Arctic Liquid Freezer II 420: Vielversprechende AiO-Kühlung mit XXL-Radiator

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.982
arctic_liquid_freezer_ii_240_logo.jpg
Die Arctic Liquid Freezer II-Serie glänzt mit ihrem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. Bisher gab es bereits 120-, 240-, 280- und 360-mm-Modelle - wir konnten die Liquid Freezer II 240 testen. Doch Arctic will die AiO-Kühlungsserie jetzt mit einem noch leistungsstärkeren Modell krönen. Die Liquid Freezer II 420 erhält einen mächtigen 420-mm-Radiator. 
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Besitze den Liquid Freezer II 280er und bin richtig zufrieden mit ihm.
Er ist im Idle unhörbar, und selbst bei Last nicht laut. Das P/L Verhältnis unschlagbar.
Bin von einem NH-D15 auf den AC umgestiegen und es ist jetzt wirklich leise im PC.
Der neue 420er ist für diesen Preis ein richtiger Kracher.
 
Jup. Für den Preis echt Bombe.
Billiger bekommst die CPU nicht kühl und die Kühlleistung sollte dabei mehr als ausreichend für CPU-only sein.
 
@Bullseye13 ist das Ironie? Dass das Produkt gut sein mag (falls der kleine extra-Lüfter für die SpaWas nicht überraschend laut ist), kann ich mir sehr gut vorstellen.
Aber "Billiger bekommst du die CPU nicht kühl"? Für 30€ bekommt man sehr gute Luftkühler, die wohl kaum lauter sind. Für mich ist eine Wasserkühlung eher was um die letzten paar Prozent bei der Kühlleistung rauszuholen, aber Preis/Leistungsmäßig kann eine Wasserkühlung doch nicht mit den gängigen 08/15 Tower-Kühlern mithalten!?
 
@Bullseye13 ist das Ironie? Dass das Produkt gut sein mag (falls der kleine extra-Lüfter für die SpaWas nicht überraschend laut ist), kann ich mir sehr gut vorstellen.
Aber "Billiger bekommst du die CPU nicht kühl"? Für 30€ bekommt man sehr gute Luftkühler, die wohl kaum lauter sind. Für mich ist eine Wasserkühlung eher was um die letzten paar Prozent bei der Kühlleistung rauszuholen, aber Preis/Leistungsmäßig kann eine Wasserkühlung doch nicht mit den gängigen 08/15 Tower-Kühlern mithalten!?
ist die frage wie du vergleichst. einfach nur kühl/leise oder kühlleistung allgemein.
bzgl der kühlleistung ist die arctic schon top. kühl/leise geht auch mit nem ben nevis.

kommt halt immer auf die CPU an und was du willst.
leise ist ein ben nevis bei einem 3900x auch, dafür vielleicht permanent über 80°C
 
@tntdynamite
Damit meinte ich, dass man um ~100€ nirgends mehr Kühlleistung bekommt.
Lautstärke ist subjektiv, aber auch die ist bei den bereits erhältlichen Versionen eher als leise als laut einzustufen.
 
Ich denke dass bei so einem dink die kühlplatte verbessert werden muss, da wird wohl was limitieren. Ansonsten geil.
 
Genau das sag ich ja. Kühlleistung hast du da satt. Aber die Aussage "billiger bekommst du die CPU nicht kühl", finde ich, trifft es überhaupt nicht.
So eine Aussage passt besser von dir erwähnten Ben Nevis. Oder gerade Arctic selbst hat ja auch einiges um die 30€, was jede CPU kühl bekommt und dennoch hörbar leiser ist, als die jeweiligen Boxed Kühler.

@tntdynamite
Damit meinte ich, dass man um ~100€ nirgends mehr Kühlleistung bekommt.
Lautstärke ist subjektiv, aber auch die ist bei den bereits erhältlichen Versionen eher als leise als laut einzustufen.

Ja, das mag sein. Ich sag ja nur, dass man CPUs sehr wohl billiger kühl bekommt und das auch sehr leise. Aber die Aussage dass das bestimmt eine Preis/Leistungsmäßig gute Wasserkühlung ist, würde ich unterschreiben. Natürlich muss man Tests abwarten, aber es ist ja schon davon auszugehen, dass der 40mm Lüfter jetzt nicht mords herauszuhören sein wird oder dergleichen.
 
Die Temperaturen die ein 30€ Luftkühler schafft, sind für mich halt nicht kühl.
Die Differenz zum billigen Luftkühler liegt in diesem Fall wahrscheinlich bei ~10°C (abhängig von Gehäuse und Lüfterausstattung etc.).
 
Ja gut, wir könnten uns jetzt noch über die Definition von "kühl" streiten. Dann kommt der nächste und sagt "wirklich kühl ist nur Stickstoff-Kühlung". 😉
Wenn wir jetzt genauer werden wollen, müssten wir erstmal definieren über welche CPU/TDP wir reden. Und dann darüber ob wir einen Gaming-PC ohne OC leise haben wollen,
ob wir ganz passabel overclocken wollen und dafür leise kühlen oder ob wir bei "High End Overclocking" sind.

Wir sind uns ja aber einig, in dem Segment für den das Produkt im Artikel gedacht ist, ist es wohl ein potentieller Preis/Leistungs-Sieger.
 
Ich fänd eine 420er AIO absolut super spannend - aber dann soll es bitte auch als echtes Qualitätsprodukt geliefert werden. 38mm Radiator ist schonmal top. Aber die Optik des Blocks sowie der Tubes und der Umstand, dass unter dem Tube-Sleeve noch Kabel entlanggeführt werden empfinde ich als "ungünstig". Die Leistung wird über jeden Zweifel erhaben sein, aber die Optik ist es meiner ganz persönlichen Meinung nach nicht. Für geschlossene Gehäuse völlig zu vernachlässigen. Aber für Window-Cases...... - man sieht ihr m.E. den günstigen Preis an und das hielte mich vom Kauf ab. Dagegen macht die Alphacool Eisbaer Aurora 420 einen deutlich hochwertigeren Eindruck.
 
Ich denke dass bei so einem dink die kühlplatte verbessert werden muss, da wird wohl was limitieren. Ansonsten geil.
son ein dink :shot: aber auch. schau dir das teardownvideo bei gamernexus zu der pumpe an. ist schon ganz gut wie es ist
 
Was mich wirklich stört an Arctic Liquid Freezer AIOs ist die Preispollitik und schlechte Verfügbarkeit.

Die 240er ist aufgrund des Erfolgs immer wieder teurer geworden und dabei oft schlecht Verfügbar.
 
Ich habe einen Noctua NHD15 verbaut zur Kühlung eines 10700KF. Kühlt eine 420er AiO so eine CPU bei gleicher Lautstärke besser, sprich niedriger?
 
Ich habe einen Noctua NHD15 verbaut zur Kühlung eines 10700KF. Kühlt eine 420er AiO so eine CPU bei gleicher Lautstärke besser, sprich niedriger?
Aber klar - bei gleicher Lautstärke niedriger/besser oder bei geringerer Lautstärke gleich gut.

Im Vergleich zu so einem Spitzenklasse Luftkühler wie dem D15 kann man das zumindest für die allermeisten 280er/360/420er AIO grundsätzlich so stehen lassen, wenn die Lüfter halbwegs anständig sind. Würde man eine 280er/360er/420er AIO mit gleichwertigen Noctua-Lüftern ausstatten, würde dies sogar in 100 % der Fälle stimmen.

Eine 240mm AIO kann sich in der Praxis aber zumeist bei gleicher Lautstärke kaum bis gar nicht von so einem Super Luftkühler absetzen.
 
Ich fänd eine 420er AIO absolut super spannend - aber dann soll es bitte auch als echtes Qualitätsprodukt geliefert werden. 38mm Radiator ist schonmal top. Aber die Optik des Blocks sowie der Tubes und der Umstand, dass unter dem Tube-Sleeve noch Kabel entlanggeführt werden empfinde ich als "ungünstig". Die Leistung wird über jeden Zweifel erhaben sein, aber die Optik ist es meiner ganz persönlichen Meinung nach nicht. Für geschlossene Gehäuse völlig zu vernachlässigen. Aber für Window-Cases...... - man sieht ihr m.E. den günstigen Preis an und das hielte mich vom Kauf ab. Dagegen macht die Alphacool Eisbaer Aurora 420 einen deutlich hochwertigeren Eindruck.
Zum Glück ist Geschmack Subjektiv. GN hat die 280er ja bereits zerlegt und bestätigt dass die Qualität Top ist. Wer also nicht 50€ Aufpreis zahlen will für bissle RGB bekommt hier viel für sein Geld. Das größte Problem wird halt Case Kompatibilität sein. Die Schläuche sind 45cm lang, Front mit Schläuche unten wird so unmöglich sein, unter dem Aspekt dass es Leise laufen soll muss es also in den Deckel -> Schränkt die Auswahl stark ein.
 
