Aktuelles

Apple wertvollstes Unternehmen an der Börse

Stegan

Redakteur
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
16.12.2005
Beiträge
15.009
Ort
Augsburg
<p><img src="images/stories/logos/apple_logo2.jpg" width="70" height="70" alt="apple logo2" style="margin: 10px; float: left;" />Während <a href="index.php/news/allgemein/wirtschaft/23426-facebook-aktie-weiter-auf-talfahrt.html" target="_blank">die Facebook-Aktie in den letzten Wochen fast täglich einen neuen Negativ-Rekord</a> am New Yorker Börsenparkett hinlegte, stieg das Papier eines anderen US-Unternehmens unaufhörlich weiter in die Höhe und erreichte gestern einen neuen Rekord. Mit einem Ausgabepreis von über 666,39 US-Dollar zu Börsenschluss erreichte die <a href="http://www.apple.com/de/" target="_blank">Apple</a>-Aktie ein Allzeithoch. Apple darf sich nun mit dem Titel des wertvollsten börsennotierten Unternehmens schmücken. Über 623 Milliarden US-Dollar ist der...<p><a href="/index.php?option=com_content&view=article&id=23470&catid=61&Itemid=204" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.485
Das ist ja ohnehin einfach nur so eine Zahl, die durch die Nachrichten getrieben wird, aber keinen sonderlichen Wert als solches hat. Natürlich kann ich da jetzt noch die Inflation mit einrechnen, aber gewinnt die Zahl damit dann an Wert?
 

Namenlos

Enthusiast
Mitglied seit
01.12.2005
Beiträge
658
Naja das gibt schon recht genau den Wert wieder, es gibt halt x Aktien die zu dem Wert y gehandelt werden, daraus lässt sich recht gut der Firmenwert bestimmen. Wenn jemand Apple zu 100% kaufen wollte müsste diese Summe +x% (um alle Aktionäre zum verkauf zu bewegen) ausgegeben werden.
Allerdings kann man diesen Wert als Großaktionär natürlich nicht sofort zu Geld machen, auch bei Aktien gibt es einen Markt.
 

Berlinrider

Ruhestand
Mitglied seit
21.03.2005
Beiträge
29.153
Helfen tut dir das aber streng genommen nichts. Das macht dein iPhone nicht besser oder schlechter. Und selbst einem Aktionär bringt es nicht viel, denn dabei geht es nur um die Aktienentwicklung und nicht den Unternehmenswert. Es ist einfach nur eine hübsche Zahl. So wie 42 auch.
 

Sushimaster

Bass!
Mitglied seit
05.12.2009
Beiträge
1.541
Letztendlich besagt es nur, dass das Unternehmen Apple hoffnungslos überbewertet ist.
 

Morpheus2200

Semiprofi
Mitglied seit
04.08.2001
Beiträge
53.752
@Berlinrider: Wenn das Unternehmen aber das Wertvollste der Welt ist, wird die Aktienentwicklung aber wohl ganz gut sein.
Und das iPhone ect. macht es auch besser, da die Firma mehr Geld zur Verfügung hat und somit mehr Geld für die Entwicklung hat!
Also hilft es einem streng genommen doch ganz schön, oder?

@Sushimaster: Ich würde nicht behaupten, dass Apple überbewertet ist. Es ist eine der innovativsten Firmen in der Computerbranche (Zumindest bringen sie innovative Geräte (z.B. iPad) auf den Markt. Mal ganz egal, ob jemand anderes das Tablet o.ä. erfunden hat).
Und Innovation ist Zukunft und die Zukunft ist vor allem heute etwas sehr bedeutsames - so bedeutsam, dass Leute für einen klein Teil davon 665,15€ ausgeben!:)

LG
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.135
Damit ist Apple die größte Aktienblase auf dem Markt. Hoffnunglos überbewertet, dazu brauch man sich nur die Werte anschauen, die hinter dem Unternehmen stehen und das Ganze mal mit anderen Unternehmen vergleichen...

PS:
Unternehmen mit höchstem Aktienwert != (ungleich) Wertvollstes Unternehmen
 
Zuletzt bearbeitet:

pointX

Neuling
Mitglied seit
14.12.2009
Beiträge
382
Ort
BaWü
@Feliix:
Der Aktienwert sagt nichts darüber aus, wieviel Geld Apple zur Verfügung hat. Allerhöchstens wenn neue in Firemenbesitz befindliche Aktien ausgegeben werden, kann durch einen hohen Kurs mehr Geld eingenommen werden. Da Apple aber schon quasi komplett ausverkauft ist (0,x% gehören noch der Firma), bringt ein hoher Kurs Apple selbst nichts (außer ein besseres Image).
Also nichts mit mehr Geld für die Entwicklung, egal wie hoch der Börsenwert steigt.

Apple wird also nur noch zwischen (Groß-)Anlegern hin-und her verkauft. Der hohe Wert kommt also durch hohe Nachfrage zustande, weil viele in Apple eine vermeintl. sichere Anlage mit Gewinnerwartungen sehen

Meine Meinung: der Börsenwert steigt zwar schon lange an. Aber vorallem seit seit der ersten Dividendenausschüttung im März bzw. deren Gerüchten im Februar hat sich der Börsenwert verdoppelt (Februar war Apple gerade mal die Hälfte "Wert"). Hinzu kommt noch die Meldung, dass Apple im September selbst Aktien zurückkaufen will, also selbst auf eine steigende Entwicklung setzt.

Das hat nichts mit neuen Produkten oder tollen Entwicklungen zu tun.

Für mich also reine Spekulation, in der Hoffnung, dass Apple mit den Gewinnen so weitermacht und Dividende ausschüttet.

Für mich ist klar, dass hier sich mal wieder eine Blase aufbaut. Sobald auch nur ein Produkt Absatzziele verfehlt, kann es auch schnell wieder in 4 Monaten auf die hälfte runtergehen. Dann heulen wieder alle Banken & Fond-Manager, dass sie 325Mrd. in den Sand gesetzt haben.

Der Artikel fasst es gut zusammen: Kommentar: iPad 3? iPhone 5? - ComputerBase
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten