• Hallo Gast,
    nimm jetzt an unserer Umfrage über Eure Hardware-Präferenzen und Kaufpläne im Jahr 2023 teil und sei mit im Lostopf dabei, wenn wir unter allen Teilnehmern ein 2.500 Euro Notebook verlosen. Viel Spaß beim Mitmachen!

Anschlüsse auf der Rückseite: ASUS zeigt das TUF Gaming B760M-BTF

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
"Interessant ist der Blick auf die Rückseite des Mainboards. Sämtliche Strom-, Lüfter-, SATA-Anschlüsse und USB-Erweiterungen sind hier zu finden. Auch ein weiterer M.2-Slot ist hier vorhanden.
Ein solches Konzept steht und fällt mit der Kompatibilität und weiteren Unterstützung durch den Hersteller. Weitere Details zum Mainboard sind auf der Produktseite zu finden. Dort wird auch erwähnt, dass das Mainboard mit spezifischen Gehäusen kompatibel ist: "This motherboard is compatible with specific case models." Welche Gehäuse dies sind, sagt ASUS aber nicht."


Weil es solche noch nicht gibt.
ASUS vendorlocked Dell?
 
Funktioniert nur wenn das Case an den Stellen entsprechende "Öffnungen" hat.
 
Och wenn man sich auf Seiten der MB hersteller auf einen gewissen Standard einigt und es ein paar anständige Boards und Gehäuse gibt warum nicht. Wenn es jetzt noch ein Loch im mobo gäbe und grakas mit stromanschluss innen um auch diese zu bedienen...ein träumchen.

Leider sehe ich das nicht so kommen. Eigentlich stört mich auch immer nur das graka Kabel.
 
Interessant ist der Blick auf die Rückseite des Mainboards. Sämtliche Strom-, Lüfter-, SATA-Anschlüsse und USB-Erweiterungen sind hier zu finden. Auch ein weiterer M.2-Slot ist hier vorhanden.

Hat die Asus "Kreativabteilung" nun das personal von NZXT eingekauft? Das hatten wir doch schon einmal und ich fand das mit den 4ten rückseiten M.2 Slot bei meinen alten NZXT Z690 N5 schon mehr als besch****n gelöst, da du für das sockeln dieser NVMe SSD a.) das ganze Mobo ausbauen musstest und b.) sehr kreativ sein musstest, dafür eine passende Kühlung zu basteln.

Fazit: A new Shelf Duster is born! (y)

..was kommt als nächstes? Lego Bausatz made by Asus? -> Grundausstattung: blankes Z790 PCB ohne Komponenten mit 80 Steckplätzen (400€) / DLC(s): Chipset DLC (100€), LAN DLC (100€), ganz wichtig -> RGB DLC (200€, weil aRGB) und alle anderen DLCs dann 50€ pro Stück. Vorteil: Steck dir das Zeug wohin du willst, passt da überall drauf! :)

edit: ..und passt das dann doch mal nicht, kein Problem, Asus eprommer Bugfix DLC Modul (250€).. ..dann läufts wieder.
 
Es kommen Erinnerungen auf. Damals vor ca 10-15 Jahren, in einem anderem Forum hatte sich jemand die Mühe gemacht zumindest die Stromversorgung des Motherboards nach hinten zu legen. War wohlgemerkt in den Anfängen des "Kabelmanagements" Daher auch mein Kommentar. Das es erstmal ein Nischenprodukt ist, klar. Hätte man vor 2 Jahren jmd. erzählt das man einen neuen Stecker für die GPU braucht hätten auch viele gelacht. Zeitweise gab es ja zumindest 90 Grad gewinkelte Anschlüsse für 24 pin, USB usw... we will see...
 
Zeitweise gab es ja zumindest 90 Grad gewinkelte Anschlüsse für 24 pin, USB usw... we will see...
Diese 90° ATX-Stromadapter hatte ich selbst und das macht durchaus Sinn zb. wenn du das Netzteilkabel nicht mit einen riesen Radius hinter das Mobotray verlegen willst.
Außerdem schaut das auch optisch besser aus wenn du die passenden Aufkleber hast! Bei den ROG Boards liegen ja immer ein DIN A4 Bogen mit Aufklebern in verschiedenen Größen anbei.
Hab da damals einen silber/rot/schwarz glitzernden auf den 3,90€ Adapter geklebt (passend zum ROG Board), Kollegen gezeigt (großer ROG Fan) und ihm gesagt, dass das eine 25€ Sonderedition aus den ROG Shop war. :bigok:
 
Ne ich meinte schon direkt auf dem mb die Buchsen 90°. Müsste ca bei Core 2 Duo/Quad rum gewesen sein.
 
Och wenn man sich auf Seiten der MB hersteller auf einen gewissen Standard einigt und es ein paar anständige Boards und Gehäuse gibt warum nicht. Wenn es jetzt noch ein Loch im mobo gäbe und grakas mit stromanschluss innen um auch diese zu bedienen...ein träumchen.
Oder man begräbt einfach mal den 27 Jahre alten ATX Standard und wechselt auf was zeitgemäßes. :)

..was kommt als nächstes?
Du möchtest10gig Lan statt halbgarem 2,5gig-geschiss ? Für nur 2€/Monat ist das kein Problem!
 
Gibt es immer noch, bei Highendboards.

EVGA z790 kingpin
Gigabyte z790 tachyon

Um mal zwei Beispiele zu nennen.
Da kann man mal sehen. Was vor Jahren Standard war und durch "neues" ersetzt wurde, ist heute was besonderes und wird überteuert als Highend verramscht. Verrückte Welt. :haha:

..möchte mal gerne wissen, ob es Asus ihre "Kreativabteilung" noch gebacken bekommen würde, ein Board mit aktiv belüfteter VRM-Kühlung, die zusätzlich noch die Vorrichtung für eine Wasserkühlung besitzt, für unter 1000€ zu verscherbeln so wie vor Jahren bei meinen ASRock Z77 OC Formula (hatte da irgend etwas um die 150~200€ für bezahlt). Wahrscheinlich nur, wenn die das Markenlabel RGB Logo (optional gegen Aufpreis natürlich auch mit aRGB Feature) weg lassen. Können die aber auch nicht, denn genau das macht ein ROG Board ja zu einen ROG Board und alles unter ROG ist für den gepflegten Nerd der Stunde einfach nur niveaulos.
 
Toll! ..auch eine Methode um gleich zweifach überteuert abzukassieren. :hmm:

Hat das Gehäuse denn auch irgendwo eine von der Steckerbelegung und Form modifizierte Buchse zum anschließen der Beleuchtung, für das bestimmt noch kommende, optional erhältliche und mitternachtsschwarz getönte Echtglasseitenteil mit umlaufenden Facettenschliff und aRGB eingelassenen ROG Schriftzug in 3D Optik? Denn ohne dieses 300€ Feature ist das ja gar nicht zu gebrauchen. Stellt sich doch niemand so "blank" unter den Tisch.

edit:
Du möchtest10gig Lan statt halbgarem 2,5gig-geschiss ? Für nur 2€/Monat ist das kein Problem!
Das traue ich Asus durchaus zu! (y)

Aber vieleicht kommt ja demnächst noch ein Asus excluse Upgrade Feature Pack:

- Upgrade 1: "Pimp your Prime Board to a ROG Board" Kit -> 400€
- Upgrade 2: "Pimp your TUF Board to a ROG Board" Kit -> 300€
- Upgrade 3: "Pimp your Prime Board to a TUF Board" Kit -> 200€ (das ist dann das sogenannte "Hartzer" Kit).

..Upgrade 1+2 gibts natürlich mit einen DIN A4 Bogen ROG Aufkleber, Upgrade 3 reichts nur noch für einen DIN A5 Bogen TUF Aufkleber (4 farbig). :fresse:
 
Zuletzt bearbeitet:
Klebe das Seitenfesnter des Gehäuses ab oder kaufe Dir gleich ein Gehäuse ohne Seitenfenster, dann sieht man die Kabel nicht, dann ist es auch egal ob die Stecker vorne oder hinten am Mainboard sind. Ich schaue sowieso auf dem Monitor und nicht ständig auf das Mainboard, aber das muss ja jeder selbst wissen.
 
Zumindest das Gehäuse ist damit kein Problem mehr, oder etwas filigraner halt mit Dremel... ;)

1678527589124.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Kabelmanagement ist nicht nur wegen Optik.
Hauptgrund ist air flow.
Hauptgrund dürfte eher Asus ausgeprägte "Friss oder stirb" Mentalität sein: "..dir gefällt das Board? Dann kauf es! ..wie, du willst es auch einbauen? ..dann kauf auch unser Gehäuse!"

Selbst wenn das Board mit den teils eher unästetischen Lötfahnen meinetwegen für "nur" 220€ kommen sollte, beim Gehäuse darf der Nerd dann bluten! Erst recht, wenn er dann das ROG (RGB) Upgrade dazu kauft!

edit: Der Chip(set) 7xx scheint ja so innovativ neu ggü. Chip(set) 6xx zu sein, dass Boardpartner nun zu solch kreativen Mitteln greifen müssen um ihre Platinen noch gnadenlos überteuert zu verscherbeln.
Bin schon auf erste Reviews gespannt, die dann das Temperaturverhalten einer rückseitig verbauten M.2 NVMe SSD testen werden. Ich weiß jetzt schon was dabei heraus kommt, kenne das ja schon vom NZXT N5. ;)
Bei Chip(set) 8xx wird das Remake diesen Boards dann noch mehr rückseitig haben, so dass die Rückseite dann aussieht wie die Vorderseite, ganz geübte Käufer das Board falsch herum einbauen und sich nachher dann wundern warum der Kühler nicht mehr in's Gehäuse passt. Great Innovation, Asus! Very great.

edit 2: Aber so wie ich Asus kenne, hat man auch für den Fall schon ein Preisschnapper Gimmick mit eingeplant.
Gegen geringen Selbstkostenaufpreis von 50€ gibts dann ein steckbares USB RGB Paneel mit der Beschriftung: "Attention - Backside!" zur Orientierungshilfe.
Und Asus wäre nicht Asus wenn es das dann nicht auch in der ROG Edition mit aRGB für 120€ zu käufen gäbe. Nerds machen jetzt schon Freudensprünge, jede Wette.
Schönes ROG aRGB Light für die Mainboard Rückseite, wer möchte das nicht gerne haben. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hauptgrund dürfte eher Asus ausgeprägte "Friss oder stirb" Mentalität sein: "..dir gefällt das Board? Dann kauf es! ..wie, du willst es auch einbauen? ..dann kauf auch unser Gehäuse!"

Der Kram ist doch mal primär für Systemintegratoren interessant.

Wenn beim Assemblieren und Verlegen der Kabellage 15 Minuten gespart werden können relativiert sich ein möglicher Aufpreis.

Das Verlegen der Kabellage frisst bei der Montage von PCs mit etwas besserer Ausstattung irgendwie immer mit am meisten Zeit.

Wenn geringere Stückzahlen davon hergestellt und abgesetzt werden erklärt sich alleine daraus schon der höhere Preis.

Mit dem Gehäuse wird jedenfalls ein Schuh draus.
 
Och wenn man sich auf Seiten der MB hersteller auf einen gewissen Standard einigt und es ein paar anständige Boards und Gehäuse gibt warum nicht. Wenn es jetzt noch ein Loch im mobo gäbe und grakas mit stromanschluss innen um auch diese zu bedienen...ein träumchen.

Leider sehe ich das nicht so kommen. Eigentlich stört mich auch immer nur das graka Kabel.

Müsste ja nichtmal ein Loch sein, sondern ähnlich einer wakü distroplate die Möglichkeit den grakastrom rückseitig anzuschließen und den dann durchs Main Board an die korrekte Stelle durchzuschleifen. Dort dann passende kurze Versorgungskabel.
 
Das Gehäuse könnte etwas schlichter sein. Ich finde es ist eine nice Idee.
Wenn es eine AM5 Variante geben würde, würde ich zugreifen :-)
 
Das Gehäuse könnte etwas schlichter sein. Ich finde es ist eine nice Idee.
Wenn es eine AM5 Variante geben würde, würde ich zugreifen :-)

Bist Du Dir sicher? Holt hat gesagt, das sei totaler Blödsinn.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten