Aktuelles

Apple-Notebooks bald mit ARM- statt mit Intel-Prozessoren?

Redphil

[online]-Redakteur
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.244
Ort
Leipzig
<p><img style="margin: 10px; float: left;" alt="apple_logo" src="images/stories/logos/apple_logo.gif" height="100" width="100" /><a href="http://www.apple.com/de/" target="_blank">Apple</a> setzt seit Jahren auf Intel-Prozessoren. Einer Meldung von semiaccurate.com zufolge könnte sich das jedoch bald ändern. Laut den Kollegen gäbe es bereits einen abgeschlossenen Deal, dem zufolge Apple in einiger Zeit auf ARM-Prozessoren wechseln wird. Das soll vorerst den Notebook-Bereich betreffen, könnte später aber auch für Desktop-PCs gelten.</p>
<p>Um den Jahreswechsel 2012/2013 sollten ARM-Prozessoren mit voller 64 Bit-Unterstützung verfügbar werden. Dieser Zeitpunkt bietet sich dementsprechend an, um einen möglichst reibungslosen Wechsel zu gewährleisten. Laut semiaccurate.com soll es...<p><a href="/index.php?option=com_content&view=article&id=18563&catid=103&Itemid=187" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
K

Kazuya

Guest
Ich glaube da bekommt Intel Pipi die Augen ;D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Fire8ird

Member
Mitglied seit
26.04.2011
Beiträge
390
Ort
Düsseldorf
Solang die Programme ohne Probleme darauf laufen und die Prozessoren genug leistung haben gerne, ansonsten :stupid:
 

Chiller3333

Active member
Mitglied seit
09.11.2009
Beiträge
1.748
Ort
(Nord-)Baden
Für Laptops interessant, da der Stromverbrauch in Grenzen bleibt und die Leistugn nicht shlecht ist. Bevor ich jedoch meinem i7 "Good Bye" sage, müssen sie noch einiges an Leistung zulegen...
 

Napsterkiller

Active member
Mitglied seit
15.02.2003
Beiträge
3.881
War nicht mal die Rede das man auf ARM und Intel setzen wird, so das man nur Mails oder anderen Kleinkram erledigen will auch nur eine art IOS Like Iphone startet und ansonsten auf MacOS zurück greifen kann. oder vielleicht könnte man das auch über eine Atom Lösung ermöglichen.
 

prinzfan

Active member
Mitglied seit
05.02.2009
Beiträge
2.753
Ort
Leipzig
Ähm ehrlich gesagt nerven die ganzen Apple Sepukaltionen und 2 Jahresvorhersagen langsam... Letztens hieß es noch das iPad und iPhone statt ARM Intel Prozessoren bekommen, jetzt bekommen Notebooks statt Intel ARM Prozessoren.. Ich verstehs nicht..
 

B.XP

Active member
Mitglied seit
06.07.2006
Beiträge
6.664
Ort
Bayern
Das wohl nur zur besseren Abschottung...

Die ARM-Prozessoren konkurrieren in der Leistungsfähigkeit mit Intel ATOM. Konkurrenz mit der i7-Klasse? Niemals.
 

mR.y0

Member
Mitglied seit
02.01.2006
Beiträge
712
Ort
Bielefeld
Der Fanboy wird es sich schon ausreichend schön reden.

Allerdings hat ARM ja noch Zeit und je nachdem wie Effektiv sowas ausgenutzt wird.. sieht man ja auch an den Konsolen, oder dem Smartphones selber
 

NicoRR

Active member
Mitglied seit
23.06.2009
Beiträge
1.514
Ort
Bayern + tlw. Shanghai/CN
Na das könnte ja interessant werden! :d
Muss aber sagen: Kenne keinen MacBook Besitzer, der wirklich Leistung braucht. Die kaufen sich doch alle das Ding nur, weil ein Apfel drauf ist, und die meinen das Teil ist brachial schnell weil's ja auch soviel kostet. ;)

Warum 1200 Euro für ein MacBook zahlen, wenn ich für 400 Euro ein normales Laptop in selbiger Leistungsklasse mit gleicher Akkulaufzeit bekomme. Qualität bei neuen Macs ist ja eh so 'ne Sache.

Bin gespannt wie das ausgeht, und wie es sich auf die Verkaufszahlen auswirken wird.
 

Mc Ferry

Member
Mitglied seit
17.01.2009
Beiträge
435
die nachricht iss ma sowas von ner ente, es hieß letztens noch das man nen duales system aus intel cpu und ARM cpu entwickelt. So doof iss nicht mal apple das se aus ihrem produkt nen reines franchise objekt machen. hmm obwohl...
 

Chezzard

Active member
Mitglied seit
03.08.2009
Beiträge
3.153
Ort
Hallein im wunderschönen Salzburg
Ich bin mir sicher, dass ein so Wirtschaftlich kluges Unternehmen 3-mal überlegt, bevor es einen solchen Schritt macht.

Am Anfang nur an einer Produktserie sehen, wie das Produkt im Reallife zurrechtkommt.
Dann ausbessern und weiterentwickeln.
 

crazy_math

Active member
Mitglied seit
30.03.2008
Beiträge
1.254
Na das könnte ja interessant werden! :d
Muss aber sagen: Kenne keinen MacBook Besitzer, der wirklich Leistung braucht. Die kaufen sich doch alle das Ding nur, weil ein Apfel drauf ist, und die meinen das Teil ist brachial schnell weil's ja auch soviel kostet. ;)

Warum 1200 Euro für ein MacBook zahlen, wenn ich für 400 Euro ein normales Laptop in selbiger Leistungsklasse mit gleicher Akkulaufzeit bekomme. Qualität bei neuen Macs ist ja eh so 'ne Sache.

Bin gespannt wie das ausgeht, und wie es sich auf die Verkaufszahlen auswirken wird.
Das sagt jemand, der noch nie ein Macbook hatte. Typischer Jammerlappen!

Wer das Ding täglich für die ARBEIT oder fürs STUDIUM braucht, ist froh, wenn er etwas stabiles hat. Vergleichbare Geräte kann man höchstens in den oberen Segmenten bei HP und Lenovo finden. Dann aber kein Metall, sondern Carbon. Und bei denen ist der Preis auch in etwa auf der Höhe.

Klar gibts Geräte für 400Euro. Mit den Klapperkisten würde ich aber nicht täglich mobil arbeiten wollen. Und bei 400Euro hast du NIEMALS den gleichen Support, der kostet nämlich auch was! Und bei einem Gerät kann immer was kaputt gehen. Meistens dann, wenn mans nicht will. Und bei Apple, Dell und co. hat man die Geräte innert weniger Tage (0-3Tage nach Erfahrung) wieder in den Händen.

PS: Ich benötige die Leistung meines MB fast immer.
PPS: Ja, ich hatte schon mal ein Acer (Aspire 1694). Für den stationären Einsatz super. Aber für den täglichen, mobilen Einsatz nicht zumutbar.

Vielleicht mal etwas weiter als bis zur Nasenspitze denken! Nur weil mans selber nicht braucht, brauchts der Rest der Welt auch nicht...ja klar.
 
Zuletzt bearbeitet:

estros

Active member
Mitglied seit
30.03.2010
Beiträge
5.452
Ort
Hamburg
System
Desktop System
Wonderful H-Frame
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 7 1700X 8x4GHz
Mainboard
Asus X370 Strix F-Gaming 6-Phasedesign
Kühler
WC HK IV Pro HWLuxx Edition
Speicher
2x16GB G.Skill Royal Z Silber
Grafikprozessor
GTX 1080 + WC HK IV Acryl Kupfer, EVGA ein Leben lang
Display
Samsung 55KS8090“ Premium UHD TV 1000nits HDR
SSD
2TB Intel 660p
Netzteil
BeQuiet! Straight Power 11 450W
Wenn Win8 auf ARM läuft, dann Mac sowas von.

Von Ente würd ich nicht direkt sprechen-
 

crazy_math

Active member
Mitglied seit
30.03.2008
Beiträge
1.254
Wenn Win8 auf ARM läuft, dann Mac sowas von.

Von Ente würd ich nicht direkt sprechen-
Das kommt wohl auf die Software an:-) Die hat recht viel Einfluss, "wie schnell" ein Programm läuft. Wenn der Prozessor "optimal und maximal" ausgelastet wird, braucht es nicht so viel Leistung (Wie bei xbox und so).

Ich hoffe nur, dass es von der Software her nicht wieder so wird, wie zu PowerPC Prozessoren. Vor allem das Kompilieren von Programmcode ist dann recht mühsam, wenn es für jede Prozessorarchtitektur angepasst werden muss.
 

yumyum

Member
Mitglied seit
18.07.2007
Beiträge
968
Ort
hier! *wink*
Ich bin nicht sehr begeistert davon...der Mac fängt gerade an, auch für div. Spiele-Entwickler interessant zu werden. Das dürfte sich dann wohl mit einem Wechsel zu ARM-CPUs erledigen, da die Studios weder Zeit noch Geld haben beides simultan zu entwickeln.

Ich arbeite zwar die meiste Zeit auch an meinem MBP - aber Starcraft II ist ab und an einfach Pflichtprogramm(wobei Blizzard als Hersteller hierbei auch eine Ausnahme darstellt).

Des Weiteren stellt sich dann wieder die Frage, ob sie es erneut schaffen eine derart gute Portierung wie seiner Zeit von PPC auf x86 zu schaffen - inbesondere in Hinsicht auf die Menge an verfügbarer Freeware :)

Naja, aber noch ist es eh nur ein Gerücht. Lustigerweise gibt es ja auch angebliche Entwicklungen dahingehend, dass Intel in Zukunft die Chips für iPhone/iPod und iPad liefern soll.

Einfach abwarten :)

Grüße

yumyum
 

canada

Active member
Mitglied seit
09.08.2006
Beiträge
2.708
Naja, der einzigste Vorteile wäre, Apple würde mehr Gewinn machen, da die ARM Prozzis bedeutend weniger kosten in der Anschaffung, doch Leitungsmäßig niemals einen i5/7 ersetzen können. Denke eher als "Co-Prozessor" bzw. ein neues NB Modell unter dem Air angesiedelt. Sonst verarscht Apple immer mehr seine Kunden und mal schauen ob dann immer noch alle yeah schreien ^^
 
Oben Unten