Aktuelles

AMD feiert fünf Jahre Zen-Architektur

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.805
Ort
dieser thread
Bis Anfang 2022 wird wohl Alder Lake die Krone übernehmen, wobei man Zen3+ wohl eher als Lückenbüßer bis Zen4 sehen sollte. Es bleibt spannend.

Ja aber für viele Gamer die jetzt oder in Kürze aufrüsten wollen lohnt es sich wohl 2-3 Monate dran zu hängen und auf Zen3+ zu warten.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

TermyD

Enthusiast
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
1.656
@Tzk jetzt vor dem Start von Alder Lake noch umzusteigen macht wenig Sinn, die ersten Tests kann man sicher in den meisten Fällen noch abwarten. Allerdings wird DDR5 am Anfang wieder sehr teuer und der Leistungsgewinn im Vergleich zu DDR4 3600+ wird überschaubar. Wie bei jeder neuen RAM Generation.
Ich denke erst mit DDR5 6400 wird es wieder interessant, auch was die Timings und Latenzen angeht. Aber dann reden wir schon wieder über 2023 oder noch später :fresse:
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.301
Ort
Koblenz
Genau jetzt ist (natürlich) der denkbar schlechteste Zeitpunkt. Ich meinte mit "aussitzen" schon mindestens 12 weitere Monate, direkt am Anfang macht DDR5 wegen Preis/Leistung keinen Sinn, das ist klar. ;) Im besten Fall ist Alder Lake schneller als Zen3 und im schlechtesten muss AMD "nur" die Preise anpassen. Wir als Kunden gewinnen so oder so.
 

Betabrot

Experte
Mitglied seit
26.04.2015
Beiträge
1.563
Ort
Augsburg
Das AMD noch eine weitere AM4 CPU nachreicht finde ich super. Die dürften dann sicher auch überall dort laufen, wo die 5000er eh schon laufen. Hoffentlich hat AMD dann auch für AM5 etwas dazugelernt und die ersten Boards sind da nicht so schnell weg vom Fenster wie die X370 bei AM4.

Wenn die Grafikkartenpreise bis dahin so bleiben, wird halt einfach noch einmal die CPU geupgradet :ROFLMAO:
 

Zyxx

Urgestein
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
1.848
Wunderbar, noch ein würdiges Upgrade für meinen Rechenknecht in Aussicht, bevor der Sockel beerdigt wird.
~10% im Schnitt plus zur bisherigen 5000er Serie... da lohnt sich der Umstieg vom 3800x :)
Schön schön, weiter so AMD.
 

Thunderburne

Legende
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
11.321
Ort
Pampa

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.805
Ort
dieser thread

Botcruscher

Enthusiast
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
729
Nuja. Seit Zen2 ist eher die Luft raus. Massenmarkt wird kaum bedient oder nur mit altem Zeug. Die Grafikabteilung ist seit Jahren ein Trauerspiel. Wenn dann mal die Produkte stimmen kann nicht geliefert werden. Gleichzeitig wird Intel tot geredet. Ich würde AMD mal ein paar so schlechte Quartale wünschen. Da wäre mal die notwendige Kohle für die Forschung da.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.805
Ort
dieser thread

Botcruscher

Enthusiast
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
729
APUs machen Bild und bringen sonst keine Kohle. Da verkauft NV besser noch eine mobile 1650. RDNA2 ist so verfügbar, dass sich die Dinger vor Steam verstecken. Die Quizfrage ist wo die ganzen 7nm Wafer hingehen. Mit massiven Steigerungen zum Jahresende wurde ja noch vor nicht zu langer Zeit geworben. Ich tippe auf Sony+MS.
 

ElBlindo

Urgestein
Mitglied seit
31.01.2009
Beiträge
9.908
Ort
Dortmund
Die Grafikabteilung ist seit Jahren ein Trauerspiel. Wenn dann mal die Produkte stimmen kann nicht geliefert werden.

Na Gott sei Dank ist das bei den "großen grünen" ja anders..........................oh wait, da war doch was.:coffee:
 

IXI_HADES_IXI

Experte
Mitglied seit
04.09.2020
Beiträge
554
Wird echt spannend. Mein 5900X macht auf Standard bzw ohne PBO mit lediglich leichtem UV knapp 690 im Singlethread per CPUZ Bench...
Würde man jetzt grob 15% drauf schlagen landet man bei ~793... Damit wäre man Alder Lake schon mal ebenbürtig mit 800 Punkten...
 

Anhänge

  • 5900X Singlecore.jpg
    5900X Singlecore.jpg
    27,4 KB · Aufrufe: 42

VL125

unverhältnismäßig absurd
Mitglied seit
19.05.2005
Beiträge
14.035
Dann hab ich ja grade den perfekten Zeitpunkt für defekte Hardware abgepasst.
 

ssj3rd

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
1.735
Ort
Hannover / Seelze
Joa 3D Cache mit mehr L3 Power, nur gut das ausgerechnet Windows 11 hier zur Zeit massive Probleme mit hat 😃
 
Zuletzt bearbeitet:

Senator Wurstbein

Enthusiast
Mitglied seit
31.08.2010
Beiträge
36
Ich sitze es mit meinem 7700K auch aus, obwohl man langsam die fehlenden Kerne in produktiven Anwendungen merkt. Ein Upgrade auf AM4 Basis macht für mich aber schlicht keinen Sinn... Da warte ich auf AM5 und DDR5.

Ich werkel hier mit meinem 3570K rum. Das Ding ist langsam sowas von am Ende... aber so langsam komme ich zum Entschluss, das ein bezahlbarer Zwischenschritt ein 5600X auf nem günstigen Board wäre, alternativ vielleicht ein 10400F. In 1-2 Jahren kann man dann überlegen, auf ein DDR5 System zu wechseln - und dann je nach Preis/Leistung Intel oder AMD.
 

Zyxx

Urgestein
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
1.848
Es wurde die zu erreichende Leistung geteasered, das habe ich gesehen.
Gab es auch Informationen zu dem Verbrauch?

Ist irgendwo etwas zur TDP durchgesickert?
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.301
Ort
Koblenz
Auf AM4 wird die TDP von 105W bzw. das offizielle PPT von 143W nicht weiter steigen, weil der Sockel hier begrenzt. Auf AM5 meine ich was von maximal 125W bzw. 170W gelesen zu haben. Intel wird wohl mit Alder Lake auch auf 125W TDP und weiterhin ~250W Spitze gehen.
 

Zyxx

Urgestein
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
1.848
Danke euch.
Irgendwie habe ich immer mal die Hoffnung wieder unter die 100W bei Vollast zu kommen.
Mit dem jetzigen nicht, mit den neuen dann auch eher nicht :d.
Der frühere Xeon 1241v3 war zwar dank der ganzen Sicherheitslücken und Patches wirklich langsam geworden, aber sparsam und kühl war er.
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.301
Ort
Koblenz
Naja, nur weil der Sockel es hergibt muss die Cpu ja nicht so viel verbrauchen... Kaufst du aktuell einen Ryzen 5600X, dann hat der eine TDP von 65W und ein PPT von 88W. Aktivierst du Precision Boost Overdrive bei dieser Cpu nicht, dann bleibt die unter 90W. Andersrum kannst du jede Cpu (AMD und Intel) locker im Verbrauch trimmen und verlierst dabei kaum Leistung. Selbst ein 11900K oder ein 5950x lassen sich bei <100W deckeln, wenn man das will.

Das klappt sogar vergleichsweise gut, weil sowohl AMD als auch Intel die Performance derzeit mit der Brechstange erhöhen. Sprich bei reduziertem Powerlimit verlierst du relativ wenig Leistung bei Volllast und dank der guten Boost-Mechanismen nix wenn nur ein Kern belastet wird.
 

Zyxx

Urgestein
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
1.848
@Tzk das ist mir bekannt. Danke trotzdem für die Ausführungen :)
Ich schielte eher in die Richtung "vermeindlicher Shrink, neues Stepping, ohne PBO, <100W".

Mal schauen, eventuell ändern sich die Taktraten ja bei selben Verbrauch etwas nach oben.
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

croni-x

Enthusiast
Mitglied seit
28.06.2007
Beiträge
2.023
Ort
Oberbayern
Glaube nicht dass es diese Richtung mal wieder geben wird. Die CPUs sollen immer das maximale rausholen können. Die Leute denen die TDP zu hoch ist, müssen diese halt einfach manuell anpassen. Für die meisten anderen Konsumenten bleibt sonst einfach zu viel Leistung auf der Straße liegen.
 

sanni

Enthusiast
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
1.156
Hab von einem i5-2500K auf AM4 gewechselt. Fand das alles sehr spannend bis jetzt.
Hatte die Wahl zwischen i5-9600K und R5-3600, damals noch mit x370 Mainboard. Ich bin froh über meine Entscheidung für AMD. Während Intel seit dem unzählige neue Sockel und inkompatible Chipsätze rausgebracht hat konnte ich bei AMD in kleinen Schritten hochrüsten, nächstes Jahr ist dann wohl die CPU dran.
Finde ich so angenehmer als alles auf einen Schlag neu kaufen zu müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bl4d3Runn3r

Enthusiast
Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge
4.384
Ort
Salzgitter
Nuja. Seit Zen2 ist eher die Luft raus. Massenmarkt wird kaum bedient oder nur mit altem Zeug. Die Grafikabteilung ist seit Jahren ein Trauerspiel. Wenn dann mal die Produkte stimmen kann nicht geliefert werden. Gleichzeitig wird Intel tot geredet. Ich würde AMD mal ein paar so schlechte Quartale wünschen. Da wäre mal die notwendige Kohle für die Forschung da.
Seit Zen 2 ist die Luft raus? Wenn ich mir Zen 3 mal anschaue sieht das fuer mich aber nicht so aus. Und mit APUs laesst sich kein Geld verdienen? Schonmal was von Laptops gehoert? Warscheinlich machen sie auch keine Kohle mit den SoCs fuer Xbox und PS5.
Du bist wieder einer von denen die sich auf eine Marke eingeschossen haben und alles andere ist dann Schrott.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.805
Ort
dieser thread
Kommt drauf an aus welcher Sicht?
Ich meine man bekommt im Desktop CPUs mit bis zu 16 Kernen, dass sollte für Anwendungen einige Jahre reichen.

Aber so pauschal ist die Frage schwer zu beantworten.
 

VL125

unverhältnismäßig absurd
Mitglied seit
19.05.2005
Beiträge
14.035
Naja bei mir das Board die Hufe hochgerissen ich überlege Grade mir ein x570 zu holen oder nochmal alderlake abzuwarten, aber ohne PC ist es halt Müll :-)
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
15.066
Ort
Im sonnigen Süden
Lohnt es sich eigentlich noch in die aktuellePlatform zu investieren? CPU etc.
In anbetracht dessen dass von beiden Herstellern in den nächsten 6 Monaten was recht vielversprechendes neues kommt würde ich ehrlich gesagt unabhängig von Krise oder sonstwas zum Abwarten raten.
Jedenfalls wenn man High End will. Ein paar Stufen drunter ist eventuell weniger Änderung zu erwarten.
AMD's 5900X kostet z.B. grade 25% mehr als sein direkter Vorgänger 3900X(T) - also noch etwas mehr als er schneller ist.
 
Oben Unten