Aktuelles

Angebote illegaler Downloads brechen nach diversen Razzien um über 90% ein

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
10.145
guyfawkes100.jpg

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

DeckStein

Experte
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
3.189
Na zum glück habe ich den grabber bei bs.to schon seit 4 monaten am laufen gehabt.


Ob ich die 500TB bereits geknackt habe?
 

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.699
Tja, die Möglichkeit der digitalen Kopie als Konzept wird auch mit ner Verhaftungswelle nicht gestoppt werden können. Ist ungefähr so, als wolle man mit ner Einbuchtung die Gravitation verhindern. Das kann man zwar wollen, ändert aber nichts an dem... limitierten Verständniß der Technologie.

Grüß Hydra! ... oder so. :d
 

Elmario

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
4.728
Blinde Gier, da ist kein Platz für Verständnis seitens der Rechteinhaber.
Dass Downloads (ohne kostenpflchtige Premiumdienste) teilweise (sofern sie nicht ein anschließendes Abmahnschreiben garantieren sollen) schon so umständlich, langatmig und aufwendig geworden sind, dass es eh fast nur noch Leute machen, die sich sowieso keinen Content kaufen könnten, interessiert die Deppen nicht einmal :lol:
 

JackA

Urgestein
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
8.124
Ort
Oberbayern
Mit der Möglichkeit der Streaming-Dienste haben auch viele die Lust an illegalen Downloads verloren.
Aber wenn Ich dann sowas sehe, was Disney abziehen will, dass man Inhalte nur ansehen kann, wenn man zum kostspieligen Abo auch noch einen Premium-Preis zahlen soll, um Film XY ansehen zu dürfen, dann braucht man sich nicht wundern, dass das den illegalen Konsum steigert.
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
5.843
Ort
Ubi bene, ibi patria

Ycon

Semiprofi
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
501
Ich persönlich sehe im Gesamtmarkt wieder einen ordentlichen Schwung Richtung illegaler Angebote nachdem es die letzten rund 5-6 Jahre für die Anbieter legaler Konzepte recht gut gelaufen ist. Die Quittung für die erneut einsetzende Fragmentierung der Angebote und damit einhergehend steigende Komplexität und Kosten.
Für einen Zugriff auf einen vollwertigen Umfang an medialen Inhalten braucht man mittlerweile gut und gerne 4-5 Abos gleichzeitig - da macht keiner mit, sondern die Leute besinnen sich wieder auf Warez.
 

DeckStein

Experte
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
3.189
Ob es mittlerweile klappt legal eine sicherheitskopie zu erstellen?
 

Elmario

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
4.728
Prinzipiell immer: Sobald eine Kopie trotz Schutz möglich und funktionsfähig ist, ist dieser ja nicht wirksam :lol:
Aber Juristen sind ja hirngewaschen genug, um der Vernunft soweit zu trotzen, dass ein nicht seine Aufgabe erfüllender Kopierschutz dennoch wirksam ist :fresse:
 

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
1.985
Da alle Scene releases nur innerhalb der Szene selbst verteilt werden kann von Gier und Bereicherung eigentlich keine Rede sein. Die Idee ist eher ein sportlicher Gedanke: Wer kann die beste Line beschaffen, wer kann den neusten Kopierschutz am schnellsten umgehen. Dazu die Trader welche dann ein release innerhalb von Sekunden um den Globus jagen. Die wenigsten Release Crews verdienen Geld mit ihren Releases. Profitiert haben immer nur Kino.to etc welche Scene Releases Im großen Stil der breiten Masse zugänglich gemacht haben.
Sparks war besonders dreist unterwegs und eben sehr erfolgreich. Gab man sich doch teilweise als Filmverleih aus und hat so Datenträger aktueller Filme vor Release in die Finger bekommen. Frechheit siegt eben doch häufig.
Tatsache ist das die Razzien mal eben die Top US Crews betroffen haben. Liest man die Berichte von Europol etc und gleicht das mit Pre DBs ab so sieht man das eigentlich über alle Kategorien die ganz großen entweder verhaftet oder abgetaucht sind.
Je nach Kategorie wird aktuell eigentlich nichts mehr als Scene Release veröffentlicht. Dauerzustand wird das aber auf jeden Fall nicht sein. Von den Razzien betroffen waren privat gehostete Sites (laut den Scene NFOs auf xrel und Co), sprich 100TB im Keller bei irgendjemandem. Durchsuchungen bei Hostern gab es kaum, da sitzen aber außerhalb der USA die meisten Sites. Jetzt springen eben langsam kleinere, neue Release Crews ein wie auch an den Pres zu sehen ist.
Da die legalen Streaming Dienste auch immer fragmentierter werden ist auch die illegale Kopie wieder leicht auf dem Vormarsch. Das ist zumindest meine Beobachtung
 

Surfer74

Enthusiast
Mitglied seit
07.10.2009
Beiträge
1.160
Ort
Bochum
So wie ich das sehe waren vor allem die Release Groups betroffen, die Blurays rippen... aber das ist irgendwie weit weniger relevant als noch vor 5 Jahren... inzwischen werden die meisten Sachen direkt von den Online Streamern gerippt, da halt viel früher dort zu sehen als auf Bluray... wer sich mal umschaut, wird eine dreistellige Anzahl von verschiedenen Rips zu Mulan finden.
 

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
1.985
So wie ich das sehe waren vor allem die Release Groups betroffen, die Blurays rippen... aber das ist irgendwie weit weniger relevant als noch vor 5 Jahren... inzwischen werden die meisten Sachen direkt von den Online Streamern gerippt, da halt viel früher dort zu sehen als auf Bluray... wer sich mal umschaut, wird eine dreistellige Anzahl von verschiedenen Rips zu Mulan finden.
XXX Web, TV, X264 etc. Also nicht nur Bluray ;)
Ältere Filme wie Mulan werden häufig irgendwann nochmal neu released weil z. B. eine HD Version verfügbar ist. Dazu verschiedene Soundlines etc. Da kommen schnell ein paar Releases zusammen. Manche Pre DBs vermischen auch P2P und Scene Releases wodurch die Anzahl nochmals höher erscheint. Die Scene tradet aber keine P2P Releases wodurch auch qualitativ identische Releases möglich sind.
 
G

Gelöschtes Mitglied 299521

Guest
Gut so, diese Menschen verteuern unsere Konsumgüter und werden durch sie durch nervige Kopierschutzzeugs voll gestopft, diese Leute können von mir aus das ganze leben in einem Straflager verbringen.
 

Surfer74

Enthusiast
Mitglied seit
07.10.2009
Beiträge
1.160
Ort
Bochum
XXX Web, TV, X264 etc. Also nicht nur Bluray ;)
Ältere Filme wie Mulan werden häufig irgendwann nochmal neu released weil z. B. eine HD Version verfügbar ist. Dazu verschiedene Soundlines etc. Da kommen schnell ein paar Releases zusammen. Manche Pre DBs vermischen auch P2P und Scene Releases

Das ist richtig. Nur die Scene ist halt auch nur ein Teil des Ganzen, nur weil die Scene einbricht, fallen die illegalen Downloads nicht um 90%.
 

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
1.985
Das ist richtig. Nur die Scene ist halt auch nur ein Teil des Ganzen, nur weil die Scene einbricht, fallen die illegalen Downloads nicht um 90%.
Korrekt :) ich meinte ja nur es ist mehr als bluray betroffen :)
 

Hyrasch

Banned
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
2.644
Bei dem ganzen Spielen - außerhalb Konsolen - bei denen man nur noch Lizenzen mit undefiniertem Vertrag kauft, Gängelung des Kunden, Account Bindung, mögliche Sperrungen und Verlust der Lizenzen, des ganzen Streaming (immer weniger Downloads, Käufe) anstatt Filme kaufen/die Möglichkeit zum Downloaden Geschichten etc. pp.
sind Downloads und das Sharing - ob nun legal, illegal, scheißegal -, quasi die Wayback Machine.

Eine Archivierung menschlicher Kultur für die Zukunft, ohne welche ein Großteil (wie es nun mit Schriften aus Büchern, Rollen, Bildern etc. geschieht) längst verloren gegangen wäre oder noch wird.
Da gibt es einen guten Artikel über eine kleine Organisation welche Spiele der 90er und davor archiviert.
Nach dem Motto: Sharing is caring.
Musik die man kauft (ob CD oder Download) nach einiger Zeit (Monate, Jahre), einfach per Torrent hochladen :p
Diese Bösewicht ey! :asthanos:
 

Cool Hand

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
2.504
Sicher dass es nicht COVID19 ist? Ich merke dass auch legaler Content seit Mai oder Juni nur noch in Phasen kommt. Manchmal gibts für Wochen gar nichts neues oder gutes, und dann plötzlich kommt wieder vieles. Das wird sich sicher auch beim illegalen Content bemerkbar machen, wenn einfach viel weniger produziert wird.
 

Surfer74

Enthusiast
Mitglied seit
07.10.2009
Beiträge
1.160
Ort
Bochum
Sicher dass es nicht COVID19 ist? Ich merke dass auch legaler Content seit Mai oder Juni nur noch in Phasen kommt. Manchmal gibts für Wochen gar nichts neues oder gutes, und dann plötzlich kommt wieder vieles. Das wird sich sicher auch beim illegalen Content bemerkbar machen, wenn einfach viel weniger produziert wird.

Spielt natürlich auch eine Rolle.

- Kinofilme seit März quasi null. Ergo gab es dann ab Mai/Juni nichts neues mehr als Bluray/Stream
- Die meisten beliebten Serien gingen im Mai alle in die Sommerpause
- Neue Folgen der neuen Seasons, die jetzt eigentlich released würden, konnten nicht gedreht werden

Spöttisch könnte man sagen, dass wenn man die Scene schon zerschlagen wollte, dies aktuell der beste Zeitpunkt ist, denn großartig viel releasen können sie wegen Corona eh nicht.
 

karta03

Enthusiast
Mitglied seit
13.08.2014
Beiträge
8.719
Ort
NRW
"Verschwörung gegen das Urheberrecht" ich kann nicht mehr..
 

Cool Hand

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
2.504

Surfer74

Enthusiast
Mitglied seit
07.10.2009
Beiträge
1.160
Ort
Bochum
Das sind sicher noch mehr, da dort einige Serien fehlen die ich schaue, aber von denen ich weiß, dass sie auch ausgesetzt sind.
Wahrscheinlich britische Produktionen bzw. Co-Produktionen.

Wie auch immer, das Serien Sommerloch, welches es meistens eh ein wenig gibt, fällt dieses Jahr besonders groß aus... legal wie illegal ;)
 

Zulgohlan

Experte
Mitglied seit
01.08.2011
Beiträge
659
Ort
Wien
Gut so, diese Menschen verteuern unsere Konsumgüter und werden durch sie durch nervige Kopierschutzzeugs voll gestopft, diese Leute können von mir aus das ganze leben in einem Straflager verbringen.

Du meinst die Firmen würden etwas vom Kuchen abgeben, würde weniger downgeloadet werden? Wo lebst du?

edit:
Leute die ich kenne, die sich das Zeug runtersaugen, hätten nicht die Kohle das legal zu beschaffen. Durch diese Jungs erleidet niemand einen finaziellen Schaden, maximal dass sie mich auf neue Serien aufmerksam machen und ich mir dann legal ggf auf netflix oder amazon angucke.
Zu Games bleibt nur zu sagen, dass die Entwickler wieder gescheite Demos anbieten sollen. Dann könnte man ausgiebig anzocken, wobei ich mittlerweile auch die 2h Rückgabe auf Steam nutze, aber hatte einige schlechte Erfahrungen. Zu guter Letzt kauft man doch sowieso alles wieder weil man es in der steam biblio haben, oder gescheit mp zocken will, wenns Bock macht.
 

Jonny0r

Enthusiast
Mitglied seit
05.12.2004
Beiträge
847
Ort
Saarland
Ich würde sagen zu 100% um es noch Dramatischer Klingen zu lassen..

Vielleicht liegt es auch einfach am Sommerloch und Corona? Also ich als Heimkino Besitzer kaufe im Jahr eigentlich viele BluRays, aber dieses Jahr? Ich glaub ich brauch keine 2 Hände.. Also mehr als 15-20 waren es dieses Jahr wirklich nicht.
 

pillenkoenig

Experte
Mitglied seit
11.12.2018
Beiträge
743
es gibt einen markt fuer illegale kopien. darum wird es auch ein angebot geben.
das verbot hat schon bei der alkoholprohibition nicht funktioniert, hat beim koks ausser mehreren hunderttausend toten nichts gebracht und wird auch bei den raubmordkopien nichts nutzen.

mich wundert nur, dass nicht schon wieder die quadrilliarden verlorenen einnahmen vorgerechnet wurden. weil jeder durch einen schueler gestreamte film von diesem ansonsten im kino geschaut UND danach als bluray erworben worden waere. :rofl:
 
Zuletzt bearbeitet:

Jousten

Enthusiast
Mitglied seit
21.02.2010
Beiträge
3.293
Ort
Botswana
Urheberrecht, als ob das tatsächlich ein nennenswertes und durchsetzbares Gesetz wäre. 😂

Wer so blöd ist und meint dass Filesharing und Kopien sein größtes Problem sind und so massiv Ressourcen darauf verschwendet, sollte mal lieber zum Doktor fahren und seine letzten grauen Zellen untersuchen lassen. Also sorry, allein das Wort "Raubkopien" ist absolut lächerlich und solange Unterhaltung in digitaler Form vorhanden ist, wird diese eben kopiert. Es ist mittlerweile sowieso absolut ekelhaft, was Content Creator in so ziemlich jeder Branche für Gelder absahnen, da muss man nicht so tun als ob einem Filesharing die Einnahmen wegfrisst...
 

Punk Sods

Experte
Mitglied seit
09.03.2014
Beiträge
2.564
Ort
52353 Düren
Wenn die könnten,

würden die COVID-19 glatt gleich mit verklagen. Der Verlust dadurch muss ja die Billionen € Grenze sprengen. :p
 
Oben Unten