AsRock bringt DeskMini für AMDs Ryzen

Reflexion

Experte
Mitglied seit
09.12.2014
Beiträge
158
..hier auch nochmal die Frage in die Runde, gibt es eine Möglichkeit, mit der Klammer ein BIOS auf den Stein zu flashen? Mit dem CH341A (USB) habe ich mit und ohne Stromzufuhr versucht mittels verschiedener Software (CH341A Mini Programmer (Black Edition), AsProgrammer_1.4.1, usw.) den BIOS-Stein neu zu flashen, löschen geht halbwes.. es bleiben so 10% an Daten bestehen.. Das Flashen von 3.60S/U sowie den offiziellen 3.70B. ist am Ende kein Unterschied, nach dem flashen udn neu einlesen wird sichtbar, dass nichts auf dem BIOS-Stein geflasht wurde.

Gibt es Bestätigungen bezüglich einer erfolgreichen Umsetzung? Ansonsten habe ich jetzt ein Dekobox mehr rumfliegen.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

msku

Experte
Mitglied seit
16.04.2014
Beiträge
8
Der NH-L9a misst in der Höhe ohne den Lüfter 23 mm und mit dem mitgelieferten Lüfter (NF-A9x14) 37 mm. Ba bleiben 9 mm Luft nach oben bis zum Deckel. Die maximale Kühlerhöhe im X300 liegt bei 46 mm. Demnach passt kein 25 mm-Lüfter drauf.

Das würde ich so nicht sagen.
Bitte die professionelle vorübergehende Halterung nicht beachten. Da muss ich mir noch was schöneres einfallen lassen.
Aber es geht NH-L9a + NF-A9 (25mm Fan).
Kennt jemand zufällig einen guten und vor allem leisen 100er 25mm Lüfter?


1.jpg2.jpg
 

mrcoconut

Urgestein
Mitglied seit
19.02.2007
Beiträge
4.740
Ort
D-476XX
Aber es geht NH-L9a + NF-A9 (25mm Fan).
Kennt jemand zufällig einen guten und vor allem leisen 100er 25mm Lüfter?

Klar passt ein 25mm Lüfter. Allerdings wird der NH-L9a mit einem Lüfter dieser Höhe deutlich lauter als mit dem beiliegenden 14mm Lüfter, da der 25mm Lüfter, der direkt unter dem Gitter sitzt, aufgrund dessen für lärmende Luftverwirbelungen sorgt.

Lieber 14mm Lüfter + https://noctua.at/de/na-fd1 nutzen.

VG 🙋‍♂️
 

Dr. Nick

Profi
Mitglied seit
25.07.2020
Beiträge
127
Klar passt ein 25mm Lüfter. Allerdings wird der NH-L9a mit einem Lüfter dieser Höhe deutlich lauter als mit dem beiliegenden 14mm Lüfter, da der 25mm Lüfter, der direkt unter dem Gitter sitzt, aufgrund dessen für lärmende Luftverwirbelungen sorgt.

Lieber 14mm Lüfter + https://noctua.at/de/na-fd1 nutzen.

VG 🙋‍♂️
Hast du Erfahrungswerte wieviel das Luftführungsset im Deskmini bringt?
 

mrcoconut

Urgestein
Mitglied seit
19.02.2007
Beiträge
4.740
Ort
D-476XX
Laut einem User bei Computerbase.de hat der Fan Duct bei ihm 6 Grad Celsius gebracht. Das deckt sich in etwa mit meinen Erfahrungen eines 5600X mit NH-L9a im Dan A4.

VG 🙋‍♂️
 

Dr. Nick

Profi
Mitglied seit
25.07.2020
Beiträge
127
Hier ein Video dazu aus o.g. Thread im Computerbase Forum:

 

supernode

Enthusiast
Mitglied seit
12.03.2005
Beiträge
1.643
Bei mir habe ich das Wifi6 m.2 modul installiert. Dieses wird unter win11 nicht angezeigt und auch nicht im gerätemanager angezeigt. Im BIOS konnte ich hierzu nur die WAN Optionen finden - alle enabled.
Hat von euch noch jemand ne Idee an was es liegen könnte? Ist ein X300 mit 1.7 bios version.

