Aktuelles
  • Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern ein MSI MEG Aegis TI5 im Wert von 4.000 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

AMD vergleicht 128 EPYC-Kerne gegen 56 Xeon-Kerne (Update)

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
19.600
amd-rome.jpg
Auf der Computex hat AMD weitere Details zu den EPYC-Prozessoren der zweiten Generation verraten und verweist dabei zunächst auf die Ankündigung des Frontier-Supercomputers. Dieser soll 2021 den schnellsten Supercomputer darstellen und setzt dabei auf eine der nächsten Generationen der EPYC-Prozessoren und Radeon-Instinct-Karten.Auf Basis der aktuellen Generation verkünden AMD und Microsoft, dass ein Teil der Azure Cloud mit 11.500 Prozessoren bestückt wird, die in einem Cluster zusammengeschaltet werden können. Dies...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Wollejoe

Experte
Mitglied seit
10.10.2012
Beiträge
99
Ort
Aachen
Doppelte Leistung bei ~doppelter Kernanzahl passt, zwei Sockel je Testsystem und wie es Preislich endet werden wir wohl erst in Q3 erfahren. Ich bin auf Epyc 2 zumindest gespannt.
 

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.679
Will jetzt endlich genaue Daten zu Rome, vorallem zum Prozessortakt. Wünschenswert für mich wäre ein 16-Core Rome mit 3,6-3,8 GHz Basistakt und > 4,2 GHz Boost als P-Version.
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.609
Intel hat nachgelegt: 2x 48 CLX-Kerne schlagen nun 2x 64 EPYC-Kerne.
 

DeckStein

Experte
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
3.189
Wobei verbrauch und anschaffungspreis eine wichtige rolle spielen. Laufende kosten in form von strom und wartung exotischer kühlungen kosten massiv geld, da wird amd sicher nachgerechnet haben.
 

Ycon

Profi
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
557
Anschaffungskosten sind egal und verbrauchsmäßig hat sich AMD bei den großen Modellen auch nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert.
 

Oberst

Enthusiast
Mitglied seit
03.07.2007
Beiträge
251
Anschaffungskosten sind egal und verbrauchsmäßig hat sich AMD bei den großen Modellen auch nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert.

Naja, egal sind die Anschauffungskosten auch nicht. Wenn der IT-ler einen Server kaufen will, der 1% schneller ist, aber das doppelte kostet, dann wird der Einkäufer das sicher nicht gleich abnicken...
Wo genau haben die sich eigentlich nicht mir Ruhm bekleckert? Bei Anandtech z.B. hat ein Dual Epyc (erste Generation) mit 2x 180W TDP in PovRay grob 100W weniger aus der Steckdose gezogen als ein Dual Xeon E5 mit 2x145W TDP. Gleichzeitig war er natürlich noch deutlich schneller... Also nicht mit Ruhm bekleckern sieht für mich anders aus.
Und hier im Vergleich liegt der AMD vom Verbrauch her trotzdem bei grob der Hälfte (offizielle Angabe).
Dadurch braucht man keine so aufwändige Kühlung, schwächere und damit günstigere Netzteile, einfachere/schwächere Klimaanlagen, hat evtl. höhere Packungsdichte... Ihre bisherige Technologieführerschaft bei der Fertigung hat Intel bisher im Servermarkt zu so hohen Marktanteilen verholfen. Die ist jetzt hinüber und das merken sie massiv. Da muss man eben versuchen, die Kunden anderweitig zu binden. Auch wenn man dazu halt etwas schiefe Vergleiche anstellen muss, um in die Schlagzeilen zu kommen. Das Problem ist nur, dass die Kunden in dem Marktsegment das technische Verständnis haben und somit durchschauen...
 

AliManali

cpt sunday flyer
Mitglied seit
07.03.2012
Beiträge
3.019
Was heisst eigentlich ns/Tag? Ich habe ja gegoolet, da kommen die wildesten Sachen dabei raus. Aber wohl nicht, was ich suche.
 

Sir Diablo

Enthusiast
Mitglied seit
20.12.2003
Beiträge
3.918
Ort
Karlsruhe
Die Bewegung/Reaktion von Molekülen. Wie viel du pro Tag abbilden kannst.
 

DeckStein

Experte
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
3.189
Es sind viele faktoren die mitspielen. Softwareunterstützung, preis, laufende kosten wie strom und wartung, leistung und so weiter.

Wie "gut" amd da aufgestellt ist, werden wir in 2 jahren an den verkaufszahlen sehen.
 

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.679
Viele vergessen hier aber auch das man sich die Server als Komplettpaket kauft, und da gab es momentan trotz Epyc nur Intel Xeon (ok, mit Cavium auch ARM aber das geht wohl im Grundrauschen unter...).
 

Gamerkind

Banned
Mitglied seit
29.08.2018
Beiträge
2.329
Als man das vor Monaten vorhergesehen hat, wurde man hier noch beschimpft, also aufpassen;)
 

blubb0r87

Enthusiast
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
4.027
Ort
Schweiz
Solange die Leistung pro Core bei Intel noch deutlich besser ist, hat AMD bei vielen Use Cases einfach das nachsehen.
Die Hardware-Serverkosten sind in vielen Fällen zweitrangig, vorallem wenn man die Software pro Core lizenzieren muss.
Da zahlt man dann bei 48 vs 64 Cores schon mal gerne die Kosten für den gesamten Server (Hardware) als Aufpreis der Lizenzgebühren.
 

e junkie

Experte
Mitglied seit
16.11.2015
Beiträge
233
Das Kleingedruckte gilt bitte zu beachten. AMD tritt mit aktuellem Ubuntu und aktuellem Kernel 5.0 an ...weiteres wurde zurückgenommen...

@Ycon: Thema Anschaffungskosten eines 4 Kern Intel mit HT im Jahr 2019 ~7000$
 
Zuletzt bearbeitet:

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.679
Das Kleingedruckte gilt bitte zu beachten. AMD tritt mit aktuellem Ubuntu und aktuellem Kernel 5.0 an (alle Sicherheitsupdate installiert). Intel mit altem Kernel 3.10. ohne Patche. An Stelle von Intel hätte ich sowas nicht gebracht, damit sieht man gleich auf einen Schlag, was durch die Updates an eneromer Leistung verloren geht.

@Ycon: Thema Anschaffungskosten eines 4 Kern Intel mit HT im Jahr 2019 ~7000$

Natürlich erhält auch ein 3.10er Kernel die Sicherheitsupdates, siehe CentOS/RHEL Systeme:
Meltdown Spectre - Kernel Side-Channel Attacks - CVE-2017-5754 CVE-2017-5753 CVE-2017-5715 - Red Hat Customer Portal
 

e junkie

Experte
Mitglied seit
16.11.2015
Beiträge
233
@sch4kal Du hast Recht und ich war wohl etwas voreilig. Du meinst aber bestimmt den Link: MDS - Microarchitectural Data Sampling - CVE-2018-12130, CVE-2018-12126, CVE-2018-12127, and CVE-2019-11091 - Red Hat Customer Portal Der scheint auch mit dem Kernel 3.10.0-957.12.2 abgedeckt zu sein. Ob Linux Kernel 5.0 so an der performance vom Intel zieht? Da muss doch was nicht stimmen. Gut im Grub.config könnte man die Patche wohl auch deaktivieren (pti=off mitigations=off). Ob das Intel eventuell gemacht hat? Wo liegt da jetzt der Unterschied zwischen den Benchmarks der Hersteller? Wenn die aktuellen Ryzen auf dem Markt sind, werden wir die Performance sehen, hoffe ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
01.09.2017
Beiträge
149
Vielleicht etwas OT, aber wer schon mal Wissen wollte was man mit solcher Hardware macht und wie sie Beschafft wird.
35C3 - SuperMUC-NG - YouTube Ein über den Supermuc-NG. Platz 8 auf der Liste der weltweit 500 Schnellsten Computer.
 

jdl

Enthusiast
Mitglied seit
09.04.2011
Beiträge
1.889
Ob Linux Kernel 5.0 so an der performance vom Intel zieht?
Die neueren Linux Kernel enthalten Maßnahmen den Performanceverlust zum minimieren, d.h. die Intel CPUs laufen da eher schneller als langsamer. Es scheint mir so zu sein, dass Intel den Standard Kernel von RHEL genutzt hat, und AMD einen neueren, damit die EPYC2s überhaupt funktionieren. Da solche Benchmarks kaum mit dem Kernel interagieren, spielt die Kernel Version wahrscheinlich keine große Rolle.
Wo liegt da jetzt der Unterschied zwischen den Benchmarks der Hersteller?
Intel hat für die eigenen CPUs AVX512 Code erzeugt, AMD für die Intel CPUs hat das wohl nicht.
 

levis8

Neuling
Mitglied seit
06.12.2017
Beiträge
19
Die Bewegung/Reaktion von Molekülen. Wie viel du pro Tag abbilden kannst.

Ich verstehe nicht ganz...beziehungsweise habe ich es nicht ganz klar. also "ns" hat nichts mit Nanosekunde zu tun sondern ist einfach eine Anzahl der Simulationen oder liege ich da falsch? Also wird da ein Molekül berechnet und dargestellt und die Zahl gibt an wieviele Simulationen pro Tag erreicht wurden? Für was steht aber "ns" als Abkürzung genau?
 

flxmmr

Experte
Mitglied seit
15.01.2015
Beiträge
3.593
ns steht für Nanosekunden. Im Prinzip macht der Code nichts anderes als näherungsweise die Newtonschen Bewegungsgleichungen für das abgebildete Protein zu lösen [ Verlet integration - Wikipedia ]. Und x ns/Tag bedeutet halt, dass man pro Tag x Nanosekunden der Trajektorie berechnen kann.
 
Oben Unten