Aktuelles

AsRock bringt DeskMini für AMDs Ryzen

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Dr. Nick

Profi
Mitglied seit
25.07.2020
Beiträge
108
Gibt es dazu irgendwelche weiteren Infos? Meine Suche bei Google hat leider keine gefunden.
 

Frohe Weihnacht

Enthusiast
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
281
Moin!

Ich hab jetzt schon einiges zu den Thema gelesen, aber ich durchschaue nicht, ob das X300 Modell mit dem X300m-stx identisch ist.
In Geizhals wird nur X300 gelistet. Wenn man geziehlt nach X300m-stx sucht wird dieser mit 0 Angeboten angezeigt.
Kann jemand dazu was sagen?


Die fehlende S3-Fähigkeit gilt auch auf die neuen 5700G CPU oder nur für die PRO-Modelle?
 

asche77

Experte
Mitglied seit
22.07.2013
Beiträge
772
Ist x300m-stx nicht einfach die Bezeichnung für das im x300 verbaute Mainboard?

Jedenfalls verweist der BIOS Link aus asrock.com für das x300 auf das x300m-stx.
 

JZ_

Urgestein
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
7.322
Ort
Iserlohn
Da hat ASRock nichts mit zu tun. Frag AMD, die wollen das nicht, dass bei der A300 Serie die Cezanne nicht läuft und mit der Renoir ging von mir aus :/
 
Zuletzt bearbeitet:

HardwareFreaky

Legende
Mitglied seit
27.08.2007
Beiträge
14.263
Ort
Dortmund
Das Ding ist mittlerweile 3 Jahre alt. Klar würde ich mich freuen wenn die neuen CPUs wieder laufen würden, aber mit gerechnet habe ich nicht mehr.
 

Dr. Nick

Profi
Mitglied seit
25.07.2020
Beiträge
108
Da hat ASRock nichts mit zu tun. Frag AMD, die wollen das nicht, das bei der A300 Serie die Cezanne nicht läuft und mit der Renoir ging von mir aus :/
Danke für die Rückmeldung. Schade von AMD, was bei den Chipsätzen schon nicht wirklich notwendig war, macht beim A300 noch weniger Sinn, weil der ja gar keinen Chipsatz hat. Wäre schon schön gewesen, den kleinen Deskmini ggf. noch mit 'nem aktuellen QuadCore zu versehen.
 

nemesis001

Profi
Mitglied seit
05.12.2018
Beiträge
41
Ich habe jetzt nach langer Zeit mein A300 mit dem X300 BIOS 1,72 geflasht. Aktuell ist noch der 3400G verbaut und was soll ich sagen? Es läuft!
Ich werde demnächst auf den 5700G wechseln. Hoffen wir mal das die Kiste weiterhin spielt!
 

nemesis001

Profi
Mitglied seit
05.12.2018
Beiträge
41
Moin. Das RAM Xmp Profil mit 3200 MHz C18 wurde problemlos übernommen, meine M.2 SSD und eine Sata SSD erkannt. Mehr Einstellungen habe ich im BIOS nicht vorgenommen. Der Rechner lief ohne Probleme, Standby eingeschlossen.
 

CrazyCookie

Enthusiast
Mitglied seit
24.03.2012
Beiträge
868
Ort
/home/crazycookie
Bin gespannt ob ein 5700G auf deinem A300@X300 läuft, das aktuelle Bios müsste ja noch eine Sperre drin haben die neue CPUs auf nicht dafür bestimmten "Chipsätzen" blockiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

nemesis001

Profi
Mitglied seit
05.12.2018
Beiträge
41
Der Ryzen 5700G ist heute angekommen und natürlich habe ich ihn gleich eingebaut.
Er läuft auf dem A300 @X300 Bios 1.72L. Im Cinebench erreiche ich knapp unter 14.000 Punkte.
ABER, leider läßt sich der RAM nicht mehr takten. Ich habe 3200 MHz C18 RAM eingebaut.
Egal was ich einstelle, der RAM Takt bleibt 2400 MHz C18. Bei höheren Werten kann es passieren, dass der A300 nicht mehr startet und ein BIOS Reset notwendig ist.
Daher, es funktioniert, nur leider nicht perfekt.

Edit: Leider geht auch der Energiesparmodus / Standby nicht. Die aktuellen Chipsatztreiber sind installiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

CrazyCookie

Enthusiast
Mitglied seit
24.03.2012
Beiträge
868
Ort
/home/crazycookie
Immerhin läuft es, funktioniert die SoC Spannungseinstellung? Eventuell ist die default SoC Spannung zu niedrig für höhere Ramfrequenzen.

Edit: ich hatte mal vor langer langer Zeit ein buggy Beta Bios für mein X470 Taichi(Bios 4.75) mit welchem mit 5700G nur die im Ram hinterlegte SPD Geschwindigkeit funktioniert hat (also in meinem Fall zufälligerweise auch 2400 wie bei dir) und weder höhere noch niedrigere Geschwindigkeiten funktioniert haben, ein neueres Beta Bios hat das dann gefixt. Wenn bei dir der Ram nur auf 2400 und nicht höher oder niedriger lauffähig ist, hast du vielleicht ein Bios mit dem selben Bug, dann würde ein zukünftiges neues Bios vielleicht helfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

nemesis001

Profi
Mitglied seit
05.12.2018
Beiträge
41
Das letzte offizielle BIOS für den X300 Deskmini ist vom Juli 2021. Ob da überhaupt noch ein neues kommt? Ich habe die CPU wieder ausgebaut und mir ein günstiges B450 Mainboars geholt. Alle weiteren Komponenten habe ich da, so dass ich den 5700G jetzt in einem "großen" Rechner betreibe. Das RAM Thema hätte mich aktuell gar nicht gestört, aber ohne Energiesparmodus? Auf keine Fall.
 

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
23.561
Schade, dass es nicht vollständig kompatibel zu sein scheint - danke für die Info!
 

Dr. Nick

Profi
Mitglied seit
25.07.2020
Beiträge
108
Wäre natürlich schön, wenn AsRock für den A300 auch noch ein BIOS mit AGESA 1.2.0.7 brächte, wenn der X300 und alle Boards mit älteren Chipsätzen das bekommen, macht es eigentlich keinen Sinn den A300 auszunehmen. 🤞🏻 Hoffen wir das beste.
 

supernode

Enthusiast
Mitglied seit
12.03.2005
Beiträge
1.640
Eine Frage bzgl. Kühler beim Betrieb mit einem 5750G. Der mitgelieferte Kühler vom X300 soll ja schlecht sein, aber wie schneidet der AMD Standard Kühler gegenüber dem vielfach beworbenen Noctua ab? Finde 50 € schon vergleichsweise Viel und bei den Tests die ich im Netz so fand ist der Unterschied bei gerade mal 2 Grad. Viellecht hatte ja wer von euch den Vergleich schon gemacht und kann berichten?!
 

XibariS

Experte
Mitglied seit
10.07.2020
Beiträge
1.465
Ort
D:\RLP\COC
Egal ob A300 oder X300, der kleine Alu-Kühler von AsRock hat kaum Leistung und stört mit Lärm und Nebengeräuschen. Der AMD Boxed-Kühler ist da schon besser, war bei mir aber auch nicht lange drin. Ja, der Noctua NH-L9 ist teuer, sein Geld aber wert. Ich habe mehrere davon laufen, der älteste ist von 2015 und ist immernoch superb leise, trotz 25.000 Betriebsstunden.
 

supernode

Enthusiast
Mitglied seit
12.03.2005
Beiträge
1.640
Ok, danke für die rasche Antwort. Ich hab den Noctua schon hier liegen, die CPU kam aber unerwarteter Weise mit den AMD Kühler - daher war ich mir nicht sicher ob ich doch den Noctua behalten soll. 55 Euro für die black edition ist eben doch nicht unerheblich…
 

Vincy

Enthusiast
Mitglied seit
13.09.2007
Beiträge
3.847
Ort
OWL
Eine Frage bzgl. Kühler beim Betrieb mit einem 5750G. Der mitgelieferte Kühler vom X300 soll ja schlecht sein, aber wie schneidet der AMD Standard Kühler gegenüber dem vielfach beworbenen Noctua ab? Finde 50 € schon vergleichsweise Viel und bei den Tests die ich im Netz so fand ist der Unterschied bei gerade mal 2 Grad. Viellecht hatte ja wer von euch den Vergleich schon gemacht und kann berichten?!
Den 5750G kannst dir da ersparen, der bringt beim Deskmini keinen Vorteil gegenüber dem 5700G. Die PRO-Features werden da nicht unterstützt. Den unnützen Aufpreis kannst dann viel besser in den Noctua investieren. Insbesondere die Lüftergeräusche sind damit angenehmer als mit der Ryzen boxed Version. ;)
Bessere Kühlungswerte bringt da ein Lüftertausch (mit 25mm Höhe, statt der 14mm), erzeugt aber unangenehmere Lüftungsgeräusche weil zu nahe am Lüftungsgitter des Gehäuse (Turbulenzen).
Das Noctua NA-FD1Luftführungs-Set (Fan duct) bringt auch etwas. https://noctua.at/de/na-fd1
 
Zuletzt bearbeitet:

supernode

Enthusiast
Mitglied seit
12.03.2005
Beiträge
1.640
Den PRO hab ich schon mit Absicht genommen, falls ich den mal auf ein anderes Board mit ECC RAM schnallen will.

Das NA-FD1 in Verbindung mit einem 25mm Lüfter oder mit 14 mm?
 
Oben Unten