Aktuelles

AMDs FX-8150 ab sofort günstiger

mhab

[online]-Redakteur
Thread Starter
Mitglied seit
03.08.2007
Beiträge
1.735
<p><img style="float: left; margin: 10px;" src="images/stories/logos/AMD.jpg" alt="AMD" width="100" height="100" />Der Chipriese Intel hat seine Ivy-Bridge-Plattform erst vor kurzer Zeit offiziell präsentiert (<a href="index.php/artikel/hardware/prozessoren/22181-ivy-bridge-im-test-intel-core-i7-3770k-und-alle-i5-modelle.html" target="_blank">ausführlicher Test unter diesem Link</a>) und schon hat dies Auswirkungen auf die direkte Konkurrenz. Um auch in Zukunft genügend Käufer zu finden, hat der Kontrahent AMD sein aktuelles Flaggschiff nämlich deutlich im Preis gesenkt. Damit können interessierte Käufer den Bulldozer FX-8150 ab sofort für rund <a href="http://preisvergleich.hardwareluxx.de/689396" target="_blank">183 Euro</a> erwerben. Vor wenigen Tagen lag der Verkaufspreis noch...<p><a href="/index.php?option=com_content&view=article&id=22297&catid=34&Itemid=99" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Shevchen

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.631
Hallo AMD. Wie ihr vielleicht bereits festgestellt habt, ist eine massive CPU-Leistung in der heutigen Zeit gar nicht mehr sooo wichtig, was aber nicht bedeutet, dass sie unwichtig ist - schließlich stellt ihr mit dem Produkt immer noch eine CPU her und keine Armbanduhren.

Damit eure CPU überhaupt attraktiv wird, sollte die circa 30% bis 40% mehr Leistung drauf haben (pro Kern) - dann muss ich auch nicht befürchten, in Spielen von der CPU ausgebremst zu werden. Wenn ihr das hinbekommen habt, führt doch in eurem Chipsatz auch PCI-E 3.0 ein - eure Grakas können das bereits - sollte also nicht zu schwer werden, die eigenen Produkte im eigenen Portfolio miteinander kompatibel zu machen, gell? Intel läuft euch in Leistung den Rang ab, aber ihr könnt mit Funktionen, Stabilität und nützlichen Features kontern. Und wenn die Leistung dann auch noch hoch genug ist, dass keine Flaschenhälse entstehen, habt ihr einen guten Stand.
Dann wird das vielleicht auch mal was mit euren Verkäufen.
 

DerTeufel

Enthusiast
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
158
Ort
27356 Rotenburg
Hallo AMD. Wie ihr vielleicht bereits festgestellt habt, ist eine massive CPU-Leistung in der heutigen Zeit gar nicht mehr sooo wichtig, was aber nicht bedeutet, dass sie unwichtig ist - schließlich stellt ihr mit dem Produkt immer noch eine CPU her und keine Armbanduhren.

Damit eure CPU überhaupt attraktiv wird, sollte die circa 30% bis 40% mehr Leistung drauf haben (pro Kern) - dann muss ich auch nicht befürchten, in Spielen von der CPU ausgebremst zu werden. Wenn ihr das hinbekommen habt, führt doch in eurem Chipsatz auch PCI-E 3.0 ein - eure Grakas können das bereits - sollte also nicht zu schwer werden, die eigenen Produkte im eigenen Portfolio miteinander kompatibel zu machen, gell? Intel läuft euch in Leistung den Rang ab, aber ihr könnt mit Funktionen, Stabilität und nützlichen Features kontern. Und wenn die Leistung dann auch noch hoch genug ist, dass keine Flaschenhälse entstehen, habt ihr einen guten Stand.
Dann wird das vielleicht auch mal was mit euren Verkäufen.

Du musst deinen Masterplan direkt zu AMD schicken, die lesen hier nämlich nicht mit.
AMD Headquarters:
One AMD Place
P.O. Box 3453
Sunnyvale, CA 94088-3453
 
Zuletzt bearbeitet:

brasillion

Urgestein
Mitglied seit
30.01.2006
Beiträge
11.343
Ort
NRW
Das wäre echt Top wenn die wieder oben mit mischen würden, dann hätte ich auf jeden Fall nen AMD wieder drin.
 

Papalagi

Neuling
Mitglied seit
23.05.2011
Beiträge
127
Shevchen schrieb:
Hallo AMD. Wie ihr vielleicht bereits festgestellt habt, ist eine massive CPU-Leistung in der heutigen Zeit gar nicht mehr sooo wichtig, was aber nicht bedeutet, dass sie unwichtig ist - schließlich stellt ihr mit dem Produkt immer noch eine CPU her und keine Armbanduhren.

Damit eure CPU überhaupt attraktiv wird, sollte die circa 30% bis 40% mehr Leistung drauf haben (pro Kern) - dann muss ich auch nicht befürchten, in Spielen von der CPU ausgebremst zu werden. Wenn ihr das hinbekommen habt, führt doch in eurem Chipsatz auch PCI-E 3.0 ein - eure Grakas können das bereits - sollte also nicht zu schwer werden, die eigenen Produkte im eigenen Portfolio miteinander kompatibel zu machen, gell? Intel läuft euch in Leistung den Rang ab, aber ihr könnt mit Funktionen, Stabilität und nützlichen Features kontern. Und wenn die Leistung dann auch noch hoch genug ist, dass keine Flaschenhälse entstehen, habt ihr einen guten Stand.
Dann wird das vielleicht auch mal was mit euren Verkäufen.
Ich kann dir genau sagen, warum das nicht einmal der Putzfrau in der AMD Kantine interessiert was du schreibst.
1. Geht es hier um den 8150, du sprichst aber von allen CPUs. Warum soll ein Zacate jetzt unbedingt 30-40% schneller sein, wenn der Konkurrent Atom selber nicht das ist, dafür aber auch noch eine schlechtere Grafik mitbringt?
2. Deine Aussage über die Kompatibilität der PCI-E 3.0 Grafikkarte zu AMDs PCI-E 2.0 ist schon kompatibel, was soll also das kompatibel gemacht werden?
2a. Warum unbedingt PCI-E 3.0 für den Grafikanschluss entwickeln und Geld investieren, wenn es für AMD vorrangig nur darum geht, Marktanteile zu gewinnen? PCI-E 3.0 wir die Marktanteile weder in diesem noch im nächsten Jahr erhöhen, vor allem schon alleine deswegen nicht, weil der klassische Desktop immer mehr an Bedeutung verliert, dafür aber der mobile Sektor immer größer wird.
3. Wird AMD sich weiter verstärkt um den Server Markt kümmern und dort ist Bulli ein gutes Produkt. Das ist der viel wichtigere Markt als jetzt für den Desktop unbedingt auf Intel Niveau sich zu schleppen, der eh immer weiter an Bedeutung verliert.
4. Setzte AMD mit Llano die richtige Spur und Trinity wird die Spur vergrößern, denn billige Komplett-PCs macht weiterhin den größten Anteil der verkauften PCs. Hier wieder daran denken, AMD ist ein Fliegenschieß im Vergleich zu Intel und deswegen muss sich AMD auf Geld verdienen und Marktanteile konzentrieren.
 

hanko

Neuling
Mitglied seit
31.01.2010
Beiträge
94
Ort
Bavaria/Teisendorf
ich hab mir vor Bulldozerrelease noch ein AM3+ Board gekauft, nur dass ich jetzt bei meinem Phenom 955 bleibe...
Schade.
Vielleicht im nächsten Anlauft -
 

Notebook

Enthusiast
Mitglied seit
04.02.2006
Beiträge
730
Gibt es schon einen Patch, damit der Stromverbrauch um 20% gesenkt und die Singlecore-Leistung um 20% gesteigert werden kann?

Wenn ja, dann würde ich mir eine CPU kaufen ... und wenn nicht, dann nicht!
 

RichieMc85

Enthusiast
Mitglied seit
20.02.2006
Beiträge
7.641
Ort
Göttingen
Wenn der Preis noch um 100 Euro fällt, dann haben wir endlich ein gutes P/L-Verhältnis...
 

DSL Cowboy

Semiprofi
Mitglied seit
21.08.2005
Beiträge
5.728
Ort
Landkreis Leipzig
woran liegt das eigentlich das die amd cpus so hinterherhinken ? ich mein 8 kerne sollten doch auch bei geringerer einzelleistung in der gemeinschaft ordentlich was bewegen können und einem aktuellen 4 kern intel paroli bieten. fehlt die softwareseitige unterstützung ? läuft denn ein aktuelles spiel oder programm automatisch mit 8 kernen ? überlege so in einem jahr ein neues system aufzubauen aber bei den gejammere und preisverfall bei amd cpus kann man ja nur zu intel geifen oder gibt es hoffnung ?
 
Zuletzt bearbeitet:

RichieMc85

Enthusiast
Mitglied seit
20.02.2006
Beiträge
7.641
Ort
Göttingen
Weil fast alle Programme nur 2 bis 3 Kerne nutzen. Nur Benchmarks und Profi-Software ist gut parallelisiert. Gerade beim Spielen, was ja hier die meisten im Forum machen sind selten mehr als 3 Kerne ausgelastet. Liegt aber auch an den Konsolen, da ja die Xbox nen 3 Kern CPU hat. Die AMD haben auch nur 4 Kerne mit einem verbesserten HT grob gesagt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shevchen

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.631
Ich kann dir genau sagen, warum das nicht einmal der Putzfrau in der AMD Kantine interessiert was du schreibst.
1. Geht es hier um den 8150, du sprichst aber von allen CPUs. Warum soll ein Zacate jetzt unbedingt 30-40% schneller sein, wenn der Konkurrent Atom selber nicht das ist, dafür aber auch noch eine schlechtere Grafik mitbringt?
Dann spezifiziere ich: Ich meine den 8150.
2. Deine Aussage über die Kompatibilität der PCI-E 3.0 Grafikkarte zu AMDs PCI-E 2.0 ist schon kompatibel, was soll also das kompatibel gemacht werden?
Soso, ich bringe also eine PCI-E 3.0 Graka raus aber meine Motherboards liefere ich mit PCI-E 2.0 aus. Passt ja wunderbar zusammen... nicht.
Intel bringt keine PCI-E 3.0 Grakas raus, haben diese Anbindung aber trotzdem schon in ihrem Chipsatz/CPUs implementiert. Du sprichst hier davon, dass Innovation nicht nötig sei. Mit dieser Denke bräuchten wir auch gar keine CPUs mehr weiterentwickeln, weils ja "reicht".
2a. Warum unbedingt PCI-E 3.0 für den Grafikanschluss entwickeln und Geld investieren, wenn es für AMD vorrangig nur darum geht, Marktanteile zu gewinnen? PCI-E 3.0 wir die Marktanteile weder in diesem noch im nächsten Jahr erhöhen, vor allem schon alleine deswegen nicht, weil der klassische Desktop immer mehr an Bedeutung verliert, dafür aber der mobile Sektor immer größer wird.
Das eine hat mit dem anderen nix zu tun. Es geht hier primär darum, nicht den Anschluss zu Intel zu verlieren. Alle neuen Grakas haben PCI-E 3.0 und wenn ich mir ein MB von AMD kaufe, hat es PCI-E 2.0 - will ich das Ding also die nächsten 4 Jahre behalten, weil ich knauserig bin, dann macht es erst Recht Sinn PCI-E 3.0 rauszuhauen, damit ich die nächsten Jahre auch sicher sein kann, keine Flaschenhälse auf Grund der Anbindung zu bekommen. Man betrachte parallel dazu die Entwicklung der SSDs - gut, die PCI-E-SSDs sind noch sehr teuer, aber wenn ich mir das Brett kaufe um für die nächsten Jahre gerüstet zu sein, will ich eine gewisse Zukunftstauglichkeit. Und PCI-E 2.0 ist imho für ein neues Produkt nicht mehr zeitgemäß.

3. Wird AMD sich weiter verstärkt um den Server Markt kümmern und dort ist Bulli ein gutes Produkt. Das ist der viel wichtigere Markt als jetzt für den Desktop unbedingt auf Intel Niveau sich zu schleppen, der eh immer weiter an Bedeutung verliert.
Dann sollen sie den Bulli nicht für Desktops rausbringen, wenn der Desktop-Markt so unglaublich uninteressant ist. WENN sie aber ne CPU dafür rausbringen, sollte diese auch halbwegs auf dem technologischen Niveau von Intel sein. Ich erwarte noch nicht mal eine 1:1 Leistung, mit würde Intels gehobene Mittelklasse an Leistung für das High-End Modell von AMD völlig reichen. Dafür will ich im Gegenzug aber ne angenehme Featureliste - und dazu gehört PCI-E 3.0.
4. Setzte AMD mit Llano die richtige Spur und Trinity wird die Spur vergrößern, denn billige Komplett-PCs macht weiterhin den größten Anteil der verkauften PCs. Hier wieder daran denken, AMD ist ein Fliegenschieß im Vergleich zu Intel und deswegen muss sich AMD auf Geld verdienen und Marktanteile konzentrieren.
Richtig. Wieso dann also überhaupt noch den Bulli rausbringen? Nur muss AMD dann den kompletten High-End Markt Intel überlassen (was ja eigentlich eh schon der Fall ist) - nur ist daran eine Sache blöd: Die Grakas von AMD SIND High-End. Und deren Portfolio spricht von HSA, welches in naher Zukunft eingeführt werden soll. Wäre also schon schön, zur passenden High-End Graka das restliche System ebenfalls auf diesem Level zu haben.
 

Blediator16

Enthusiast
Mitglied seit
19.09.2005
Beiträge
562
Da kommen die Leute wieder aus ihren Löchern gekrochen nur um zu stänkern. Ich habe selbst eine Intel CPU und finde den DesktopBD nicht gelungen, aber dieses sinnlose gebashe ist nicht förderlich für das HWLuxx ;)
 

CyLord

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
6.066
Ort
Leipzig
Dann spezifiziere ich: Ich meine den 8150.

Soso, ich bringe also eine PCI-E 3.0 Graka raus aber meine Motherboards liefere ich mit PCI-E 2.0 aus. Passt ja wunderbar zusammen... nicht.
Intel bringt keine PCI-E 3.0 Grakas raus, haben diese Anbindung aber trotzdem schon in ihrem Chipsatz/CPUs implementiert. Du sprichst hier davon, dass Innovation nicht nötig sei. Mit dieser Denke bräuchten wir auch gar keine CPUs mehr weiterentwickeln, weils ja "reicht".

Das eine hat mit dem anderen nix zu tun. Es geht hier primär darum, nicht den Anschluss zu Intel zu verlieren. Alle neuen Grakas haben PCI-E 3.0 und wenn ich mir ein MB von AMD kaufe, hat es PCI-E 2.0 - will ich das Ding also die nächsten 4 Jahre behalten, weil ich knauserig bin, dann macht es erst Recht Sinn PCI-E 3.0 rauszuhauen, damit ich die nächsten Jahre auch sicher sein kann, keine Flaschenhälse auf Grund der Anbindung zu bekommen. Man betrachte parallel dazu die Entwicklung der SSDs - gut, die PCI-E-SSDs sind noch sehr teuer, aber wenn ich mir das Brett kaufe um für die nächsten Jahre gerüstet zu sein, will ich eine gewisse Zukunftstauglichkeit. Und PCI-E 2.0 ist imho für ein neues Produkt nicht mehr zeitgemäß.


Dann sollen sie den Bulli nicht für Desktops rausbringen, wenn der Desktop-Markt so unglaublich uninteressant ist. WENN sie aber ne CPU dafür rausbringen, sollte diese auch halbwegs auf dem technologischen Niveau von Intel sein. Ich erwarte noch nicht mal eine 1:1 Leistung, mit würde Intels gehobene Mittelklasse an Leistung für das High-End Modell von AMD völlig reichen. Dafür will ich im Gegenzug aber ne angenehme Featureliste - und dazu gehört PCI-E 3.0.

Richtig. Wieso dann also überhaupt noch den Bulli rausbringen? Nur muss AMD dann den kompletten High-End Markt Intel überlassen (was ja eigentlich eh schon der Fall ist) - nur ist daran eine Sache blöd: Die Grakas von AMD SIND High-End. Und deren Portfolio spricht von HSA, welches in naher Zukunft eingeführt werden soll. Wäre also schon schön, zur passenden High-End Graka das restliche System ebenfalls auf diesem Level zu haben.

PCI-E 3 bringt jedenfalls nicht viel. Das hat es schon bei PCI-E 2 nicht. Auch ist es mehr als fraglich, ob überhaupt so viele Daten durch das Bussystem geschaufelt werden, dass die Anbindung stark limitiert. Es wurde aber schon oft genug gesagt, dass der HT-Link dafür nicht mehr ausreicht (AM3+), also wird es für FM2 kommen.
 

RichieMc85

Enthusiast
Mitglied seit
20.02.2006
Beiträge
7.641
Ort
Göttingen
Hier gibt es doch kein Gebashe. Früher haben wir über den P4 gelacht und jetzt eben über BD...
 

Phantomias88

Urgestein
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
8.196
Ort
StuggiTown
lol, wie gut hier manche informiert sind ist echt erschrekend!

PCI-E 3 bringt jedenfalls nicht viel. Das hat es schon bei PCI-E 2 nicht. Auch ist es mehr als fraglich, ob überhaupt so viele Daten durch das Bussystem geschaufelt werden, dass die Anbindung stark limitiert. Es wurde aber schon oft genug gesagt, dass der HT-Link dafür nicht mehr ausreicht (AM3+), also wird es für FM2 kommen.
Ein echtes AM3+ Board kann HT3.1 und da sind wir bei 51,2GB/s = HyperTransport
PCIe 3.0 hat maximal 31,5GB/S mit 32 Lanes (oder 2x16 Lanes) = PCI Express
Was soll da bitte nicht ausreichen?

Ich kann über das "gebasche" nur schmunzeln.

@RichieMc85
Nur weil der Zambezi noch nicht mit richtiger Software gefüttert wird, ist nicht die ganze Bulldozer Reihe zum lachen!
Es sind wohl eher die Kommentar die zum lachen sind. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

UHJJ36

Semiprofi
Mitglied seit
03.01.2006
Beiträge
18.795
Ort
Thüringen/Erfurt
Hier gibt es doch kein Gebashe. Früher haben wir über den P4 gelacht und jetzt eben über BD...

Da muss ich dir recht geben :d

Hier haste Mehrkernsoftware Phanto, selbst da ist der BD einfach nur kacke.

http://www.computerbase.de/artikel/prozessoren/2011/test-amd-bulldozer/29/

Ich frag mich warum die dinger immer noch alle schön reden müssen, außerdem sind das keine 8 Kern CPU´s, da kann Intel ihre 2011er ja als 12 und 16 Kern vermarkten!
 
Zuletzt bearbeitet:

k3im

Enthusiast
Mitglied seit
20.10.2006
Beiträge
3.766
Ort
non paged area
Time will tell. Warten wir mal die ersten PS4 / Xbox720 Ports ab. Dann wissen wir ja ob Mehrkern eine gute Investition in die Zukunft war.
 

Phantomias88

Urgestein
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
8.196
Ort
StuggiTown
Da muss ich dir recht geben :d

Hier haste Mehrkernsoftware Phanto, selbst da ist der BD einfach nur kacke.

Test: AMD

Ich frag mich warum die dinger immer noch alle schön reden müssen, außerdem sind das keine 8 Kern CPU´s, da kann Intel ihre 2011er ja als 12 und 16 Kern vermarkten!
Klar mit einem HT Compiler ist das auch kein Wunder, schau mal hier: http://openbenchmarking.org/prospect/1203269-SU-KVMVIRT9501/9dbed2a883eebe8b63e542886013e5fa62006a17
Anderer Compiler ohne Hyperthreading Code, da schaut die Sache gleich ganz anders aus.
Time will tell, who laughs last. ;)
 

Amando

Neuling
Mitglied seit
22.07.2008
Beiträge
693
Der FX 8150 wird einfach nur unterschätzt. Wenn man sich mit dieser CPU etwas intensiver beschäftigt wird man schnell feststellen dass Sie durchaus jeden Cent Wert ist.
Google Übersetzer
 

boxleitnerb

Semiprofi
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.539
Das kommt doch stark auf das Anwendungsszenario an. Und zu Release war das auch nicht so, inzwischen schon eher, wenn man von dem hohen Verbrauch nicht abgeschreckt ist.
 

Athlon-64

Semiprofi
Mitglied seit
29.10.2004
Beiträge
4.121
Ort
Österreich
lol, wie gut hier manche informiert sind ist echt erschrekend!


Ein echtes AM3+ Board kann HT3.1 und da sind wir bei 51,2GB/s = HyperTransport
PCIe 3.0 hat maximal 31,5GB/S mit 32 Lanes (oder 2x16 Lanes) = PCI Express
Was soll da bitte nicht ausreichen?

Schau vll. mal auf die AMD Webseite: AMD FX

AMD gibt für die HT Verbindung beim BD maximal. 16GB/s an. Bei Wikipedia ist offenbar der maximal mögliche Ausbau von HT mit 32bit pro richtung gelistet. AMD verwendet bei der AM3+ Plattform aber nur 16.

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

RichieMc85

Enthusiast
Mitglied seit
20.02.2006
Beiträge
7.641
Ort
Göttingen
Time will tell... Was sagt uns das jetzt? Das ich mir Hardware kaufe für ein mögliches Szenario in 3 bis 5 Jahren. Bis dahin haben wir schon wieder 4 Generationen von CPUs hinter uns. Finde es immer witzig wie man anderen die Schuld gibt. Die Software ist nicht richtig für BD? Ich denke eher umgedreht.Als man mit der Entwicklung begonnen hat, war ja nicht abzusehen das man 2012 nicht schon 8 Kerne nutzt.Allein das man es schafft die IPC mit einer neuen Generation zu senken sollte jedem zu denken geben...
 
Zuletzt bearbeitet:

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Klar mit einem HT Compiler ist das auch kein Wunder, schau mal hier: OpenBenchmarking.org - Ubuntu 12.04 AMD vs. Intel Virtualization (Processor Benchmark - 23 of 39)
Anderer Compiler ohne Hyperthreading Code, da schaut die Sache gleich ganz anders aus.
Time will tell, who laughs last. ;)

Tolles Beispiel, wir befinden uns da mal wieder auf Linux, das im Desktopbereich einen Marktanteil von ca 14% hat und als Plattform für das was die meisten mit ihren PCs hier machen nichts taugt, man kauft sich keine CPU für ca 200€ zum Surfen... Der Benchmark beweist nur wieder, dass es ein server-design ist, dass in der ersten Version am Desktopmarkt vorbei geschrammt ist, was auch die Preissenkungen beweisen, weil Intel seine Preise nicht senkt und AMD über den Preis gehen muss, mal wieder...

Die Architektur hat eine positive Perspektive, aber über den ersten Versuchen "lachen" wohl eher die "Nicht-Käufer". ;)
 
S

Sandy93

Guest
Der AMD FX 8150 hat einfach ein mieses P/L Verhältnis .
 

Mondrial

Enthusiast
Mitglied seit
20.12.2005
Beiträge
9.005
Ort
Großenhain/Jena
Sehr gehaltvoller Beitrag, versuchs mal mit Argumenten ;)

Der FX 8150 ist leistungstechnisch auf dem Niveau der Konkurrenzprodukte, die aktuell ~180€ passen sich also perfekt dem Preis der Konkurrenz an.
 

bawder

Urgestein
Mitglied seit
28.11.2004
Beiträge
14.200
P/L platz 11 von 16
Test: Intel

ich frage mich wer ernsthaft für eine AMD CPU dieser P/L so viel ausgeben will.
 
Oben Unten