Aktuelles

AMD Ryzen 7 3800X im Test: Ein hungriger Lückenfüller

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

elcrack0r

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
12.08.2019
Beiträge
485
Ich finde den Test mal wieder nicht..
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
60.419
amdryzen93900x.jpg
Kurz vor dem Start des lange ersehnten AMD Ryzen 9 3950X und der kommenden Threadripper-Modelle schließen wir eine weitere Lücke in unserer Testdatenbank und stellen den AMD Ryzen 7 3800X auf den Prüfstand, der über acht Kerne verfügt, gegenüber seinem kleinen Schwestermodell jedoch in einer höheren TDP-Klasse einsortiert wird und damit in der Praxis höhere Taktraten verspricht. Ob der AMD Ryzen 7 3800X eine lohnenswerte Alternative zum Ryzen 7 3700X oder Ryzen 9 3900X ist, das erfährt man in diesem...

... weiterlesen
 

Henn1

Enthusiast
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
3.682
Ort
Oldenburg
Welches Bios wurde denn genutzt? Boost-Takt-Probleme sollten doch mit der neusten Agesa eigentlich obsolet sein, hatte ich zumindest so gelesen.
Und hat es dich gar nicht stutzig gemacht, dass die minimal FPS (?) so niedrig bei den meisten Spielen ausfallen? Liegt ja oft deutlich hinter den vermeintlich schwächeren CPUs der selben Familie. Irgendwas scheint dort auf jeden Fall nicht zu stimmen, auch wenn ich immer noch nicht genau weiß, wofür der kürzere Balken überhaupt steht.

Edit: Was mir persönlich auch fehlt, ist eine Analyse des Boostverhaltens. Also was wird bei verschiedener Last erreicht. Habt ihr mit den Threadrippern so viel zu tun oder warum erscheint der Test in meinen Augen so lieblos?
 
Zuletzt bearbeitet:

drakrochma

Enthusiast
Mitglied seit
21.07.2006
Beiträge
4.595
Ort
Mainz-KH
Also bei den Spielebenchmarks muss irgendwas schief gegangen sein.
So viel schlechter gegenüber 3700x und 3900x?
Passt absolut nicht.
Das sind ja teilweise ~40%.

Könnt ihr da nochmal drüber schauen?
 

Sweetangel1988

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
5.043
Bei den test stimmt irgendwas wirklich nicht.
Wirklich teilweise bei den Mindestens fps 30 fps weniger als der 3700x^^.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
33.665
Ort
dieser thread
Spricht nicht viel für die CPU, was hat AMD sich dabei gedacht?
 

Sweetangel1988

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
5.043
Spricht nicht viel für die CPU, was hat AMD sich dabei gedacht?

Nur Geldmacherei bzw. wer 1-2 fps mehr im schnitt haben will kann sich nen 3800x kaufen.
Sowie ich glaub hardwareluxx hat bei den Gametests , fehler gemacht.
das kann nicht sein das der 3800x in den min. fps soviel schlechter abschneidet wie nen 3700x.

Evtl irgendwas mit den uefi.
 

Phantomias88

Banned
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
8.459
Ort
StuggiTown

Gerrwald

Profi
Mitglied seit
18.09.2017
Beiträge
186
Ort
Wien
Mich hätte mal interessiert in wie weit die sich selbst all Kern übertakten. Oder hab ich das überlesen?
 

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
11.475
Ort
Lübeck

Cyberbernd

Enthusiast
Mitglied seit
14.08.2002
Beiträge
730
Ort
Lippe
Hi

Also ich bin mit dem 3800X zufrieden.

Boostet in CB20 4225 mhz allcore. Mit SMT OFF 4325 Mhz allcore.

Läuft manuell OC 4400 allcore mit 1,36 Volt.

Gruß Bernd
 

CyLord

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
6.243
Ort
Leipzig
Die RAM-Timings tun ihr Uebriges...
 

karta03

Enthusiast
Mitglied seit
13.08.2014
Beiträge
10.407
Ort
NRW
Spricht nicht viel für die CPU, was hat AMD sich dabei gedacht?

War auch schon damals mit dem 1600X, 1700X und 1800X genauso. Die CPUs haben sich warum auch immer trotzdem sehr gut verkauft, viele dachten wohl das sich nur die CPUs mit dem X am Ende übertakten lassen.
 

Hyrasch

Banned
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
2.643
Boostet in CB20 4225 mhz allcore.
Gruß Bernd
Bei 60 - 80 °C auf allen Kernen?
Alle Uefi-Bios Einstellungen auf Auto (heißt auch PBO, ppt auf aus)?
Wenn ja, sind das ganze 200 MHz allcore als die meisten 3700x erreichen.
Deluxe golden sample erwischt?
Müssten laut Taktangaben doch eher 100 MHz allcore mehr sein. Obwohl, habe den 3700x aber auch noch nicht auf 105 W tdp eingestellt und ausprobiert.
Fällt mir gerade auf dass er 3700x hier bei luxx ~ 98 W verbraucht; 8 Watt mehr als mit Standardeinstellungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gerrwald

Profi
Mitglied seit
18.09.2017
Beiträge
186
Ort
Wien
Hi

Also ich bin mit dem 3800X zufrieden.

Boostet in CB20 4225 mhz allcore. Mit SMT OFF 4325 Mhz allcore.

Läuft manuell OC 4400 allcore mit 1,36 Volt.

Gruß Bernd


Das ist halt mal auch einen Aussage die einen Interessiert. Was er denn hergibt. Die Ryzen können das nun mal und da will man es halt auch gerne wissen. Wäre halt mal schon wenn bei so Test auch das Verhalten in der Beziehung dazu geschrieben wird. Wobei mich halt intressiert was macht er bei den Bios Standard Einstellungen.


Komisch finde ich aber den Verbrauche, denn selbst mit einen 3900X komme ich nur auf 141 Watt.
 
Zuletzt bearbeitet:

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
18.016
Ort
Winterlingen
Man unterschätzt die Bedeutung von RAM. Der Speicherdurchsatz ist zum Teil eine Katastrophe und die Timings jenseits von gut & böse. Der IMC und IF sind die Schwächen bei den RyZen. Wird auch mit den 4000er nicht viel besser (falls die noch kommen).
 

drakrochma

Enthusiast
Mitglied seit
21.07.2006
Beiträge
4.595
Ort
Mainz-KH
Wird es noch eine Korrektur der MIN-FPS geben oder bleibt es bei den fehlerhaften Werten?
 

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
3.825
Ort
::1
Ich bin mit meinem 3800x grundsätzlich zufrieden. Er schafft im Tagestrimm rd. 5000Pkt im CB20 Allcore. Er boostet dabei auf rd. 4200MHz hoch und bleibt bei der Temp bei 75°C hängen. Im CB20 SingleCore kommt er auf rund 513Pkt und rennt dabei mit ca. 4525-4550M. Mit manuellem OC (Gigabyte Anleitung zum OC des 3950x) schaffe ich mit wenigen Einstellungen 4300-4350MHz Allcore bei rd. 85°C. Damit liefert er im CB20 Allcore rund 5200Pkt. ab. Prime95 lief dabei über Nacht fehlerfrei durch.

Tagestrimm heißt bei mir in diesem Kontext, XMP Profil aktiviert, im XFR Menü PBO aktiviert und EDC auf 0 gesetzt (Gigabyte BIOS Bug bei f10a), CPPC aktiviert, Und PBO auf advanced (AutoOC statt PBO). Skype, Steam, Slack, autom. BackUp und Installationswächter sind beendet. Der Rest läuft weiter.

Die Geschwindigkeitsdifferenz gegenüber einem 2700x (4250 Mhz Allcore) fällt bei mir in CB20 fällt nie unter 20%. Mit dem 2700x habe ich etwa 4100 Pkt. Bei dem 3800x nicht unter 4950Pkt.

Man muß hier allerdings gleich dazu sagen, daß Gigabytes BIOS noch sehr buggy ist. Z.B. wird der EDC-Wert nicht ausgelesen. Die Anbindung von PCIex1 fliegt einem um die Ohren. RAM wird falsch angelernt oder die Startspannung nicht angepasst,... Durch all dies ist momentan eigentlich kaum das wirkliche Potential abschätzbar. Was man jedoch gleich merkt, ist der Umstand, daß der 3800x ein kleiner Hitzkopf ist. Im Sekundentakt zieht er temperaturtechnisch mal schnell 15° hoch um dann sogleich wieder abzufallen. Wer ein Board ohne richtige Hysteresesteuerung der Lüfter hat, sollte sich eine externe Steuerung zulegen oder er tut mir ob der Akustik richtig leid. Eine WaKü, egal ob AiO oder Custom, sollte bei dem Kleinen unbedingt auf eine Steuerung anhand der Wassertemperatur umgebaut werden. Ich habe eine Eisbär LT AIO. Da geht der Umbau dank dem Standard-G1/4-Radiator recht leicht.

Momentan liefert Mindfactory den 3800x übrigens für 369€ als MindStar.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeathShark

Enthusiast
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
1.800
Man unterschätzt die Bedeutung von RAM. Der Speicherdurchsatz ist zum Teil eine Katastrophe und die Timings jenseits von gut & böse. Der IMC und IF sind die Schwächen bei den RyZen. Wird auch mit den 4000er nicht viel besser (falls die noch kommen).

Weshalb sollten die nicht kommen? Ryzen ist für AMD viel zu erfolgreich als dass sie die Entwicklung abbrechen würden.

@Topic:

Wie schon bei CB schneidet der 3800X hier schlecht ab. Das ist allerdings absolut nicht überall der Fall, was mich glauben lässt, dass die Sample-Qualität zwischen verschiedenen Test-Portalen unter Umständen sehr schwankt.

Dass euer Exemplar im Gaming aber gegen den 3700X verliert, halte ich für schwer erklärbar. Hier muss ein Fehler vorliegen.

Im Übrigen: Wie ist der Stand des Undervoltings mit Ryzen 3000? Zu Beginn machte das ja Probleme. Ausführlichere Tests hierzu wären auch mal interessant.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
4.292
Weshalb sollten die nicht kommen? Ryzen ist für AMD viel zu erfolgreich als dass sie die Entwicklung abbrechen würden.

Du hast auf einen Post von "MENCHI" geantwortet. Das solltest du beim Thema AMD einfach nicht tun. Dieser Troll schreibt zu AMD ständig nur dummes Zeug.
 

karta03

Enthusiast
Mitglied seit
13.08.2014
Beiträge
10.407
Ort
NRW
Du hast auf einen Post von "MENCHI" geantwortet. Das solltest du beim Thema AMD einfach nicht tun. Dieser Troll schreibt zu AMD ständig nur dummes Zeug.

Leider. Verstehe auch nicht was genau sein Problem mit AMD Hardware ist.
 

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
3.825
Ort
::1
Also ich sehe eher, daß die Intelianer am jammern sind, weil sie die Mehrausgaben selbst vor sich selbst nicht mehr rechtfertigen können. Zumal man gleich auf das Spielen übergeht, bei dem die Intel Prozessoren den AMD's noch das Wasser reichen können. Blöd wird's für das Selbstbelügen, wenn man das Spielen ausklammert, weil man es, wie die Mehrheit aller PC-User nicht macht.

- - - Updated - - -

@karta03:
Die hat keine Inder inside. ;)

@Menchi:
Also ich habe binnen 30 Minuten - 1 Stunde meinen 3,9GHz Allcore auf 4350MHz Allcore steigern können. Du Solltest nicht immer von Dir und Intel ausgehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

OSL

Profi
Mitglied seit
22.07.2017
Beiträge
3.188
Zumal man gleich auf das Spielen übergeht, bei dem die Intel Prozessoren den AMD's noch das Wasser reichen können.

Immer diese Verallgemeinerungen, ich spiele überhaupt nicht und trotzdem habe ich Intel, einfach deshalb, da meine Anwendungen besser mit Intel funktionieren.
Da das aber sehr spezielle Anwendungen sind, behaupte ich nicht, dass AMD in Anwendungen schlecht ist. Man sollte also immer differenzieren.
 

ElBlindo

Legende
Mitglied seit
31.01.2009
Beiträge
10.036
Ort
Dortmund

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
4.292
Immer diese Verallgemeinerungen, ich spiele überhaupt nicht und trotzdem habe ich Intel, einfach deshalb, da meine Anwendungen besser mit Intel funktionieren.
Da das aber sehr spezielle Anwendungen sind, behaupte ich nicht, dass AMD in Anwendungen schlecht ist. Man sollte also immer differenzieren.

Mit "Intelianer" sind ja nicht alle Intel Nutzer gemeint, sondern nur deren vehemente Verfechter. GuruSMI hat lediglich das Wort "Fanboy" vermieden. Bist du kein solcher, sondern nutzt Intel aus rein praktischen Gründen, musst du dich doch gar nicht angesprochen fühlen.

Es fällt aber gerade bei den Intel Fanboys auf, dass die mittlerweile nur noch auf Gaming herumreiten, weil dort die Ergebnisse ihrer Hardware noch stimmen. Abseits davon siehts für Intel in den meisten Fällen aber nunmal nicht mehr so rosig aus. Das sollte man halt schon auch objektiv so hinnehmen können. Ist für Fanboys aber nunmal schwierig bis unmöglich.
Ich persönlich bin ziemlicher AMD Fan, kann aber dennoch zugeben, dass in Sachen Gaming Intel noch immer die Nase vorn hat. Da bei mir das Gaming aber mittlerweile auch nur noch eine Nebenrolle einnimmt, stört mich das nicht weiter.
 

StillPad

Experte
Mitglied seit
02.03.2015
Beiträge
3.503
Also ich bin mit dem 3700X/3800X so mal gar nicht zufrieden.

Als ich mir den 3700X gekauft hatte wusste ich leider nix davon das die RAM Schreibleistung halbiert ist.
In dem Test vom 3700X wurde ein Bug vermutet wenn ich mich recht erinnere.

Später hat dann AMD bestätigt das es kein Bug ist sondern die Anbindung halbiert wurde.

Nun hätten die ja wenigstens beim 3800X der eh schon mehr Leistung zu Verfügung hat diese Halbierung entfernen können damit er ansatzweise eine Sinn hat.

Da ich hin und wieder Video Bearbeitung mache und das letzte was ich brauchen kann eine langsame Schreibleistung dort zu haben, so wurde der 3700X kurze Hand durch ein 3900X ersetzt.


Ich muss auch sagen das ich als Kunde massiv von AMD angepisst bin was die hier abziehen.
Erstmal das Boost Takt Desaster, falsche Versprechungen ohne Ende
Zweitens die Mogel Updates zum Boost Takt. was soll es mir bringen wenn die Kerne im Leerlauf auf den hohen Takt springen? Völlig Sinnlos, wahrscheinlich verbraucht er dadurch auch noch mehr nur damit bei Ausleseprogrammen toll aussieht.
Für mich ein weiterer Betrugsversuch von AMD.
Drittens die happigen Preise die zum Release aufgerufen wurden, trotz der Mogelpackungen!
Viertens das Verbot von PCIe 4.0 auf alten Boards. Mein Board wurde wieder zurück geflashed obwohl es vorher mit ein BIOS Update 4.0 bekommen hatte.

Das sind alles so Gründe wieso ich am liebsten AMD komplett meiden würde.
Problem ist nur das Intel so schwach ist in Preisleistung.

Also erstmal zähneknirschend auf AMD umsteigen bis wieder was gescheites kommt. :shake:
 

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
3.825
Ort
::1
Ich hatte auch nicht Dich gemeint. Ebensowenig andere, die auf Facten basierend agieren. ;) Sorry for getting that opinion.
 

DeckStein

Experte
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
3.189
Also ich bin mit dem 3700X/3800X so mal gar nicht zufrieden.

Als ich mir den 3700X gekauft hatte wusste ich leider nix davon das die RAM Schreibleistung halbiert ist.
In dem Test vom 3700X wurde ein Bug vermutet wenn ich mich recht erinnere.

Später hat dann AMD bestätigt das es kein Bug ist sondern die Anbindung halbiert wurde.

Nun hätten die ja wenigstens beim 3800X der eh schon mehr Leistung zu Verfügung hat diese Halbierung entfernen können damit er ansatzweise eine Sinn hat.

Da ich hin und wieder Video Bearbeitung mache und das letzte was ich brauchen kann eine langsame Schreibleistung dort zu haben, so wurde der 3700X kurze Hand durch ein 3900X ersetzt.


Ich muss auch sagen das ich als Kunde massiv von AMD angepisst bin was die hier abziehen.
Erstmal das Boost Takt Desaster, falsche Versprechungen ohne Ende
Zweitens die Mogel Updates zum Boost Takt. was soll es mir bringen wenn die Kerne im Leerlauf auf den hohen Takt springen? Völlig Sinnlos, wahrscheinlich verbraucht er dadurch auch noch mehr nur damit bei Ausleseprogrammen toll aussieht.
Für mich ein weiterer Betrugsversuch von AMD.
Drittens die happigen Preise die zum Release aufgerufen wurden, trotz der Mogelpackungen!
Viertens das Verbot von PCIe 4.0 auf alten Boards. Mein Board wurde wieder zurück geflashed obwohl es vorher mit ein BIOS Update 4.0 bekommen hatte.

Das sind alles so Gründe wieso ich am liebsten AMD komplett meiden würde.
Problem ist nur das Intel so schwach ist in Preisleistung.

Also erstmal zähneknirschend auf AMD umsteigen bis wieder was gescheites kommt. :shake:

Was für eine langatmige auslegung von "ich habe mich vor dem kauf nicht gründlich informiert sonder sachen angenommen und gekauft".

Die tatsache mit der schreibleistung wo ein offizieller test klar sagt was sache ist, ignorieren weil "bug" und dann hinterher jammern wenn das programm richtig gearbeitet hat ist auch nicht zu deinen gunsten auszulegen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten