Aktuelles

[Sammelthread] AMD RDNA2 Smalltalk-Thread (Handel nur im Marktplatz; Startpost lesen!)

exi78

Urgestein
Mitglied seit
06.12.2006
Beiträge
2.579
Ort
C:\
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

BigLA

Urgestein
Mitglied seit
14.06.2001
Beiträge
4.377
Ort
Bochum
Mag sein, aber zu Anfangs eher... danach habe ich nie ein solches Modell mehr gesehen..;)
 

exi78

Urgestein
Mitglied seit
06.12.2006
Beiträge
2.579
Ort
C:\
Aber es gab sie :hust:
 

BigLA

Urgestein
Mitglied seit
14.06.2001
Beiträge
4.377
Ort
Bochum

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
47.408
Ort
Hessen\LDK
Ich hatte die Referenz 6800 von XFX.
Waren die ersten Chargen bevor es die Customs gab.
 

Fagus

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
463
Ich weiß, dass diese Frage hier schonmal kam, aber die Antwort habe ich nicht dazu gefunden. Kann mir jemand bestätigen, ob er schonmal eine RMA bei AMD gemacht hat? Lief alles gut und reibungslos? Und wenn ja, wie lange hat das insgesamt gedauert? Muss man die nach Niederlande versenden? Bei mir ist es so, dass ich in Cyberpunk, Hunt und RDR3 Grafikfehler habe. Hier mal zwei mit GIMP rekonstruierte Fehler (hatte keine Screenshots gemacht):

hunt VRAM.jpg

rdr2.png


Einen VRAM-Defekt schließe ich aus, aber es könnte ein sich ankündigender VRAM-Defekt sein? Hat auch nichts mit UV oder dergleichen zu tun.
Besitze eine 6700 XT FE.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fagus

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
463
@Körperklaus Danke für die Info! Ganz ehrlich, 3 Wochen ohne Karte wäre für mich noch in Ordnung. Meinetwegen auch 4, wenn danach alles läuft wie es soll (wie es bei dir aber leider nicht der Fall war). Die haben dir definitv eine neue Karte zugesendet? Ich bin auch etwas überrascht darüber, dass sie einfach so eine Ersatzkarte versenden, anstatt erstmal zu reparieren. Oder ist das normal bei einer Reklamation innerhalb der Gewährleistung? Hatte bisher noch keine Erfahrung damit.

Sieht leider nach VRAM aus.
Da gibt es (leider) sehr unterschiedliche Meinungen dazu. Sowohl hier im Forum als auch bei CB. Auch Freunde von mir sehen das unterschiedlich. Ein VRAM-Defekt ist eigentlich eher unspezifisch und erstreckt sich als Streifen über den Bildschirm. Was hier nicht der Fall ist. Werde aber wohl trotzdem nicht an einer RMA vorbeikommen.

Du hast geschrieben, dass du dir eine andere Karte besorgt hast? Hast du dann die Ersatzkarte verkauft?
 

Körperklaus

Profi
Mitglied seit
23.03.2022
Beiträge
225
Ja, war safe eine neue Karte - hatte mir die Seriennummer aufgeschrieben. Und das ist ja das Schlimme, dass es so lang gedauert hat, obwohl sie nur eine neue Karte verschickt haben...

Ich hatte mir keine neue Karte besorgt, aber diese Erfahrung hat mich gelehrt, lieber eine günstige Ersatzkarte im Schrank liegen zu haben.
 

exi78

Urgestein
Mitglied seit
06.12.2006
Beiträge
2.579
Ort
C:\
@Fagus
Dein Fehlerbild hatte ich auch schon bei einer Vega 56, da wars der VRAM.
Also RMA 😉
 

Hardwarekenner

Legende
Mitglied seit
06.01.2005
Beiträge
21.391
Ort
in der schönsten Stadt der welt.
Wollte mal eben Berichten was ich gestern mit einer AMD karte erlebt habe.
Ich soll einen Günstigen Gamer PC mit wenig verbrauch Bauen, bedinung war nur Neuteile!
Also zum i3 12100f gegriffen, einem ASRock H610M-HDV-M.2. Dazu hat er sich die ASRock Phantom Gaming OC AMD RX6500XT ausgesucht, da er nur in FHD Spielen will, und diese ja die "Optimale" FHD Karte sein soll. Meine empfehlung bei wenig kohle war eine gebrauchte 1060/6 wie ich sie im Rechner meiner Frau habe, aber das scheiteret an "nur Neuware!"
So Karte war gestern früh da, mit allem anderen, und Rechner schnell zusammen, auf Wunsch Win11 drauf, und dann die ersten Games geteste, ich habe dann mal "The Witcher 3 inkl HD Mod Pack" Installiert, und lies MSI Afterburner mitlaufen um den Reservierten und den Tatsächlichen VRAM Verbrauch zu sehen!
Ich hatte erst gedacht alles auf High bei Witcher geht mit 4GB, aber weit gefehlt, er zeigte zwar zwichen 35-60fps an, aber es war ein übles Microgeruckel in den fpsdrops unter 6fps wenn eine schnelle drehung des Spielers erfolgte und es viel Grafik anzuzeigen galt, Reserviertes VRAM 3980 tatsächlioch genutzetes 2900, und die Ruckel als Ladeorgie hörte nicht auf. Naja alles mal n bissel runter gedreht , aber erst ohne HD Mod und Low war es Speilbar, Optisch aber eher PS2 standart.
Also nächstes Game, weil genau das hat sich der Besteller des PC gerade gekauft "Day Gone" wa soll ich sagen, in untersten einstellungen ist es gut Spielbar, und es schaut auch recht gut aus, schein an der Portirung von Konsole PS4 zu liegen, weil da ist ja nicht viel Grafikpower und dennoch schön, aber leider sobald Filmsequenzen die das Spiel ja immer unterbrechen liefen war es eine Mega Ruckel Orgie, unspielbar wer sowas ertragen kann ist mir ein Rärzel! Zur Info, die CPU hat mit einer niemals vollen auslasstung gearbeite, meist unter 80%.
So dann in den Selben PC testweise die 1060/6 meiner Frau rein, und die Selben Games nochmal, sie hält sich im mittel in den 50-70fps bei High Settings, und kann die fps gut Halten, keine Microzukellei, keine sichtbarten/fühlbaren Ruckler, auch hier das RAM nie komplett voll, aber da wo die AMD sich bei knapp vollem VRAM 3980 geruckelt hat war bei der NV das RAM bei 4600 und nix Ruckelte, auch nicht mit HD Pack, und bei Days Gone mit Hohen einstellungen auch keine Ruckler.
Einzig was ich der AMD Karte zum FETTEN Plus Rechnen muss ist der Verbrauch, in Windows 5Watt, und in Games habe ich sie nie über 75Watt bekommen, zusammen mit dem I3 der nie über 50 ging wäre wenn die Karte 6 oder 8GB und/oder mehr als 4 PCIe Lanes Hätte diese eine Top Karte.
Die 1060/6 wirbelt meist um 70-100Watt !
Fazit, die RX 6500XT ist auf dem Rückweg zum Händler, meiner meinung nach ist das eine 720P Karte und sollte nicht als FHD Karte Beworben werden !
Was meint ihr dazu?
 

Körperklaus

Profi
Mitglied seit
23.03.2022
Beiträge
225
An sich hätte die Karte schon ihre Berechtigung, aber die Einschnitte bei Speicher und PCIe-Interface kastrieren das Ding halt extrem...

Ein auf vier PCIe-4.0-Lanes reduziertes Interface in Kombination mit einem auf 4 GB beschränkten Speicher brechen dem Hobel einfach das Genick.

Und wenn man sich überlegt, wo mittlerweile die Gebrauchtpreise für eine 1070 oder 1080 liegen, wird die Karte noch überflüssiger.
 

sirwuffi

Urgestein
Mitglied seit
01.08.2004
Beiträge
1.326
Wollte mal eben Berichten was ich gestern mit einer AMD karte erlebt habe.
...
Was meint ihr dazu?
Die beobachteten Performance scheint ein bisschen zu niedrig. War vielleicht im Bios nur PCIe 3.0 voreingestellt für den ersten Slot ? Obwohl das für W3 eigentlich keinen Unterschied macht.
hier mal ein paar Vergleichswerte.

Ansonsten wurde ja auch überall von der RX6500XT abgeraten.
 

Hardwarekenner

Legende
Mitglied seit
06.01.2005
Beiträge
21.391
Ort
in der schönsten Stadt der welt.
nein habe ich extra beachte, PCIe 4.0, und ja ich kenne die Videos, deswege war ich verwundert. Aber die Ruckelorgir beim nachladen war unerträglich!
schau deine Videos mal genau, da ist das ruckeln zu sehen, der Timer läuft weiter, also keine ruckler im Video, willst du so spielen?
 
Zuletzt bearbeitet:

BigLA

Urgestein
Mitglied seit
14.06.2001
Beiträge
4.377
Ort
Bochum
nein habe ich extra beachte, PCIe 4.0, und ja ich kenne die Videos, deswege war ich verwundert. Aber die Ruckelorgir beim nachladen war unerträglich!
schau deine Videos mal genau, da ist das ruckeln zu sehen, der Timer läuft weiter, also keine ruckler im Video, willst du so spielen?
Wenn das in Tests schon vorher absehbar war, warum kam die Karte überhaupt in Frage? Auch wenn "neu" die Bedingung war? :fresse:
 

sirwuffi

Urgestein
Mitglied seit
01.08.2004
Beiträge
1.326
Der "Kunde" wollte scheinbar nicht mehr als 200€ für ne neue Grafikkarte ausgeben. Da bleibt dann nicht mehr viel Auswahl...
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.958
Ort
Rhein-Main
Was meint ihr dazu?
Ich hätte als Basis nen 10100F und ne 1660s/6600 genommen.
Ich hätte niemals auch nur dran gedacht den Versuch einer 6500xt zu starten.
Alles was beschrieben wurde, ist ja seit Tag1 bekannt.

Der "Kunde" wollte scheinbar nicht mehr als 200€ für ne neue Grafikkarte ausgeben. Da bleibt dann nicht mehr viel Auswahl...
Wer so ne Anforderung formuliert ohne den Markt zu kennen ist halt selbst dran doof :fresse2:
 

sirwuffi

Urgestein
Mitglied seit
01.08.2004
Beiträge
1.326
Aber ich kann schon verstehen, dass man keine u.U. 6 Jahre alte mehr kaufen möchte, die morgen kaputt sein kann, wenn 200€ für einen relativ viel Geld bedeutet. Als Primär Karte würde ich auch keine 6 Jahre alte Karte haben wollen. Die ist dann schon fast reif für den Retro-Build ;)
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich hätte als Basis nen 10100F und ne 1660s/6600 genommen.
Ich hätte niemals auch nur dran gedacht den Versuch einer 6500xt zu starten.
ja, bei dem system passt die relation zwischen MB/CPU und GPU nicht.
Wenn man halt alles von der "neuesten" Generation will, aber nicht ausreichend Budget hat....
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Wer so ne Anforderung formuliert ohne den Markt zu kennen ist halt selbst dran doof :fresse2:
aber würdest du selbst so eine alte Karte nutzen wollen ?
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.958
Ort
Rhein-Main
aber würdest du selbst so eine alte Karte nutzen wollen ?
Mit dem Alter hab ich kein Problem, sondern eher mit den Preisen die für uralte Highendhardware aufgerufen werden.
Wenn ich ne neue 2060 für 280€ bekomme, dann fällt es mir sehr schwer 200€ für ne 1080 zu zahlen.
Ich verliere absolut 80€, 2GB Ram und 10% Performance. Dafür bekomme ich neue Garantie, DLSS, Integerscaling für meinen 4k Fernseher (weil der NV Treiber es erst ab den 2000ern kann), (eingeschränkt RTX) und modernere Displayausgänge. Klingt für mich nach gut investierten 80€.

 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.958
Ort
Rhein-Main
halt das problem, wenn man die extra 80€ nicht investieren will
Dann gibts noch die 1660s und die 1660ti für 240€. Und in der Not noch ne 1650.
//Start Rant
Und wenn ich die nicht will, weil meine absolute Grenze 200€ ist, dann hab ich ein ganz anderes Problem.
Dann bin ich ein Kunde, der sich ein absolutes Budget für ein Bauteil setzt und nicht ein absolutes Budget für eine Funktion oder Anforderung. Und der nicht versucht aus dem Gesamtbudget das beste Paket rauszuholen, sondern sich mit seiner willkürlichen Budgetgrenze am Bauteil selbst ein Bein stellt. Aber dann soll es eben so sein.
//Rant Ende
 
Zuletzt bearbeitet:

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.958
Ort
Rhein-Main
die sind scheinbar nicht besser als die 6500xt
2GB mehr Vram. Mediaengines im Chip. PCIe x16 vs PCIe x4. Plus ne Karte die bekannt ist und funktioniert, und kein kastriertes Einhorn ist.
Klingt für mich nach gut investierten 55€, wenn man bedenkt dass davon 20€ für die 2GB Vram Materialkosten sind.

Davon ab:
Können wir bitte keine willkürlichen Youtube Quellen nehmen, sondern irgendwas das verlässlich und bekannt ist? Ist ja nicht so dass es keine Tests zur 6500xt vom Luxx, gamersnexus, hardwareunboxed und tausend anderen bekannten Quellen gibt.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
34.430
Mitglied seit
22.12.2017
Beiträge
165
Jetzt bin ich auch schwach geworden und habe mir heute eine 6800XT Red Devil für 660€ gekauft, welche meine 1080ti ersetzen wird. Freue mich schon auf die Karte, zumal es auch ein Modell ist, für das es eine gute Verfügbarkeit von Waterblocks vorhanden ist. Fand die 6800XT schon immer interessant, weil sie in etwa gleich viel Leistungsaufnahme wie meine 1080ti besitzt, bei deutlich mehr Performance. :-)
 

Spliffsta

Urgestein
Mitglied seit
22.05.2007
Beiträge
7.748
Ort
NES
Heute ist meine Asus tuf 6900 xt t16g gekommen (nach Abzug von cashback 750€ von Galaxus). Gleich mal für die 1080ti eingebaut. Läuft, aber der Performance Schub hält sich in Grenzen. Leider. Kingdom come deliverance zb (Kaufgrund für die 69xt) läuft auf 4k max out halt immer noch mit ca 60fps in gewissen Situationen. Vorher waren es 35 bis 40.
Erfreulich ist aber der Gesamtverbrauch. Vorher um die 400w, jetzt 440w aber fast doppelter Leistung.
Morgen sollte der phanteks Glacier kommen. Dann wird gebastelt.

Asus gibt ja Garantie auch im Falle eines Kühlerwechsels. Da war aber ein runder Aufkleber auf einer der gpu Schrauben. Wie würdet ihr vorgehen?
 

exi78

Urgestein
Mitglied seit
06.12.2006
Beiträge
2.579
Ort
C:\
...Da war aber ein runder Aufkleber auf einer der gpu Schrauben. Wie würdet ihr vorgehen?
Glaub da hatte Igorslab mal einen Tipp in seinen Videos.
Den Aufkleber erwärmen und sorgfältig entfernen und auf Alufolie? sichern?
Irgendwie so hab ich das dunkel in Erinnerung.
 
Oben Unten