Edit: Hat sich erledigt. Es wurde ein Intel AX201 Modul geliefert das in dem X300 nicht betrieben werden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Trambahner

Experte
Mitglied seit
14.08.2014
Beiträge
2.414
Ort
Serverraum
Es gibt ein neues Bios für den Deskmeet X300 auf der Asrock-Webseite: 1.20.

Neben der Resize-Bar ist nun auch PCIe-Bifurcation mit dem Kleinen möglich. Hatte diesbzgl. ja wg. letzterem ne Anfrage/Bitte laufen. Danke an dieser Stelle für den Helfer. :-)

Mit meiner CPU = 4750G, sind nun x16, x8x4x4 und x8x8 einzustellen möglich.

Einmal mit der "Asus M.2 x16 card V2", Bios auf x8x4x4 eingestellt.
Damit sind 3 der 4 M.2 Slots funktionsfähig, habe das mit Samsung M.2's unter Windows und Proxmox (also Debian Linux) geprüft.
Der 4. Slot (M2_3) funktioniert nicht, liegt aber natürlich am 4750G begründet. Mit einer Non-APU sollten alle vier Slots laufen.

Die zweite Karte war eine Supermicro SLG3-2M2 (wird/wurde von Supermicro für ein paar deren Serverboards entwickelt und vertrieben), Bios ebenfalls auf x8x4x4 eingestellt.
Beide Slots sind damit funktionsfähig und die SSDs werden in den Betriebssystemen erkannt.
Ebenfalls probiert hab ich Netzwerkkarten per Riser: Intel i350-T4 und X540-T1. Letztere Karte mit zusätzlicher Stromversorgung, da M.2-Slots nicht die passende Versorgung für die X540 haben.
- > Netzwerkkarten funktionieren (mit der i350 bootet der Deskmeet etwas langsamer, das liegt aber an der Netzwerkkarte mit ihren 4 bootfähigen Ports).
- > Mischbestückung (1x M.2 + 1x Netzwerkkarte) geht, ESXI 7.01c lässt sich damit installieren und bootet auch sauber.


Damit wird der Deskmeet in der AMD-Variante zu einem veritabel nutzbaren und schön kompakten Homeserver, da man entsprechend z.B. ne Intel-NIC und weitere PCIe-SSDs oder HBAs nutzen kann. Proxmox und ESXI können kommen. Und ECC-Ram kann er ja auch.
PCIe-Passthrough in ESXI muss ich noch testen, ob das geht. Falls ja, könnte man ja z.B. von Onboard-Sata ESXI booten (Sata Onboard-/OnCPU-Controller Passthrough bei AMD geht ja oft eh nicht) , und Gea's All-In-One ESXI Konzept mit M.2 SSDs auf dem Deskmeet nutzen.
Man muss sich für PCIe-Karten evtl. natürlich mit Riserkabeln und Adaptern für Stromversorgung behelfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

raven

Enthusiast
Mitglied seit
22.06.2002
Beiträge
2.084
Ort
graz/österreich
welche ryzen CPUs werden jetzt supportet? lt asrock seite ist das letzte bios 3.70 und lt. cpu support liste geht es nur bis zu 3400G

danke
 

Dr. Nick

Profi
Mitglied seit
25.07.2020
Beiträge
127
welche ryzen CPUs werden jetzt supportet? lt asrock seite ist das letzte bios 3.70 und lt. cpu support liste geht es nur bis zu 3400G

danke
Mit den offiziell von ASRock erhältlichen BIOS Versionen leider nur die in der CPU Support Liste.
Die zwischenzeitlich erhältlichen beta Versionen hat ASRock zurückgezogen, warum auch immer.
Bei JZ gibt's noch bspw. 3.60S, mit der Renoir APUs gehen (dafür Bristol Ridge nicht mehr!):
Es gibt auch noch irgendwo 3.60U, welches Probleme mit dem 4700G lösen sollte, was wohl aber auch nicht ganz geklappt hat, wenn ich mich recht erinnere, was ich so in anderen Foren gelesen hatte.
Ein BIOS mit Cezanne Support ist leider weiterhin nicht in Sicht. :(
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten