Aktuelles
  • Die besten Deals von Media Markt und Saturn haben wir für Euch in unseren News zusammengefasst. Viel Spaß beim Shoppen!

[Sammelthread] Anfängerfragen - Linux Neuling? Hier ist der richtige Platz für deine Fragen

  • Ersteller Gelöschtes Mitglied 45455
  • Erstellt am
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

Gelöschtes Mitglied 45455

Guest
Weil dieses Subforum regelrecht von Linux Anfängerfragen geflutet wird, wurde dieser Thread zur Kanalisierung eurer Anfängerfragen eingerichtet. :d

Hier bekommt ihr eure Antworten wenn ihr bei eurer Erstinstallation nicht weiter wisst oder wenn es andere Startschwierigkeiten gibt.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Calvinus

Neuling
Mitglied seit
07.04.2008
Beiträge
1
Hallo,
ich hab' mir neulich Suse Linux 10.3 installiert, komme damit aber einfach nicht ins Internet. Bödlblödblöd.
Die Netzwerkverbindung funktioniert, d.h. ich komme auf meinen Router. Nur wenn ich auf eine Internetseite will, bekomme ich keine Verbindung.
Weiß jemand weiter?
 

beelzebub2063

Neuling
Mitglied seit
28.03.2008
Beiträge
40
Linux Neuling_Grakatreiber istallation

Tach leutz
Habe mir vor ein paar tagen Open Suse 10.3 instaliert,jetzt würde ich gerne wissen wie ich die treiber für GPU/CPU/Chipsatz installiere und welche ich überhaupt benötige:-[sehr wichtig ist mir dabei die korrekte bildwiedergabe mit 1680x1050 denn unter Ubuntu 7.10 Live CD wude das bild verzehrt dargestellt:hmm: sobald ich einegestellt hatte das es ein Samsung bretbild TFT ist (mit vesa treiber)

Mein System
GA-MA790FX-DS5
AMD Athlon 64 X2 6400+ BE
ATI Radeon HD2900Pro 512MB/512bit
Creative X-Fi Xtreme Gamer Fatal1ty Pro. Series
Samsung SyncMaster 226BW
 
G

Gelöschtes Mitglied 45455

Guest
Hallo,
ich hab' mir neulich Suse Linux 10.3 installiert, komme damit aber einfach nicht ins Internet. Bödlblödblöd.
Die Netzwerkverbindung funktioniert, d.h. ich komme auf meinen Router. Nur wenn ich auf eine Internetseite will, bekomme ich keine Verbindung.
Weiß jemand weiter?

Bekommst du eine ip vom Router?
Es gibt einige dhcp Programme unter SuSE, dhcpcd dhclient und noch mehr glaub ich. Versuch dir mal eine ip zu holen.

Ist ne Kabelverbindung oder?
 

Fusseltuch

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2008
Beiträge
1.064
Solaris Express Einstiegshilfe

Hallo Community,
ich habe vor, mich ein wenig in Solaris 10 einzuarbeiten. Ein paar Erfahrungen mit Linux habe ich gesammelt, aber auch nicht's Weltbewegendes. Ich kann's halt benutzen. Für Linux gibt's ja so viele Anlaufstellen, auch auf Deutsch, wo einem geholfen wird. Gibt's sowas auch für Solaris? Ich hab's momentan in der VM am laufen mit nem Gnome Desktop und hätte gern sowas wie eine Dokumentation oder ein Wiki oder sowas. Habt ihr da ein paar Links für mich? Muss nicht deutsch sein, Englisch ist auch kein problem. Danke schonmal.

Gruß Fussel
 
G

Gelöschtes Mitglied 45455

Guest
Tach leutz
Habe mir vor ein paar tagen Open Suse 10.3 instaliert,jetzt würde ich gerne wissen wie ich die treiber für GPU/CPU/Chipsatz installiere und welche ich überhaupt benötige:-[sehr wichtig ist mir dabei die korrekte bildwiedergabe mit 1680x1050 denn unter Ubuntu 7.10 Live CD wude das bild verzehrt dargestellt:hmm: sobald ich einegestellt hatte das es ein Samsung bretbild TFT ist (mit vesa treiber)

Mein System
GA-MA790FX-DS5
AMD Athlon 64 X2 6400+ BE
ATI Radeon HD2900Pro 512MB/512bit
Creative X-Fi Xtreme Gamer Fatal1ty Pro. Series
Samsung SyncMaster 226BW


Treiber für Chipsatz und CPU brauchst du nicht, ist schon alle drin ;) Grafikkartentreiber wären sinnvoll bei der Grafikkarte.
 

sg-1

Enthusiast
Mitglied seit
19.12.2007
Beiträge
2.145
Weil dieses Subforum regelrecht von Linux Anfängerfragen geflutet wird, wurde dieser Thread zur Kanalisierung eurer Anfängerfragen eingerichtet. :d

Hier bekommt ihr eure Antworten wenn ihr bei eurer Erstinstallation nicht weiter wisst oder wenn es andere Startschwierigkeiten gibt.

liegt wohl auch daran, dass einige günstige geräte mit linux ausgestattet werden (sieh eee). finde die entwicklung jedenfalls gut und hoffe, dass es noch mehr werden, die in die linux-welt schnuppern. denn davon profitiert ja eine open-source welt.

zum Testen von Linux würde ich am besten (K)Ubuntu oder Suse verwenden. liegt daran, dass die einfach am gebräuchlichsten sind.

Bei suse klickt man sich so durch und kommt sich vor wie in windows, allerdings hat man so weniger einblick, da man ja weniger mit der konsole zu tun hat.
deswegen verwende ich ubuntu. man kann programme einfach mit "sudo apt-get install XXXX" installieren, das finde ich sehr praktisch. natürlich kann man das auch wie bei suse in einer gui (windows user sagen ja immer z.b. softwaremanager, o.Ä.).
 

Schrecke

Neuling
Mitglied seit
29.04.2007
Beiträge
122
Ort
Brilon
hmm...ich bin definitiv doof :fresse:

Hab Ausversehen oben diese Art Taskleiste glöescht (Panel genannt) und weiß nun nicht mehr wie ich dadran kommen soll....Hilfe erbeten ;)

OK, Problem gelöst...
 
Zuletzt bearbeitet:

R@zr

Semiprofi
Mitglied seit
28.05.2006
Beiträge
1.443
Ort
Türkheim
was gibt es alles für programme, mit denen man linux virtuell testen kann, also halt zb auf xp, nur halt in so nem kleinen fenster.

lg
 
B

blacknois

Guest
OS Für Musik/Inet PC

Servus,

Hab einen Alten Duron mit 1Ghz und 512mb ram den ich In meiner Neuen Wohnung im Party Raum als "CD" Player Hernehmen will und auch ab und zu ins inet.

Welches System Könnt ihr mir da vorschlagen?


Mit Linux kann ich auch was anfangen!
 
G

Gelöschtes Mitglied 45455

Guest
Naja Internet und Musikabspielgerät sind ja keine großen Herausforderungen.
Kannst es dir quasi aussuchen :fresse:

Aktuell ist die Zenwalk 5.0 Live CD, oder mal was neues: Linux XP für die Windows verseuchten. In zwei Wochen kommt Ubuntu 8.04.
Also du hast da echt freie Wahl.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
B

blacknois

Guest
Es Sollte keinen Live cd, auch kein komisches linux xp sein... totaler linux noob bin ich keine kommt hier so rüber... (arbeite mit Backtrack, Yellow Dog, Debian ab und zu)
Der Rechner soll nebenbei noch als Fileserver für Musik laufen.

Was gibts den für linux an mixsoftware? sowas wie Windows BPM
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 45455

Guest
Es Sollte keinen Live cd, auch kein komisches linux xp sein... totaler linux noob bin ich keine kommt hier so rüber... (arbeite mit Backtrack, Yellow Dog, Debian ab und zu)
Der Rechner soll nebenbei noch als Fileserver für Musik laufen.

Was gibts den für linux an mixsoftware? sowas wie Windows BPM

Hehe sry aber die Frage ist ja schon hier einzuordnen.

Eine schmalere Distribution wäre sicherlich sinnvoll.

Bzw http://www.musix.org.ar/ sicherlich schon angesehen oder?

BPM würde ich einfach mal mit Wine testen oder ich würde mir eben über google eine Alternative suchen. Man kann natürlich auch warten bis hier jemand was dazu weiß.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
B

blacknois

Guest
Ich hab einiges An Software gefunden zum Mixen... Ultramixer etc.

Bin nur noch am Überlegen ob Debian oder Ubuntu

zu ubuntu lohnt es sich auf 8.04 zu warten? Oder is danach updaten von RC problemlos möglich?
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 45455

Guest
Ich hab einiges An Software gefunden zum Mixen... Ultramixer etc.

Bin nur noch am Überlegen ob Debian oder Ubuntu

zu ubuntu lohnt es sich auf 8.04 zu warten? Oder is danach updaten von RC problemlos möglich?

Wenn du noch zwei Wochen warten kannst, dann würde ich direkt die finale 08.04 installieren.
 

Frozenlife

Neuling
Mitglied seit
05.09.2007
Beiträge
312
Suse Linux 10.3 Löschbefehl

Hallo,

habe da ein kleines Problem. Und zwar ich will über die Kommandozeile von Suse Linux 10.3 alle Unterordner von einem Ordner (abc) mit einem bestimmten Name (.svn) löschen. Dieser Ordner (.svn) ist aber nicht nur in diesem Ordner (abc) vorhanden sondern auch noch in Unterordnern von Unterordnern, etc. Wie kann ich diese Rekusion in einem Befehl schreiben, dass er mir jeden Unterordner von "abc" nach ".svn" sucht und diesen dann auch löscht. Der Ordner .svn hat auch noch Unterordnern, aber das is das kleinste Problem.

Ich bin noch nicht so der Guru in Shellcommands :-).

mfg Frozenlife
 
G

Gelöschtes Mitglied 45455

Guest
Guck dir mal die manpages von rm an, also
Code:
man rm

Dort wirst du den Parameter -r finden, der für recursive steht.
Mit den Wildcards *? etc. wirst du dann alles so löschen können wie du willst.
 

aDDament

Enthusiast
Mitglied seit
06.01.2006
Beiträge
443
Ort
Saarland
Kurze Frage zu Ubuntu 7.10:

Bin soweit zufrieden, klappt alles wunderbar.
Nur bei mit bootet das System elend lange. Bestimmt 5 min oder so, wo der Bildschirm schwarz bleibt. Bei OpenSuse gings vorher einwandfrei...

Jemand ne Ahnung was das sein könnte?
Hab mal gehört, dass das evtl an der Festplatte hängen könnte, aber daran zweifel ich, alle anderen OS laufen ja auch gut.

Sys:
Acer Notebook
Centrino 1.6
512MB Ram
Radeon Mobility 9700
etc
 

Adr1aN

Enthusiast
Mitglied seit
12.10.2007
Beiträge
4.486
Ort
Königstein /Bei FFM
Hi !

Ich hab da oben was von Linux XP gelesn , habe gegoogelt und mir is aufgefallen , das das ja geld kostet ... Das is doch wohl nich im sinne von linux , oder ?
 

trademark

Neuling
Mitglied seit
11.01.2005
Beiträge
925
solange die GPL eingehalten wird darf man eine distri auch verkaufen.
jedoch muss man die sourcen verfügbar machen.
Im Prinzip verkauft man dann nicht die Software , sondern die Verpackung , den Datenträger , Buch und / oder support.

für KDE oder Gnome gibt es ziemlich viele XP / Vista skins, die funktionieren mit jeder distri, dazu bedarf es kein linux xp
 
G

Gelöschtes Mitglied 45455

Guest
Hi !

Ich hab da oben was von Linux XP gelesn , habe gegoogelt und mir is aufgefallen , das das ja geld kostet ... Das is doch wohl nich im sinne von linux , oder ?

Das sind ja auch KeyFeatures von Windows XP: Teuer kaufen und nach 30 Tagen verweigert es den Dienst. Das haben die natürlich auch übernommen :haha:

Die Webpräsenz ist auch ziemlich auf Baustellenniveau.

Ich würde diese Distribution einfach vergessen ;)
 
G

Gelöschtes Mitglied 24270

Guest
Das sind ja auch KeyFeatures von Windows XP: Teuer kaufen und nach 30 Tagen verweigert es den Dienst. Das haben die natürlich auch übernommen :haha:

Die Webpräsenz ist auch ziemlich auf Baustellenniveau.

Ich würde diese Distribution einfach vergessen ;)

Das hat man nicht nur bei LinuxXP sondern auch bei Fedora , dort darf man auch alle Codecs teuer bezahlen die man zur Medienwiedergabe braucht - außer man frikelt sich da was aus Open-Source zusammen :shake:

Deshalb bleiben mir nur 3-6 gute Distris :
Parsix 1.0
Zenwalk 5.0
Sidux
Mandriva/Mepis

Alles andere hab ich schon durch und es hat mir nicht wirklich gut gefallen (von Arch - Xandros) da blieben mir nur die o.g. ;)

Aber nun gut BTT. :haha:

€dit: Dreamlinux 3.1 ist auch net schlecht - sogar jetzt mit Everest-Proggi ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DelSol

Commander of the Grey
Mitglied seit
24.12.2005
Beiträge
10.055
ich habe fedora ein halbes jahr laufen gehabt und hab für keinen codec was bezahlt - abgesehen davon das man mit dem vlc player eh alles anschauen kann. könntest du diese aussage ein wenig genauer erläutern?
 
G

Gelöschtes Mitglied 24270

Guest
ich habe fedora ein halbes jahr laufen gehabt und hab für keinen codec was bezahlt - abgesehen davon das man mit dem vlc player eh alles anschauen kann. könntest du diese aussage ein wenig genauer erläutern?

Versuch mal unter Fedora 8 oder 9 mit MPlayer Divx-Filme zu schauen - schon wirste gefragt ob du die Codecs dafür downloaden willst und ich glaub 16$ für MPEG2-Codec und 8$ für den MP3 Codec.
Naja wie dem auch sei - ich fand es für schon sehr anstößig Geld für etwas zu verlangen was auf einer kostenlosen Grundlage basiert.
 

jan-h

Neuling
Mitglied seit
04.10.2007
Beiträge
309
Ort
Salzgitter
Versuch mal unter Fedora 8 oder 9 mit MPlayer Divx-Filme zu schauen - schon wirste gefragt ob du die Codecs dafür downloaden willst und ich glaub 16$ für MPEG2-Codec und 8$ für den MP3 Codec.
Naja wie dem auch sei - ich fand es für schon sehr anstößig Geld für etwas zu verlangen was auf einer kostenlosen Grundlage basiert.

Normal ist das nicht...
Bei den Distributionen, die ich längere Zeit benutzt habe (Suse + Debian-basierende), hat das (mit etwas Bastelei, wie z.B. zusätzliche Paketquellen) einwandfrei benutzt.

Wenn das also tatsächlich so ist, dann einfach ne andere Distribution nehmen. ;)
 

Adr1aN

Enthusiast
Mitglied seit
12.10.2007
Beiträge
4.486
Ort
Königstein /Bei FFM
Also ich benutze seit gestern Knoppix , und es gefällt mir schon ganz gut :) Linux is halt noch ein bischen komplizierter als windows ,was die auflösung umstellen geht usw ... Aber es gefällt mir sehr gut ! Aber umsteigen werde ich wohl nicht (können) da ich leidenschaftlicher gamer bin :)
 

trademark

Neuling
Mitglied seit
11.01.2005
Beiträge
925
fedora linkt nicht mehr auf fluendo.
Außerdem sind das Codecs , deren freie Implementierung, evt. in manchen Ländern rechtlich zweifelhaft sind, nicht wegen der lizenz , sondern wegen Softwarepatente. Diese Codecs sind also ein kommerzielles Angebot für Leute (in manchen Ländern) die rechtlich auf der sicheren Seite stehen möchten.

Eine freie Implementierung von einem Codec kann trotzdem Softwarepatente berühren, sorgar unwissentlich. Deswegen sind Softwarepatente, die ja meistens nur was ganz allgemeines beinhalten, für die Tonne.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bierbuecki

Neuling
Mitglied seit
24.08.2006
Beiträge
129
SU Rechte zum ändern con xorg.conf in X11???

Hallo,

Ich wüßte gern wie ich Root Rechte zum ändern der xorg.conf im Ubuntu Dateisystem bekomm?

Die Datei liegt: etc/x11/...

Danke :)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten