Aktuelles

AMD Ryzen 7 PRO 4750G vs. AMD Ryzen 5 5600X

philips

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
27.06.2005
Beiträge
3.202
Ort
Deutschland
Hallo, ich habe hier meinen AMD Ryzen 7 PRO 4750G gegen einen AMD Ryzen 5 5600X getauscht.
Der 5600X hat eine höhere Singlecore Leistung, ist dafür im Multicore deutlich langsamer. Soweit nicht unerwartet.
Das System mit dem 4750G brauchte im Idle 35W, mit dem 5600X jetzt ganze 20W mehr. Bei Volllast ist der Verbrauch aber nahezu identisch.
Aber mit dem 5600X geht der PC nicht mehr in den Ruhemodus! Da brauchte der 4750G 1,5W, der 5600X war die ganze Nacht nicht ausgegangen, und zog 50W.
Was noch auffällt, der 5600X tacktet bei Volllast relativ schnell runter, obwohl er nur 50° warm ist. Vermute TDP Limit irgendwo im Bios? Und die Temperaturen gehen schnell in die Höhe und fallen dann wieder, ohne das was auf dem Sys läuft.
Ist das alles normal? MB ist das Gigabyte B450I Aorus mit aktuellstem Bios F61a
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Induktor

Experte
Mitglied seit
03.11.2019
Beiträge
633
Ort
Münster/ Osnabrück
Aber mit dem 5600X geht der PC nicht mehr in den Ruhemodus!
Ich bin mir gerade nicht sicher, ob ich das richtig verstehe, aber probiere mal folgendes:

BIOS --> Power/ Plattform Power --> ErP = Enabled

Das ist eine Einstellung, die normalerweise jedes Mainboard hat. Diese Einstellung sorgt dafür, dass der PC im Ruhemodus/ Standby kaum noch Strom verbraucht. Vielleicht geht er dann auch in den Ruhemodus.
 

philips

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
27.06.2005
Beiträge
3.202
Ort
Deutschland
die Einstellung habe ich gefunden. im idle weiterhin 20W mehr wie der 4750G.
Na mal sehen, ob der PC so aus geht.
 

Luxxiator

Experte
Mitglied seit
01.12.2017
Beiträge
1.687
Ort
Thüringen
Die Ryzen Pro sind wohl deutlich effizienter als die nicht Pro´s; von daher wundert es mich nicht, das der 5600er etwas mehr verbrät. Und Du hast jetzt sicher eine dedizierte Graka im Einsatz oder hast Du die APU des 4750ers nicht benutzt?
 

philips

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
27.06.2005
Beiträge
3.202
Ort
Deutschland
beide male mit einer eingebauten RTX verglichen. Denke mal, ich werde wieder den 4750G einbauen. Ist schneller und braucht weniger Strom.
Mit der 5600X bootet das System merklich langsamer.
 

Luxxiator

Experte
Mitglied seit
01.12.2017
Beiträge
1.687
Ort
Thüringen

philips

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
27.06.2005
Beiträge
3.202
Ort
Deutschland
siehe oben, aktuelles ist drauf. Mit dem 5600x bootzeit 10 sek. länger.
 

philips

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
27.06.2005
Beiträge
3.202
Ort
Deutschland
BIOS --> Power/ Plattform Power --> ErP = Enabled
Mit der Einstellung geht der PC nun in den Ruhemodus. Mit der 4750G musste ich da nix einstellen. Was bleibt, fast 20 Watt Mehrverbrauch im Idle, das langsamere booten und die schlechte Multicore Leistung.
 
Zuletzt bearbeitet:

[-Dead Eye-]

Enthusiast
Mitglied seit
20.08.2007
Beiträge
3.822
Der höhere Stromverbrauch des 5600X im Idle liegt daran, dass dieser einen CPU- und einen IO-Die besitzt. Die APUs haben einen monolithischen Aufbau. Das Temperaturverhalten dürften auch an dem anderen Aufbau liegen.
 

philips

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
27.06.2005
Beiträge
3.202
Ort
Deutschland
Danke. Also wieder zurück zum 4750G, denke ich mal, das ist die bessere CPU.
 
Zuletzt bearbeitet:

Trambahner

Experte
Mitglied seit
14.08.2014
Beiträge
1.971
Ort
Serverraum
"Besser" ist immer eine Frage, was man damit macht.

Die 4xxxxG sind letztlich Desktop-Abwandlungen der Zen2 Laptop-Chips mit erweiterter TDP und vollen 16 Lanes für den GPU-Sockel auch bei Nutzung der internen GPU .
Konzipiert für leistungsfähige Business-Desktops/Entrylevel Workstation und trotzdem sparsam. Wichtig in Büros/Firmen.
Ausserdem können die Pro-Versionen offiziell ECC.

Dafür haben se halt PCIe 4.0 eingebüßt und haben nur 3.0. Reicht aber im Desktop derzeit für sehr sehr vieles.
Bei einem 5600X brauchst halt auch wieder eine zusätzliche Graka; und die zieht natürlich zusätzlich Power.

Hab ja einen 4750G auf einem B550M daheim und bin ziemlich zufrieden damit. Die Grafik reicht problemlos für alles was ich auf der Kiste mache.
Einen 5600X hab ich im Homeserver (auf X570D4U-2L2T), der ist aber auch da kein Schluckspecht.
 
Zuletzt bearbeitet:

philips

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
27.06.2005
Beiträge
3.202
Ort
Deutschland
PCIe 4.0 bringt doch gar nix, jedenfalls aktuell.
 

Trambahner

Experte
Mitglied seit
14.08.2014
Beiträge
1.971
Ort
Serverraum
Kommt drauf an, was Du damit machen willst.

Für Graka stimm ich Dir zu. Für Desktop-SSDs auch.

Im Server stimm ich nicht zu, weil Du damit auch den Engpass zum Chipsatz (wenn X570) deutlich aufweitest.
Wichtig, wenn Du viele SSD, einen Hostbusadapter/Raid-Controller oder 10Gbit-Lan an den Chipsatz-Lanes hast. Da werden die 3.0x4 (also etwa 3,5 GB/s) zur CPU sehr schnell zur Engstelle.
Oder den 16er Slot auf bis zu 4 Slots a 4.0x4 Lanes aufteilen kannst. Und jeder Slot davon hat dann die vergleichbare Bandbreite, wenn Du 4.0er Karten hast, von 3.0x8.

Genau drum hab ich den 4750G, sparsamst möglich, im Desktop und den 5600X, möglichst viel I/O-Potential, im Server.
 
Zuletzt bearbeitet:

philips

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
27.06.2005
Beiträge
3.202
Ort
Deutschland
ja klar ist ein Office/Spiele PC. Da brauchst kein PCIe4.
Für miner bestimmt interessant. :(
 

Luxxiator

Experte
Mitglied seit
01.12.2017
Beiträge
1.687
Ort
Thüringen

philips

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
27.06.2005
Beiträge
3.202
Ort
Deutschland
braucht jemand einen neuen 5600X? 😄
 

Luxxiator

Experte
Mitglied seit
01.12.2017
Beiträge
1.687
Ort
Thüringen
Ne, lass´ mal....:d
 

philips

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
27.06.2005
Beiträge
3.202
Ort
Deutschland
:bigok:

CPU.Vergleich.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Luxxiator

Experte
Mitglied seit
01.12.2017
Beiträge
1.687
Ort
Thüringen
Abwarten; wird schon noch....

EDIT: Interessanter Vergleich zwischen 5600 und 4750; hab also alles richtig gemacht. Frage mich grade, wie wohl der Vergleich mit einem 5800er ausgeht in Sachen Stromverbrauch :unsure: . Leistungstechnisch ist der 5800 sicher vor´m 4750 denke ich mal....
 
Zuletzt bearbeitet:

philips

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
27.06.2005
Beiträge
3.202
Ort
Deutschland
Der 5800 wird den 4750 leistungstechnisch gnadenlos an die Wand klatschen. :)
Vom Stromverbrauch waren der 4750 und der 5600 bei Volllast identisch! (Auf den Bilder ist der max Verbrauch nicht aussagefähig, weil 5600 leider nicht getestet. Ging da um den Idle)
Der 5800 wird da drüber liegen. Im Idle sowieso. Der 4750 kommt eben aus dem Mobile Bereich, der geht da auf wenige Watt runter!
 

Anhänge

  • IMG_20210408_194839.jpg
    IMG_20210408_194839.jpg
    490,5 KB · Aufrufe: 35
  • IMG_20210408_211139.jpg
    IMG_20210408_211139.jpg
    525,2 KB · Aufrufe: 30
Oben Unten