Apex Stealth Metalllüfter und Carbongehäuse: Alphacool will Maßstäbe setzen

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.958
Eine wahre Revolution verspricht sich Alphacool von seinen neuen Lüftern. Die Apex Stealth bestehen im Rahmen vollständig aus Metall. Das innen liegende Lüfterrad wird über zwei Gummidichtungen komplett vom Rahmen entkoppelt.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Die Lüfter wirken wertig, einfach mal was anderes, aber bei dem Drehzahlbereich werd ich nicht hervorgelockt...
 
Ich weiß nicht, wo man den Drehzahlbereich hergenommen hat. Vermutlich aus den Vorabtests, allerdings kannst du die Lüfter natürlich auch weitaus langsamer laufen lassen als 1200rpm. Das ist hier ziemlich irreführend kommuniziert worden.
 
Das Missverständnis (auch meinerseits) entstammt dem Diagramm der Lautstärkemessung. Hier wurde nur bis 1.200 RPM aufgenommen, da der Lüfter da schon nur 20 dB(A) haben soll. Das zweite Diagramm zeigt dann den Bereich bis runter auf 400 RPM.
 
@Don
Das hatte ich mir fast schon gedacht, dass es hier missverstanden wurde. (y)
 
Die Lüfter sehen richtig vielversprechend aus, würde perfekt in mein Chrom/Black Build passen. Hoffentlich sind die für Rads gut geeignet, dann sind 11 Stück direkt bestellt :-)
 
Bezüglich der Lüfter, bietet der Metallrahmen irgendwelchen praktischen Vorteile? E.g. Vergrößerung der Kühleroberfläche auf Radiatoren? Oder mehr Präzision/geringere Toleranzen im Herstellungsverfahren und daraus resultierende Vorteile?

Oder ist das eher etwas optisches?
 
@HerrLange
Der Metallrahmen sorgt für mehr Stabilität. Denn dieser ist vollständig vom restlichen Lüfter, also der gesamten Aufhängung vom Lager und den Lüfterblättern entkoppelt. Das Verfahren dazu ist patentiert. Aber ja, könnte man auch aus Plastik machen. Es ist also auch eine optische Sache.
 
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das ein runder RohrLüfter in einem quadratischen 120mm Alurahmen. Die weiche Aufhängung zwischen Rohrlüter und "schweren" Alurahmen entkoppelt den Lüfter zwar gut, aber bei der Bauweise reduziert sich auch der LüfterradDurchmesser. Außerdem hat der RohrLüfter halt kein bisschen Luftführung(Shroud), ist halt einfach nur ein Rohr. Als Gehäuselüfter funktioniert das wahrscheinlich noch sehr leise. Aber sobald der Lüfter auch Mal etwas Druck erzeugen muß(z.B. auf einem Radiator), werden die Strömungsgeräusche bestimmt sehr laut.
 
Metall hat eben mehr Masse bei gleichem Volumen, leitet aber auch Schall besser. Durch den Verbund mit den Gummiringen könnte es trotzdem effektiv sein. Reviews abwarten
 
120mm Lüfter haben schon ohnehin ne relativ große Lüfterradnarbe, im Verhältnis zu ihrem LüfterradDurchmesser. Das Verhältnis zusätzlich zu verschlechtern, macht für mich gerade bei den 120mm wenig Sinn.

Die Idee selber, den Lüfter schon in seinem Rahmen zu entkoppeln, finde ich ja nicht schlecht. Aber da muss es noch ne besser Lösung geben, die nicht auf Kosten vom LüfterradDurchmesser gehen.
 
Die ausgestellten Charts sind ja mal wieder geil.
Na klar entwickeln die Pfeifen mal eben nen Lüfter der doppelt so gut performt ein NF-A12. Ja wers glaubt...
 
Naja, gleiche Lautstärke bei 2000rpm wie n A12x25 bei 500rpm und damit mehr als die vierfache Menge an bewegter Luft. Ich finde, das kann man schon mal machen und sowas wirkt auch absolut glaubwürdig :fresse:
 
Wer erinnert sich noch an die guten, alten Titan Lüftern mit Alurahmen?

 
Na klar, hab davon sogar noch einen rumliegen :fresse:

dsc03386zdepi.jpg
 
Die ausgestellten Charts sind ja mal wieder geil.
Na klar entwickeln die Pfeifen mal eben nen Lüfter der doppelt so gut performt ein NF-A12. Ja wers glaubt...
Das sind Messwerte von Igors Lab, keine von Alphacool.
 
Ändert nichts daran, dass es für beide ne ziemlich peinliche Nummer wird, wenn die Messwerte mit denen Alphacool wirbt und die Igorslab aufgenommen hat, in der Realität nicht reproduzierbar sind. Und ne knappe Vervierfachung der schalldrucknormierten (Förder)Leistung wäre ne absolute Revolution und würde jegliche andere Lüfter, die es auf dem Markt gibt, mit einem Schlag obsolet machen.
 
@~HazZarD~
Also eine renommierte Testseite die für uns externe Vorabtests gemacht hat, damit wir wissen wie wir in ihrem üblichen Testaufbau abschneiden, gibt also falsche Ergebnisse raus? Die sogar mehrfach wiederholt worden sind? Das ist mal eine Aussage die direkt Igors Lab unterstellt nicht oder falsch zu messen.
 
Das sind Messwerte von Igors Lab, keine von Alphacool.
Wo ist die Info denn zu finden das die Messwerte von igorslab kommen? Im Artikel habe ich die Referenz nicht gefunden, ebenso nicht auf igorslab.de -> außer ich habs übersehen.
 
Vergleiche mal die Messwerte andere Lüfter aus dem Diagram mit Tests auf Igorslab. Es wäre zu viel Zufall, wenn die Messwerte da 1:1 identisch wären :d

@Stechpalme Wie würdest du dir denn die Ergebnisse Erklären, dass der Apex Stealth um das über vierfache bis fünffache an Luft, auf die Lautstärke normiert, bewegen kann.

Da ich mir die Diagramme jetzt nochmal genauer angeguckt habe ist mir da sogar n Fehler aufgefallen. Das Durchflussiagramm hat im Titel cfm, die vertikale Achse ist aber mit m^3/h beschriftet. Und die Werte der Vergleichslüfter scheinen die cfm Messwerte und nicht m^3/h zu sein. Wenn die Werte vom Apex Stealth jetzt also in m^3/h statt cfm angegeben sind würde das da zumindest den massiven Abstand erklären, den ich da eigentlich nicht erwarten würde.
 
Vergleiche mal die Messwerte andere Lüfter aus dem Diagram mit Tests auf Igorslab. Es wäre zu viel Zufall, wenn die Messwerte da 1:1 identisch wären :d
Du kannst ja gerne Igor selbst, oder Pascal der die Lüftertests macht, selbst fragen. Das sind 1:1 deren Messwerte nach deren eigenen und üblichen Messverfahren. Und ich werde sicherlich den Teufel tun um zu erklären warum er so gut ist. 😉
 
Na vielen Dank für die Erklärung, dann muss ich wohl entweder dumm sterben oder es selbst herausfinden sobald ich die Möglichkeit habe von euch einen der Lüfter für nen Obolus zu kaufen :fresse:
 
@Stechpalme Mit deinen gereizten Reaktionen und dem pissigen Ton hier und im CB fällst du als Firmenrepräsentant wiederholt negativ auf. Klar, es gibt grade im Enthusiastenbereich diese pseudekompetenten Nörgelkunden, die einem den letzten Nerv rauben, kenne ich von früher zur Genüge. Die kann man ignorieren, oder ernst nehmen. Aber bei deinen passiv-aggressiven Reaktionen, teilweise auch auf berechtigte Kritik, vergeht mir echt die Lust auf eure Produkte.

Das mit dem Lüfter glaube ich auch erstmal nicht, das wäre zu gut, um wahr zu sein. Wenn es allerdings stimmt, revidiere ich meine Skepsis gerne und dann werden es die aktuellen Lüfter in meinem Kasten sehr schwer haben und mein Portemonait erheblich leichter sein.
 
Da ich mir die Diagramme jetzt nochmal genauer angeguckt habe ist mir da sogar n Fehler aufgefallen. Das Durchflussiagramm hat im Titel cfm, die vertikale Achse ist aber mit m^3/h beschriftet. Und die Werte der Vergleichslüfter scheinen die cfm Messwerte und nicht m^3/h zu sein. Wenn die Werte vom Apex Stealth jetzt also in m^3/h statt cfm angegeben sind würde das da zumindest den massiven Abstand erklären, den ich da eigentlich nicht erwarten würde.
💡

Das würde dann aber umgekehrt heißen, daß der Apex Stealth bei hohen Drehzahlen deutlich hinter die anderen Lüfter zurückfallen würde... bei 2300/min käme er dann in den Bereich der anderen bei 1600-1800/min.

Wer solche Anfängerfehler macht, dessen Audiomessung würde ich genausowenig vertrauen.

Ich vermute, da wurden die eigenen Meßdaten zusammen mit denen von Igor aus dem Netz gezogenen (es gibt Tools für die Graphendigitalisierung, auch online) geplottet. Man kann sich wohl vorstellen, wie wenig es bedarf, damit sowas zum klassischen Mischobstvergleich wird.
 
So wie es aktuell ist ist es halt ein 120er Lüfter der die Fördermenge von einigen 140er Lüftern erreicht und dabei deutlich leiser ist als n 120er Lüfter. Rein optisch ist der Rotor durch den dickeren Rahmen etwas kleiner als bei anderen 120er Lüftern und es gibt zudem nen außenliegenden Ring, der die "nutzbare" Lüfterblattfläche auch nochmal minimal reduziert. Ich halte es daher für realistischer, wenn die Fördermenge pro rpm leicht unter anderen 120er Lüftern liegt als deutlich drüber. Wobei wichtiger ist was der Lüfter auf die Lautstärke normiert an Luft fördert statt pro Umdrehung.

Das Alphacool einfach "irgendwelche" Messwerte aus dem Internet nehmen würde und die dann mit eigenen Messwerten kombiniert glaube ich nicht. Zudem ist es sicher, dass sämtliche Messwerte, also sowohl die vom Apex Stealth als auch von den Vergleichslüftern von Igorslab stammen.
 
Die Diagramme sind einfach unrealistisch. Ich würds nichtmal glauben wenn da irgendein komplett neuartiges Design, also was das man auch offensichtlich erkennt, dahinter steckt. Aber so wie der Lüfter aussieht, nämlich so wie alle Lüfter aussehen, ist es einfach sehr unrealistisch zu glauben, er könnte die Physik bzw. Aerodynamik ausdribbeln. :banana:
 
Ich freu mich schon diesen Artikel zu verlinken, wenn die ersten unabhängigen Tests veröffentlicht werden.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh