]
[*]1 x COM Port Header
[*]1 x TPM Header
[*]1 x Power LED and Speaker Header
[*]1 x AMD Fan LED Header
[*]2 x RGB LED Headers*
[*]1 x CPU Fan Connector (4-pin)**
[*]1 x CPU Optional/Water Pump Fan Connector (4-pin) (Smart Fan Speed Control)***
[*]2 x Chassis Fan Connectors (4-pin) (Smart Fan Speed Control)****
[*]1 x Chassis Optional/Water Pump Fan Connector (4-pin) (Smart Fan Speed Control)****
[*]1 x 24 pin ATX Power Connector (Hi-Density Power Connector)
[*]1 x 8 pin 12V Power Connector (Hi-Density Power Connector)
[*]1 x Front Panel Audio Connector
[*]1 x AMD LED Fan USB Header
[*]2 x USB 2.0 Headers (Support 4 USB 2.0 ports) (Supports ESD Protection)
[*]2 x USB 3.0 Headers (Support 4 USB 3.0 ports) (Supports ESD Protection)
[*]1 x Dr. Debug with LED
[/list]
*Supports up to 12V/3A, 36W LED Strip 
**The CPU Fan Connector supports the CPU fan of maximum 1A (12W) fan power. 
***The CPU Optional/Water Pump Fan supports the water cooler fan of maximum 1.5A (18W) fan power. 
****The Chassis Optional/Water Pump Fan supports the water cooler fan of maximum 1.5A (18W) fan power.
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Rear Panel I/O[/td]
[td]
[list]
[*]2 x Antenna Ports
[*]1 x PS/2 Mouse Port
[*]1 x PS/2 Keyboard Port
[*]1 x HDMI Port
[*]1 x Optical SPDIF Out Port
[*]1 x USB 3.1 Type-A Port (10 Gb/s) (Supports ESD Protection)
[*]1 x USB 3.1 Type-C Port (10 Gb/s) (Supports ESD Protection)
[*]6 x USB 3.0 Ports (Supports ESD Protection)* 1 x Fatal1ty Mouse Port (USB 3.0) is included
[*]1 x RJ-45 LAN Port with LED (ACT/LINK LED and SPEED LED)
[*]HD Audio Jacks: Rear Speaker / Central / Bass / Line in / Front Speaker / Microphone (Gold Audio Jacks)
[/list]
Software and UEFI[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Software[/td]
[td]
[list]
[*]ASRock F-Stream
[*]ASRock RGB LED
[*]ASRock Key Master
[*]ASRock APP Charger
[*]ASRock XFast LAN*
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]UEFI[/td]
[td]
[list]
[*]ASRock Full HD UEFI
[*]ASRock Instant Flash
[*]ASRock Internet Flash
[*]ASRock Crashless BIOS
[*]ASRock Easy RAID Installer
[/list]
*These utilities can be downloaded from ASRock Live Update & APP Shop.[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Support CD[/td]
[td]
[list]
[*]Drivers, Utilities, AntiVirus Software (Trial Version), Google Chrome Browser and Toolbar
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Accessories[/td]
[td]
[list]
[*]Quick Installation Guide, Support CD, I/O Shield
[*]4 x SATA Data Cables
[*]1 x ASRock SLI_HB_Bridge_2S Card
[*]3 x Screws for M.2 Sockets
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Hardware Monitor[/td]
[td]
[list]
[*]Temperature Sensing: CPU, CPU Optional/Water Pump, Chassis, Chassis Optional/Water Pump Fans
[*]Fan Tachometer: CPU, CPU Optional/Water Pump, Chassis, Chassis Optional/Water Pump Fans
[*]Quiet Fan (Auto adjust chassis fan speed by CPU temperature): CPU, CPU Optional/Water Pump, Chassis, Chassis Optional/Water Pump Fans
[*]Fan Multi-Speed Control: CPU, CPU Optional/Water Pump, Chassis, Chassis Optional/Water Pump Fans
[*]Voltage monitoring: +12V, +5V, +3.3V, CPU Vcore, VCORE_NB, DRAM, PCH 1.05V, +1.8V, VDDP
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Form Factor[/td]
[td]
[list]
[*]ATX Form Factor: 12.0-in x 9.6-in, 30.5 cm x 24.4 cm
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]OS[/td]
[td]
[list]
[*]Microsoft® Windows® 10 64-bit*
[/list]
*For the updated Windows® 10 driver, please visit ASRock's website for details.[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Certifications[/td]
[td]
[list]
[*]FCC, CE
[*]ErP/EuP ready (ErP/EuP ready power supply is required)
[/list]
[/td]
[/tr]
[/table]
Quelle: ASRock-Webseite


- RAM Kompatibilität:
Liste der geprüften RAM-Riegel des Herstellers

weitere KITs von Forenmitgliedern:
G.Skill Flare X 16GB Kit (8GBx2) 3200MhzF4-3200C14D-16GFX@3200Mhz (XMP-Profile)
G.Skill Trident Z 32GB Kit (16GBx2) 3200MhzF4-3200C14D-32GTZ@2933Mhz 18-16-16-16-40 1.35V
G.Skill Trident Z 16GB Kit (8GBx2) 3200MhzF4-3200C14D-16GTZ@2933Mhz (XMP-Profile)
G.Skill Trident Z 16GB Kit (8GBx2) 3600MhzF4-3600C15D-16GTZ@3200Mhz 14-14-14-14-34 1.36V
G.Skill RipJaws V 16GB Kit (8GBx2) 3600MhzF4-3600C16D-16GVK@2933Mhz 14-14-14-14-34 1.35V
Crucial Ballistix Tactical 16GB Kit (8GBx2) 2666MhzBLT2C8G4D26AFTA@2666Mhz (XMP-Profile)
Crucial Ballistix Sport LT 16GB Kit (8GBx2) 2400MhzBLS2C8G4D240FSE@2933Mhz 20-20-20-20-48 1.35V

Tipps von "paui":

CAS-Timing:
Es können nur gerade Zahlen dort eingegeben werden.
Sobald man eine 15 einstellt wird diese aufgerundet. Also entweder 14 oder 16 aber keine 15 CAS.

RAM-Stabilität:
Die SOC Spannung erhöhen z.b. auf 1,1V oder 1,2V und überall immer LLC auf Level3
Bei SingleRank Modulen den Bankgroupswap auf disabled stellen.
Die Spannung auf 1,360V für 1,352V unter Last für den ram setzen, VTT_DDR ist immer die Hälfte davon!

Als Beispiel beim G.Skill F4-3600C15D-16GTZ:
3200MHz bei 14-14-14-14-34 mit 1,36V, Bankgroupswap disabled, SOC 1,112V
(wenn es nicht läuft, dann auf 2933MHz da läuft er definitiv stabil)


- BIOS-Versionen:
BIOS-Download von der Herstellerseite
BIOS-Download (auch alte Versionen) bei Computertechnik JZelectronic

V4.70 - Enhance compatibility for Raven CPU with Intel WiFi.
V4.60 - 1.Update AMD AGESA to PinnaclePI-AM4_1.0.0.1a. 2.Improve M.2 SSD compatibility.
V4.50 - Update AGESA for upcoming processors.

Wenn man eine Version unter V3.50 auf eine Versionen über V3.50 flashen möchte, muss man einen Zwischenschritt auf V3.50 machen!

V3.50 - Bridge BIOS
V3.40 - 1.Sync the H/W Monitor and Dr.Debug code Temp source to tCTL 2. Gray out Instant Flash when fTPM is enabled.
V3.30 - 1. With JEDEC 2666MHz DDR4 module, default set DDR4 frequency to 2666MHz. Test with SANMAX SMD4-U8G48MH-26VR and SMD4-U16G48MH-26VR.
V3.20 - 1.Update AGESA to 1.0.0.6b. No memory ABL(AGESA Boot Loader) or training changes. 2.Add setup options to select SMART fan temperature source. Change default to monitor external CPU temperature.
V3.10 - Add AMD PBS Primary Video Adapter to control Bristol Ridge CPU display order.
V3.00 - Update AGESA to 1.0.0.6a
V2.50 - Update AGESA to 1.0.0.6
V2.40 - Enhance OC setting for advanced Overclocker
V2.30 - Verbesserte System und Speicher Kompatibilität
V2.20 - Update AGESA Version string SummitPI-AM4 1.0.0.4a
V2.10 - Verbesserte System Kompatibilität
V2.00 - AGESA-Code aktualisiert - Verbesserung für Ryzen 5 & Precision Boost - Taktraten können jetzt in 25MHz-Schritten im BIOS-Setup eingestellt werden
V1.70 - Improve XMP DRAM compatibility & Add Simultaneous Multi-Threading(SMT) item in BIOS setup
V1.60 - Add Instant flash function & Add CPU Frequency Multiplier Change item
V1.50 - Support CPU Frequency Multiplier function


BIOS01.jpg BIOS02.jpg BIOS03.jpg
BIOS04.jpg BIOS05.jpg BIOS06.jpg
BIOS07.jpg BIOS08.jpg BIOS09.jpg


- Übertakten (CPU/RAM):

Laut dem Video von AMD sollte man bei einem Dauerbetrieb die CPU nicht über VCORE 1.425V betreiben.
Oft kann man auch lesen, dass Werte von 1.45V oder gar bis zu 1.5V ok sind. Hier sollte man aber bedenken, dass dies die Lebensdauer der CPU verkürzt werden kann.

Der SoC kann super mit 1.1V betrieben werden. Oft kann man auch lesen, dass 1.2V noch ok sind.


Rawiioli
Tech City
Gregtastic

Grundlagen zum Übertakten des RAMs
Overclock RAM for Faster Fabric Speed


- Testberichte / Reviews:
Hardeware Inside
Tech City
Play3r
Tweaktown
Tom's Hardware
Hardware.Info


Altes Startposting:

Hallo!

Sie wie es aussieht scheint kaum wer ein ASRock X370 Gaming K4 zu haben. Entsprechend spärlich sind auch die Infos, die ich bis jetzt so finden konnte...

Weiß jemand, ob die Backplate des ASRock X370 Gaming K4 verschraubt oder verklebt ist? Da ich einen Lüfter mit eigener Backplate holen möchte, wäre dies wirklich gut zu wissen.

Des weiteren wollte ich fragen, ob man bei ASRock X370 Gaming K4 im BIOS die DRAM Timings manuell einstellen kann und natürlich auch die Taktfrequenz?

Optisch und Preislich spricht mich das Mainboard sehr an, technisch kann ich leider nicht beurteilen, wobei die "Werbeaussagen" ja nicht schlecht sind.


Vielen Dank
SneakyPie
 
Zuletzt bearbeitet:

Noir

Enthusiast
Mitglied seit
22.11.2006
Beiträge
610
Das hat es bei mir bisher noch nie gemacht, was den Speicher angeht.
Entweder es startet oder ich darf einen CMOS Clear machen.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Hatte ich viel Spass mit - war allerdings noch ein recht frühes BIOS. Haue ich jetzt unsinnige Werte rein, gibts 3x Beep beim POST, Fehlercode F9, reboot und sichere Werte. Bin mir recht sicher, das es mit dem der RAM-Training zusammenhängt. Hatte leider für OC und Co sowie weitere Spielereien noch nicht wirklich Zeit gefunden.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Radical_53

[printed]-Redakteur
Mitglied seit
01.11.2001
Beiträge
27.618
Ort
Westerwald
Mir war es zuletzt halt wieder bei zu strammen CL-Werten aufgefallen. Sowohl das als auch zu hoher RAM-Takt haben immer in eine Endlos-Schleife geführt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

SneakyPie

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.03.2017
Beiträge
75
Vielleicht könnten diese Speicher mit aufgenommen werden:
Crucial Ballistix Tactical DIMM Kit 16GB, DDR4-2666, CL16-17-17 (BLT2C8G4D26AFTA)
Die funktionieren auf dem Board. Zumindest bei mir und ohne Anstrengungen - nur mit XMP Profil Laden.

Also wenn das alles wie oben so stimmt bezüglich meiner Sorge bzw. weil ich so verwundert war,
dann können meine Speicher auch mit aufgenommen werden. CMK16GX4M2B3000
Mit BIOS 2.40 konnte ich das XMP-Profil auswählen (2933 Mhz) und wurden auch so übernommen.

Ich habe beide Speicher aufgenommen mit jeweils dem XMP-Profile.
 

paui

Experte
Mitglied seit
04.10.2011
Beiträge
118
Ort
Lucka, Thüringen
nochmal zu den cas 15 Timing. es können nur gerade zahlen dort eingegeben werden. sobald man eine 15 einstellt wird diese aufgerundet.
Also entweder 14 oder 16 aber keine 15 CAS.

zum Thema RAM stabilisieren, man bekommt ihn stabiler wenn man.
die SOC Spannung erhöht z.b. 1,1 oder 1,2V ich habe überall immer LLC auf Level3 war schon bei anderen ASRock Boards die beste Einstellung.
bei SingleRank Modulen, den Bankgroupswap auf disabled stellen.
die Spannung auf 1,360V für 1,352V unter Last für den ram setzen, VTT_DDR ist immer die Hälfte davon!

was mir aber aufgefallen ist, es treten bei mir immer Sporadisch Instabilitäten auf, sei es beim Kaltstart oder Warmstart, ist schon Kurios. Asrock sollte da nochmal dran arbeiten, zwecks RAM Stabilität.
habe jetzt immer 3200MHz bei 14-14-14-14-34 bei 1,36V, Bankgroupswap disabled, SOC 1,112V unter last 1,1V. F4-3600C15D-16GTZ
wenn es nicht läuft, dann auf 2933MHz da läuft er definitiv stabil.
 
Zuletzt bearbeitet:

Comp4ny

Enthusiast
Mitglied seit
08.10.2008
Beiträge
1.687
Ort
Hamburg
nochmal zu den cas 15 Timing. es können nur gerade zahlen dort eingegeben werden. sobald man eine 15 einstellt wird diese aufgerundet.
Also entweder 14 oder 16 aber keine 15 CAS. [...]

was mir aber aufgefallen ist, estreten bei mir immer Sporadisch instabilitäten auf, sei es beim Kaltstart oder Warmstart, ist schon Kurios. [...]

Es ist erstaunlich wie wenig man eigentlich über Speicher wusste, und ... mehr oder weniger nur durch Ryzen, in meinem Fall, neue Erkenntnisse über Speicher bekommt.
Erst diese halbe Anzeige der Taktraten, dass man diese x2 nehmen muss in den Tools wie ich gelernt habe, und dass CAS 15 nicht geht und ich mich schon wunderte bzw. fast schon
leicht Krampfhaft mich geärgert habe dass überall immer 16 - 17 - 17 - 35 stand. Auch wenn vermutlich CAS 16 und CAS 15 keine Welten sind, wenn überhaupt.

Was mir bei ASrock oder generell im Direktvergleich zu meinem Z97-Board aufgefallen ist, dass das Hochfahren etwas länger braucht als bisher gewohnt,
im Kaltstart. Normal brauchte es im Schnitt bis ich den Desktop sah ca. 10-12 Sekunden maximal.
Nun beim X370 alleine schon ca. 15 Sekunden bis überhaupt das ASRock Logo auftaucht und dann noch mal ca. 3-7 Sekunden bis ich den Desktop sehe.
Das längste waren ca. 30 Sekunden nach einem Kaltstart. Bei einem Warmstart sind es dann ca. 5-10 Sekunden gefühlt weniger.
Instabilitäten konnte ich zum Glück noch nicht feststellen.

Aber eine weitere Erkenntnis konnte ich auch schon gewinnen, wenn auch mehr oder weniger Logisch aufgrund Neuheit der Plattform.
Kaum ein Spiel ist auf Ryzen wirklich optimiert, oder generell auf 8 Core. Gerade beim Early Access Spiel "Blackwake" wieder aufgefallen
dass ich teilweise Drops von 60-100 FPS auf teilweise bis zu 40 runter habe, und wirklich ausgelastet wird Primär gerade mal 1 Kern.
Manchmal harken die Anwendungen aber auch noch ein wenig oder manches dauer ein wenig länger. Bei Photoshop ist mir das kürzlich aufgefallen als er kurz hing.

Irgendwie aber auch Spannend "frisch" bei einer neuen Generationsplattform dabei zu sein... wenn aber auch nervig wenn es dann nicht so läuft wie man es will ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

SneakyPie

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.03.2017
Beiträge
75
nochmal zu den cas 15 Timing. es können nur gerade zahlen dort eingegeben werden. sobald man eine 15 einstellt wird diese aufgerundet.
Also entweder 14 oder 16 aber keine 15 CAS....

Ich habe einmal diese Tipps mit in den ersten Beitrag übernommen und auf Dein Posting verlinkt.

Gruß
 

Noir

Enthusiast
Mitglied seit
22.11.2006
Beiträge
610
16GB (2x8) - Kit G.Skill Flare X DDR4-3200, CL14-14-14-34 (F4-3200C14D-16GFX) läuft ebenfalls problemlos mit dem hinterlegten XMP-Profil mit den angegebenen Taktraten und Latenzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

SneakyPie

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.03.2017
Beiträge
75
Ja, die hatte ich von Dir aber bereits eingetragen gehabt ;-)
 

Jcbrker

Neuling
Mitglied seit
21.04.2017
Beiträge
35
Ich hab beobachtet das einer der Kerne manchmal von 3,7 auf 1,6 Ghz rutscht und dann solange auf 1,6Ghz läuft bis ich den Rechner neustarte.
Hab die Sapnnung jetzt mal von 1,33 auf 1,36 Erhöht und Loade Line Callibration von 5 auf 3 gestellt bei Vcore und Soc V und momentan ist das nicht mehr aufgetreten, ich beobachte das mal.

In HWINFO64 sieht das dann so aus:

Cpu Core 0 Ratio x37 Mhz 36983
Cpu Core 1 Ratio x37 Mhz 36983
Cpu Core 2 Ratio x37 Mhz 36983
Cpu Core 3 Ratio x16 Mhz 16117
Cpu Core 4 Ratio x37 Mhz 36983
Cpu Core 5 Ratio x37 Mhz 36983
Cpu Core 6 Ratio x37 Mhz 36983
Cpu Core 7 Ratio x37 Mhz 36983


Ps mit 2.40 geht mein Corsair RAM CMD16GX4M2B3000C15, Dominator Platinum 3000Mhz mit Ver.5.30 immernoch nicht über 2133, auch nicht mit hier präsentierten Einstellungen, hoffe wirklich auf AGESA 1.0.0.6
 
Zuletzt bearbeitet:

illnino

Enthusiast
Mitglied seit
09.10.2007
Beiträge
88
Ort
Rheinhessen
Hallo.
Ich habe auch das Asrock X370 Gaming K4 mit einem Ryzen 1700. Das Board ist schon sehr gut, allerdings läuft mein RAM nur mit 2400 MHz. Ich habe die 16GB HyperX Predator DDR4-3200 (HX432C16PB3K2/16).
Die Ram Riegel sind Single Rank.
Aktuell habe ich Uefi Version 2.4 und schon alles mögliche versucht. Höhere Timings,
bis 1,4V, Bankgroupswap disabled, SOC bis 1,15V.
Schade, ich hoffe mit dem neuen AGESA 1.0.0.6 läuft er dann schneller.

Komisch finde ich, dass dieser RAM mit dem Asus Prime X370 mit dem XMP Profil 3200 läuft.
 

JZ_

Urgestein
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
7.323
Ort
Iserlohn
Alles sehr abhängig von der Güte bzw. Kombination CPU+Speicher, da der Speichercontroller in der CPU sitzt und 3200 in Win starten ist noch lange nicht gesagt, ob es bei einer Belastung auch noch so ist ;)
 

TromaFanboy

Neuling
Mitglied seit
07.05.2017
Beiträge
13
Hallo Leute,

ich hab hier ein sehr sehr merkwürdiges Problem mit dem Asrock X370 Gaming K4, und zwar folgendes:
Wenn mein Computer stromlos war, bzw. auch direkt nach dem Zusammenbau war das schon so, kann ich den PC nicht starten.
Stattdessen pulsiert nur die Beleuchtung des Chipsatzes.
Wenn ich jetzt aber das Netzteil per Brücke (Grüne Leitung auf Masse) starte bevor ich den ATX Stecker (24Pol) auf die Platine stecke, dann gehen die Lüfter an und ich kann mit der Power Taste ganz normal den PC starten.
Einmal eingeschaltet läuft alles problemlos. Auch Neustart ist kein Problem, solange am Netzteil Strom angeschlossen ist. Fällt einmal die Spannung ab geht wieder nichts. BIOS Update hab ich bereits auf den neuesten Stand gemacht, ohne Erfolg.

Normalerweise würde ich jetzt sagen, Pech Mainboard halt schon defekt angeliefert.
Tja, ich hab aber 2 Asrock x370 Gaming K4 mit exact dem gleichen Verhalten hier liegen.

Mein Schluss daraus wäre jetzt normalerweise das irgendetwas an meiner restlichen Hardware nicht stimmt, z.B. mein Netzteil.
Aber die restliche Hardware funktioniert problemlos auf einem Gigabyte GA-AX370-Gaming K3 und startet zumindest aus einem Asus x370-Pro Prime (nur komm ich da nichtmal ins BIOS, aber der PC geht an).
Ich bin inzwischen schon wirklich absolut ratlos.

Har irgendwer von euch schonmal was ähnliches erlebt?

Grüße
Alexander
 

possiman

Neuling
Mitglied seit
09.10.2011
Beiträge
20
Ich hatte sowas ähnliches auch schon mal gehabt. Bei mir war das Problem das Netzteil.
Obwohl das Netzteil bei einem anderen System reibungslos lief.
Evtl. braucht das Asrock ein Tick mehr Leistung beim starten oder reagiert etwas sensibler auf Schwankungen.
 

Jcbrker

Neuling
Mitglied seit
21.04.2017
Beiträge
35
Warum passiert das ? cpu clk.JPG
Das tritt sporadisch auf, aber nur nach einem neustart, also nicht während des Betriebs. Nach einem Neustart ist das dann wieder weg. Habe mal ne Stunde Prime, Realbench mit dem Hardcore Stress test laufen lassen, und da läuft das System auch absolut stabil und alle kerne halten ihren takt.

Also wird wohl die CPU nicht defekt sein? Ohman nur sorgen mit der ryzen Plattform momentan._.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jcbrker

Neuling
Mitglied seit
21.04.2017
Beiträge
35
Hattest Du nicht sowieso diesen "inkompatiblen" Speicher lt. JZ_ (Version 5.30)? Vllt. hängt es damit zusammen?
Gut möglich das der Ram hier für Probleme sorgt, fand das halt so merkwürdig das immer nur ein Kern sich auf die Hälfte drosselt,
könnte aber natürlich auch ein Auslesefehler sein evtl, CPU Z zeigt ja auch 2,6 Volt Vcore an, von daher:rolleyes:
 

JZ_

Urgestein
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
7.323
Ort
Iserlohn
Naja, bei den Corsair 16 GB PC3000 v5.30 ist aber 2666 MHz mit 14-14-14-14-34 machbar, ausser die hast eine GrottenCPU :/
 

JZ_

Urgestein
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
7.323
Ort
Iserlohn
Hab es gerade hier so am laufen, welche BIOS Version hast du drauf ?
 

Jcbrker

Neuling
Mitglied seit
21.04.2017
Beiträge
35
Aktuell 2.40 über USB Stick geflasht und danach nochmal ein CMOS Reset um alles Clean zu haben.
 

JZ_

Urgestein
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
7.323
Ort
Iserlohn
Ich schau mal was ich machen kann, okay :)

- - - Updated - - -

Bin gerade mit den BIOS Versionen beschäftigt und bekomme die Tage noch was :)
 

Anhänge

  • X370K4-PC2666CL14.jpg
    X370K4-PC2666CL14.jpg
    129,9 KB · Aufrufe: 213

Jcbrker

Neuling
Mitglied seit
21.04.2017
Beiträge
35
Danke, freut mich ja das es bei dir läuft ^^
Hast du evtl infos wann Asrock endlich mit Agesa 1.0.0.6 kommt ?typhn ram.JPG
 

JZ_

Urgestein
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
7.323
Ort
Iserlohn
Du kannst das L1.94A bei mir runterladen und dann läuft das bei dir auch. Es kommt aber auch noch ein neues Beta die Tage :)

Am AGESA Code wird zusammen mit AMD gearbeitet ;)
 

SneakyPie

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.03.2017
Beiträge
75
Sag mal "JZ", wieso kommt es vor, dass in alten BIOS-Versionen einiges geht, was dann aber in einer neueren nicht mehr geht?
So ganz verstehe ich das nicht, außer dass aus einer BETA nicht zwangsweise alles in eine Final übernommen worden sein muss...

Grüße
Sneaky
 

JZ_

Urgestein
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
7.323
Ort
Iserlohn
Ich hab mal ein BetaBIOS L2.41A rausgesucht, womit die Corsair PC3000 v5.30 mit XMP und nur 2666 MHz einwandfrei laufen.
Download bei mir :)
 

Anhänge

  • X370K4-PC2666XMP.jpg
    X370K4-PC2666XMP.jpg
    127,5 KB · Aufrufe: 209
Oben Unten