Aktuelles

Apple ermöglicht eigenhändige Reparatur des iPhone 12 und 13

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
60.429
iphone13-pro-teaser.jpg
Apple will zukünftig die eigenhändige Reparatur des iPhone 12 und iPhone 13 ermöglichen. Dazu soll ein eigener Online-Shop zur Verfügung gestellt werden, der entsprechende Ersatzteile und Werkzeuge verkauft. In einer ersten Phase werden nur bestimmte Ersatzteile und Reparaturen angeboten. Das Programm soll auf weitere Apple-Hardware ausgeweitet werden.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
20.245
Ort
Koblenz
Na endlich. Bei den Preisen kippt man aber vermutlich vom Stuhl... Aber zumindest was Display und Kamera angeht deutlich besser als immer auf die zweifelhafte "Qualität" von NoName Ersatzteilen vertrauen zu müssen.
 

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
1.337
man hofft dadurch grössere schäden (nicht nur die HW sondern auch SW frei zu stellen) zu vermeiden.
 

estros

Urgestein
Mitglied seit
30.03.2010
Beiträge
6.988
Ort
Hamburg
Akku und Display sind die beiden Sachen, die altern und irgendwann ausgetauscht werden müssen. Alles andere sind Teile, die Defekt werden können. Von daher super!

Cool wäre eine Anleitung.
Bisher habe ich alles mit Nachbauten machen müssen und Anleitungen von Drittanbietern. Alles aus der Not geboren.
 

Irv

Urgestein
Mitglied seit
22.01.2008
Beiträge
9.053
Was ist denn jetzt los?

Geiler 💩

😂
 

TwoKinds

Experte
Mitglied seit
16.02.2021
Beiträge
2.636
Grundsätzlich behalten die Geräte ihren Garantieanspruch. Apple übernimmt natürlich keinerlei Garantie für eventuelle Schäden, die während der Reparatur auftreten.

Top (y)
 

Cr@zed^

Enthusiast
Mitglied seit
29.11.2003
Beiträge
1.475
Ort
Nußloch
Jetzt bitte auch das 11 Pro in den nächsten Monaten und ich bin happy, habe nämlich einen böses Kratzer im Display
 

Seratio

Enthusiast
Mitglied seit
14.07.2004
Beiträge
4.098
Ort
viva colonia
Ich bin echt mal gespannt, wie die Preise ausschauen werden. Beim 11/12/13 Pro z.B. kostet ja eine Displayrepratur 311€... Ich erwarte ehrlich gesagt im Shop dann Preise für das Display ohne den Tausch zwischen 250 und 280€
 

Cheesekilla

Enthusiast
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
2.662
Bin ich der einzige der diesen Zeichenstil einfach abgrundtief häßlich findet? Hoffe mal das sich die Lizenzgeshichten von denen Rossman erzählt hat dann auch erledigt haben
 

lopad

Enthusiast
Mitglied seit
15.10.2007
Beiträge
416
Preislich wird das vermutlich so sein wie das Teile bestellen fürs Auto in der Vertragswerkstatt aber es ist aufjedenfall mal ein Schritt in die richtige Richtung.
 

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
11.475
Ort
Lübeck

FuPete

Experte
Mitglied seit
01.01.2013
Beiträge
99
Na endlich. Bei den Preisen kippt man aber vermutlich vom Stuhl... Aber zumindest was Display und Kamera angeht deutlich besser als immer auf die zweifelhafte "Qualität" von NoName Ersatzteilen vertrauen zu müssen.
Nö. Akkutausch bei Apple kostet auch so nur 75€, ist ein fairer Preis - Ich schätze mal der Akku selber wird für 50€ zu haben zu sein.

Das ist aber auf jeden Fall eine sehr schöne News. Ich nutze meine Geräte gerne 3-5 Jahre, da ist üblicherweise dann der zweite Akku fällig. Und Originalteile zu kaufen kann man vergessen, Nachbau ist Schrott.

In Kombination mit den langen iOS Updates kannst die Geräte dann entspannt 6 Jahre nutzen. Ökologischer gehts nicht, und wirklich günstiger kommst mit „Billiggerät alle 2 Jahre“ auch nicht weg.
 

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
11.475
Ort
Lübeck
Nö. Akkutausch bei Apple kostet auch so nur 75€, ist ein fairer Preis - Ich schätze mal der Akku selber wird für 50€ zu haben zu sein.
50€ für den Akku, den ich dann noch selber einbauen muss, fänd ich schon ganz schon frech. Ich hatte mal eine out of warranty repair zwecks Akkutausch bei einem anderem großem Hersteller angefragt und bekam folgende Antwort:
The cost of the battery is €8.70 and the labor cost is €18.50, tax €4.26. Please be informed this is just the estimated cost. The total cost will be given by the service center after the inspection.
 

FuPete

Experte
Mitglied seit
01.01.2013
Beiträge
99
Darf ich fragen welcher Hersteller und welches Gerät das war?
Selbstkostenpreis liegt bei einer 10Wh Pouch Zelle um die 5€. Klar ist da dann ordentlich Marge drauf, aber gut. Ist überall so.

Was ja noch dazu kommt ist Lager-/Versand-/Support/Gewährleistung. Irgendwas im 30€ würde ich da noch als sehr fair erachten, 50€ sind aber auch immer noch kein Wucher. Mehr wird’s wohl nicht kosten, da der Akkutausch bei Apple direkt schon „nur“ 75€ kostet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
11.475
Ort
Lübeck

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
1.337
Da könnte etwas drann sein. Anscheinend zeigen die Bemühungen von Rossmann Wirkung.
rossman hat eher weniger damit zu tun. die probleme sind schon seit 2 jahrzehnten im automobilsektor im schwehlen. und biden hat ja eien executive unterzeichnet die ausgenommen der autoindustrie ja schon langsam da hin geht. man will das huhn opfern um den stall zu retten.
 

Cheesekilla

Enthusiast
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
2.662
 

Ycon

Profi
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
624
Apple übernimmt natürlich keinerlei Garantie für eventuelle Schäden, die während der Reparatur auftreten
No shit, Sherlock!
Denn Geräte von Apple können selbst Profis zunehmend nur mit Mühe einwandfrei öffnen und wieder montieren. Ein üblicher Verbraucher WIRD sein Gerät beim Reparaturversuch zerstören.
Das "Right to Repair" würde so von Apple nur mit einem Feigenblatt alibimäßig erfüllt werden.
 

Gubb3L

Urgestein
Mitglied seit
18.01.2012
Beiträge
9.977
Also für einen Profi ist das öffnen und montieren eines iPhones doch überhaupt kein Problem. Ein üblicher Verbraucher wird es nicht selber versuchen wollen aber jeder der etwas affin für solche Dinge ist wird ebenso wie der Profi keine Probleme damit haben wenn er sich Zeit lässt.
Ich sehe aber auch nicht warum der "übliche" Verbraucher das alles selber machen können muss. Nun gibt es bei den Phones zumindest ein paar originale Ersatzteile auch wenn noch nicht genug. Die Ladebuchse fehlt ja zum Beispiel.

Im Bereich der Notebooks geht es leider noch nicht weit genug. Hier bietet Apple nur Einheiten wie den ganzen Display an. Der ist für den Verbraucher so zwar einfach zu tauschen aber aus Sicht der Kosten macht es mehr Sinn das Panel zu tauschen. Also leider auch zu wenig.

Ich glaube aber du hast "Right to Repair" falsch verstanden. Es geht nicht darum dass die Hersteller das Design so gestalten dass jeder Depp die Geräte reparieren kann sondern darum dass es grundsätzlich erstmal möglich ist indem der Hersteller entsprechende Ersatzteile auch anbietet oder zusätzlich durch Software versucht zu unterbinden.
 

Mezzo

Experte
Mitglied seit
18.09.2014
Beiträge
525
Ort
Gelsenkirchen
Tja Da Geht einer Der Geschäftsmodelle von Apple Flöten den Kunden zu Neukauf zu bewegen da Reparatur bei Dritte unmöglich ist und bei Apple überzogen Teuer ist. Hat Apple nicht deswegen im IPhone 13 erst ein Chip verbat er kennt ob was im Handy ausgetauscht worden ist und deswegen Funktion ausgestellt sind. Z.b. Display Tausch und kein Face ID. Obwohl es auch Original teile sind.

Naja wie schon genannt will Apple den Kommenden US Gesetz entgegenkommen der auch in EU kommen wird der bisher nur auf Elektrogeräte wie Waschmaschinen und co.

Aber selbst da Wirds Eher Schwer es Selbst zu reparieren, was die Ersatzteile kosten anbelangt.
 

max88

Enthusiast
Mitglied seit
08.02.2010
Beiträge
2.388
Da Geht einer Der Geschäftsmodelle von Apple Flöten den Kunden zu Neukauf zu bewegen da Reparatur bei Dritte unmöglich ist und bei Apple überzogen Teuer ist.
Apple wird sich das genaustens überlegt haben und vermutlich alle Optionen und auch potentiellen zukünftigen Konsequenzen über- und geprüft haben.
Am Ende ist dann das dabei rausgekommen.
Ich nehmen einfach mal an, dass Apple das nicht aus reiner Nächstenlieber macht, sondern es sich für die Firma zumindest mittelfristig deutlich mehr lohnen muss, als an dem alten Konzept festzuhalten. Ob das jetzt wegen drohender Gerichtsvefahren oder wegen einem besseres Image oder sonst etwas mir Unbekanntem war, ich weiß es nicht, aber es muss sich lohnen für Apple.
 

djrobinson

Enthusiast
Mitglied seit
25.03.2011
Beiträge
1.074
Ort
München Landkreis
Oben Unten