Aktuelles

Apple-Store tauscht Butterfly-Tastaturen direkt im Laden

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
7.075
Der US-amerikanische Smartphone-Hersteller Apple hatte bereits in der Vergangenheit ein Reparaturprogramm für seine Butterfly-Tastaturen eingeführt. Durch besagtes Reparaturprogramm lassen sich MacBook- und MacBook-Pro-Modelle mit Butterfly-Tastaturen der ersten und zweiten Generation auch außerhalb der Garantiezeit kostenlos reparieren, sogar ein Komplettaustausch von Tastaturen ist möglich. Da dies in der Regel allerdings recht langwierig ist, da die betroffen Geräte erst in ein Reparaturzentrum geschickt werden müssen und dann wieder...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

junkb00ster

Semiprofi
Mitglied seit
27.12.2006
Beiträge
1.592
Ort
NRW
Auch wenn Apple einräumte, dass es bei einigen Nutzern zu Problemen kommen kann, soll die Mehrheit der User keinerlei Probleme mit der dritten Generation der Tastatur haben.
Jaja, der übliche "kleine Teil" der Benutzer die unter "bestimmten Umständen" "zeitweise" Probleme festgestellt haben. Der übliche Marketing BS.
Apple braucht mal wieder einen dicken class action lawsuit für den Mist den sie da abliefern.
Einfach mal so 10 Mrd. als Strafe. Die üblichen 100.000 oder 10.000.000 zahlen sie mittleweile ja aus der Portokasse.
Selbst wenn 99,99% der Nutzer im ersten Jahr Probleme hätte würde Apple so eine Mitteilung raus hauen und die Lemminge wären noch dankbar das Apple ihnen den Müll noch kostenlos ersetzt.
 
Oben Unten