Aktuelles

Apple gibt das Ende des iMac Pro bekannt

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.241
apple-imac-pro.jpeg

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

bit64c

Enthusiast
Mitglied seit
07.12.2008
Beiträge
1.725
Bestimmt ändert sich auch die Erweiterbarkeit - kein RAM mehr Wechselbar, SSD veröltet.
 

Spackibert

Enthusiast
Mitglied seit
08.06.2014
Beiträge
3.741
Der Link zur Quelle geht nicht, Skrobisch.
Du musst "html" anhängen, Skrobisch.

Ich freue mich über ein simples Danke für diesen Hinweis.
 

bit64c

Enthusiast
Mitglied seit
07.12.2008
Beiträge
1.725
Jemanden der einen iMac kauft juckt das nicht die Bohne.
Also es juckte mich. Selbst wenn mir der RAM zum Kaufzeitpunkt genügte, tat er das später nicht mehr. Nicht erweiterbarer RAM und Festplattenspeicher reduzieren die Langlebigkeit von Computern.
 

pkoenig

Experte
Mitglied seit
03.06.2014
Beiträge
193
Nicht erweiterbarer RAM und Festplattenspeicher reduzieren die Langlebigkeit von Computern.
Und wem nützt das? Natürlich Apple. Denen ist die Langlebigkeit völlig egal. Die freuen sich wenn du eine neue Maschine kaufst weil du seit gestern mit 64GB RAM nicht mehr zurecht kommst.

Ergo: sei nicht blöd und kauf gleich was erweiterbares.
 

bit64c

Enthusiast
Mitglied seit
07.12.2008
Beiträge
1.725
Und wem nützt das? Natürlich Apple. Denen ist die Langlebigkeit völlig egal. Die freuen sich wenn du eine neue Maschine kaufst weil du seit gestern mit 64GB RAM nicht mehr zurecht kommst.

Ergo: sei nicht blöd und kauf gleich was erweiterbares.
Absolut. Die Zeiten da Apple wirklich top war sind lange vorbei.
 

tobsel

Enthusiast
Mitglied seit
02.09.2011
Beiträge
5.943
Absolut. Die Zeiten da Apple wirklich top war sind lange vorbei.
Von den M1 Prozessoren hast du aber schon gehört oder? Zeig mir mal einen anderen ARM Rechner der erweiterbar ist und dennoch so kompakt ist
 

MartinFritsch

Enthusiast
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
1.941
Ort
90762 Fürth
Ich habe bei meinem iMac auch die kleinste Speicherausstattung - damals 8 GB - gekauft und für nicht einmal ein Viertel des Preises bei Apple auf die damals möglichen 32 GB aufgerüstet. Und ich würde es immer wieder so machen.
 

pkoenig

Experte
Mitglied seit
03.06.2014
Beiträge
193
Ich habe bei meinem iMac auch die kleinste Speicherausstattung - damals 8 GB - gekauft und für nicht einmal ein Viertel des Preises bei Apple auf die damals möglichen 32 GB aufgerüstet. Und ich würde es immer wieder so machen.
Und genau das geht beim M1 aber nicht mehr. Also kannst du entweder gleich viel Geld auf den Tisch legen und die Gefahr eingehen, nicht zukunftssicher einzukaufen oder du verzichtest auf den M1. Schauen wir mal.
 

MartinFritsch

Enthusiast
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
1.941
Ort
90762 Fürth
Das ist mir schon bewusst und ich finde die Entwicklung alles andere als gut. Sollte das beim iMac tatsächlich auch so kommen, werde ich entweder den letzten Intel iMac kaufen oder dann doch mal das Lager wechseln nach 7 Jahren.
 

MrX13415

Experte
Mitglied seit
13.06.2013
Beiträge
445
Ort
Erde
Da der Link zu Quelle immer noch nicht geht: Quelle
 

Mc Ferry

Enthusiast
Mitglied seit
17.01.2009
Beiträge
497
Ich nehme am aktuellen Seagate-Gewinnspiel teil, weil ich die beiden IronWolf 10TB Festplatten gewinnen möchte! #runwithIronwolf
 

xXxXxXxXx

Semiprofi
Mitglied seit
31.01.2018
Beiträge
150
Ort
Wolfsburg
Ich sags nur "Hackintosh" ☝️😁
Meine Frau nutzt den Hackintosh seit Intel i9 9900K rauskam und ist zufrieden.
Ich hab ihr den Rechner gebaut mit i9 9900K, 32GB RAM, 1TB NVMe SSD und das slles auf Gigabyte z390 Aorus Master.
Sie schneidet ihre 4K Videos mit mehreren Effekten, Musik, für die Arbeit nutzt sie CAD und programmiert Hobbymäßig.
Das Ding läuft bis heute seeeehr gut!
 

tobsel

Enthusiast
Mitglied seit
02.09.2011
Beiträge
5.943
Wird wenn die Intel Unterstützung wegfällt nur unmöglich
 

tobsel

Enthusiast
Mitglied seit
02.09.2011
Beiträge
5.943
Apple? oder welche Plattform ist tot
 
Oben Unten