Aktuelles

[Kaufberatung] ANC, "normale" KHs oder doch Ohropax? Lösung für das Büro gesucht.

Brathorun

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2020
Beiträge
50
Servus,

tatsächlich habe ich bereits ein Thema hier laufen aber vom Titel passt das wirklich nicht mehr zum Thema. Ich hoffe, ihr habt nachsehen.

Die Sony WH-XB910N hab ich tatsächlich auch wieder zurück getragen.
Dennoch muss ich zugeben: mein Urteil das, dass ANC schlecht ist, war nicht vollkommen richtig. Ich vermisse dieses ANC fast schon wieder etwas (auch wenn es doch zunächst enttäuscht hat). Dennoch bin ich froh, mich gegen die Sony entschieden zu haben. Ich habe für diese Kopfhörer 150€ hingelegt. Über die Technik kann man reden... haptisch waren die Dinger allerdings wirklich Murks (aus meiner Sicht). Viel zu viel Plastik.

Nungut. Was will ich?
Zunächst möchte ich mich im Büro oder auf der Straße gegen (nervige) Geräusche schützen. Ich möchte aber nicht ständig laute Musik hören müssen, um eine gute Abschirmung zu erreichen. Am liebsten höre ich klassische Instrumente, Filmmusik - dezent nebenbei bei der arbeit.

Ich hab mir bereits die Sennheiser Momentum angeschaut. Von der Verarbeitungsqualität, machen diese Kopfhörer auch einen richtig guten Eindruck. Und wenn ich mir die Konkurrenz so anschaue, sind die Sennheiser - in diesem Punkt - ziemlich konkurrenzlos.

Was mir allerdings "sorgen" bereitet: aktuell kosten die Sennheiser 300€. Das ist ein ordentliches Sümmchen. Und das nur, um im Büro seine Ruhe zu haben? Okay klar.
Aber welche Klangqualität könnte ich hier erwarten? Könnt ich auch meine Beyerdynamic Custom Studio ersetzen? Wie gesagt, 300€ viel Geld, wenn ich dann doch wieder andere Kopfhörer auftrage... wäre das Schade.

Oder empfehlt ihr andere Lösungen? Vielleicht gibt es ganz klassische Kopfhörer, die so gut abdichten, das ANC hier einfach nur neunmodischer Kram ist...?

Viel blabla, deshalb nochmal in Kurz:
Budget: max. 350 € - gern auch gebraucht.
Einsatzzweck: (Zuhause,) Büro und Straße über mehrere Stunden
Modell: Overear
Bluetooth/Klinke: egal
Musik: klassische Instrumente, Filmmusik, Rock, Pop, Jazz, Potcasts

Ich bin schon gespannt, auf eure Meinung!
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Digi-Quick

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
7.021
Wenn's rein um ANC geht, ist Bose (Quiet Comfort xxx) schlichtweg führend - besser hat das noch kein anderer Hersteller hinbekommen.
Beim Klang wiederum gehört Bose da nicht zu den besten.

Zum Sony WH-XB910N:
Hast du die Sony Headphones App genutzt, um die verschiedenen ANC Profile auszutesten?
Ich habe dem Sony WH-H900N (Vorgänger?) und mir reicht das ANC vollkommen aus

In der Auswahl hatte ich damals auch einen JVC (keine Ahnung welcher das war). Bei dem war das ANC noch etwas besser, der Klang aber nur mit ANC gut, ohne ANC "dosig"/"blechern"....
 

Brathorun

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2020
Beiträge
50
Hey, danke für deine Antwort!
Zum Sony WH-XB910N:
Wie gesagt, die Sony waren - im nachhinein - schon nicht schlecht.

Jedoch fühlen sich diese Kopfhörer wahnsinnig Billig an. Klar, Plastik eben. Aber auch hier kann sich Plastik unterschiedlich anfühlen.

Ich werd mir jetzt die Sennheiser Momentum 3 gebraucht gönnen.
Hab schon jemand gefunden, der sie für 170€ los werden will.
Im Internet hab ich nichts negatives gefunden.

Ja, das ANC soll nicht ganz an das herankommen, was Sony oder Bose bietet. Aber diesen deal geh ich ein. Ich will keine Plastikbomber...
 

Digi-Quick

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
7.021
das mit dem "Plastikbomber" ist natürlich Geschmacksache - ich kenne da durchaus schlimmere Exemplare :-)

vom ANC darf man beim Sennheiser Momentum offenbar nicht zuviel erwarten....

Amazon Bewertung : "Das Noise Cancelling funktioniert NICHT mit hohen Frequenzen! Tippen auf der Tastatur, Lüftergeräusche, Kindergarten und sogar Stimmen kommen ungefiltert auf der Maximalen ANC Stufe an. Kein Vergleich zu Bose oder Sony. Wirklich durchgefallen."
Wobei "Meckerbüdel" gibt's bei Amazon bei jedem Artikel....
 

Brathorun

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2020
Beiträge
50
Hab mir doch die Bose 700 geholt. Kam günstig an die Hörer ran - Neuware. Noch verpackt. Die waren aus einer Pixel Vorbesteller-Aktion.

Das ANC scheint zu taugen. Jedenfalls ist es - mit dem ersten Probehören - nicht schlechter als bei den Sony.

Was mich allerdings komplett ratlos zurück lässt, ist der Preis. UVP sollen die Dinger 400 € gekostet haben.
Zur Technik und zum Klang kann ich nichts sagen. Aber zur Verarbeitung.

Gerade Kopfhörer kann man doch... fast ein leben lang haben - bei guter Pflege?!
Meine Beyerdynamic schick ich jetzt auch nur auf die Reservebank, weil sie kein ANC haben und (für den ein oder anderen ein Vorteil.) kein Bluetooth. Die Dinger sehen so Stabil aus - die könnte man wahrscheinlich vererben... die Ohrpolster sind tauschbar - ebenso die Polsterung am Hörer-Bügel. Wenn es hart auf hart kommt könnte man Kabel wieder neu verlöten.

Was kann man an den Bose 700 machen? Akkus tauschen? Vielleicht? Ohrpolster tauschen. Ja. Und was ist mit dem Bügel? Die Polsterung ist fest mit dem Bügel verklebt worden. Da kann man nur Raten, wie lange die Kopfhörer so schick aussehen.
Ich hab noch kein Material gesehen (bis auf Metall), das sich nicht abnutzt. Im falle von irgendwelchen Polsterungen sagt mir meine Erfahrung, das dass Material eher früher als später schäbig ausschaut.

Fazit: 400€ wären mir die Hörer definitiv nicht wert! 300€ ebenfalls Definitiv nicht. 250€? Nur wenn das Geld sehr locker sitzt. Ich hab Sie für 150€ bekommen. Da kann man dann schon mal eher zu einem Verbrauchprodukt greifen.

Ein Verbrauchsprodukt - das eigentlich keines sein müsste. Richtig verarbeitet, wären sie mir 400€ wert gewesen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Digi-Quick

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
7.021
viel weniger Plastikbomber ist das auch nicht - sieht auf den ersten Blick aber etwas eleganter aus, nicht ganz so klobig wie der Sony.

Vieleicht komme ich ja mal dazu den Probe zu hören
Für 150 € kann man jedenfalls nicht meckern, den Sony hatte ich 2018 für 240 € im Angebot gekauft

(Ich sehe gerade, daß der Sony WH-H910N gerade mal 120 € bei Amazon kostet, ist das wirklich der Nachfolger vom Sony WH-H900N? das wäre ja ein riesen Preissprung nach unten)

Optisch schon mal ein Unterschied
 
Zuletzt bearbeitet:

Brathorun

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2020
Beiträge
50
viel weniger Plastikbomber ist das auch nicht
Wie gesagt, es war ein Kompromiss im Bewusstsein darüber, das ich mir hier ein Verbrauchsprodukt kaufe... es war Günstig, es war Neu und das ANC soll zum Besten gehören.

ist das wirklich der Nachfolger vom Sony WH-H900N
Man könnte auf die Idee kommen, Sony wählt absichtlich kryptische Namen damit man nicht mehr durchblickt.

das wäre ja ein riesen Preissprung nach unten
Meiner Meinung nach auch wahnsinnig tragisch. Wie soll man wissen, was das zeug am ende Wert ist. Da werden 400€ aufgerufen - und am Ende landet es, bei einer Promo-Aktion. Bzw. wird (aktuell) für 240€ verkauft.
 
Oben Unten