Aktuelles

AMDs „Kaveri“-APU im Kurzvergleich

Stegan

Redakteur
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
16.12.2005
Beiträge
14.909
Ort
Augsburg
<p><img style="margin: 10px; float: left;" alt="AMD Logo 2013" src="/images/stories/logos-2013/AMD_Logo_2013.jpg" height="100" width="100" /><strong>In den letzten Wochen und Monaten hat AMD kräftig die Werbetrommel für seine neuen „Kaveri“-APUs gerührt - und das eigentlich schon seit kurz nach <a href="index.php/artikel/hardware/prozessoren/26482-test-amd-a10-6800k-und-a10-6700.html">dem Start der ersten „Richland“-Modelle</a>. Immer wieder versorgte man die breite Öffentlichkeit mit neuen Informationshäppchen. Zuletzt enthüllte man in der vergangenen Woche <a href="index.php/news/hardware/prozessoren/29272-ces-2014-amd-enthuellt-weitere-details-zu-kaveri.html">im Rahmen der Consumer Electronics Show in Las Vegas weitere Details</a>. Damit die Vorstellung der neuen...<br /><br /><a href="/index.php/news/hardware/prozessoren/29392-amds-kaveri-apu-im-kurzvergleich.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Schaffe89

Banned
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
5.646
Ein riesen Reinfall genauso wie vorrausgesagt.

Bei CB: 6% mehr IGP Leistung, 0% mehr Spieleleistung der CPU.

Oh Mann, damit ist AMD tot.

Wie bereits gesagt, hätte man lieber mal llano weiterntwickelt.

Diese IGP und diese CPU Leistung erreicht man mit einem Llano @ 825mhz und die Spieleleistung einer Llano CPU mit 3,3ghz, ach nein zuviel. 3,2ghz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Quas

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2006
Beiträge
2.699
Für mich sieht das eher nach konsequenter Evolution aus. 6% Mehr Leistung bei 80% des Verbrauchs unter Last. Ein Kritikpunkt bei AMD war doch immer die Leistungsaufnahme und die Leistung der APU scheint für Gelegenheitsspieler doch gut auszureichen. Mir gefällt die Entwicklung und auch die Perspektive, die AMD durch die Konsolen und APU´s bekommen hat. Für so eine breite Basis kann vielleicht wirklich in den nächsten Jahren allein über Schnittstellen und Optimierung viel rausgeholt werden. Ich bin gespannt und würde für, je nach budget, definitiv eine APU von AMD empfehlen.
 

SkyL1nE

Semiprofi
Mitglied seit
01.12.2012
Beiträge
2.040
Ort
Rheinhessische Schweiz
Ja irgendwie keine Besserung, oh warte, schaut mal auf den Verbrauch. Es hieß ja eine bessere Leistung per Watt soll diese Architektur auch haben. Sieht man auch. Das ist schon ein recht ordentlicher Unterschied vom Verbrauch.
 

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Mal eine Frage: Liefen alle APUs jetzt auf dem AsRock-Board?
 

Schaffe89

Banned
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
5.646
Konsequente Evolution? Für was wurde denn bitte Kaveri entwickelt, wenn man alles außer die GPGPU Performance mit einem uralt Design problemlos erreicht.
Die CPU Performance ist ja wohl ein riesiger Reinfall, da hat sich gar nichts getan, genauso hat sich nichts bei der IGP in Spielen getan. 6% Mehrleistung, für was denn bitte?

CB schreibt einen Test direkt in AMD´s Anus. Weder wurde die CPU Leistung ordentlich mit niedrigeren qauflösungen getestet, noch wurde die CPU Leistung mit Anwendungen getestet.
Zudem sind die Stromverbräuche bei den Intel CPU´s viel zu hoch, das kann überhaupt nicht sein, oder seit wann zieht ein 4670k mit 84 Watt TDP 40 Watt mehr als eine Kaveri CPU?????????????????

Es hieß ja eine bessere Leistung per Watt soll diese Architektur auch haben.

In der Tat, der Stromverbrauch ist bei der IGP recht ordentlich gesunken, bei der CPU nicht.
Das ist aber auch wirklich nichts, was man nicht mit niedrigeren Spannungen auch erreichen könnte.

Es gibt jedenfalls überhaupt keinen grund auf einen Kaveri zu wechseln, weder von Llano, noch von Trinity.
 
Zuletzt bearbeitet:

SkyL1nE

Semiprofi
Mitglied seit
01.12.2012
Beiträge
2.040
Ort
Rheinhessische Schweiz
Ich finde dass sie mit Steamroller es mit den FX mal versuchen sollten. Weniger Verbrauch würde für die Preis-/Leistung eigentlich ganz ordentlich werden. Auch wenn es nur 20 % weniger Verbrauch wären.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 119706

Guest
Ja irgendwie keine Besserung, oh warte, schaut mal auf den Verbrauch. Es hieß ja eine bessere Leistung per Watt soll diese Architektur auch haben. Sieht man auch. Das ist schon ein recht ordentlicher Unterschied vom Verbrauch.

bei 28nm und 95W TDP war das auch zu erwarten :fresse2:
 

Schaffe89

Banned
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
5.646
Der Verbrauch der CPU sinkt um 2 Watt, trotz deutlich niedrigerem Takt, woher nimmst du 20% weniger Verbrauch?
 

Monsjo

Experte
Mitglied seit
01.01.2014
Beiträge
124
Ich finde dass sie mit Steamroller es mit den FX mal versuchen sollten. Weniger Verbrauch würde für die Preis-/Leistung eigentlich ganz ordentlich werden. Auch wenn es nur 20 % weniger Verbrauch wären.

Da der Prozess eher für die GPU optimiert ist, kann man die CPU kaum takten.

Allerdings kann ich mir das nicht erklären, da Intel es ja trotz noch kleinerer Architektur und billig Pampe unterm DIE schafft, dass man die noch relativ gut übertakten kann.
 

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Da der Prozess eher für die GPU optimiert ist, kann man die CPU kaum takten.

Allerdings kann ich mir das nicht erklären, da Intel es ja trotz noch kleinerer Architektur und billig Pampe unterm DIE schafft, dass man die noch relativ gut übertakten kann.

Intel ist in der Fertigung AMD bzw Globalfoundries auch um mindestens drei Jahre voraus. ;)
 
G

Gelöschtes Mitglied 119706

Guest
Die Taktbereinigten CPU Benchmarks bei PCGH sind katastrophal. So wird das nix Bulldozer ist eine Sackgasse die seines gleichen sucht.
 

Bunghole Beavis

Enthusiast
Mitglied seit
08.02.2009
Beiträge
5.350
Ort
Wittelsbacher Land
Wie elendig die Grafikkarte am langsamen Speicher verhungert. Dazu noch der geringe CPU-Takt, der die erhöhte IPC verschlingt. :shake: Die kleineren Modelle (45W A8-7600 APU) schlagen sich gegenüber Richland sehr gut, das Topmodell sieht dagegen mau aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Wie elendig die Grafikkarte am langsamen Speicher verhungert. Dazu noch der geringe CPU-Takt, der IPC verschlingt. :shake:

Die kleineren Modelle schlagen sich gegenüber Richland passabel, das Topmodell sieht nicht gut aus.

Guckst du dir die Speicherskalierung bei CB skaliert der Spaß allerdings nicht wesentlich besser mit mit Ramtakt. Richland legt von 2133 zu 2400 um zwei Prozent zu und Kaveri um fünf Prozent, da bremst noch was anderes...
 

turbosnake

Experte
Mitglied seit
17.12.2011
Beiträge
4.389
DDR3 selber, da ich häufig gelesen habe das die APUs von DDR4 deutlich profitieren werden.
 

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Und ich hab gelesen, dass die ersten DDR4-RAMs die selbe Performance wie der heutige DDR3-RAM haben werden. War von DDR2 zu DDR3 übrigens auch so. :d So gesehen sprechen wir uns dann 2016 wieder... :fresse2:
 

why_me

Enthusiast
Mitglied seit
23.09.2009
Beiträge
2.435
So schlecht siehts doch nicht aus, klar, was hinten raus kommt ist kaum besser als beim 6800k, aber man hat teilweise einiges weniger an verbrauch (was ich bis jetzt in diversen tests gesehen habe).

Wie Beavis sagt, die großen verhundern einfach am RAM, was aber abzusehen war. Interessanter sind die 65 und 45W Modelle, die sind teilweise schneller als ein 6800k.

Was man auch sieht, ist das AMD den Prozess zu gunsten der iGPU geändert hat (oder nichts anderes von Global foundries bekommen hat, wer weiß). Die CPU ist mit ihren 3,7GHz am tdp limit, was mit dem alten Prozess noch anders war, aber die GPU braucht für mehr Leistung teilweise über 20W weniger.

Die Übertaktbarkeit der GPU (1GHz ohne spannungserhöhung) verpufft leider an der fehlenden Bandbreite. Vielleicht sieht man ja noch tests mit schnellerem RAM.
 
G

Gelöschtes Mitglied 119706

Guest
So schlecht siehts doch nicht aus, klar, was hinten raus kommt ist kaum besser als beim 6800k, aber man hat teilweise einiges weniger an verbrauch (was ich bis jetzt in diversen tests gesehen habe).


Und nochmal das ist keine Kunst bei 28nm, GloFo hat davor schon "gezaubert".

Jetzt erklärt sich auch warum es keine neuen FX gibt, die gibt es ja wirklich nicht. :fresse2: überhaupt nicht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.425
Ort
Nehr'esham
Guckst du dir die Speicherskalierung bei CB skaliert der Spaß allerdings nicht wesentlich besser mit mit Ramtakt. Richland legt von 2133 zu 2400 um zwei Prozent zu und Kaveri um fünf Prozent, da bremst noch was anderes...
Würde das gern wie bei Trinity schon wieder etwas detaillierter im Forum analysieren... aber ich hab da dieses Mainboard-Problem :fresse:

Die Frage nach dem Testsetup habe ich bereits weiter gegeben.
 

DerGoldeneMesia

Enthusiast
Mitglied seit
21.05.2007
Beiträge
4.290
Jetzt fehlt noch wie ich es schon oft gesagt hab optimierte Anwendungen dann ist auch 100% mehr Leistung drinnen.
 

digitalbath

Mr. Oldschool-Bios
Mitglied seit
04.05.2008
Beiträge
1.469
Ort
Moers
Was mich wundert, man hat die Transistor-Zahl fast verdoppelt. Es kommt unterm Strich fast die gleich Performance raus... Braucht die GCN-Architektur so viele Transistoren mehr???
 

why_me

Enthusiast
Mitglied seit
23.09.2009
Beiträge
2.435
Was mich wundert, man hat die Transistor-Zahl fast verdoppelt. Es kommt unterm Strich fast die gleich Performance raus... Braucht die GCN-Architektur so viele Transistoren mehr???

Ein wenig mehr, aber es kommt ja auch noch true audio, HSA, die decoder und andere sachen dazu, die es beim Richland noch nicht gab.

Habe nur wenige Reviews bisher überflogen...

Warum ist der Abstand hier deutlich größer als bei anderen Seiten?

2400er RAM und auf GCN optimierte spiele, würde ich sagen
 
Zuletzt bearbeitet:

Bunghole Beavis

Enthusiast
Mitglied seit
08.02.2009
Beiträge
5.350
Ort
Wittelsbacher Land
Habe nur wenige Reviews bisher überflogen...

Warum ist der Abstand hier deutlich größer als bei anderen Seiten?

Dazu müssten die Testdaten von dem Megalink inspiziert werden. Sie nutzen schon mal den schnelleren DDR3 2400 RAM.

So skaliert die APU mit den Standard Teamgroup RAM. Wäre interessant zu sehen, wie sich z.B. DDR3-3000 schlägt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stegan

Redakteur
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
16.12.2005
Beiträge
14.909
Ort
Augsburg
Die Frage nach dem Testsetup habe ich bereits weiter gegeben.
Alle Ergebnisse wurden für diesen Kaveri-Beitrag neu erhoben. Zum Einsatz kam folgende Hardware:

- ASRock FM2A88X Extreme6+
- 8 GB AMD-Speicher, je nach Modell bis zu 2.133 MHz CL11
- Seasonic Platinum 660W Netzteil
- Windows 8 64 Bit
- SanDisk Ultra 64 GB SSD
 

digitalbath

Mr. Oldschool-Bios
Mitglied seit
04.05.2008
Beiträge
1.469
Ort
Moers
Ein wenig mehr, aber es kommt ja auch noch true audio, HSA, die decoder und andere sachen dazu, die es beim Richland noch nicht gab.

Stimmt. Ich hatte true audio und HSA vergessen.
 
Oben Unten