Aktuelles

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
4.117
Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber betreffen. Dieser scheint noch einiges an Potenzial der Hardware ungewollt zurückzuhalten, was vor allem die neuen Funktionen der Vega-Architektur in Form des HBCC, NGG Fast Path und Rapid Packed Math betrifft. Was wir zum initialen Artikel nicht mehr geschafft haben, wollen wir nun nachholen und schauen uns das Undervolting-Verhalten der beiden...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
G

Gelöschtes Mitglied 136607

Guest
Bitte was? 70Watt weniger Stromverbrauch? :-O Warum nicht ab Werk? Hier sollte man mal mehrere Modelle vergleichen um einen Rückschluss auf die Serienstreuung ziehen zu könnnen...
 

salzCracker

Enthusiast
Mitglied seit
14.05.2008
Beiträge
5.270
300€ für ne rx 580 mit gutem kühler oder 400 für ne vega56 mit schlechtem? Mhm
 

[W2k]Shadow

Legende
Mitglied seit
22.09.2007
Beiträge
22.433
nein, die Benennung stimmt schon so slot ;) die 56 wird dadurch zur 65 und ist dann das empfehlenswerte Modell ;)
 

murikai

Neuling
Mitglied seit
24.08.2016
Beiträge
354
Ort
Krefeld
Finde den Leistungszuwachs der Vega 56 erstaunlich.
600 Punkte mehr im Firestrike und 10-15 fps in den getesteten Spielen ist schon ne Hausnummer.

Und sollte die 1080 hier in weiteren Szenarien überholt werden, ist AMD mit der 56 ein gutes Stück Hardware gelungen - allen Unkenrufen zum Trotz.



Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
 

Marc53844

Enthusiast
Mitglied seit
29.12.2007
Beiträge
1.248
Ort
Rhein-Sieg-Kreis
Wahnsinn was die 56er leistet.
Ich glaube das ist meine Karte. Eine Preis/Leistungsbombe... Wenn da nicht diese Verfügbarkeit mit den verbundenen negativen Eigenschaften wäre...
Aber unter Wasser könnte die Karte vermutlich noch ein bisschen effizienter sein.
 

schnipp959

Experte
Mitglied seit
30.05.2011
Beiträge
116
Was Gamer Nexus zum Release schon andeutete mit seinen ersten UV Versuchen der Vega 56 scheint sich zu bestätigen.
Mit Undervolting ist die Vega 56 die eindeutig bessere GraKa im Gesamtpaket und eine echte Alternative zu NVidia, wenn dann die Treiber mal ausgereift sind, Lieferbarkeit gegeben ist und die Preise zumindest nicht über UVP liegen (ohne Spielebundle), dann ist die V56 ein echter Kandidat als nächste GPU für mich.

Bei der V64 hingegen bleibt selbst mit UV der Eindruck bestehen, dass hier AMD mit der Brechstange die Leistung erzielen will/muss.


Edit:
Achja, vielen Dank für den UV-Test.
 

jolly91

Enthusiast
Mitglied seit
20.11.2009
Beiträge
2.943
Ort
Österreich
Somit wäre die Vega 56 eine sehr interessante Karte im Bezug zur 1080ti. Weniger Kosten, halber Preis, und ein bisschen weniger Leistung. Als könnte ich meine 980ti in Rente schicken.
 

sTOrM41

Admiral , HWLUXX Superstar
Mitglied seit
13.10.2005
Beiträge
21.647
schaut gut aus, danke für den test



Somit wäre die Vega 56 eine sehr interessante Karte im Bezug zur 1080ti. Weniger Kosten, halber Preis, und ein bisschen weniger Leistung. Als könnte ich meine 980ti in Rente schicken.

die 1080ti ist so ziemlich genau so viel teurer wie sie auch schneller ist.


Radeon RX Vega 64 Strix im Test: Asus Vorserie schlägt das Referenzdesign deutlich (Seite 2) - ComputerBase

vega 56 wird wohl etwa 450€ kosten, die 1080ti custom derzeit 690€
Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti Gaming OC Black 11G Preisvergleich Geizhals Deutschland

450€ + 55% = 698€
 

Roadi

Neuling
Mitglied seit
09.03.2017
Beiträge
180
Ort
Stuttgart
Schlussendlich sind wir bei folgenden Werten gelandet:
Radeon RX Vega 64 - P6: 1.632 MHz
Radeon RX Vega 64 Undervolting - P6: 1.538 MHz

Für die Radeon RX Vega 64 konnten wir die Spannung von 1.150 bzw. 1.200 mV auf 1.110 mV herunterfahren, sind beim Takt aber bei 1.538 MHz gelandet. Die bedeutet eine Reduzierung der Spannung um 8 %. Gleichzeitig konnten wir den Takt aber im Extremfall um fast 10 % erhöhen.

Irgendwie versteh ich das nicht ganz. Obwohl ihr bei der RX Vega 64 die Spannung auf 1.110mV reduziert habt und der P6 geringer (1538MHz vs. 1632MHz) oder im P5 nachezu gleich (1538 vs 1537) ist, konntet ihr im Extremfall den Takt um fast 10% erhöhen ? Hä ? Und dann sieht man im Futremark und im Fallout das die UV Vatiante schneller ist ? Wie geht das denn obwohl P6 geringer ist ?

Edit:
Zudem haben wir das Power Target auf +50 % gesetzt.
Habt ihr das nur bei der UV Variante gemacht und daher kommt dann der Unterschied ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
32.911
Die Werte in der Tabelle ohne Undervolting sind die, die von AMD vorgegeben werden. Da die Karte in den Standardeinstellungen aber drosselt, werden diese nicht erreicht. Haben wir im Text auch so erwähnt.

Ja, die +50 % im Power Target haben wir nur für das Undervolting gemacht. Es ging darum Stock vs. Undervolting zu zeigen.
 

Tohdgenahgt

Experte
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
539
Vielen Dank für diesen Test!! So stelle ich mir guten Hardwarejournalismus vor. Bravo!

Wird die Karte eigentlich noch sparsamer, wenn man das Power Target nicht erhöht?
 

Quantum Luke

Experte
Mitglied seit
14.02.2011
Beiträge
763
Ort
Deutschland
Vielen Dank für diesen Test!! So stelle ich mir guten Hardwarejournalismus vor. Bravo!

Wird die Karte eigentlich noch sparsamer, wenn man das Power Target nicht erhöht?

Ne der Verbrauch geht dann sogar über 500Watt.
 

OiOlli

Experte
Mitglied seit
16.05.2015
Beiträge
2.193
Dann kommt ja vielleicht eine Custom 56 an eine Custom 1080 ran.

Irgendwie peinlich, dass AMD nicht mal das potential der eigenen Chips freischalten kann, dafür aber "Laien" im Luxx.
 

Mustis

Enthusiast
Mitglied seit
18.08.2015
Beiträge
1.031
Nur hätte man hier je eine FE 1080, 1080 Ti und 1070 im UV gegenüberstellen müssen. Hier wird ja direkt gejubelt, dass eine feingetunte 56er jetzt so toll wäre. Ja gegen Stock KArten. Der Vergleich wäre aber nur gegen feingetunte Nvidias dann fair, den das kann ich dort ebenfalls. Oder wenigstens Partnerkarten. Dass das jetzt wieder viele Jubelanten übersehen war klar...
 

Terra123

Enthusiast
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
8.134
Ort
Hannover
Hmm, man könnte den Eindruck bekommen, dass entweder die Modelle, welche ihr habt wirklich gut laufen, oder AMD, aus welchen Gründen auch immer, bei den Referenzkarten mit der Spannung maßlos übertrieben haben. Interessanter Test, danke. Denke das machen sowieso alle, welche übertakten :)

Bei meiner GTX 980Ti musste ich auch das Bios ändern, da die Standardspannung viel zu hoch ausfiel und sie nicht ein mal 1200 Mhz halten konnten, obwohl der Speicher zu dem Zeitpunkt nicht mal übertaktet wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hübie

Enthusiast
Mitglied seit
06.10.2002
Beiträge
2.737
Nur hätte man hier je eine FE 1080, 1080 Ti und 1070 im UV gegenüberstellen müssen. Hier wird ja direkt gejubelt, dass eine feingetunte 56er jetzt so toll wäre. Ja gegen Stock KArten. Der Vergleich wäre aber nur gegen feingetunte Nvidias dann fair, den das kann ich dort ebenfalls. Oder wenigstens Partnerkarten. Dass das jetzt wieder viele Jubelanten übersehen war klar...

Man kann auch einfach mal was anerkennen. ;)
NVIDIA hat mittlerweile ein so gutes binning, dass man nicht mehr sehr viel durch UV heraus holen kann.

Danke für den Test. :bigok:
 

Quantum Luke

Experte
Mitglied seit
14.02.2011
Beiträge
763
Ort
Deutschland
Hmm, man könnte den Eindruck bekommen, dass entweder die Modelle, welche ihr habt wirklich gut laufen, oder AMD, aus welchen Gründen auch immer, bei den Referenzkarten mit der Spannung maßlos übertrieben haben

Ist ne gängige Praxis, um absolute Stabilität zu erreichen. Bei großen produzierten Stückzahlen der Ausnahmefall (Nachkommabereich eines Prozents) zur Referrenz.
Der worst Case wird also zur Messlatte, somit werden alle Chips auf ein Spannungsniveau gesetzt, bei dem sagen wir mal 99,999% der Chips stabil laufen werden.
Mein Q9550 damals lief @stock vcore bis 3,6GHz stabil, wenn ich mich recht erinnere, ausgehend von 2,83GHz Werkstakt.
Im Umkehrschluss kann man natürlich bei stock takt die Spannung reduzieren.
 

Mustis

Enthusiast
Mitglied seit
18.08.2015
Beiträge
1.031
Wenn den die Leute in der Lage wären, Texte und ihren Inhalt zu erfassen und den Kontext richtig zu erfassen, müsste an nicht 1:1 die Tests betreiben. Aber aus diesem Test wird wieder, das Vega ja so geil ist, weil sie Stock Karten "abziehen"...

Warum auch immer AMD die V derartig hochprügelt. Da kommt bei mir sofort die Frage auf, ob es anhand der Serienstreuung einfach notwendig ist und Luxx hier gute Karten erwischt haben.
 

OiOlli

Experte
Mitglied seit
16.05.2015
Beiträge
2.193
Wenn es nicht an der Serienstreuung liegt dürften die Custom 56 dann ja mit Glück auf dem Niveau einer Custom 1080 liegen. Bei ähnlichem Verbrauch.
 

DonBanana

Urgestein
Mitglied seit
03.05.2007
Beiträge
13.486
Ort
Gießen / Exil-Münchner
AMD versteht es bei jeder GPU-Generation aufs Neue, das eigentliche Potenzial nicht abzurufen; da muss der Endkunde selbst Hand anlegen und/oder jahrelang auf bessere Treiber hoffen. Da wird man als Fan der Marke irgendwann müde zu hoffen, dass es mit der nächsten Generation ganz bestimmt besser wird.
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
32.911
Da die Fragen und Anmerkungen an mich herausgetragen wurden: Wir haben es im Text mehrfach erwähnt: Es geht bei den Diagrammen nicht darum zu zeigen, wie gut eine Vega mit niedrigerer Spannung gegen die NVIDIA-Konkurrenz ist. Diese hätten wir dann auch undervolten müssen, was zeitlich aber jetzt einfach nicht möglich war. Die NVIDIA-Karten dienen nur der groben Einordnung. Der Fokus liegt auf Vega Stock und Vega Undervolting.
 

Numrollen

Enthusiast
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
504
Ort
Schweinfurt
Wenn den die Leute in der Lage wären, Texte und ihren Inhalt zu erfassen und den Kontext richtig zu erfassen, müsste an nicht 1:1 die Tests betreiben. Aber aus diesem Test wird wieder, das Vega ja so geil ist, weil sie Stock Karten "abziehen"...
Warum auch immer AMD die V derartig hochprügelt. Da kommt bei mir sofort die Frage auf, ob es anhand der Serienstreuung einfach notwendig ist und Luxx hier gute Karten erwischt haben.

Verstehe ich auch nicht warum AMD das macht. Meine AMD 7950 konnte ich ebenfalls merklich UV und gleichzeitig OC'n und das mit einer normalen Karte (also kein Goldsampel super dupi handverlesen). Mit meiner aktuellen NV 780 (musste die Karte tauschen mit Verwandschaft blah) geht ein Scheiss. Kein UV und Schwachmaten OC. Kann dort nichtmal die SpaWa Temps auslesen.

Mich würde die AMD 56 wirklich interessieren aber sicherlich nicht für die Preise die bei Erscheinen aufgerufen werden. Ich gebe ganz sicher keine 400€ aufwärts für eine Grafikkarte aus obwohl ich mit 3 Monitoren die Leistung brauchen könnte. (und gleich angemerkt das die Verwaltung über AMD deutlich besser war als mit der Krüppel NVidia Software)

Mich würde als Test wirklich interessieren: AMD Chill im Vergleich. D.h. eine AMD Grafikkarte (z.B. 580) mit aktivieren Chill und einer z.B. 1060 und davon dann mal 2 Stunden surfen (mit YouTube, Browser, lesen von Texten,..) 3 Games jeweils 1 Stunden gezockt inkl. Ruhepausen (Civ, RTS Games, Simgames, ... ) Radeon Chill


Finde ich wirklich zu wenig beachtet. AMD hat ein Nachteil im Verbrauch bei Benchmarks. Mich würde wirklich reelen Daten/Kosten mal interessieren, ich zock ganz selten am Abend "Benchmarks". Klar, eine AMD Vgea 64 mit MaxOC ist anscheinend ein übler Kanditat (290X lässt Grüßen), vor allem mit den aktuellen Treibern und nur leichter Hoffnung das durch kommende Treiber die Kraft sich deutlich verbessert.
 
Zuletzt bearbeitet:

oooverclocker

Semiprofi
Mitglied seit
29.08.2012
Beiträge
5.627
Vielen Dank für diesen Test!! So stelle ich mir guten Hardwarejournalismus vor. Bravo!

Ich möchte mich auch mal bedanken, nachdem ich viel zu kritisieren hatte. Genau für solche Tests lese ich HWL.

Edit:
Verstehe ich auch nicht warum AMD das macht. Meine AMD 7950 konnte ich ebenfalls merklich UV und gleichzeitig OC'n und das mit einer normalen Karte (also kein Goldsampel super dupi handverlesen). Mit meiner aktuellen NV 780 (musste die Karte tauschen mit Verwandschaft blah) geht ein Scheiss.
Das liegt einfach auch mit daran, dass AMD ein weiteres Image-Problem bekommt, wenn etwas schlechtere Chips instabil werden. Stromverbrauch hin oder her - die vielen Watt kommen aus einem geringen Spannungspuffer, der aber dafür sorgen kann, dass im Normalfall jeder, der das teure "Premium-Produkt" kauft, auch eine stabile Karte bekommt. Das dürfte den meisten Leuten viel wichtiger sein und auch eher dafür sorgen, dass sie wieder AMD kaufen, als wenn sie ihre Karten ohne Puffer betreiben würden, und dann die Defektrate, Rückläuferquote steigt. Auch die Händler mögen keine Hersteller mit vielen Rückläufern...

Man kann oftmals durch Undervolting in Verbindung mit Untertaktung gerade bei AMD noch viel mehr rausholen. Eventuell läuft das Teil mit 1200MHz extrem sparsam.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aiphaton

Experte
Mitglied seit
10.03.2015
Beiträge
1.265
Vega 56@UV rockt. Sie landet beim Verbrauch zwischen der 1070 und 1080, schlägt in 1440p die 1070 in zwei der drei dargestellten Games um mehr als 20Fps, setzt sich durchweg vor Vega 64 und hat durch HBCC keinen Speichermangel. Für 405€ mit großem Abstand geilster Deal.
 
Zuletzt bearbeitet:

Noebbie

Enthusiast
Mitglied seit
16.12.2008
Beiträge
70
Da sollte man dann wohl auf eine Sapphire Vega Nitro (oder ähnlicher Name) warten.

Die wirds für die 56 dann richten!
 

Motkachler

Urgestein
Mitglied seit
05.11.2007
Beiträge
6.324
Ort
Mittelfranken
Dake für den test das hilft den leuten wirklich bei ihrer vega das optimum zu finden. Super
Vor allen dingen ist mit untervolten und höherem takt bei den kommenden Customs und der liqiuid oder mit einem fullcover wohl noch viel mehr drin als mit dem referenzquirl da zu sehen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alashondra

Experte
Mitglied seit
04.08.2015
Beiträge
5.075
Wie mit jedem Partnermodell einer Referenzkarte .... das ist kein super Merkmal für die Vega ...
 
Oben Unten