Aktuelles

AMD kündigt das Next Horizon Gaming Event für die kommende E3 an

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
1.523
Wie AMD kürzlich bekannt gab, wird es auf der diesjährigen Electronic Entertainment Expo (E3) in Los Angeles, Kalifornien, einen Livestream geben, auf dem das Unternehmen die nächste Generation von AMD-Gaming-Produkten vorstellen wird. Die Veranstaltung wird am 10. Juni stattfinden.AMD-Präsidentin und CEO Dr. Lisa Su wird es sich nicht nehmen lassen, die erwarteten Produkte und Technologien anzupreisen und diese dem Live und global zugeschaltetem Streaming-Publikum zu präsentieren.Von Fans, Community-Mitgliedern und Fachpublikum gleichermaßen werden Informationen zu kommenden AMD-Ryzen-3000-Zen 2- Prozessoren, Navi-GPUs und Sockel...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
14.583
Ort
Luzern
System
Desktop System
Bastelbude
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü XP3 Light
Speicher
G Skill 16 GB 4266/ 3800/1900 cl16
Grafikprozessor
AMD Radeon 7
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Ist die HWL-Redaktion auch vor Ort?
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
31.878
Das kann ich offiziell weder bestätigen noch verneinen ;)
 

Tech Enthusiast

Active member
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
1.715
Das ist demnach eine Bestätigung, weil Ihr bei einem "nein" das auch sagen könntet. ;-)
Bin gespannt!

Wieso schreibt Ihr eigentlich nie das Datum dieser Events in die Artikel,.. muss jedes Mal Google befragen, oder halt bei anderen Newsseiten schauen.
Ist irgendwie komisch, dass Ihr davon ausgeht, dass jeder Leser auswendig weiß, wann sowas wie die E3 ist.
Genauso fehlen Links zu den genannten "AMD YouTube Channel" und so.

Ich meine, sicher kann man das alles auch per Google rausfinden, aber gehört es nicht zu einem guten Artikel dazu, dass der Leser eben nicht zur Konkurrenz muss, um fehlende Informationen zu ergänzen?
 
Zuletzt bearbeitet:

DeckStein

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
1.963
@techenthusiast: das war auch der sinn seiner antwort, ja sagen ohne ja zu sagen. Ich mag den andreas
 

Hyrasch

Active member
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
1.356
Bei amd entwicklet man in erster Linie für deren Hauptkunden.
Wünsche vom high-end PC-Markt stehen weit hinten an, Produkte für diesen Martk werden als Nebenprodukt "mitgenommen".
Also meinte coretek auf youtube.
Die Realität bestätigt dies. Navi für Konsolen vllt. gibt es später mal eine high-end Version.
Schade, aber so ist es halt :/
Bin mometan gar nicht interessiert an deren Grafikprodukten für den PC-Markt.
 

Morrich

Well-known member
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.125
Bei amd entwicklet man in erster Linie für deren Hauptkunden.
Wer würde das nicht so machen? Gerade in AMDs weiterhin angespannter finanzieller Situation, ist wichtig und richtig, die Entwicklung auf die Marktsegmente zu fokussieren, wo am meisten Geld zu holen ist.
Das ist nunmal der Mainstream Markt und nicht irgendeine High End Nische.
 

Gamerkind

Banned
Mitglied seit
29.08.2018
Beiträge
2.329
Trotzdem gehören High-End-GPUs zum Kerngeschäft von AMD, das ist für AMD nicht weniger wichtig wie der Mainstreammarkt.
 

Morrich

Well-known member
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.125
Aber wenn nunmal aktuell nicht das Entwicklungsbudget und der technische Stand vorhanden sind um einen ordentlichen High End Chip zu bringen, ist es dennoch richtig, das nicht mit der Brechstange zu erzwingen, sondern sich auf den Bereich zu konzentrieren in dem man ohne massiven Aufwand passende Produkte auf den Markt bringen kann um Geld zu verdienen.
Da muss der High End Bereich eben erstmal hinten angestellt werden.
Die ach so tollen High End Gamer schwören doch eh immer auf das ach so tolle NVidia Zeug. Sollen sie halt deren Wucherpreise zahlen um ihr High End zu bekommen.
 

