Aktuelles

AMD gibt erste Hinweise auf Leistung der Bulldozer-Architektur

SileX86

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
02.03.2006
Beiträge
477
Ort
Zelt
<p><img style="margin: 10px; float: left;" alt="amd" src="images/stories/logos/amd.jpg" width="100" height="100" /><a target="blank_" href="http://www.amd.com">AMD</a>s kommende CPU-Architektur für den High-End-Desktop-Markt sowie das Server-Segment trägt die interne Bezeichnung „Bulldozer“. Gefertigt in 32 nm, sollen die Prozessoren dank völlig neuem Chipdesign für mehr Leistung sorgen. Wie hoch das Leistungsplus im Vergleich zur aktuellen CPU-Generation von AMD in etwa ausfallen soll, das verrät nun ein hochrangiger Mitarbeiter der Chip-Schmiede.</p>
<p>Im Unternehmens-Blog „AMD at Work“ äußert sich John Fruehe, der Leiter der Marketing-Abteilung für Server und Workstations, zum kommenden <a target="_blank"...<p><a href="/index.php?option=com_content&view=article&id=16097&catid=34&Itemid=99" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

mrt181

Neuling
Mitglied seit
20.08.2008
Beiträge
300
juhu, das cpu karussell fängt an sich wieder zu drehen
 

max88

Enthusiast
Mitglied seit
08.02.2010
Beiträge
1.618
Hoffen wir mal, dass es ausreicht um Sandy Bridge Paroli zu bieten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Undertaker 1

Semiprofi
Mitglied seit
23.08.2004
Beiträge
5.677
Interessante Aussage... Versuchen wir mal eine Interpretation:

"up to 50%" -> Fragt sich, was dann der Durchschnitt wäre - gehen wir aber mal vom Optimalfall aus

50% Mehrleistung bei 33% mehr Kernen bedeutet ~12% Mehrleistung pro Kern. Meine spekulierte Aufteilung:

~15% Mehrtakt
~15% IPC-Plus
~70% Mehrleistung durch CMT

= 50% Mehrleistung für einen 8-Modul BD zu einem 12-Kern MC.
 

Qimple

Neuling
Mitglied seit
12.09.2009
Beiträge
670
Mensch, da haben wir schon so oft Dinge gehört. Ich sage nur HT von Intel, welches auch up to xx bringen sollte. Real ist davon nicht viel übrig geblieben (PIV). In den Benchmarks wird sich dann die Realität Wiederspiegeln. Aber dennoch hoffe ich doch, das AMD einen guten Hit raus haut.
 

Duplex

Semiprofi
Mitglied seit
11.02.2008
Beiträge
10.258
Achtung, JF-AMD hat mehrmals schon falsche Informationen verstreut, also erstmal keinen glauben schenken!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Pirate85

Urgestein, Kackbratze
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
18.707
Ort
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
System
Desktop System
2020_Q4_update
Laptop
Huawei MateBook D 14 W00D (Ryzen 5, RX Vega 8) [TIM: Carbonaut]
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD R7 3700X [IHS geplant, IFF: 1800 Mhz]
Mainboard
ASRock B550 Phantom Gaming-ITX/ax
Kühler
Noctua NH-L9i [AM4 Kit, Carbonaut]
Speicher
Crucial Ballistix 2*16Gb DDR4 3600 CL16
Grafikprozessor
Sapphire AMD RX 5700 XT [Referenzkarte]
Display
LG 27GL850-B 2560x1440
SSD
System|Progs|Games: Corsair MP600 1Tb NVMe M.2 | Daten: Samsung 960 Pro 2Tb NVMe M.2
HDD
3x Ext. 2,5" 4Tb HDD
Opt. Laufwerk
Ext. DVD/BR Brenner
Soundkarte
USB, Sennheiser GSX 1000
Gehäuse
Dan Cases A4 v3 Black [3M Riser vom V1 für PCIe 4.0]
Netzteil
Corsair SF450 Platinum
Keyboard
Zowie Celeritas (2010) MX Red [Custom Caps by WASD]
Mouse
Zowie FK1 (2014)
Betriebssystem
Win10 Pro 64bit Version: 2004
Webbrowser
Chrome
Sonstiges
Sound: Edifier R1280DB, Logitech G Pro (2. Generation)
Hm, ich bin da eher misstrauig... abwarten und Kaffee trinken.

