Aktuelles

Angelbird SSD wrk 512 GB im Test

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.099
Ort
Südhessen
<p><strong><img src="/images/stories/galleries/reviews/angelbird-ssd-wrk/teaser.jpg" alt="teaser" style="margin: 10px; float: left;" height="100" width="100" /></strong></p>
<p><strong>Wie kann man als Hersteller heute noch im stark umkämpften SSD-Markt Fuß fassen? Die High-End-Klasse wird stets durch die gleichen Hersteller dominiert, die günstigsten SSDs kommen ebenfalls immer wieder von den gleichen Herstellern. Der Trick scheint es zu sein, eine Nische zu besetzen, so wie Angelbird es nun mit der SSD wrk probiert. Das Motto lautet „Made in Austria", von der Masse abheben will sich der österreichische Hersteller durch sehr hohe Qualitätsstandards und eine eigene Fertigungsstraße.</strong></p>
<p>Wenn wir Empfehlungen aussprechen, trifft es meistens die üblichen...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/storage/32348-angelbird-ssd-wrk-512-gb-im-test.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Worf

Member
Mitglied seit
15.07.2010
Beiträge
224
Interessantes Produkt. Leider finde ich es nirgends zum kaufen. Auf Geizhals auch nicht gelistet.
 

Ra1St

Active member
Mitglied seit
24.04.2010
Beiträge
2.665
Hmm, ich weiß ja nicht ob ein Slogan wie "Made in Austria" ausgleichen kann, dass man bei Smasung für nur 20€ Aufpreis mehr Performance und 7 Jahre längere Garantie bekommt.
 

8ykrid

Member
Mitglied seit
24.01.2010
Beiträge
360
Ort
Bielefeld
Schon komisch.... Jeder andere Herstellers der sowie auf den Markt bringt wird "niedergemacht". Hier steht nur Made in austria drauf und schon nennt man das ganze Nischeprodukt mit Daseinsberechtigung.

Das Ding ist zu teuer für das Gebotene. Und damit ist auch alles gesagt. Die Firma wird es nicht lange geben. Dann könnten die 10Jahre Garantie geben. Bringt aber dem Endverbraucher nix. Weil es die Firma nicht solange gibt.
 

DragonTear

Active member
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
12.885
Ort
Im sonnigen Süden
Das Ding ist zu teuer für das Gebotene. Und damit ist auch alles gesagt. Die Firma wird es nicht lange geben. Dann könnten die 10Jahre Garantie geben. Bringt aber dem Endverbraucher nix. Weil es die Firma nicht solange gibt.
Seit wann kauft der DAU-Kunde immer nur das günstigste Produkt oder das Produkt mit dem besten P/L Verhältnis? Wenn es so wäre gäbs nur noch die Curcial auf dem Consumer markt ;)
 

8ykrid

Member
Mitglied seit
24.01.2010
Beiträge
360
Ort
Bielefeld
@dragon tear
Und mit was korreliert deine Antwort in meinem Post? Sehe es gerade nicht.... .
 
Mitglied seit
16.01.2009
Beiträge
380
Naja, wenn sie wenigstens einen gescheiten Controller verwenden würden, aber mit einem relativ unbekannten Controller mehr Geld nur fürs "Made in Austria" verlangen?

Nein Danke, wenn ich schon mehr Geld ausgeben will, dann lieber für eine Samsung 840 od. 850 PRO, denn da weiß ich, das alles (Flash, Controller + Firmware) aus einer Hand kommt.

Und wieso sollte ich etwas aus heimischer Produktion wollen, wenn jeder weiß, dass Europa schon seit Jahren im Halbleitergeschäft nichts zu melden hat. :rolleyes:
 

Krümelmonster

Active member
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
8.206
SSD ist Verschleißmaterial bei der jetzigen Entwicklung. Da brauche ich nichts besonderes mit tollen Siegeln und Zertifizierungen. Als ob Samsung oder Micron auf Bierbänken produzieren würden. Meiner Meinung nach zum Scheitern verurteilt, welcher Händler listet sowas überhaupt?
 

Romsky

Active member
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
10.566
Irgendwie liest sich der Test komisch. Die SSD bietet überall nur Durchschnitt und das für viel Geld. Warum wird dieses Produkt dennoch so gelobt?

Auch steht da: "Umfangreicher Support durch Angelbird" inwieweit wird denn etwas umfangreicheres geboten im Vergleich zur Konkurrenz, das man das als Positiv hervorheben muss?
 

bimbo385

Active member
Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge
3.086
Bei einem hochwertigen Produkt solle ich den Support eigentlich gar nicht brauchen...

Da kaufe ich wohl was Anderes Samsung oder MX100...

Mfg Bimbo385
 

rohle65

Member
Mitglied seit
01.01.2010
Beiträge
471
Ort
München
„Made in Austria"

- das sagt mir nichts, was hat den Österreich für Referenzen?

"von der Masse abheben will sich der österreichische Hersteller durch sehr hohe Qualitätsstandards"

-wenn Angelbird von der Qualität der eigenen Produkte überzeugt ist, warum geben sie dann nur drei Jahre Garantie
Das ist in meinen Augen die falsche Verkaufsstrategie um in einen bestehenden Markt Fuß zu fassen,
längere Garantie und niedrigere Preise als die Konkurrents wäre für einen Neueinstieg wohl die bessere Wahl.
- wenn die Käufer durch Qualität dann zufriedengestellt werden kann man die Preise ja dem Markt wieder anpassen, aber das werden wir wohl nicht erleben
 
Zuletzt bearbeitet:

PussyCat

Member
Mitglied seit
20.06.2005
Beiträge
306
Ort
Berlin
nur dumm schwätzer und Pubnasen hier ?

Die Firma ist groß geworden mit MSATA/SSD und Umbau Kits für Mac damals nur Apple Produkte gibt es schon ewig.
 

Krümelmonster

Active member
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
8.206
nur dumm schwätzer und Pubnasen hier ?

Die Firma ist groß geworden mit MSATA/SSD und Umbau Kits für Mac damals nur Apple Produkte gibt es schon ewig.
Und was heißt das jetzt für die SSDs? Das die toll sein müssen, obwohl eigentlich alles dagegen spricht?
Das so eine Firma von Künstlern und Apple-Usern lebt, war irgendwie klar. Mit normalen "PC-Kunden" hätte das auch nie funktioniert, die gucken fast ausschließlich auf Preis-Leistung.
 

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
19.661
Naja, wenn sie wenigstens einen gescheiten Controller verwenden würden, aber mit einem relativ unbekannten Controller mehr Geld nur fürs "Made in Austria" verlangen?
Der Silicon Motion 2246EN ist nicht so schlecht und sowas wie der neue Sandforce und immerhin hat Silicon Motion weit mehr Erfahrung mit NAND Controllern als es Sandforce bei Erscheinen seines ersten SSD Controllers hatte. Schlecht ist der Controller offenbar nicht, aber eben auch kein High-End Modell.

Die Frage ist doch, wie viel "Made in Austria" dort wirlich drin steckt, da wird ja auch bei "Made in Germany" auf geschummelt und am Ende ziert das ein Produkt, welches nur in Deutschland aus asiatischen Teilen zusammengebaut wurde. Da gibt es ja keine strengen Regeln wie hoch die Fertigungstiefe sein muss und entsprechend viel Schindluder wird damit getrieben.

PussyCat: schon ewig?
Das ist 3 Jahre her, eine verdammt kurze Ewigkeit.

Wie viel Vertrauen man in eine Garantie haben würde, die länger wäre als es die Firma gibt, müsste jeder selbst entscheiden, aber ich hätte da wenig Vertrauen rein. Ebenso hätte ich kein Vertrauen in die Qualität, wenn die Preise viel tiefer wären, denn zum Preis einer MX100 kann nun einmal ein Drittanbieter keine NANDs der gleichen Qualität bei Micron beziehen, wie Micron sie in seine SSDs verbaut, einen Controller einkaufen und das ganze zu einer SSD verbauen und noch mit Gewinn vermarkten. Daher haben die Drittanbieter nur in Nischen Überlebenschancen. Ob "Made in Austria" alleine da für genügende Stückzahlen ausreicht?
 

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
25.589
Ort
127.0.0.1
Liest sich dann doch sehr, sehr schön geschrieben. 2/3 von den pro Punkten kann man eigentlich streichen. Jede Crucial hat automatisch nur Micron NAND, jede Samsung nur ... jede Intel nur ...
Service? Wie könnt ihr den bewerten, wenn ihr ihn nie testen konntet? Mal ehrlich, im Endeffekt bleibt das "made in Austria" über und selbst das sagt nichts aus.

Es bleibt also eine mittelmäßige SSD mit 0815 Garantiedauer zu einem gesalzenen Preis.

PS:
Wieso sind die NANDs nicht voll von Micron gelabert? Keine fTT oder hat Micron wa das geändert?
 
Zuletzt bearbeitet:

rohle65

Member
Mitglied seit
01.01.2010
Beiträge
471
Ort
München
nur dumm schwätzer und Pubnasen hier ?

Die Firma ist groß geworden mit MSATA/SSD und Umbau Kits für Mac damals nur Apple Produkte gibt es schon ewig.
Fragt sich wer hier der Dummschwätzer ist, die Firma Angelbird wurde 2011 gekründet also kann hier von groß geworden keine Rede sein und z.B. die Wings PCIe trägt wohl sicher nicht zum groß werden bei
 

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
19.661
Wieso sind die NANDs nicht voll von Micron gelabert? Keine fTT oder hat Micron wa das geändert?
Das dürfte wohl entweder kein Tier1 oder nicht von Micron selbst gebinnt worden sein, obwohl sie ja behaupten der Speicher würde direkt von Micron bezogen. Klar, aber das stimmt ja auch, wenn er als ganzer Wafer oder Restwafer eingekauft und dann selbst gebinnt wird. Eine sinnvolle Aussage wäre es, wenn man behaupten würde von Micron Tier1 gebinnte NANDs Chips zu beziehen, aber die hätten das Logo von Micon drauf.

Es bleibt also eine mittelmäßige SSD mit 0815 Garantiedauer zu einem gesalzenen Preis.
Aber mit einem solide gemachten Gehäuse :d
 

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
19.661
Ja, aber Du weißt was für ein schönes Gehäuse da drin steckt und freust Dich dann den ganze Tag und in den schlaflosen Stunden auch nachts darüber :banana:
 

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
25.589
Ort
127.0.0.1
Klar, aber das stimmt ja auch, wenn er als ganzer Wafer oder Restwafer eingekauft und dann selbst gebinnt wird.
Was sollen denn "Restwafer" sein? Wäre mir neu, wenn überhaupt ganze Wafer angekauft werden.

Meist du einfach uTT Ware, wie bei DRAM auch? "Fertig" ist die trotzdem, nur ungetestet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alex2108

Active member
Mitglied seit
16.02.2003
Beiträge
3.389
Also ich finde das Produkt jetzt von den Specs her nicht so schlecht. Und ich muss auch gestehen, das "Made in Austria" mal was anderes ist als "Made in China" (was man ja mittlerweile auf 98% der Produkte findet.

Qualität (Verarbeitungsqualität) bei SSDs z.B. ist ja im Grunde vollkommen uninteressant. Das Teil wird irgendwo in den Rechner geschnallt, Deckel zu und Ende.
Dennoch muss ich sagen, das ich von der Verarbeitungsqualität der heutigen SSDs echt etwas erschrocken bin. Ich habe hier noch eine Samsung 470 (256GB) aus 12/2010. Das war meine erste SSD für damals noch richtig viel Geld. Die Verarbeitung ist echt top, da hat sich Samsung nicht lumpen lassen. Dagegen sind die heutigen EVOs und Crucial M500/M550/MX100 richtige Klappermühlen (vom Gehäuse her). Aber egal, wie gesagt, bei SSDs kommt es darauf nicht an. Ich sagte ja schon, Klappe auf, SSD rein und Klappe zu.
Nur rein von der Qualität her wird es ein Pendant zur Samsung 470 nicht mehr geben, denke auch das die Kosten viel zu hoch sind. Dafür gibt's nun SSD in Klapper und Schwabbel-Gehäusen.

Wobei mittlerweile ja fast jeder in China produzieren lässt und die Voraussetzungen dort auch getroffen sind.
Der Preis von Angelbird ist natürlich um einiges höher und müsste noch sinken, damit dieses Produkt überhaupt wettbewerbsfähig wird. Ich denke der Preis wird auch noch sinken, WENN denn dieses Produkt überhaupt den Weg in den deutschen Handel finden wird.
Das der Preis nicht auf einem Level mit Crucial oder Samsung stehen wird, das ist eigentlich klar. Dafür dürften die Produktionskosten (Österreich) und auch die Mehrwertsteuer (Österreich) ihren Teil zu beitragen. Es ist sicherlich ein gewagtes Unterfangen ein solches Projekt zu starten. Und ich bin echt mal interessant, wie es sich entwickelt, vermute aber auch eher das es ein Nischenprodukt sein und bleiben wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
19.661
Na die Mehrwertsteuer wird ja wohl auch in Österreich auf alle Produkte gelten, egal ob einheimisch oder importiert, wobei die einheimischen bei den Zöllen eher im Vorteil sein dürften, aber ob auf SSD, Controller und NANDs Zölle anfallen wie viel das jeweils ist, weiß ich nicht.
 
Oben Unten