Aktuelles

[User-Review] AMD Cezanne Bench und Laberthread (5700G/5600G/5300G)

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.626
Habe mal gesucht. Das AMD OC Menü sollte unter Settings unter oder über dem AMD CBS Menü sein. Wenn nicht, dann ist es seitens Gigabyte geblockt.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

CrazyCookie

Enthusiast
Mitglied seit
24.03.2012
Beiträge
869
Ort
/home/crazycookie
Der A520 Chipsatz ist nicht für Overclocking freigeschaltet, also wundert es mich nicht dass einige OC Optionen fehlen.
 

Bunghole Beavis

Urgestein
Mitglied seit
08.02.2009
Beiträge
5.537
Ort
Wittelsbacher Land
Moin Moin,

hat einer von euch einen 5600G auf dem Asrock Deskmini X300 laufen?

Ich wollte mir einen zulegen, um den 2400G zu ersetzen. Der sich aus irgendeinem Grund nicht undervolten lässt (Funktion vorhanden im Bios). Die IGP und der SOC lassen sich undervolten.

Undervolten wollte ich ihn deshalb, weil die SpaWas auf dem Board bei dauerhafter Beanspruchung Encodieren oder Gaming heiß laufen (105° (+)) und dies zu Instabilitäten oder Abstürzen führt. Die Temperaturen für den CPU und den GPU-Part sind unter 70° und somit dort alles Tutti. Ich kühle das Ganze mit dem Noctua NH-L9a.

BIOS ist das Aktuellste P 1.70.

VG
Beavis
 

Qorr

Experte
Mitglied seit
26.03.2021
Beiträge
1.292
1637071330786.png


Ryzen 5700G
EDC 105A (110A kommt ein Crash)
Clock Boost + 250
Curve - AllCore -10

1637071434634.png
 
Zuletzt bearbeitet:

CrazyCookie

Enthusiast
Mitglied seit
24.03.2012
Beiträge
869
Ort
/home/crazycookie
Moin Moin,

hat einer von euch einen 5600G auf dem Asrock Deskmini X300 laufen?

Ich wollte mir einen zulegen, um den 2400G zu ersetzen. Der sich aus irgendeinem Grund nicht undervolten lässt (Funktion vorhanden im Bios). Die IGP und der SOC lassen sich undervolten.

Undervolten wollte ich ihn deshalb, weil die SpaWas auf dem Board bei dauerhafter Beanspruchung Encodieren oder Gaming heiß laufen (105° (+)) und dies zu Instabilitäten oder Abstürzen führt. Die Temperaturen für den CPU und den GPU-Part sind unter 70° und somit dort alles Tutti. Ich kühle das Ganze mit dem Noctua NH-L9a.

BIOS ist das Aktuellste P 1.70.

VG
Beavis
Hast du mit dem 2400G kein System Configuration Setting im Bios wo du die TDP runterstellen kannst?
 

Bunghole Beavis

Urgestein
Mitglied seit
08.02.2009
Beiträge
5.537
Ort
Wittelsbacher Land
Hast du mit dem 2400G kein System Configuration Setting im Bios wo du die TDP runterstellen kannst?
Doch sie ist da. Dies funktioniert auch für die CPU Cores z.B. wenn du Cinebench oder Ähnliches machst. Da laufen die VRMs nicht heiß! Habe da jetzt einige Zeit an Analyse reingesteckt. Undervolting funktioniert nicht korrekt, dort kannst du im Bios einstellen was du möchtest. Die CPU reguliert sich immer alleine. Beim Gamen greift weder für CPU noch für IGP ein Limit. Anscheinend ist das Bios nicht 100% ausgereift oder verbuggt.

Zudem vermute ich, dass das Board eine zu knappe Spannungsregulation für die IGP hat. Die Hitze entsteht vorwiegend beim Gamen und nicht beim Rendern. Wenn 65-80 Watt beim Rendern anliegen, überhitzen die Wandler nicht. Wenn insgesamt 60 Watt Overall dauerhaft beim Gamen anliegen (33 Watt auf der IGP), vertragen es die Wandler nicht und die Hitze staut sich. Als Folge läuft die Heatsink richtig heiß nach einiger Zeit.

Ich habe folgendes gemacht: Spiele auf die langsamere M2 auf die Rückseite gesetzt, den Performance Boost deaktiviert, Lüftergeschwindigkeit erhöht und die Kerne auf 3.2 GHz gesetzt. Somit ist die Temperatur gut 10°-15° Grad niedriger. Derzeit stürzt nichts mehr ab bei Dauerbeanspruchung.

Heute habe ich einen 5600G geordert als Replacement. Den teste ich mal. Der sollte ausgereifter sein, was die IGP betrifft. Vielleicht funktioniert das Bios auch besser. Den Mini bekommt mein Vater und er spielt sowieso nicht. Momentan nutzen den Mini die Kinder und die waren einwenig frustiert als das Ding sich während des Spiels verabschiedet hat.

Update:
Der Ryzen 5 5600G läuft nun und die Probleme sind weg. Die APU läuft Kühler als der Ryzen 2400G und die IGP zieht gut 11 Watt weniger Strom bei besserer oder vergleichbarer Leistung. Der Ausstoß an Hitze hat sich allgemein reduziert. Ich denke das P1.70 Bios war verbuggt und die angelegten bzw. ausgelesenen Werte im Asrock Mini nicht 100% korrekt. Jetzt läuft alles gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Qorr

Experte
Mitglied seit
26.03.2021
Beiträge
1.292
@Reous Herzlichen Dank für den Eintrag!
 

Qorr

Experte
Mitglied seit
26.03.2021
Beiträge
1.292
1637420734099.png


Hab mich noch mal um die Power Limits gekümmert:
Ryzen 5700G

PPT 200W
TDC 95A
EDC 150A
Clock Boost + 200
Curve - AllCore -10
dGPU

Hatte heute auch mal einen 5750G eingebaut. Bei dem hab ich trotz aktuellem Bios kein PBO oder CurveOptimizer.

1637420948745.png

Liegt das an der CPU oder wird das einfach noch nicht vom Bios unterstützt?
 

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.626
Sollte eigentlich auch vorhanden sein aber vermutlich durch Gigabyte gesperrt.
 

ro0ki

Redakteur & Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
04.04.2006
Beiträge
7.958
Ort
NDS
Habe ein neues Kit hier und bin dabei zu schauen was das Kit so kann.
Die Settings aus dem Bild sind gerade eingestellt und laufen in Karh, jedoch wenn ich mit anschauen mit welcher Geschwindigkeit bin ich etwas verwundert.

Zen_Royal.png

Es waren nur irgendwo maximal 80 MB was mir sehr wenig vorkommt.
 

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.626
Cache ist Enabled bei Karhu? Wenn ja wie viel MB hast du dann mit kompletten Stock Settings?
 

ro0ki

Redakteur & Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
04.04.2006
Beiträge
7.958
Ort
NDS
Stock in Form von ich stelle gar nichts ein oder XMP Werte der Riegel manuell eingestellt?
Die EInstellungen in Karhu habe ich seit dem ersten RAM Test nicht angefasst. Das zuletzt von mir getestete Kit lief auch.
 

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.626
Stock in Form du stellst gar nichts ein.
Nach einem Bluescreen oder spontanen Reboot stellt sich Karhu sporadisch wieder zurück. Deswegen immer wieder schauen ob Cache noch Enabled ist.
 

ro0ki

Redakteur & Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
04.04.2006
Beiträge
7.958
Ort
NDS
Cache steht auf Enabled, jedoch auch mit Stock Settings liegt er nur bei 46 MB/s.
Also irgendwas stimmt hier nicht. Kann sowas am BIOS liegen? Habe vorher ein paar Tagen das aktuellste installiert.
 

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.626
Wären ja nicht deine ersten Bios Probleme, deshalb wäre ein Downgrade erst einmal eine gute Idee.
 

ro0ki

Redakteur & Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
04.04.2006
Beiträge
7.958
Ort
NDS
So habe wieder die 2403 Bios Version drin und es gab eine minimale Verbesserung auf 70 MB/s was aber in meinen Augen immer noch sehr wenig ist.
 

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.626
Läuft der RAM zufällig aus irgendeinen Grund im Single Channel Modus?
Andere Kits weißen das Problem nicht auf?
 

ro0ki

Redakteur & Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
04.04.2006
Beiträge
7.958
Ort
NDS
Die Kits davor liefen alle ganz normal.
Muss ich mir heute Abend noch mal anschauen. Kahru lief gestern bis 5000% ohne Fehler durch.
 

Qorr

Experte
Mitglied seit
26.03.2021
Beiträge
1.292

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.006
Ort
Nehr'esham
Muss ich mir heute Abend noch mal anschauen. Kahru lief gestern bis 5000% ohne Fehler durch.
Eventuell dropped einer der beiden Kanäle nach dem POST bzw sobald Last anliegt. Es wird dann unter Umständen trotzdem noch das SPD für beide Module und Dual Channel angezeigt, obwohl eigentlich nur noch ein Kanal tatsächlich genutzt wird. Das würde zumindest dann gut passen, wenn die zu erwartende Bandbreite exakt halbiert ist.
 

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.626
@Reous Magst du das auf der Startseite bitte aktualisieren? Herzlichen Dank dir! LG, Qorr
Erledigt. Hab auch gleich den richtigen Link zum Geekbench Ergebnis eingefügt. Hab ich aber auch nur durch Zufall gesehen.
 

ro0ki

Redakteur & Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
04.04.2006
Beiträge
7.958
Ort
NDS
Läuft der RAM zufällig aus irgendeinen Grund im Single Channel Modus?
Andere Kits weißen das Problem nicht auf?
Also laut CPU-Z läuft er im "Dual" auch wenn ich last erzeuge.
Eventuell dropped einer der beiden Kanäle nach dem POST bzw sobald Last anliegt. Es wird dann unter Umständen trotzdem noch das SPD für beide Module und Dual Channel angezeigt, obwohl eigentlich nur noch ein Kanal tatsächlich genutzt wird. Das würde zumindest dann gut passen, wenn die zu erwartende Bandbreite exakt halbiert ist.
Kann ich das verhindern? Solch ein Problem hatte ich bis jetzt noch nie.
Riegel sind ein paar Trident T Royal Elite (F4-3600C14D-32GTESA)
 

Qorr

Experte
Mitglied seit
26.03.2021
Beiträge
1.292

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.006
Ort
Nehr'esham
Also laut CPU-Z läuft er im "Dual" auch wenn ich last erzeuge.
Wie sieht denn die RAM-Performance in anderen Benchmarks aus?

Kann ich das verhindern? Solch ein Problem hatte ich bis jetzt noch nie.
Ich hab es auf älteren Plattformen immer wieder mal beobachten können, meist allerdings mit alles andere als stabilen Settings. Ursachen können verschieden sein, von nicht passenden Spannungen, zu scharfen Timings bis hin zur Hardware selbst. Module untereinander tauschen, einzeln testen oder die Einstellungen einfach noch mal neu ausloten und dabei den Durchsatz im Auge behalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

ro0ki

Redakteur & Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
04.04.2006
Beiträge
7.958
Ort
NDS
Habe die Riegel jetzt mal getauscht und das hat ein bisschen was gebracht, läuft minimal schneller ab immer noch unter 100 MB/s
 

Simply1337

Enthusiast
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.952
Ort
Bodensee
Son Komplett PC von HP:
1638455230834.png
 

Gaming Cat

Profi
Mitglied seit
07.10.2020
Beiträge
87
Was genau bedeutet dieses Problem mit dem Windows Login Reboot bei der Ryzen 7 APU Serie ab 2000 Megahertz?

Ist das ein bekanntes und sehr oft auftretendes Problem, oder ist das sehr selten?
Fällt das den Rahmen des Umtausches? Angenommen ich kaufe einen Ryzen 7 5700G und das Problem betriff micht, gibt es dann Umtauschrecht?

Das ist jetzt ein bisschen beängstigend zu lesen, weil ich meinen Ryzen 7 3800X heute verkauft habe, und eine Ryzen 7 5700G APU statt einer Grafikkarte kaufen und einbauen möchte :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Krümel

Enthusiast
Mitglied seit
27.09.2005
Beiträge
1.275
Ort
Schleswig-Holstein

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.626
Habe die Riegel jetzt mal getauscht und das hat ein bisschen was gebracht, läuft minimal schneller ab immer noch unter 100 MB/s
Wie sieht es denn mit anderen Bench Tools aus. Ist da die Performance auch schlechter?


Ist das ein bekanntes und sehr oft auftretendes Problem, oder ist das sehr selten?
Fällt das den Rahmen des Umtausches? Angenommen ich kaufe einen Ryzen 7 5700G und das Problem betriff micht, gibt es dann Umtauschrecht?
Am Anfang gab es einige Berichte im Netz. In letzter Zeit habe ich aber nichts mehr davon gelesen. Der Fall kommt ja nur unter OC vor, ist aus meiner Sicht also kein Fall für Umtauschrecht.
 
Oben Unten