Tech Enthusiast

Active member
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
1.715
Schade finde ich eher, dass NVidia wegen Monopolgesetzen wohl keine GPUs für die Konsolen bringt.
So flächendeckend wie sie den PC Markt mit Produkten abdecken, wäre ein Ableger für die Couchgamer sicher nicht undenkbar.

Die Frage wäre da halt, ob die Preise dann steigen würden, oder aufgrund des Wettbewerbs sinken. Bzw. ob es dann überhaupt einen Wettbewerb gäbe, oder Sony 5 Jahre vorher sagt wer den Zuschlag bekommt.
Derjenige könnte sich dann leider wieder ausruhen und weiterhin so schwache Dinger bringen.
In dem Sektor etwas Konkurrenz zu bekommen wäre schon auch nett, dann wären die Konsolen evtl. nicht immer so hinterher, aber wohl zu langfristig die Planung.

Natürlich eine reine Vermutung von mir, also nicht zu sehr auf den Schlips getreten fühlen bitte.
Microsoft hat ja indirekt eh schon gesagt, dass die Zukunft keine Konsolen mehr haben wird, sondern Streaming ähnlich dem von Google. Dann ist es egal, wie langsam die Chips darin sind. ;-)
 

Gamerkind

Banned
Mitglied seit
29.08.2018
Beiträge
2.329
Wer sagt denn, daß ich vom Gamingmarkt geschrieben hab?

Epyc kann man zb. ganz klar dem High-End Segment zuschreiben, die Radeon Instinct MI60 wohl auch.

Schade finde ich eher, dass NVidia wegen Monopolgesetzen wohl keine GPUs für die Konsolen bringt.
Daran liegt das ganz sicher nicht!

Es liegt wohl eher daran, daß NVIDIA keine passenden CPU-Kerne zu bieten hat.
 

Tech Enthusiast

Active member
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
1.715
Es liegt wohl eher daran, daß NVIDIA keine passenden CPU-Kerne zu bieten hat.
Das sich NVidia von der Aufgabe einer Low-End CPU abschrecken lässt, halte ich für weniger wahrscheinlich als die Gefahr von Monopolauflagen, wenn sie AMD den Konsolenmarkt auch noch wegnehmen.
Wobei ich die Gesetze dahingehend nicht sicher auslegen kann. Da AMD ja CPU und GPU macht, NVidia den CPU Markt aber größtenteils ignoriert. Gelten die Regeln "pro Bereich", oder "pro Teilnehmer am Markt"? Ersteres würde wohl leider mehr Sinn machen, wobei das evtl. auch pro Land anders geregelt ist.
Man könnte die einzelnen Bereiche ja noch weiter aufdröseln und von Gaming GPU / CPU reden, dann wäre NVidia da verdammt knapp dran vorbeigeschrammt vor ner Weile.

Halte den Gedanken gerade deswegen für gar nicht so abwegig.
Evtl. traut sich NVidia ja in die AMD Jagdgebiete, wenn Navi toll wird und die Gefahr eines Monopols damit geringer wird wieder. Wäre auf jeden Fall zu begrüßen.
 

Oberst

Member
Mitglied seit
03.07.2007
Beiträge
152
Das sich NVidia von der Aufgabe einer Low-End CPU abschrecken lässt, halte ich für weniger wahrscheinlich als die Gefahr von Monopolauflagen, wenn sie AMD den Konsolenmarkt auch noch wegnehmen.
Wie kommst du denn auf so was? NVidia hat auf XBox und PS immer wieder angeboten, aber MS und Sony haben sich immer wieder für AMD entschieden, weil die einfach das bessere Produkt hatten. In der Konsole kommt es nicht darauf an, in DX11 noch 0,1FPS raus zu holen, da sind andere Dinge viel entscheidender. Die Konsolen sind seit längerer Zeit mit Custom Chips ausgestattet, die sowohl CPU als auch GPU Part bieten. Und der CPU Part ist kein low end. Nur, weil das aktuell noch Puma+ Kerne (in inzwischen auch gut gealterten Konsolen) mit um die 2GHz sind, heißt das nicht, dass jedes 0815 Smartphone schneller ist, immerhin ist das ein 8-Kern x86. Das ist alles sauber aufeinander abgestimmt und die bereitgestellte CPU Leistung reicht in den Konsolen locker, um die GPU zu füttern, mehr ist nicht nötig. Mit ARM wäre das nicht wirklich möglich, weil ARM auf ganz andere Anwendungsgebiete optimiert ist.
NVidia hat aber nicht nur Probleme bei der CPU, auch ihre GPUs sind oft relativ groß, was die Fertigung teurer macht und die Stückzahl kleiner. Der Kostenfaktor udn die lieferbaren Stückzahlen sind bei den Konsolen extrem wichtig, und gerade da kann (oder will) NVidia nicht mithalten. Außerdem sind die Konsolen immer sehr hardwarenah programmiert. Da hat AMD viele Jahre Erfahrung (siehe Mantle) und dann ist auch der Unterschied zwischen AMD und NVidia ganz anders. Da kann man nicht einfach sagen, dass NVidia schneller ist, weil sie es im PC Bereich auch sind. In DX12 und Vulcan ist AMD meist viel dichter an NVidia dran, und das, was in den Konsolen gemacht wird, ist noch extremer als DX12 und Vulcan. Da kann AMD dann durchaus sogar schneller sein, obwohl eine technisch ähnliche GPU von AMD im PC deutlich langsamer als das Gegenstück von NVidia wäre.
Aber von irgendwelchen nicht vorhandenen Monopolauflagen das ganze abhängig zu machen ist schon etwas blauäugig. Die würde es vermutlich nicht geben, weil der größte Hersteller von Grafikeinheiten laut Gerichten wohl Intel mit ihren integrierten Grafiken wäre. Die sind zwar nicht für's Gaming tauglich, aber für ein Gericht ist das egal, ob das Gaming ist oder IGP... Das läuft alles unter Grafikeinheit (ist ja schon bei den Statistiken zu den Verkaufszahlen oft so).
 

Tech Enthusiast

Active member
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
1.715
Der Kostenfaktor udn die lieferbaren Stückzahlen sind bei den Konsolen extrem wichtig, und gerade da kann (oder will) NVidia nicht mithalten.
Das ist ja genau mein Punkt. Ich glaube sie wollen nicht.
Wenn Du sagst, dass Monopolauflagen wegen Intel ausgeschlossen sind, dann nehme ich das einfach so hin. Bei Gesetzesauslegungen hab ich einfach zu wenig Erfahrung.
Dass sie aber nicht KÖNNEN, glaube ich definitiv nicht. NVidia ist in so vielen Bereichen aktiv, die für AMD total unmöglich wären (Holodeck z.B.), dass ich nur den Faktor Geld sehe.
Wenn sie nicht Angst vor den Monopolauflagen haben (müssen), dann muss sie AMD so hart unterbieten für die Konsolen, dass es sich nicht lohnt. Gerade Effizienz ist doch ein Punkt in dem NVidia bisher immer deutlich überlegen war.
So ne Konsole ist halt recht klein. Da an Netzteil und Kühlung einsparen zu können, ist sicher sehr attraktiv. Das Sony also wegen der Leistung AMD wählt, halte ich für unbegründeten Optimismus.

Ich fände es aber echt spannend zu sehen, was Konkurrenz in dem Markt machen würde. Mehr Leistung in den Dingern, würde es sicher einigen neuen Kunden schmackhaft machen.
Realistisch gesehen werden die neuen Konsolen, wenn sie in 1-2 Jahren kommen, langsamer sein als viele der PCs jetzt. Und in Zeiten von Steam Streaming kann ich mir auch nen Nuc an den TV stecken und mit der Leistung des Homesystems auf der Couch zocken.
Das einzige Argument für Konsolen ist doch noch der Markt an Exklusivtiteln. Das zu ändern, wäre schon wirklich sinnvoll, oder nicht?
 

Ahab geht ab

Member
Mitglied seit
29.12.2014
Beiträge
176
Ohne mich auch im Kern tatsächlich auszukennen,aber durch wirklich viele,viele Forenquerlesungen,würde ich auch dazu tendieren,dass Nvidia da irgendwie nicht wirklich Interesse dran hat.Aber wie gesagt,auf Gefühle würde ich da nicht viel geben,es kommt mir eben so vor :d
Und das AMD durch die Konsolen Asche verdient und damit eben auch konkurenzfähig bleibt,kann uns allen nur recht sein.
 

Powerplay

Active member
Mitglied seit
19.08.2005
Beiträge
14.884
Ort
Gifhorn
Glaub mal Nvidia hätte nur zu gerne die chips für die xbox und PlayStation geliefert aber ohne x86 Lizenz können sie halt kein passendes Paket anbieten.
Bei der Switch haben sie ja auch ihre Produkte drin.
 

Tech Enthusiast

Active member
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
1.715
Und das AMD durch die Konsolen Asche verdient und damit eben auch konkurenzfähig bleibt,kann uns allen nur recht sein.
Bekommen sie dadurch den wirklich nennenswertes Einkommen, oder geht es hier darum relevant zu bleiben / zu wirken und den Firmennamen in der Presse zu haben?
Konsolen wurden ja teilweise sogar mit Verlust verkauft (PS2 oder PS3 glaube z.B.?). Sicher ist das der Teil von Sony / Microsoft, aber wenn die schon am Limit sind, wie sieht es dann mit den Zulieferern aus?
Die Entwicklung so eines Chips ist sicher nicht ganz billig für AMD.

Ich glaube halt, dass NVidia da etwas interessierter wäre, wenn da wirklich Geld auf der Straße liegen würde.
Die Problemchen mit Lizenzen und Anderem lassen sich garantiert beheben. Wenn dem nicht so wäre, würde NVidia ja gar keine Angebote machen die dann von Sony abgelehnt werden.

Ist irgendwie ein komisches Thema.
Ich wünsche AMD alles was ihre Konkurrenzfähigkeit pusht, aber wünsche mir halt auch Konkurrenz in allen Bereichen. Effektiv hat ja AMD das Konsolen-Monopol. Das finde ich halt auch schlecht.
Mit einem Monopol in einem Bereich arbeiten, damit man in einem anderen Bereich ein Monopol verhindern kann, ist doch bestenfalls fragwürdig, oder? ;-)
Die Konsolen sind echt peinlich langsam und ich sehe keinen Weg, wie sich das ändern kann, solange es nur eine Firma gibt, die daran arbeitet.
Auf der anderen Seite hilft es natürlich AMD und ist von dem her auch zu begrüßen,... mir gefällt es nur nicht, wenn man mit zweierlei Maß misst. Und in dem Fall mache ich das ja selber, weil ich es AMD gönne, obwohl es eigentlich schlecht für den Kunden ist.

Wie gesagt: Komisches Thema und Gefühl bei der Sache.
Aber bei dem Event (das Thema des Topics ist, um wieder die Kurve zu bekommen und nicht zu offtopic zu werden), werden wir hoffentlich auch ein paar Sneak Peaks zu den kommenden Konsolen bekommen. Oder zumindest zu der Technik die da dann wohl verbaut sein wird.
Insgeheim hoffe ich ja weiterhin, dass die Dinger doch nicht so leistungsschwach werden wie die Leaks suggerieren. :-)
 

Peter Ebdon

Member
Mitglied seit
26.08.2011
Beiträge
154
Ort
in Pommän
Sich über die Leistungsfähigkeit der Konsolen beim Lieferanten zu beklagen, ist albern. Du hast Semi-Custom nicht verstanden. Du bekommst, was Du bestellst.

AMD konnte das bauen, was Microsoft und Sony wollten zum vorgegebenen Preis im vorgegebenen TDP-Bereich. NV konnte das damals nicht. Die hatten nur ihren <15W Tegra, der wanderte ja dann später in die Switch. NV hätte vielleicht mit Intel zusammen was zusammenklöppeln können zum doppelten Preis.

Sony & M$ wollten kostendeckende Konsolen verkaufen ohne Zuschüsse, also haben sie keine Experimente und viele Kompromisse gemacht. Damit war NV raus.

Das hat nichts mit Monopol zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tech Enthusiast

Active member
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
1.715
Nun, was ändert das für den Kunden?
Die Dinger sind langsam und kommen von AMD. Das Geld ist nicht gut genug, als das NVidia ein ernstes Angebot machen würde.
Wenn Sony Leistung X bestellt und maximal Y zahlen will, Nvidia für dieses Y aber X+10% anbieten würde, dann würde NVidia den Deal bekommen. Oder wer auch immer diese Leistung für Y anbietet.

Offensichtlich passiert das aber nicht. Also schlecht für den Kunden.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
14.583
Ort
Luzern
System
Desktop System
Bastelbude
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü XP3 Light
Speicher
G Skill 16 GB 4266/ 3800/1900 cl16
Grafikprozessor
AMD Radeon 7
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Hat Sony nicht auch gesagt, dass sie wie Apple nicht mehr mit Nvidia zusammen arbeiten wollen?
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
42.248
Ort
Hessen\LDK
Nun, was ändert das für den Kunden?
Die Dinger sind langsam und kommen von AMD. Das Geld ist nicht gut genug, als das NVidia ein ernstes Angebot machen würde.
Wenn Sony Leistung X bestellt und maximal Y zahlen will, Nvidia für dieses Y aber X+10% anbieten würde, dann würde NVidia den Deal bekommen. Oder wer auch immer diese Leistung für Y anbietet.

Offensichtlich passiert das aber nicht. Also schlecht für den Kunden.
was hier lahm oder nicht lahm ist, liegt erstens im auge des betrachters und ist zweitens bei der betrachtung der konsolen nur ein zweitranginges thema.
ausserdem ist hier nicht amd derjenige der zu bestimmen hat, deshalb ist deine sichtweise hier schonmal völlig falsch.

microsoft und sony geben rahmenbedingungen vor was die konsole zu leisten hat.
dazu gehören aber neben der leistung selbst auch noch dinge wie kühlbarkeit, größe, zusammenspiel von cpu und gpu und das zu einem bestimmten preisrahmen.
das heißt du hast selbstverständlich kompromisse in einigen bereichen einzugehen.
höhere leistung wäre sicher auch für amd möglich gewesen, hätte aber eine bessere kühlung und vor allem einen höheren preis zur folge gehabt.
und dann ist die frage für was kann man so eine konsole am besten absetzen?
auch hier dann wieder der angesprochene kompromiss.

und im gesamtblick auf diese anforderungen konnte wohl nvidia kein passendes paket schnüren und war raus aus dem rennen bei den konsolen.
sorry, aber als wenn man freiwillig auf so einen markt verzichten würde nur weil die margen etwas geringer sind...
 

Tech Enthusiast

Active member
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
1.715
Natürlich gibt es Gründe freiwillig auf den Markt zu verzichten.
Das die Margen gering sind, ist bekannt. Wenn man genug andere Abnehmer hat, nimmt man halt die profitableren.

Finde es jedoch verwirrend, wie wenig Interesse an einem besseren Produkt für den Kunden herrscht.
Geiz ist geil ist doch bei Technik nicht gerade zielführend. :-(
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
34.853
Ort
SN
und im gesamtblick auf diese anforderungen konnte wohl nvidia kein passendes paket schnüren und war raus aus dem rennen bei den konsolen.
sorry, aber als wenn man freiwillig auf so einen markt verzichten würde nur weil die margen etwas geringer sind...
Wenn NV unbedingt den Deal hätte haben wollen, hätten sie sich einen Sub genommen, der den CPU Teil liefert. Und wenn das Intel gewesen wäre oder irgendwer, der ARM baut. Vllt hätten sie es auch selbst gemacht.
Das selbe gilt auch für Dritte die so einen Deal unbedingt hätten haben wollen - die hätten dann ggf. NV als Sub genommen.

Die Behauptung, dass hier nur AMD kann (so klingt das hier durch) halte ich für extrem einseitig. AMD wollte viel eher unbedingt den Deal. Sie haben ihn erhalten. Allein die Quartalszahlen bescheinigen aber, dass der Deal nicht sonderlich attraktiv war in der Vergangenheit. Vor allem im Anbetracht der Erfolge von PS4 und XBox One. Geschadet hat er nicht, das stimmt wohl. Aber das heist lange nicht, dass andere Firmen es hätten nötig gehabt, sich auch so tief zu bücken.
AMD hat sich hier sehr günstig verkauft - vllt zu günstig. Nicht jede Firma ist bereit die Hosen soweit runter zu lassen. Dürfte eigentlich logisch sein. Schau dir die Quartalszahlen bei NV im selben Zeitraum an -> hatten die den Deal unbedingt nötig? Oder war es eher AMD die diesen Deal unbedingt wollten? ;)


PS: die Margen sind nicht nur "etwas" geringer, meist bleibt bei solchen Größenordnungen sogut wie gar nichts hängen...

Die viel spannendere Frage für ich ist am Ende aber, was wäre passiert, wenn es AMD nicht so nötig gehabt hätte? Also wenn man in einer viel komfortableren Verhandlungsposition mit reichlich finanziellem Background gewesen wäre?
 
Zuletzt bearbeitet:

badiceman66

Member
Mitglied seit
04.01.2013
Beiträge
224
Wenn NV unbedingt den Deal hätte haben wollen, hätten sie sich einen Sub genommen, der den CPU Teil liefert. Und wenn das Intel gewesen wäre oder irgendwer, der ARM baut. Vllt hätten sie es auch selbst gemacht.
Das selbe gilt auch für Dritte die so einen Deal unbedingt hätten haben wollen - die hätten dann ggf. NV als Sub genommen.

Die Behauptung, dass hier nur AMD kann (so klingt das hier durch) halte ich für extrem einseitig. AMD wollte viel eher unbedingt den Deal. Sie haben ihn erhalten. Allein die Quartalszahlen bescheinigen aber, dass der Deal nicht sonderlich attraktiv war in der Vergangenheit. Vor allem im Anbetracht der Erfolge von PS4 und XBox One. Geschadet hat er nicht, das stimmt wohl. Aber das heist lange nicht, dass andere Firmen es hätten nötig gehabt, sich auch so tief zu bücken.
AMD hat sich hier sehr günstig verkauft - vllt zu günstig. Nicht jede Firma ist bereit die Hosen soweit runter zu lassen. Dürfte eigentlich logisch sein. Schau dir die Quartalszahlen bei NV im selben Zeitraum an -> hatten die den Deal unbedingt nötig? Oder war es eher AMD die diesen Deal unbedingt wollten? ;)


PS: die Margen sind nicht nur "etwas" geringer, meist bleibt bei solchen Größenordnungen sogut wie gar nichts hängen...

Die viel spannendere Frage für ich ist am Ende aber, was wäre passiert, wenn es AMD nicht so nötig gehabt hätte? Also wenn man in einer viel komfortableren Verhandlungsposition mit reichlich finanziellem Background gewesen wäre?


weis nicht du kannst mir viel erzählen aber das bei ps4 bei 92 millionen verkauften einheiten nix hängen bleibt glaub ich ist ein märchen

es ist denk ich eher so das amd der einzige hersteller ist der gpu und cpu selber herstellt da ist es eher logisch wenn ich als kunde nur von einem hersteller ein gut aufeinander abgestimmtes system erhalte ohne über 5 ecken mit anderen zu reden was ich will (stille post ftw)

und wegen marketing wird das amd auch nicht machen ,+80% der konsolen käufer interessiert es einen feuchten was in dem ding werkelt solang es saubere grafik und spiele für gibt

mfg
 

Tech Enthusiast

Active member
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
1.715
weis nicht du kannst mir viel erzählen aber das bei ps4 bei 92 millionen verkauften einheiten nix hängen bleibt glaub ich ist ein märchen
Quartalszahlen sind öffentlich einsehbar.
Nichts an der Schilderung von @fdsonne ist schwer nachzuweisen. Man öffnet einfach die PDFs und liest nach.
Gerade zu Anfang der PS4 Generation waren die Margen nahe null. Jetzt bleibt mehr hängen, aber die Verkaufszahlen spiken halt am Anfang, nicht am Ende einer Generation.

Immer nur von nötiger Konkurrenz im GPU Markt zu reden, das Gleiche aber nicht für die Konsolen haben zu wollen, ist irgendwie einseitig.
Sowohl Sony, als auch Microsoft könnten durchaus bessere Deals anbieten. Aber wozu, wenn es da einen gibt, der sich für nen Appel und nen Ei anbiedert.
Und nochmal: Das ist aus AMDs eigenen Berichten rauszulesen. Nichts davon ist geraten, vermutet oder überzogen. Schwarz auf Weiß, für jeden offen.
 
Oben Unten