Antec AX90 im Test: Wieviel Airflow ermöglicht die diamantförmiger Meshfront?

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.994
Das AX90 von Antec fällt vor allem durch seine diamantförmige Meshfront auf. Durch die Luftöffnungen und durch das Glasseitenteil sind die A-RGB-LEDs der vier vormontierten Lüfter sichtbar. Doch sorgt dieses Lüfteraufgebot auch für eine effektive Kühlung?
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Billo... Was anderes erwarte ich von Antec auch nicht mehr.

Billige Kopien von anderen Herstellern, möglichst viel Plastik. Mehr können die nicht mehr.
 
Scheint leider wirklich so zu sein. Ich entdecke auf die Schnelle schon zwei Mankos:, wenn ich mit dem Phanteks G500 vergleiche:

1. Der "Staubfilter" unter dem Netzteil ist die Billiglösung aus zu grobem Lochblech; beim Phanteks G500 dagegen feine Nylongaze zum Herausziehen. Soll man den ganzen Rechner jedesmal zum Reinigen auf die Seite legen?
2. Wozu muss am Deckel unter dem Staubfilter noch einmal so restriktiver Lochblech sein?
Beim Phanteks ist zwischen den befestigungslöchern für die Lüfter gar nix (zumindest bei 120er Breite), was für weniger Geräusche und besseren Luftstrom sorgt. Das nach oben folgende, feinere Lochblech des Antec ist die dünne, schwabbelige Version, wogegen beim Phanteks dickes, gefalztes Material auch ohne Magnetstreifen per Klemmung hält.
Also muss sich die Luft beim Antec 2x durch Lochblech quälen... wozu?

Alles so Sachen, wo man wirklich kopiert hat ohne nachzudenken und sich über mittelmäßige Temperatur- und Geräuschwerte nicht wundern muss.
 
"...und sagt der Designabteilung, sie sollen ihre besten Leute darauf ansetzen.
Ich will nicht dieses gewöhnliche Hässlich. Ich will fucking ugly!"
 
Ich hatte mich vor 2 Jahren geschnitten mit den herausbrechbaren Slotblenden eines HP Microtower Fertigrechner in der Arbeit.
Die Abbruckkante bleibt dann scharfkantig noch dazu.
 
Wenn schon kein USB-C, warum nicht zumindest passend zu den Konnektoren auf dem Mainboard 2x USB3.0 in der Front.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh