Aktuelles
  • Die besten Deals von Media Markt und Saturn haben wir für Euch in unseren News zusammengefasst. Viel Spaß beim Shoppen!

AMD spricht erneut über Big Navi: Desktop-Karten vor den Konsolen am Markt

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
4.114
Während einer Analysten-Konferenz der Bank of America sprach Devinder Kumar, Chief Financial Officer von AMD, über die finanzielle Situation des Unternehmens. In einigen Nebensätzen kamen dabei die neuen Produkte zur Sprache. Aus finanzieller Sicht spielen die Next-Gen-Konsolen PlayStation 5 von Sony und Xbox Series X von Microsoft eine besonders wichtige Rolle, da AMD hier hohe Stückzahlen mit hoher Marge verkaufen kann.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

n0dder

Experte
Mitglied seit
08.11.2015
Beiträge
1.176
bei mir gings vorhin auch nicht. aber inzwischen schon.

ich bezweifele btw, dass amd bei den konsolendeals eine hohe marge bekommt.
 

elcrack0r

Semiprofi
Mitglied seit
12.08.2019
Beiträge
421
Sie werden aber auch nichts sponsern. Von daher geht das doch über die Menge. Die werden ihr Geld schon verdienen.
 

n0dder

Experte
Mitglied seit
08.11.2015
Beiträge
1.176
nein, das natuerlich auch nicht.

weder amd, noch sony oder microsoft sind bloede.
da sind sich alle beteiligten ueber ihre position und die der anderen im klaren.

dann wird hart verhandelt und ein deal gemacht. mit sicherheit kommt da bei amd ordentlich geld an. aber ueber das volumen und nicht die marge.
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
32.909
Das Custom-Silicon-Geschäft ist für AMD (so wie für anderen Hersteller für solche Produkte) eine Gelddruckmaschine.
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
22.064
Ort
50.969
Ein "Killer" Feature könnte noch sein, daß die PPS diesmal wirklich in Vulkan und DX 12.1 nutzbar sind.
 

DeckStein

Banned
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
3.189
Ich habe mir 1500 tacken auf die seite gelegt für die gpu und cpu sobald die kommen. Mal sehen wie weit ich komme. Die Radeon VII ächzt schon etwas unter UHD.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pinnback

Enthusiast
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
341
Ich hoffe mal das bei 800-850 € die Obergrenze für das Spitzenmodell von RDNA2 ist. Wir werden sehen.
 

Shevchen

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.631
Ich hoffe mal das bei 800-850 € die Obergrenze für das Spitzenmodell von RDNA2 ist. Wir werden sehen.
Hängt davon ab, wo Nvidia die Preise ansetzen wird. Wenn Team grün 1.500€ für die nächste 3080Ti verlangt, wird sich AMD nicht weit dahinter positionieren. Und wenn AMD schneller als eine 3080Ti sein würde (rein theoretisch) werden die sich auch nicht lumpen lassen und entsprechend anziehen.

Nochmal: Die Zeiten von billigen Grakas sind vorbei, weil die ganzen Leute gezeigt haben, dass selbst 1.300€ für ne Graka noch voll Knorke ist. Genauso wie wir mit unserem Geldbeutel FÜR Microtransaktionen gestimmt haben und FÜR Abo-Dienste und FÜR Mini-DLCs damit so ein Spiel erst komplett wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Morrich

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.474
Hauptsache AMD bringt mal wieder eine GPU Generation, die das gesamte Preis- und Leistungsspektrum abdeckt. Dieses elende Gestückel aus aktuellen Chips und welchen aus der vorherigen Generation geht mir auf die Nerven.
Von High End bis Einsteiger hätte ich gern aktuelle Technik.

Wobei... wenn die Preissituation weiterhin so bleibt bzw. sich sogar noch verschärft, bleibt mir wohl grundsätzlich nur noch der Kauf gebrauchter Karten der letzten Generation.
 

Shevchen

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.631
Du wirst hauptsächlich 3 Segmente haben:
a) Studentenfutter-Level, wo du um jeden Euro kämpfen darfst und wo du von iGPU bis 199€ alles abdecken musst (das paßt dann super zu Leuten die 5 Minuten später nen Mocca im Starbucks kaufen aber keine 5 Euronen mehr für die Graka haben - gibt genug Verstrahlte)
b) Das "gesunde Mittelmaß" - ich sag mal alles bis max. 500€ (was früher highest end war)
c) Mein Balken ist, dicker, länger und strahlt in allen Regenbogenfarben!!1einself - open end. Da juckt es auch nicht mehr, wenn das Teil 2.000€ kostet

So sehr mich ne fette big Navi auch reizt - mehr als 1.000€ wird AMD *nicht* von mir sehen, wenn da kein 32GB HBM2(e) druff ist. Und selbst dann gehöre ich schon längst zum Kreise der verlorenen Seelen. Generell können sich aber alle bei denen bedanken, die den Vollpreis für die 2080Ti bezahlt haben. Da hat ne Aktiengesellschaft dann ganz schnell den Taschenrechner rausgeholt und stellt fest: "Für eine High-End Karte bekommen wir so viel Gewinn wie für 50 low-end Teile. Die ungewaschenen Massen sind deshalb irrelevant."

Und oh guck mal, ein zuckerübergossenes Stück Kuchen aus dem Server-Markt. Lecker! Da basteln wir schnell ne Begründung, warum wir jetzt KI auf dem Chip brauchen, gießen das mit Heißkleber fest so dass jeder es braucht und sagen dann "Willst du sterben ohne vorher geraytraced zu haben? Du N00b! Kaufen, kaufen, kaufen!" und schwupps sind die Preise da wo sie Nvidia haben will.
 

iLLuminatusANG

Legende
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
5.020
Ort
Heilbronn
Wie fast immer kann ich @Shevchen nur zustimmen.
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
1.664
Turing hat sich meines Wissens nicht so gut verkauft wie Pascal. Dieses Forum ist da nicht als Maßstab anzusehen. Viele die ich kenne sind schon kaum bereit 300 € für eine Grafikkarte auszugeben. Dies wird die Mehrheit sein und die kaufen dann AMD oder die Billig-Turings (TU1XX).

Was ebenfalls für günstigere Preise spricht ist die Tatsache dass AMD Marktanteile braucht. NVIDIA kann sich noch ausruhen, man hat es ja vorher auch bei Intel gut gesehen. Sie hatten die Marktanteile und hatten somit die freie Wahl den Markt mit winzigen Fortschritten und hohen Preisen auszubeuten. Jetzt gibt es dort endlich Konkurrenz. NVIDIA ist in der gleichen Lage, neben der Tatsache dass die Turingchips auch sehr groß (und damit teurer in der Produktion) sind gibt es auch keine echte Konkurrenz. Die schnellste Karte die AMD derzeit anbietet liegt gerade mal zwischen NVIDIAs 2060 und 2070. Dazu kommt, dass Viele sicherlich eher zu NVIDIA greifen würden wenn das Produkt gleichteuer und gleichschnell ist, denn AMD hat einen schlechten Ruf.

Ich hoffe sehr dass das Topmodell unter 1000 € liegen wird, dafür erwarte ich dann natürlich das dickste Custom-Modell am Markt. Früher (bis 2017) ging das ja auch bei NVIDIA. Nun muss man für ein vergleichbares Modell der neueren Generation rund 60 % mehr bezahlen.
 

Nimrais

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2010
Beiträge
3.428
Ort
CH
@Shevchen mist, ich passe in keine deiner drei Schubladen. Ich 'brauche' eine dicke Karte. Wegen Auflösung und so. Aber bin nicht bereit jedes Jahr für 30% Mehrleistung 50% mehr Geld auszugeben. 2080 ist in etwa so schnell wie eine 1080Ti und kostet auch gleich viel wie sie vor dem Miningbook kostete.

Aber hast schon auch recht mit dem Inhalt deines Posts (nur die Formulierung passt mir nicht :)). BN macht hoffentlich den Ryzen des GPU Markts. Und, auch hoffentlich, bleibt es nicht bei einer Generation!
 

Infi88

Enthusiast
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
1.020
Ort
Köln
Chipgröße ist jetzt nicht so extrem selbst für die größte Ausführung, bei ner relativ mageren Performance Steigerung zu seinen eigenen Karten dürfte es nicht zu teuer werden, stößt man im Leistungsgeflecht vor allem zur kommenden GeForce Generation etwas weiter vor könnte ich mir im High-End Bereich kämpfe am Ende des dreistelligen Bereichs vorstellen.

Hängt davon ab, wo Nvidia die Preise ansetzen wird. Wenn Team grün 1.500€ für die nächste 3080Ti verlangt.
Es spielt keine Rolle was Nvidia dort verlangt, High-End Preise waren immer grotesk, bei Nvidia. Nur weil man sich nicht alles leisten kann oder will muss man nicht hysterisch werden. Dadurch das man auf 2 Produzenten setzt und die DIE Size sich stark verkleinert zeichnet sich eher ab das die Karten wieder etwas günstiger werden seitens Nvidia. Wer allerdings gute Ware bringt und dazu gehört mehr als die reinen FPS, kann auch entsprechend die Preise setzten.
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
22.064
Ort
50.969
Kann es sein, dass AMD diesmal einfach liefert?
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
35.858
Ort
SN
Das Custom-Silicon-Geschäft ist für AMD (so wie für anderen Hersteller für solche Produkte) eine Gelddruckmaschine.
Kannst du dazu irgendwas an Zahlen beistellen?
Ich würde nämlich erfahrungsgemäß eher vom Gegenteil ausgehen... Sowas kann vom Prinzip nicht zur Gelddruckmaschine werden, weil man von Anfang an seeeehr stark auf hohe Absatzmengen hin kalkuliert. Vllt ist meine Definition von einer Gelddruckmaschine auch falsch, aber für mich ist das etwas, was ohne Aufwand hohe Umsätze, ja sogar Gewinne generiert. Aber nichts, was erst nach sonst wie vielen Einheiten mal ne Hand voll Gewinn bei über lässt...
Bei 110 Mio PS4 über 6,5 Jahre seit Release und keine Ahnug wie viel XBoxen, kommt da nicht wirklich groß was rum an Umsatz. Man müsste schon in die mittleren dreistelligen Preisregionen gehen um bei overall irgendwo 200 Mio Einheiten über 6,5 Jahre von Gelddruckmaschine zu sprechen. Und das wäre dann rein Umsatz -> da ist noch nicht ein einziger Taler an Kosten drin.

Nur mal in Relation - der PC Markt setzt pro Quartal ungefähr 90 Mio Einheiten an Grafikeinheiten ab. Pro Quartal! In nem dreiviertel Jahr hat eine Intel mit irgendwo um die 60% oder sowas im Dreh an Anteil, also so viele Einheiten abgesetzt wie eine AMD in all den Jahren an Custom SoCs im Konsolenmarkt über die komplette Zeit. Für AMD wäre es da doch viel ratsamer (rein wirtschaftlich betrachtet), zu versuchen einer Intel vom 90 Mio starken PC Markt pro Quartal anstatt 10-20%, eher 50% zu holen... Von den zu erwartenden Gewinnmargen im Custom SoC Markt vs. dem PC Geschäft ganz abgesehen. Eine Sony und eine MS wissen doch genau, dass da x-Mio Einheiten abgesetzt werden über die Zeit. Da erwartet keiner, dass sich das nach ein paar Tagen bis Wochen rechnet. Eher im Gegenteil. Da ist die Anforderung viel eher, dass der Spaß zu günstig wie irgendwo geht, eingekauft wird.
Gerade AMD hat dazu noch das "Problem", dass ihr finanzieller Background auf wackligen Beinen steht. Ob sie es sich leisten könnten, da mit hohen Forderungen in die Verhandlung zu gehen mit Sony/MS, kann man mMn (noch) bezweifeln. Irgendwo 200 Mio pro Quartal +- irgendwas, was da aktuell trotz vermeidlich bombe laufendem Ryzen/Epyc Geschäft, hängen bleiben ist in Relation zum Umsatz wirklich seeeehr wenig. Und die Verhandlungen sind lange durch...
 

Shevchen

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.631
@Nimrais Och, ich bin genauso verstrahlt. Ich hab mir ne 50th anni edition der 5700XT besorgt und mein Monitor ist ein 4 Jahre alter 1080p Bildschirm mit max 72Hz. Absoluter overkill - und wenn BN rauskommt äugle ich auch damit. Das ist für mich aber so langsam eher "Sammler Hobby" als "sinnvoller Hardwarekauf". Klar hab ich auch vor mir demnächst nen neuen Bildschirm zu besorgen, damit BN nicht auf dem Dödel-Bildschirm hier sich zu Tode langweilt - aber ob ichs wirklich brauche? Nope.

Andere tunen Autos oder kaufen sich 20 verschiedene Armbanduhren. Ich bin da genauso Konsumopfer - nur poste ich nicht auf Instagram Fotos davon wie ich Delphine rette, während ich 2m weiter 2 Tonnen Plastikmüll in den Ozean kippe.
 

Nimrais

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2010
Beiträge
3.428
Ort
CH
@fdsonne ich denke im Gesamten rechnet sich das schon. Immerhin ist dieses Custom Silicon einige Jahre am Markt während bei den normalen Chips alle 1-2 Jahre was neues kommt. Das heisst also, dass die über längere Zeit eine art Grundumsatz generieren. Das kann einer Firma schon einen gewissen Rückhalt geben.
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
1.664
Kann es sein, dass AMD diesmal einfach liefert?

Die Chance dafür ist dieses Mal da, denn mit Navi hat AMD bereits vorgelegt. Allein bei größerer Shaderanzahl wäre da noch Einiges an Leistungspotenzial da, im Gegensatz zu den vorherigen Generationen, die mit vielen Shadern kaum (Gaming-)Leistung brachten und NVIDIA in Sachen Architektur weit hinterherhinkten.
 

Shevchen

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.631
Ob AMD die Rohleistung auf die Straße bringt hängt dieses Mal mehr denn je von den Treibern ab - denn die Architektur wurde - wenn ich mir die Folien so angucke - gehörig aufgebohrt. Ich befürchte ja mal wieder ein Endzeit-Szenario bei den initialen Reviews durch Treiberbukkake, welche 2 Wochen später zum größten Teil gefixt sind, sich aber keine Sau mehr für interessiert. Besonders AMDs Raytracing wird interessant - ich wette die Hälfte der RT-fähigen Spiele werden es nicht supporten, weils mit Gameworks reingeprügelt worden ist.

Da müssen wir halt auf Vulkan setzen.
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
22.064
Ort
50.969
Entscheidend ist, dass diesmal PPS wirklich in Vulkan und DX 12.1 nutzbar sind.
 

n3cron

Semiprofi
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
512
Ort
Großhabersdorf
Ich hoffe ja eigentlich auch darauf zumindest AMD im HIGH END mal wieder ne echte alternative ist.

Meine Hoffnungen sind mind. 16GB RAM oder mehr und ein Preis um die 800-900€, selbst 999€ wäre kein Problem wenn die Karte knallt.
 

Cippoli

Enthusiast
Mitglied seit
09.08.2006
Beiträge
5.079
Meine Hoffnungen sind mind. 16GB RAM...

Im Moment deutet bei N21 vieles auf ein 384-bit SI hin, was damit einhergehend auf 12 GB VRAM hinausläuft.

16 GB VRAM würden entweder ein 512-bit SI oder HBM2 erfordern. Ersteres kann man so gut wie ausschließen, da zu stromhungrig. Und HBM2 wäre zwar aus leistungstechnischer Sicht besser, würde aber insgesamt die Kosten nach oben treiben. Als vernünftige kosteneffektive Lösung bleibt da nur noch GDDR6 mit 14-16 Gbit/s übrig.
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
22.064
Ort
50.969

Breitseite one

Semiprofi
Mitglied seit
25.06.2017
Beiträge
1.073
Ort
NRW
Also wenn ich mir die grakapreise anschaue bin ich froh das ich letztes Jahr beim monitorkauf bei 1080p geblieben bin statt auf 4k zu setzen und mir stattdessen 144hz im 21:9 Format gegönnt habe, da kann ich beim nächsten upgrade zur 500€ "mittelklasse" greifen.

Wenn es mit den preisen aber so weitergeht wird eine konsole für multiplattformer immer attraktiver, die xbox one unterstützt ja schon m/t, crossplay wird immer öfters umgesetzt und 60fps sind dort ja auch keine seltenheit mehr.

Da kann amd mit allen kommen, 500€ sind für mich das absolute maximum was ich bereit bin für eine graka zu zahlen
 

Shevchen

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.631
@Breitseite one
Und ich fand es overkill, als ich damals 300€ für die 7970 ausgegeben habe. Das war aber mit die beste Kaufentscheidung, die ich je getätigt habe. Die hat fast 7 Jahre gehalten und würde noch *heute* auf meinem Dödel-1080p Monitor mit etwas Tuning die 60FPS schaffen. Möge sie in Frieden ruhen.

Mit Inflation und etwas Schmalz oben drauf wären das heute wohl um die 500€ - von daher ist diese Obergrenze mehr als nachvollziehbar. Ein Kumpel mit nicht wenig Vermögen meinte auch, dass egal wie gut Grakas wären - Obergrenze ist 300€, weils halt nur ne Spielerei ist. Alles andere wäre "unverantwortlich" gegenüber seinem inneren Werteprinzip. Da gibts dann halt ein besseres Rädle, nen Schrank oder Klamotten - also Zeug, dass man wirklich gebrauchen kann.

Generell sind die GPU-Preise aber echt zu krass für den Otto - was wohl auch der Grund ist, warum AMD überhaupt noch Land sieht. Nvidia hat smit den Preisen der 2000'er Serie bei vielen Leuten die Tomaten von den Augen geholt, die sie mühsam über viele Jahre Marketing draufgelegt haben. Da ging das Pendel halt etwas Richtung AMD zurück. Der Großteil der Leute wird sich aber denken "Küss meinen Lendenwirbel, ich kauf mir ne Konsole" - was ich auch absolut nachvollziehen kann.
 
Oben Unten