P/L (kühl und halbwegs leise) dürfte aktuell wohl der

SilentiumPC Grandis 3​

sein.
Ich weiß gerade nicht wie die beiden aktuell preislich liegen, aber in dem Segment ist der Scythe Fuma 2 besser (damals waren beide ~50€). Nahezu gleichwertige Leistung bei weniger Lautstärke und besserer RAM-Kompatibilität, hatte beide mal zeitgleich in den Händen. :-)

@Thema: Die Liquid Freezer II Reihe ist super, das Ding wird ein P/L-Monster (zumindest für AiOs) sein.. Wenn auch nicht mit der schönsten Optik..
 
Mo-Ra... ich hör dir trapsen 😜
Beitrag automatisch zusammengeführt:

ich hätte ehrlich gesagt auch schon Interesse an solch einer AiO aber ich bin verunsichert was die Langzeithaltbarkeit angeht, im Vergleich zu einem guten Tower Kühler, bei dem höchstens die Lüfter mal defekt gehen und dann getauscht werden können...
 
Der Arctic Freezer 2 420 ist in Ö für 90€ bestellbar.
Na wenn das nicht mal eine Ansage ist!

Lüfter am Mainboard abklemmen, mit dem 3D Drucker ein Gehäuse zum Aufstecken auf die Pumpe drucken, und die AiO ist absolut perfekt!

Einen NHD15 schlägt die AiO deutlich, vor allem bei „großen“ CPUs.
Preislich kommt’s auf selbe, sogar die Lüfter sind brauchbar. Da darf man eigentlich nicht lange überlegen, passendes Gehäuse vorausgesetzt.

Hat jemand Tipps in welche Gehäuse die AiO passt, welches optisch ansprechend und nicht allzu teuer sind?
In mein H440 passt das Teil leider nicht...
 
z.B. Fractal Define 7 XL

  • Front radiator
    Up to 480/420 mm
  • Top radiator
    Up to 480/420 mm
  • Rear radiator
    120 mm
  • Bottom radiator
    Up to 240/280 mm
Beitrag automatisch zusammengeführt:

ich habe leider noch den 5 Jahre alten Define R2 XL, da geht max. 2x140mm top und front
 
Also bei mir im Phanteks Enthoo Luxe 2 (Enthoo 719) ginge der Spaß vorn locker rein, aber die Tubelänge würde nicht reichen mit einer Montage mit Schläuchen unten. Schläuche oben ist ja grundsätzlich ein No-Go bei den Pumpe-auf-Block-AIOs, wohingegen EKWB bei meiner MLC Phoenix wegen der Pumpenmontage am Radiator sogar diesen Betrieb für in Ordnung befindet.

20201104_105443.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
z.B. Fractal Define 7 XL

  • Front radiator
    Up to 480/420 mm
  • Top radiator
    Up to 480/420 mm
  • Rear radiator
    120 mm
  • Bottom radiator
    Up to 240/280 mm
Beitrag automatisch zusammengeführt:

ich habe leider noch den 5 Jahre alten Define R2 XL, da geht max. 2x140mm top und front
Der ist mir leider zu klobig/geschlossen, und etwas altbacken.
Ein LianLi o11 wäre optisch ideal, nur passt da offenbar auch nur ein 360er, Schade...
 
Nimm das Fractal Design Meshify S2 - optisch ne Wucht. Vorn auch Mesh für super Air-Intake. Oben passt eine 420er AIO rein. Vorn können auch 3 x 140mm rein (mit der 420er AIO oben vllt. auch nur 2) und es kostet ab 127 €.
 
Nimm das Fractal Design Meshify S2 - optisch ne Wucht. Vorn auch Mesh für super Air-Intake. Oben passt eine 420er AIO rein. Vorn können auch 3 x 140mm rein (mit der 420er AIO oben vllt. auch nur 2) und es kostet ab 127 €.
Wow, danke für den Tipp, das Meshify hat mir als LuKü Gehäuse immer schon sehr gut gefallen, unglaublich dass da in der S2 Version auch ein 420er passt!
Vielen Dank, dann werde ich in den nächsten Woche vl mein System ummodeln :d
 
Bitte unbedingt berichten! Irgendwie interessiert mich diese Giga-AIO doch schon sehr 😁

Bitte schaue vorher nochmal genau! Es gibt sehr viele FD Gehäuse wo 420er Radiatoren reinpassen. Etwa das bildhübsche "Vector RS". Auch gibt es das FD Meshify S2 ohne Windows oder in weiß/schwarz!

 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh