Aktuelles

[Sammelthread] ASRock Fatal1ty X370 Gaming K4

ASRock Fatal1ty X370 Gaming K4
(lt. Berichten bereits EOL!)
Fatal1ty X370 Gaming K4(M1).png


Fatal1ty X370 Gaming K4(M2).png
Fatal1ty X370 Gaming K4(M3).png
Bildquelle: ASRock-Webseite

- Spezifikationen:
Code:
[table="width: 500, class: grid, align: left"]
[tr]
[td]Gaming Armor[/td]
[td]Power
[list]
[*]Hi-Density Power Connectors (24 pin and 8 pin)
[/list]
Memory
[list]
[*]15μ Gold Contact in DIMM Slots
[/list]
VGA Card
[list]
[*]15μ Gold Contact in VGA PCIe Slot (PCIE2)
[/list]
Internet
[list]
[*]Intel® LAN
[/list]
Cooling
[list]
[*]XXL Aluminum Alloy Heatsink
[/list]
Audio
[list]
[*]Creative Sound Blaster™ Cinema 3
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Unique Feature[/td]
[td]ASRock USB 3.1
[list]
[*]ASRock USB 3.1 Type-A Port (10 Gb/s)
[*]ASRock USB 3.1 Type-C Port (10 Gb/s)
[/list]
ASRock Super Alloy
[list]
[*]XXL Aluminum Alloy Heatsink
[*]Premium 45A Power Choke
[*]Nichicon 12K Black Caps (100% Japan made high quality conductive polymer capacitors)
[*]I/O Armor
[*]Matte Black PCB
[*]High Density Glass Fabric PCB
[*]2oz Copper PCB
[/list]
ASRock Steel Slots
ASRock Ultra M.2 (PCIe Gen3 x4 & SATA3)
ASRock Full Spike Protection (for all USB, Audio, LAN Ports)
ASRock Live Update & APP Shop
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]CPU[/td]
[td]
[list]
[*]Supports AMD Socket AM4 A-Series APUs (Bristol Ridge) and Ryzen Series CPUs (Summit Ridge)
[*]IR Digital PWM
[*]12 Power Phase design
[*]Supports 95W Water Cooling
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Chipset[/td]
[td]
[list]
[*]AMD Promontory X370
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Memory[/td]
[td]
[list]
[*]Dual Channel DDR4 Memory Technology
[*]4 x DDR4 DIMM Slots
[*]AMD Ryzen series CPUs support DDR4 2933+(OC)2667/2400/2133 ECC & non-ECC, un-buffered memory*
[*]AMD 7th Gen A-Series APUs support DDR4 2400/2133 ECC & non-ECC, un-buffered memory*
[*]Max. capacity of system memory: 64GB**
[*]15μ Gold Contact in DIMM Slots
[/list]
*Please refer to Memory Support List on ASRock's website for more information.
**Due to the operating system limitation, the actual memory size may be less than 4GB for the reservation for system usage under Windows® 32-bit OS. For Windows® 64-bit OS with 64-bit CPU, there is no such limitation.
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]BIOS[/td]
[td]
[list]
[*]128Mb AMI UEFI Legal BIOS with GUI support
[*]Supports "Plug and Play"
[*]ACPI 5.1 compliance wake up events
[*]Supports jumperfree
[*]SMBIOS 2.3 support
[*]CPU, VCORE_NB, DRAM, VPPM, PCH 1.05V, +1.8V, VDDP, PROM 2.5V, Voltage Multi-adjustment
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Graphics[/td]
[td]
[list]
[*]Integrated AMD Radeon™ R-Series Graphics in A-series APU*
[*]DirectX 12, Pixel Shader 5.0
[*]Max. shared memory 2GB
[*]Supports HDMI with max. resolution up to 4K x 2K (4096x2160) @ 24Hz / (3840x2160) @ 30Hz
[*]Supports Auto Lip Sync, Deep Color (12bpc), xvYCC and HBR (High Bit Rate Audio) with HDMI Port (Compliant HDMI monitor is required)
[*]Supports HDCP with HDMI Port
[*]Supports Full HD 1080p Blu-ray (BD) playback with HDMI Port
[/list]
*Actual support may vary by CPU[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Audio[/td]
[td]
[list]
[*]7.1 CH HD Audio with Content Protection (Realtek ALC1220 Audio Codec)
[*]Premium Blu-ray Audio support
[*]Supports Surge Protection
[*]Nichicon Fine Gold Series Audio Caps
[*]120dB SNR DAC with Differential Amplifier
[*]TI® NE5532 Premium Headset Amplifier for Front Panel Audio Connector (Supports up to 600 Ohm headsets)
[*]Pure Power-In
[*]Direct Drive Technology
[*]PCB Isolate Shielding
[*]Impedance Sensing on Line Out port
[*]Individual PCB Layers for R/L Audio Channel
[*]Gold Audio Jacks
[*]Supports Creative Sound Blaster™ Cinema 3
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]LAN[/td]
[td]
[list]
[*]Gigabit LAN 10/100/1000 Mb/s
[*]GigaLAN Intel® I211AT
[*]Supports Wake-On-LAN
[*]Supports Lightning/ESD Protection
[*]Supports Energy Efficient Ethernet 802.3az
[*]Supports PXE
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Slots[/td]
[td]AMD Ryzen series CPUs
[list]
[*]2 x PCI Express 3.0 x16 Slots (single at x16 (PCIE2); dual at x8 (PCIE2) / x8 (PCIE4))*
[/list]
AMD 7th A-Series APUs
[list]
[*]1 x PCI Express 3.0 x16 Slot (single at x8 (PCIE2))*
[*]4 x PCI Express 2.0 x1 Slots
[*]Supports AMD Quad CrossFireX™ and CrossFireX™**
[*]Supports NVIDIA® Quad SLI™ and SLI™**
[*]1 x M.2 Socket (Key E), supports type 2230 WiFi/BT module
[*]15μ Gold Contact in VGA PCIe Slot (PCIE2)
[/list]
*Supports NVMe SSD as boot disks
**This feature is only supported with Ryzen Series CPUs (Summit Ridge).
[/tr]
[tr]
[td]Storage[/td]
[td]
[list]
[*]6 x SATA3 6.0 Gb/s Connectors, support RAID (RAID 0, RAID 1 and RAID 10), NCQ, AHCI and Hot Plug
[*]1 x Ultra M.2 Socket (M2_1), supports M Key type 2230/2242/2260/2280 M.2 SATA3 6.0 Gb/s module and M.2 PCI Express module up to Gen3 x4 (32 Gb/s) (with Ryzen Series CPU) or Gen3 x2 (16 Gb/s) (with A-Series APU)*
[*]1 x M.2 Socket (M2_2), supports M Key type 2230/2242/2260/2280 M.2 SATA3 6.0 Gb/s module and M.2 PCI Express module up to Gen2 x2 (10 Gb/s)*
[/list]
*Supports ASRock U.2 Kit Supports NVMe SSD as boot disks[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Connector[/td]
[td]
[list]
[*]1 x COM Port Header
[*]1 x TPM Header
[*]1 x Power LED and Speaker Header
[*]1 x AMD Fan LED Header
[*]2 x RGB LED Headers*
[*]1 x CPU Fan Connector (4-pin)**
[*]1 x CPU Optional/Water Pump Fan Connector (4-pin) (Smart Fan Speed Control)***
[*]2 x Chassis Fan Connectors (4-pin) (Smart Fan Speed Control)****
[*]1 x Chassis Optional/Water Pump Fan Connector (4-pin) (Smart Fan Speed Control)****
[*]1 x 24 pin ATX Power Connector (Hi-Density Power Connector)
[*]1 x 8 pin 12V Power Connector (Hi-Density Power Connector)
[*]1 x Front Panel Audio Connector
[*]1 x AMD LED Fan USB Header
[*]2 x USB 2.0 Headers (Support 4 USB 2.0 ports) (Supports ESD Protection)
[*]2 x USB 3.0 Headers (Support 4 USB 3.0 ports) (Supports ESD Protection)
[*]1 x Dr. Debug with LED
[/list]
*Supports up to 12V/3A, 36W LED Strip 
**The CPU Fan Connector supports the CPU fan of maximum 1A (12W) fan power. 
***The CPU Optional/Water Pump Fan supports the water cooler fan of maximum 1.5A (18W) fan power. 
****The Chassis Optional/Water Pump Fan supports the water cooler fan of maximum 1.5A (18W) fan power.
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Rear Panel I/O[/td]
[td]
[list]
[*]2 x Antenna Ports
[*]1 x PS/2 Mouse Port
[*]1 x PS/2 Keyboard Port
[*]1 x HDMI Port
[*]1 x Optical SPDIF Out Port
[*]1 x USB 3.1 Type-A Port (10 Gb/s) (Supports ESD Protection)
[*]1 x USB 3.1 Type-C Port (10 Gb/s) (Supports ESD Protection)
[*]6 x USB 3.0 Ports (Supports ESD Protection)* 1 x Fatal1ty Mouse Port (USB 3.0) is included
[*]1 x RJ-45 LAN Port with LED (ACT/LINK LED and SPEED LED)
[*]HD Audio Jacks: Rear Speaker / Central / Bass / Line in / Front Speaker / Microphone (Gold Audio Jacks)
[/list]
Software and UEFI[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Software[/td]
[td]
[list]
[*]ASRock F-Stream
[*]ASRock RGB LED
[*]ASRock Key Master
[*]ASRock APP Charger
[*]ASRock XFast LAN*
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]UEFI[/td]
[td]
[list]
[*]ASRock Full HD UEFI
[*]ASRock Instant Flash
[*]ASRock Internet Flash
[*]ASRock Crashless BIOS
[*]ASRock Easy RAID Installer
[/list]
*These utilities can be downloaded from ASRock Live Update & APP Shop.[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Support CD[/td]
[td]
[list]
[*]Drivers, Utilities, AntiVirus Software (Trial Version), Google Chrome Browser and Toolbar
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Accessories[/td]
[td]
[list]
[*]Quick Installation Guide, Support CD, I/O Shield
[*]4 x SATA Data Cables
[*]1 x ASRock SLI_HB_Bridge_2S Card
[*]3 x Screws for M.2 Sockets
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Hardware Monitor[/td]
[td]
[list]
[*]Temperature Sensing: CPU, CPU Optional/Water Pump, Chassis, Chassis Optional/Water Pump Fans
[*]Fan Tachometer: CPU, CPU Optional/Water Pump, Chassis, Chassis Optional/Water Pump Fans
[*]Quiet Fan (Auto adjust chassis fan speed by CPU temperature): CPU, CPU Optional/Water Pump, Chassis, Chassis Optional/Water Pump Fans
[*]Fan Multi-Speed Control: CPU, CPU Optional/Water Pump, Chassis, Chassis Optional/Water Pump Fans
[*]Voltage monitoring: +12V, +5V, +3.3V, CPU Vcore, VCORE_NB, DRAM, PCH 1.05V, +1.8V, VDDP
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Form Factor[/td]
[td]
[list]
[*]ATX Form Factor: 12.0-in x 9.6-in, 30.5 cm x 24.4 cm
[/list]
[/td]
[/tr]
[tr]
[td]OS[/td]
[td]
[list]
[*]Microsoft® Windows® 10 64-bit*
[/list]
*For the updated Windows® 10 driver, please visit ASRock's website for details.[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Certifications[/td]
[td]
[list]
[*]FCC, CE
[*]ErP/EuP ready (ErP/EuP ready power supply is required)
[/list]
[/td]
[/tr]
[/table]
Quelle: ASRock-Webseite


- RAM Kompatibilität:
Liste der geprüften RAM-Riegel des Herstellers

weitere KITs von Forenmitgliedern:
G.Skill Flare X 16GB Kit (8GBx2) 3200MhzF4-3200C14D-16GFX@3200Mhz (XMP-Profile)
G.Skill Trident Z 32GB Kit (16GBx2) 3200MhzF4-3200C14D-32GTZ@2933Mhz 18-16-16-16-40 1.35V
G.Skill Trident Z 16GB Kit (8GBx2) 3200MhzF4-3200C14D-16GTZ@2933Mhz (XMP-Profile)
G.Skill Trident Z 16GB Kit (8GBx2) 3600MhzF4-3600C15D-16GTZ@3200Mhz 14-14-14-14-34 1.36V
G.Skill RipJaws V 16GB Kit (8GBx2) 3600MhzF4-3600C16D-16GVK@2933Mhz 14-14-14-14-34 1.35V
Crucial Ballistix Tactical 16GB Kit (8GBx2) 2666MhzBLT2C8G4D26AFTA@2666Mhz (XMP-Profile)
Crucial Ballistix Sport LT 16GB Kit (8GBx2) 2400MhzBLS2C8G4D240FSE@2933Mhz 20-20-20-20-48 1.35V

Tipps von "paui":

CAS-Timing:
Es können nur gerade Zahlen dort eingegeben werden.
Sobald man eine 15 einstellt wird diese aufgerundet. Also entweder 14 oder 16 aber keine 15 CAS.

RAM-Stabilität:
Die SOC Spannung erhöhen z.b. auf 1,1V oder 1,2V und überall immer LLC auf Level3
Bei SingleRank Modulen den Bankgroupswap auf disabled stellen.
Die Spannung auf 1,360V für 1,352V unter Last für den ram setzen, VTT_DDR ist immer die Hälfte davon!

Als Beispiel beim G.Skill F4-3600C15D-16GTZ:
3200MHz bei 14-14-14-14-34 mit 1,36V, Bankgroupswap disabled, SOC 1,112V
(wenn es nicht läuft, dann auf 2933MHz da läuft er definitiv stabil)


- BIOS-Versionen:
BIOS-Download von der Herstellerseite
BIOS-Download (auch alte Versionen) bei Computertechnik JZelectronic

V4.70 - Enhance compatibility for Raven CPU with Intel WiFi.
V4.60 - 1.Update AMD AGESA to PinnaclePI-AM4_1.0.0.1a. 2.Improve M.2 SSD compatibility.
V4.50 - Update AGESA for upcoming processors.

Wenn man eine Version unter V3.50 auf eine Versionen über V3.50 flashen möchte, muss man einen Zwischenschritt auf V3.50 machen!

V3.50 - Bridge BIOS
V3.40 - 1.Sync the H/W Monitor and Dr.Debug code Temp source to tCTL 2. Gray out Instant Flash when fTPM is enabled.
V3.30 - 1. With JEDEC 2666MHz DDR4 module, default set DDR4 frequency to 2666MHz. Test with SANMAX SMD4-U8G48MH-26VR and SMD4-U16G48MH-26VR.
V3.20 - 1.Update AGESA to 1.0.0.6b. No memory ABL(AGESA Boot Loader) or training changes. 2.Add setup options to select SMART fan temperature source. Change default to monitor external CPU temperature.
V3.10 - Add AMD PBS Primary Video Adapter to control Bristol Ridge CPU display order.
V3.00 - Update AGESA to 1.0.0.6a
V2.50 - Update AGESA to 1.0.0.6
V2.40 - Enhance OC setting for advanced Overclocker
V2.30 - Verbesserte System und Speicher Kompatibilität
V2.20 - Update AGESA Version string SummitPI-AM4 1.0.0.4a
V2.10 - Verbesserte System Kompatibilität
V2.00 - AGESA-Code aktualisiert - Verbesserung für Ryzen 5 & Precision Boost - Taktraten können jetzt in 25MHz-Schritten im BIOS-Setup eingestellt werden
V1.70 - Improve XMP DRAM compatibility & Add Simultaneous Multi-Threading(SMT) item in BIOS setup
V1.60 - Add Instant flash function & Add CPU Frequency Multiplier Change item
V1.50 - Support CPU Frequency Multiplier function


BIOS01.jpg BIOS02.jpg BIOS03.jpg
BIOS04.jpg BIOS05.jpg BIOS06.jpg
BIOS07.jpg BIOS08.jpg BIOS09.jpg


- Übertakten (CPU/RAM):

Laut dem Video von AMD sollte man bei einem Dauerbetrieb die CPU nicht über VCORE 1.425V betreiben.
Oft kann man auch lesen, dass Werte von 1.45V oder gar bis zu 1.5V ok sind. Hier sollte man aber bedenken, dass dies die Lebensdauer der CPU verkürzt werden kann.

Der SoC kann super mit 1.1V betrieben werden. Oft kann man auch lesen, dass 1.2V noch ok sind.


Rawiioli
Tech City
Gregtastic

Grundlagen zum Übertakten des RAMs
Overclock RAM for Faster Fabric Speed


- Testberichte / Reviews:
Hardeware Inside
Tech City
Play3r
Tweaktown
Tom's Hardware
Hardware.Info


Altes Startposting:

Hallo!

Sie wie es aussieht scheint kaum wer ein ASRock X370 Gaming K4 zu haben. Entsprechend spärlich sind auch die Infos, die ich bis jetzt so finden konnte...

Weiß jemand, ob die Backplate des ASRock X370 Gaming K4 verschraubt oder verklebt ist? Da ich einen Lüfter mit eigener Backplate holen möchte, wäre dies wirklich gut zu wissen.

Des weiteren wollte ich fragen, ob man bei ASRock X370 Gaming K4 im BIOS die DRAM Timings manuell einstellen kann und natürlich auch die Taktfrequenz?

Optisch und Preislich spricht mich das Mainboard sehr an, technisch kann ich leider nicht beurteilen, wobei die "Werbeaussagen" ja nicht schlecht sind.


Vielen Dank
SneakyPie
 
Zuletzt bearbeitet:

Spacemace

Neuling
Mitglied seit
08.06.2017
Beiträge
3
Kann man bei diesem Board im BIOS die Lüfter so einstellen, dass diese unterhalb einer bestimmten Temperatur komplett aus sind?
Das Asus Prime X370 Pro kann das anscheinend bei den CHA Fans, allerdings nicht beim CPU Lüfter.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

PeTig

Enthusiast
Mitglied seit
07.07.2008
Beiträge
66
Auch meine G.Skill F4-3200C14D-16GTZ laufen mit 2.50 Bios nicht stabil mit XMP-Profil auf 3200 MHz. Eine Stufe darunter also 3060MHz scheint zu gehen. Bios 2.30 war also bisher die einzigste Version mit der die RAMs problemlos auf 3200MHz gelaufen sind. Mit 2.40 war Bootschleife und mit 2.50 gibt es regelmäßig Bluescreens bei 3200 MHz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radical_53

[printed]-Redakteur
Mitglied seit
01.11.2001
Beiträge
27.618
Ort
Westerwald
SuperPi 32M hat er schon mal klaglos mit 3200MHz und CL16 geschluckt. Das ließ sich vorher nicht einmal ansatzweise booten.
Mal sehen, wie sich das so entwickelt :)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Noir

Enthusiast
Mitglied seit
22.11.2006
Beiträge
610
Kann man bei diesem Board im BIOS die Lüfter so einstellen, dass diese unterhalb einer bestimmten Temperatur komplett aus sind?
Das Asus Prime X370 Pro kann das anscheinend bei den CHA Fans, allerdings nicht beim CPU Lüfter.

Ich kann die CPU-Lüfter auf 0% einstellen, das sind aber immer noch ca 150 U/min. Minimal einstellbare Temperatur sind 30 Grad.

Und zum BIOS 2.50 : Bei mir lief der RAM vorher mit 3200 Mhz, jetzt nur mehr mit 2933 stabil. Nun ja. Abwarten und Tee trinken, ich mach mich da nicht verrückt.
 

illnino

Enthusiast
Mitglied seit
09.10.2007
Beiträge
88
Ort
Rheinhessen
Meine HyperX Predator (HX432C16PB3K2/16) laufen mit dem 2.50 Bios 3066 MHz.
3200 MHz laufen noch instabil.
Aktuell habe ich eine Soc-V von 1.1V.
Wie hoch kann man gehen, bis es kritisch wird?
 

Iceman021

Enthusiast
Mitglied seit
16.02.2006
Beiträge
2.649
Ort
Oldenburg
Elmor von Asus sagt, für Dauerbetrieb max. 1,20 Volt. So wird er in der aktuellen PCGH jedenfalls wiedergegeben.
 

illnino

Enthusiast
Mitglied seit
09.10.2007
Beiträge
88
Ort
Rheinhessen
OK. Danke ;-)
Dann werde ich testen, ob ich die 3200MHz noch stabil bekomme.

Edit:

Keine Chance! Bei 3200MHz bekomme ich einen Bluescreen.

Edit2:
Achtet darauf. Bei der neuen Vers. 2.50 haben sie das Offset überarbeitet.
Vorher musste ich bei mir einen Vcore offset von 8750 eintragen. Jetzt muss man mit Kommastellen eintragen 0,0875.
Wenn ihr aus Routine das alte offset eintragt, ändert das Bios das automatisch in einen viel höheren Offset mit Kommastelle.
Bei mir wollte er aus 8750 in 0.2875 ändern.
 
Zuletzt bearbeitet:

triple-frog

Neuling
Mitglied seit
27.03.2006
Beiträge
248
Habe heute noch mit ryzen master folgendes eingestellt
3700 MHz mit 1,2875v, Temperatur mit ryzen master ca 52°C nach 20 min prime und 4 cb Durchläufe . Bei 3800 muss ich wohl die 1,3 knacken.

UPDATE 22:40
Bei 3800 und 1,31250V steigt er nach 15min prime large FFT und 62°C mit einem Blackscreen aus. Dabei hatte ich bei CB 1620 Punkte und 4 Durchläufe.

Vielleicht höre ich einfach auf oder wie weit kann man mit Ryzen Master gehen und probieren?
 

CyLord

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
6.243
Ort
Leipzig
Mit BIOS 2.50 und den G.Skill F4-3200C16D-32GTZA schaffe ich jetzt DDR4-3066 und das im DR. Wenn ich mir überlege, wo ich mal mit den Patriots angefangen hatte...
 

SneakyPie

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.03.2017
Beiträge
75
So, ich habe meinen RAM wieder von 3200MHz auf 2933MHz zurück geschraubt. War mit 3200MHz doch noch instabil, egal ob ich SoC etwas erhöhe oder sonst etwas mache. Damit hat AGESA 1.0.0.6 mir absolut keinerlei Vorteile gebracht. Das traurige ist, dass ich ernsthaft an 3600MHz geglaubt habe...

Naja, vllt. passiert ja nocht etwas für meinen G.Skill-Speicher.

- - - Updated - - -

Nachtrag:

Die Comand Rate (CR) habe ich auf 2T gesetzt, dennoch wird Sie mir unter CPU-Z als 1T angezeigt.
Hat das noch jemand beobachten können?
 

bonecrusherxes

Experte
Mitglied seit
22.08.2016
Beiträge
120
Ort
Altmark
hast du den Geardown Mode aus? sonst wird die CR Einstellung übergangen.

Meine G.Skill F4-3200C14D-32GTZ (2x16) bekomme ich mit dem 2.50er bisher auch nur auf 3066 @ 14,14,14,32,45, 1T.
Ist eine Steigerung, aber auch nicht soviel wie erhofft. Evtl geht noch mehr aber so auf die schnelle nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sylver

Enthusiast
Mitglied seit
24.09.2004
Beiträge
108
Zuletzt bearbeitet:

SneakyPie

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.03.2017
Beiträge
75
hast du den Geardown Mode aus? sonst wird die CR Einstellung übergangen.

Genau das war mein Problem. Habe es von "AUTO" auf "DISABLE" umgestellt und 2T wird angenommen.
Mir ist aufgefallen, dass auf der G.Skill Homepage folgendes zu meinem RAM steht:

Tested Latency 16-16-16-36-2N

Diese 2N hinten haben mich irritiert und nach weiteren suchen stellt sich für mich raus, dass 2N = 2T heisst.
Also wenn G.Skill 2T fordert wird es seinen Grund haben.

Ich habe nun auf 2T umgestellt und habe auf 3200MHz wieder hochgestellt. Leider habe ich keine Zeit für ausführliche RAM-Tests, aber Windows und Spiele lassen sich starten ohne Absturzt. Vorher stiegen Spiele immer wieder nach einiger Zeit aus.

SoC habe ich nun auch auf 1.1V stehen lassen können und musste es nicht auf 1.2V erhöhen.

Mal schauen, am WE werde ich damit mal weiter testen.
 

bonecrusherxes

Experte
Mitglied seit
22.08.2016
Beiträge
120
Ort
Altmark
Das Verhalten bei RAM Timings die nicht laufen ist sehr kurios

2.40 : mehrfach neustarten, dann bootloop oder hängenbleiben, das automatische zurücksetzen hat sogut wie nie funktioniert
2.50 : mehrfach Fehler-Beep Code mit neustarten, dann bisher immer Boot mit 2133. Wenn ich dann aber ins BIOS gehe freezed es beim Versuch ein Profil zu laden oder die eingestellten Settings zu speichern

Hatte mich erst gefreut, daß ich nicht mehr per Hand reseten muss, aber im Endeffekt bleibt mir jetzt auch beim 2.50er nix anderes übrig.
Ist das bei euch auch so?
 

SneakyPie

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.03.2017
Beiträge
75
Nein, habe noch nie per Hand das BIOS resetten.
Schlimmstenfall musste ich ein bis zwei Kaltstarts hintereinander machen, damit er die alten Settings gelöscht hat.
 

SneakyPie

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.03.2017
Beiträge
75
Beim Memtest gab es bei 3200MHz keine Probleme, dennoch habe ich heute zwei unerklärliche Aussetzer gehabt, weshalb ich nun 3066MHz ausprobiere. Also der Hit ist das neue BIOS wirklich nicht.
 

Jcbrker

Neuling
Mitglied seit
21.04.2017
Beiträge
35
Gerade 2.50 aufgespielt, mein CMD16GX4M2B3000C15, Dominator Platinum geht kein Millimeter über 2133:(
 

JZ_

Urgestein
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
7.323
Ort
Iserlohn
Da gibt es einige Tricks einen nicht so kompatiblen Speicher auf 2933 zu bekommen :)

- - - Updated - - -

@Jcbrker

Versuch mal XMP und sofort 2666 CL14-14-14-14-34
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
33.628
Ort
dieser thread
Da gibt es einige Tricks einen nicht so kompatiblen Speicher auf 2933 zu bekommen :)

- - - Updated - - -

@Jcbrker

Versuch mal XMP und sofort 2666 CL14-14-14-14-34

Vielleicht muss man noch irgendeine Tastenkombination drücken :d
 

Burn_deh

Semiprofi
Mitglied seit
28.08.2006
Beiträge
3.353
Ort
OWL
Ich bin total unschlüssig welchen Speicher ich auf diesem Board nehmen soll für einen (R5 1600).

Habe derzeit G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38

oder

G.Skill Trident Z silber/rot DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 in der Auswahl.


Wenn die vorerst stabil mit 2933 laufen wäre auch ok, oder gibt bessere Module (2x8GB) für das Board im Bereich bis ca. 150€ ?

Ich nutze die G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-16-16-36.
Seit dem neuen Beta Bios laufen sie bei mir mit 3066MHz CL16-16-16-36, vorher mit dem alten Bios war bei 2667MHz Ende.

Edit: Ich nutze zwar das X370 Killer SLI aber die Boards sind ja quasi identisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

SneakyPie

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.03.2017
Beiträge
75
Es ist schwer RAM zu empfehlen, wenn jede neue BIOS-Version bestehenden RAM degradieren könnte und anderen dafür beschleunigen.
Das mein G.Skill nun nur mir 3066MHz läuft, finde ich echt traurig... naja abwarten, wobei das nicht meine stärke ist :-D
 

Sylver

Enthusiast
Mitglied seit
24.09.2004
Beiträge
108
Ja das ist genau die Sache die mich jetzt auch noch mehr verunsichert. Ich dachte nach einigen BIOS Updates wird die Kompatibilität immer besser, aber das ist wohl leider nicht so... :eek:

Meine Liste möglicher Module wird immer länger: Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36
Habe im anderen Threrad gelesen das die beim X370 Taichi auch mit 3200 laufen, da dürfte die Chance das es hier auch läuft zumindest gegeben sein.



Frage bezüglich Onboardsound:

Ist der Realtek ALC1220 Audio Chip mit der Soundblaster Cinema3 Software eigentlich ein "halbwegs gleichwertiger" Ersatz für eine X-Fi (ExtremeMusic) ?

Leider gibt es keine wirklichen "guten" AM4 Boards mit PCI Steckplatz, deswegen bin ich überhaupt auf das Fatal1ty K4 gekommen und würde die X-Fi in Rente schicken. Alternative wäre ein MSI B350Tomahawk, aber die Spannungsversorung halte ich für unterdimensioniert fürs ocen... und beim ASUS Prime X370-A ist die auch nicht besser und Löcher zum festschrauben wurden auch eingespart. Also irgendwas ist überall, Hauptsache die Boards leuchten und blinken im Dunkeln. :hmm:
 
Zuletzt bearbeitet:

Radical_53

[printed]-Redakteur
Mitglied seit
01.11.2001
Beiträge
27.618
Ort
Westerwald
Was spricht gegen eine einfache SB Z? Kostet doch auch nicht die Welt.

Was den RAM angeht stellt sich jetzt die Frage, wie stark der IMC limitiert oder ob beim reinen Board weiterhin große Reserven schlummern sollten.

3200MHz bei 2x16GB Riegeln lief dann doch nicht auf Anhieb. Wollte mir das jetzt mal in Ruhe anschauen :)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Jcbrker

Neuling
Mitglied seit
21.04.2017
Beiträge
35
Ich habe eine Soundblaster Z, die eingebaute Creative Lösung auf dem Board ist keine Alternative, das Feature Kopfhörer und Lautsprecher im Treiber zu Switchen fehlt, und das schlimmste ist, das Einstellungen am EQ bzw Die Verbesserungen wie Crytstalizer und Bass sich nicht speichern lassen, heist, schließt man das control Panel Cinema 3D werden alle Einstellungen am Klang resetet, wer denkt sich sowas aus?!
 

Th3o

Experte
Mitglied seit
06.09.2016
Beiträge
147
Ort
bei Darmstadt
Ich habe zwar das X370 SLI, aber der Unterschied wird wohl nicht so groß sein. Habe heute dieses 32GB Kit getestet, aber mehr als 2133 war trotz Bios 2.5, das ja auf AGESA 1.0.0.6 basiert, nicht drin. Speicher wird zurückgeschickt. Hat schon jemand 2x16GB mit mehr als 2400 am laufen?
 

Radical_53

[printed]-Redakteur
Mitglied seit
01.11.2001
Beiträge
27.618
Ort
Westerwald
Die TridentZ liefen bei mir von Anfang an auf 2933MHz. Erst CL18, mittlerweile auch CL16.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

bonecrusherxes

Experte
Mitglied seit
22.08.2016
Beiträge
120
Ort
Altmark
Das Verhalten bei RAM Timings die nicht laufen ist sehr kurios

2.40 : mehrfach neustarten, dann bootloop oder hängenbleiben, das automatische zurücksetzen hat sogut wie nie funktioniert
2.50 : mehrfach Fehler-Beep Code mit neustarten, dann bisher immer Boot mit 2133. Wenn ich dann aber ins BIOS gehe freezed es beim Versuch ein Profil zu laden oder die eingestellten Settings zu speichern

Hatte mich erst gefreut, daß ich nicht mehr per Hand reseten muss, aber im Endeffekt bleibt mir jetzt auch beim 2.50er nix anderes übrig.
Ist das bei euch auch so?

Das Problem mit dem Freeze im BIOS beim Laden eines OC Profils scheint ein genereller Bug im 2.50er BIOS zu sein. Hat also nichts mit dem mißglückten Boot zu tun.
Scheint mit CSM (Compatibility Support Module) zusammenzuhängen. Wenn CSM deaktiviert ist (also CSM deaktiviert, speichern + Neustart) lassen sich keine Profile laden, sonst gibts den besagten Freeze.

Evtl. kann das ja jemand bestätigen, womöglich hängen noch andere Einstellungen mit drin, denke aber nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

paui

Experte
Mitglied seit
04.10.2011
Beiträge
118
Ort
Lucka, Thüringen
endlich laufen bei mir die 3200MHz mit 14-14-14-14-34.
der entscheidende Faktor waren die Command Rate 2, seitdem bekomme ich keine Speicherfehler mehr.
 
Oben Unten