Bin aber mindestens genauso gespannt wie es morgen früh, wenn ich von Arbeit komm, hier im Thread ausschaut :)
 

PeterSicherlich

Neuling
Mitglied seit
19.12.2008
Beiträge
818
Also ich denke auch, dass es übertrieben ist, also sollte man am besten die ersten Tests abwarten.
 

Sgt.DarkerAngel

Neuling
Mitglied seit
02.01.2008
Beiträge
337
und drüber, ob man das Teil auf AM§ stecken kann sagt man auch nichts. es könnte ja zukünftige Käufer abschrecken (wie mich).
Aber irgendwie kommt es mir so vor, als wäre der Bulldozer so revolutionär, dass man direkt nen neuen Sockel raushauen muss.
Tolle Wurst!
 

haxbox

Neuling
Mitglied seit
10.05.2010
Beiträge
60
Man solltre als allererstes Mal davon abkommen Äpfel mit Birnen zu vergleichen. WENN man Intel mit AMD und deren zukünftige CPUs vergleichen möchte, dann doch eher Fusion vs Sandy und CoreI(irgendwas) vs Bulldozer.

Sandy Bridge und Fusion spielen in einer völlig anderen Liga in der es um höchste Integration und Rechenleistung pro Watt geht. Während Bulldozer und die derzeitige I7-Serie voll auf Performance getrimmt sind. ;)

Denn och muss ich schon recht geben, dass sich durch den relativ geringen Takt der derzeitigen MagnyCours und den 4 Kernen/2 Modulen weniger die angeblich 50%ige Mehrleistung schon relativiert...
 

Reaver1988

BIOS Bernhard
Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge
33.925
Ort
Hannover
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 3600
Mainboard
Gigabyte B450 Aorus m
Kühler
Thermalright Macho Zero
Speicher
Corsair Vengeance LPX 16GB (2x8GB) DDR4 3000MHz
Grafikprozessor
Evga Gtx 1070 SC
Display
Dell U2515H
SSD
Crucial MX500 CT500MX500SSD4 500GB
HDD
-
Opt. Laufwerk
-
Soundkarte
-
Gehäuse
Bitfenix Phenom M
Netzteil
Seasonic X 650 Gold
Keyboard
Logitech G105
Mouse
Logitech G400s
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Chrome

Hardwarekenner

Legende
Mitglied seit
06.01.2005
Beiträge
21.073
Ort
in der schönsten Stadt der welt.
Ich hoffe das mal wieder was passiert wie damals mit den ersten AMD x64 CPU, das war wirklich ein Quantensprung, seit her passiert eigentlich nicht viel, selbst das doppeln der Recheneinheiten hat nicht wirklich den megakick gegeben.
und auch sprünge von einem x2 6000+ Windsor zu einem x4 Phenom 955 sind innerhalb eines Games nicht wirklich der Burner.
So schaft der x2 eigentlich noch locker jedes Game, sehe ich gerade bei einem x2 5200+EE den ich mit 3,2Ghz betreibe, da läuft mit einer GTS250/1024 wirklich jedes Game drauf, und wenn ich Fraps nicht laufen lasse, kann ich nicht unterscheiden obs der Rechner ist oder meiner (INFO) !

Es wird Zeit das mal wieder eine CPU Familie kommt, die wirklich mehr als 100% mehr Power bei gleicher Corezahl und gleichem Takt bringt.
Was bringt es, wenn ich anstelle von 4 Cores dann 8 in der neuen CPU habe, und diese dann gerade mal 20% Reale mehrleistung hat ?
Und nur damit die dinger dann Verkauft werden, werden Syntetische Benchmarks dahergenommen, und die ergebnissbalken ordentlich gestreckt, damit 3% aussehen wie 30%.

Oder will mir irgendwer erzählen das ein x6 immo irgendow in einem Realen Game eine vorteil hat gegenüber einem x4, und wirklich Tools die einen echten Nutzen aus x6 ziehen sind rar, und werden max. von 2% der Leute wirklich benötigt, der Rest kann auch 1Minute länger warten mit einem x4.
Aber das Marketing und Schwanzmark werden immer solche unnützen Teile Verkaufen.
 

Undertaker 1

Semiprofi
Mitglied seit
23.08.2004
Beiträge
5.677
Man hätte sicherlich wenig davon, totale Luftschlösser zu bauen - auch wenn man sich mit dem "up to" ein kleines Hintertürchen auflässt, könnten 50% Leistungssteigerung für einen Shrink + neue Architektur schon drin sein. Auch wenn man sicherlich mit der Die-Size wieder etwas zurückgehen muss (man denke an die knapp 700mm² von Magny Cours), um wirtschaftlicher produzieren zu können - denn entscheidend ist letztlich die Performance pro Watt und Fläche, um die neue Architektur bewerten zu können.
 

mr.dude

Enthusiast
Mitglied seit
12.04.2006
Beiträge
6.370
Es wird Zeit das mal wieder eine CPU Familie kommt, die wirklich mehr als 100% mehr Power bei gleicher Corezahl und gleichem Takt bringt.
Wieder? Mir wäre nicht bekannt, dass es das jemals gab, innerhalb ein und derselben ISA. Zumindest nicht in den letzten 25 Jahren. Und was willst du denn mit gleichem Takt? Wichtig ist doch vielmehr die gleiche oder gar weniger Leistungsaufnahme. Mit welchem Takt das ganze läuft, kann dem Kunden herzlich egal sein.
 

Undertaker 1

Semiprofi
Mitglied seit
23.08.2004
Beiträge
5.677
Es wird Zeit das mal wieder eine CPU Familie kommt, die wirklich mehr als 100% mehr Power bei gleicher Corezahl und gleichem Takt bringt.
So einen Sprung hatten wir bisher nur einmal, vom P4 auf den Core 2. Und auch da nur, weil es von einem auf maximalen Takt ausgelegten Design auf eines mit vielfach höherer IPC ging...
Ich denke nicht, dass wir das so bald wieder sehen. :shake:
 

Athlon-64

Semiprofi
Mitglied seit
29.10.2004
Beiträge
4.121
Ort
Österreich
Man solltre als allererstes Mal davon abkommen Äpfel mit Birnen zu vergleichen. WENN man Intel mit AMD und deren zukünftige CPUs vergleichen möchte, dann doch eher Fusion vs Sandy und CoreI(irgendwas) vs Bulldozer.

Sandy Bridge und Fusion spielen in einer völlig anderen Liga in der es um höchste Integration und Rechenleistung pro Watt geht. Während Bulldozer und die derzeitige I7-Serie voll auf Performance getrimmt sind. ;)

Denn och muss ich schon recht geben, dass sich durch den relativ geringen Takt der derzeitigen MagnyCours und den 4 Kernen/2 Modulen weniger die angeblich 50%ige Mehrleistung schon relativiert...
ähm ... du solltest vll mal ein bisschen informieren - Sandy Bridge ist der Name der kompletten Archtitektur und nicht nur der Modelle mit iGPU

Sandy Bridge wird es mit,ohne iGPU, von 2-8 + SMT Kerne und für Notebooks, Desktop und Server geben.



@Topic...50% merhr bei 33% höherer "Kernzahl" haut einen jetzt aber nicht vom Hocker ... ein bisschen mehr wäre schon nicht schlecht gewesen ... ma sehn was es am 24. neues gibt

mfg
 

y33H@

Enthusiast
Mitglied seit
14.05.2007
Beiträge
2.708
mr.dude schrieb:
Mit welchem Takt das ganze läuft, kann dem Kunden herzlich egal sein.
Mehr Takt bedeutet fast immer mehr Spannung und höheren Stromverbrauch. Und das ist nicht "herzlich egal". Hohe IPC ist besser.
 

CyLord

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
5.965
Ort
Leipzig
System
Laptop
Acer A315-41-R2GU + gewechseltem IPS-Display 120 Hz
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
Biostar X570GT8
Kühler
Thermalright Macho HR-02 Rev. B
Speicher
G-Skill F4-3200C14D-32GTZ
Grafikprozessor
XFX Radeon RX Vega 64
Display
AOC AGON AG271QX
SSD
Corsair MP 510 960 GB
Opt. Laufwerk
LiteON iHAS 524
Soundkarte
Creative Sound Blaster Z
Gehäuse
NZXT H440 weiß
Netzteil
BeQuiet Straight Power 10 550 Watt
Keyboard
Razer Deathstalker
Mouse
Logitech G602
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Vivaldi
Internet
▼ 100 MBit
Mehr Takt bedeutet fast immer mehr Spannung und höheren Stromverbrauch. Und das ist nicht "herzlich egal". Hohe IPC ist besser.
Wie willst Du diese Aussage architekturübergreifend begründen?
 

Mondrial

Enthusiast
Mitglied seit
20.12.2005
Beiträge
9.005
Ort
Großenhain/Jena
Mit welchem Takt das ganze läuft, kann dem Kunden herzlich egal sein.
Mehr Takt bedeutet fast immer mehr Spannung und höheren Stromverbrauch. Und das ist nicht "herzlich egal". Hohe IPC ist besser.
Warum zitierst du hier so selektiv? :rolleyes:
...Und was willst du denn mit gleichem Takt? Wichtig ist doch vielmehr die gleiche oder gar weniger Leistungsaufnahme. Mit welchem Takt das ganze läuft, kann dem Kunden herzlich egal sein.
Bedeutet: Bei gleicher oder geringerer Leistungsaufnahme kann dem Kunden egal sein, ob die höhere Performance durch höheren Takt oder höhere IPC zustande kommt.
 

CyLord

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
5.965
Ort
Leipzig
System
Laptop
Acer A315-41-R2GU + gewechseltem IPS-Display 120 Hz
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
Biostar X570GT8
Kühler
Thermalright Macho HR-02 Rev. B
Speicher
G-Skill F4-3200C14D-32GTZ
Grafikprozessor
XFX Radeon RX Vega 64
Display
AOC AGON AG271QX
SSD
Corsair MP 510 960 GB
Opt. Laufwerk
LiteON iHAS 524
Soundkarte
Creative Sound Blaster Z
Gehäuse
NZXT H440 weiß
Netzteil
BeQuiet Straight Power 10 550 Watt
Keyboard
Razer Deathstalker
Mouse
Logitech G602
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Vivaldi
Internet
▼ 100 MBit
Ja, aber wie willst Du seine Aussage von einer Architektur zu einer anderen verifizieren? Ich meine nicht einfach die Übertaktung eines Prozessors, sondern prangere seine Weisheit an, dass wenn der Bulldozer für höhere Takte entwickelt worden ist, er automatisch mehr Energie verbrauchen muss.

edit: Wenn ich mir den Satz von John Fruehe durchlese, interpretiere ich bis zu 50% mehr Leistung von den 4 mehr Kernen. (wenn man es so nennen kann) Aber er schreibt ja selber, dass er auf die Homeprodukte nicht weiter eingeht. Man wird von irgendwelchen Serverbenchmarks ausgehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

mr.dude

Enthusiast
Mitglied seit
12.04.2006
Beiträge
6.370
Es wird Zeit das mal wieder eine CPU Familie kommt, die wirklich mehr als 100% mehr Power bei gleicher Corezahl und gleichem Takt bringt.
Um nochmal darauf zurückzukommen, so einen Sprung gab es nie und wird es wohl auch nicht mehr geben. Das ist technisch gesehen auch nicht realistisch, da es von Generation zu Generation immer nur geringfügige Verbesserungen gibt. Und kein Hersteller setzt einfach mal so 10-15 Jahre mit der Entwicklung aus, um dann einen entsprechend grossen Sprung hinlegen zu können.
Und nein, selbst von P4 zu Core2 waren es keine 100% im Durchschnitt bei gleichem Takt, sondern weniger. Wobei das eh ziemlich irrelevant ist. Der technologische Vorgänger des Core2 (Merom) war Core (Yonah). Und da waren die Unterschiede in etwa so wie von K8 zu K10.

Mehr Takt bedeutet fast immer mehr Spannung und höheren Stromverbrauch. Und das ist nicht "herzlich egal". Hohe IPC ist besser.
Du hast nicht verstanden, was ich sagte. Mondrial hat es ja nochmal erklärt. Was nutzt dir eine 20% höhere IPC, wofür du 10% mehr Transistoren und eine veränderte Logik brauchst, was die Leistungsaufnahme 15% erhöht, 20% mehr Performance sich aber genauso gut über 20% mehr Takt realisieren lässt, was die Leistungsaufnahme nur um 10% erhöht? Ist natürlich nur ein Beispiel. Du hast in dem Fall mit mehr IPC zwar genauso viel Performance, brauchst dafür aber mehr Strom. Damit hast du am Ende nichts gekonnt.
Eine Aussage wie "hohe IPC ist besser" ist genauso falsch wie "hoher Takt ist besser". Das beste ist der optimale Kompromiss aus Performance und Leistungsaufnahme. Wie viel IPC und wie viel Takt dafür am Ende notwendig ist, kann uns herzlich egal sein. Das war der Punkt an meiner Aussage.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten