Aktuelles

AMD bereitet B2-Stepping der Vermeer-Prozessoren vor

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
20.767
amd_ryzen_teaser_100.jpg
Noch immer sieht AMD in der Ryzen-5000-Serie die zum Start vorgestellten Prozessor-Modelle vor. Über einen Refresh wurde bereits mehrfach spekuliert. Bei den Matisse-Prozessoren der Ryzen-3000-Serie gab es im Sommer des vergangenen Jahres dann auch die XT-Modelle mit höherem Takt. Patrick Schnur, immer mal wieder für Leaks neuer AMD-Hardware bekannt, ist nun über ein B2-Stepping der aktuellen Vermeer-Prozessoren gestolpert.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Leaked

Experte
Mitglied seit
27.07.2018
Beiträge
474
Die sollen mal lieber den 5700X und den 5600 rausbringen für alle. 308€ für den günstigsten Zen 3 finde ich zu etwas zu salzig, da hat man die 65W TDP Variante mit dem 8 Kerner bekommen
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
29.629
Ort
über den Jordan
Wenn das so stimmt, können wir uns wohl Warhol in 6nm ab schminken. /:
 

Richard88

Profi
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
697
Wenn das so stimmt, können wir uns wohl Warhol in 6nm ab schminken. /:
Amd hätte danm das problem, dass die ryzen 6000er serir auf AM5 zu warhol nicht den gewollten leistungssprung liefern würde. Dann könne man sich das gejammer wie bei intel anhören.
 

[-Dead Eye-]

Enthusiast
Mitglied seit
20.08.2007
Beiträge
3.833
Er meint das Pendant zum 3700X aus preislicher Sicht. Die Namensgebung, ob die richtig ist oder nicht, ist dahingestellt.
 

Anarchist

Enthusiast
Mitglied seit
09.02.2005
Beiträge
2.467
Aus technischer Sicht braucht es keine weiteren Modelle wie 5600 oder 5800. Wer es effizient haben will nutzt den Eco Mode.
Aus preislicher Sicht ist das aktuell ein Wunschtraum den es nicht geben wird. Seid froh dass es bei den CPUs noch "normal" zugeht und nicht wie bei den Grafikkarten.
Wer AMD will zahlt es dann einfach, ansonsten kann man doch auch für Budget 10400 oder 11400 von Intel nehmen. Die Situation war davor doch genauso nur andersherum..
 

Promod

Neuling
Mitglied seit
18.05.2021
Beiträge
1
huii, hoffentlich kommt da nochmal irgendwas gutes abschließend für den AM4 Sockel. Will nicht schon wieder alles einmal tauschen. Nur ein CPU upgrade wäre schon cool. Ansonsten wirds wohl zum jahresende ein 5800x oder mehr. je nachdem wo man billig ran kommt
 

iceman84

Experte
Mitglied seit
12.01.2012
Beiträge
1.135
Ort
Bayern
Die sollen mal lieber den 5700X und den 5600 rausbringen für alle. 308€ für den günstigsten Zen 3 finde ich zu etwas zu salzig, da hat man die 65W TDP Variante mit dem 8 Kerner bekommen
Der 5900er ist seit einigen Tagen bei 550€ was wirklich ein guter Preis für die Leistung ist.
 

Leaked

Experte
Mitglied seit
27.07.2018
Beiträge
474
@iceman84 - Ich rede aber eher für Leute, die üm Budget Bereich kaufen etc. Da brauchen die keine 12 Kerne für 550€
 

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.690
Aus technischer Sicht braucht es keine weiteren Modelle wie 5600 oder 5800. Wer es effizient haben will nutzt den Eco Mode.
Aus preislicher Sicht ist das aktuell ein Wunschtraum den es nicht geben wird. Seid froh dass es bei den CPUs noch "normal" zugeht und nicht wie bei den Grafikkarten.
Wer AMD will zahlt es dann einfach, ansonsten kann man doch auch für Budget 10400 oder 11400 von Intel nehmen. Die Situation war davor doch genauso nur andersherum..
Doch, das war für AMD auch aus technischer Sicht damals sinnvoll, und wäre es heute auch noch. Damit konnte man die etwas schlechter gebinnten Dies an den Mann bringen, der dabei auch gleich noch Geld gespart hat. Mittlerweile ist AMD mit seinen Angaben zu den Taktraten realistischer geworden.
 

Leaked

Experte
Mitglied seit
27.07.2018
Beiträge
474
Die gehen jetzt nur noch direkt an OEMs, was etwas schade ist.
 

Onkel Föhn

Neuling
Mitglied seit
04.05.2021
Beiträge
11
Ort
bei Kempten im Allgäu
Dabei habe ich auf einen 5800XT mit 4,0/5,0 GHz Base/Boost (offiziell) gehofft.
Dass der "normale" 5800X dies schon schafft haben wir bereits gesehen ...
Sowie ein 5950X mit über 5 GHz auf einzelnen Kernen im Boost.

MfG Föhn.
 

Anhänge

  • 5800 XT.jpg
    5800 XT.jpg
    129,7 KB · Aufrufe: 106
  • AMD 5050 MHz.jpg
    AMD 5050 MHz.jpg
    86,1 KB · Aufrufe: 109

Sweetangel1988

Experte
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
4.747
Der 5900er ist seit einigen Tagen bei 550€ was wirklich ein guter Preis für die Leistung ist.

549 Euro ist die UVP bzw. der Normale preis.
Bzw die verfügbarkeit war Monate nicht gegeben.. bzw deswegen für teils 660-800 euro.. angeboten worden.

Bzw. nen 5900 (non X) , 5800 (non X) , 5600 (non X), wäre nice. Mit weniger Stromverbrauch.. etwas weniger boosttakt.
Wäre günstiger/Kühler.. und kriegt man ggf noch auf X niveau ,wenn mans will.
Aber die prozessoren wurden jedglich für DELL Alienwares bisjetzt veröffentlicht, nicht so für den freien markt erhätllich.

Bzw die XT reihe.. Naja.
zwar wahrscheinlich 5 GHZ boostakt (je nach model).
Bzw. gehe nur davon aus das der 5950 XT , 5GHZ haben wird.. sofern dieser raus kommt oder der 5900 XT. die 5800XT /5600 XT werden sicherlich bei <4,8 GHz sein. Aber höherer Stromverbrauch.. wahrscheinlich mehr hitze.
Find auf Alderlake zu warten intersannter als den zen 3 refresh bzw XT.
AMD wird erst wieder 2022 interesannt, mit Zen 4.

Ich denke NICHT das nen 5950 XT raus kommen wird.. gab auch kein 3950 XT. Denke das ist hitzetechnisch nicht möglich zumindestens mit ner Highend lüftkühlung.. wenn man bedenkt beim 5950X knackt man schon die 90 C° .. mit nen Dark rock pro 4/Noctua nh15. Sowie der UVP preis würde bei Minimum um die 850 Euro ggf. 900 Euro sein.. Wenn die Threadripper reihe von Zen 3 raus kommt.. würde das ziemlich eng mit nen threadripper (den billigsten) preislich konkurieren. Wenn man sich nen teureres 300 -450euro Board so oder so kauft.. könnte man gleich zu nen neuen threadripper umsteigen. Sofern man.. am Mainboard etwas spart.. bzw.. ggf 100-300 euro zusätzlich investiert.
5900 XT mit 5 GHZ (Boost) bzw. wahrscheinlich ne UVP von 619-700 Euro
5800 XT Wahrscheinlich 4,8-4,9 GHZ Boostakt UVP bei 449-490 euro
5600 XT Wahrscheinlich 4,7 Ghz boostakt UVP bei 349-390
 
Zuletzt bearbeitet:

tgh1978

Enthusiast
Mitglied seit
19.12.2010
Beiträge
63
Denke das ist hitzetechnisch nicht möglich zumindestens mit ner Highend lüftkühlung.. wenn man bedenkt beim 5950X knackt man schon die 90 C° .. mit nen Dark rock pro 4/Noctua nh15.

Also ich sehe da Hitzetechnisch so rasch kein Problem!

Ich muss gestehen, dass ich "nur" einen 3950X und keinen 5950X nütze, wobei thermisch dürfte da nicht der große Unterschied sein, aber ich komme mit dem Dark Rock Pro 4 (mit 1 Extra-Lüfter) auf ca. 70°C / max. 75°C und das lautlos!

Und das auch noch nachdem ich mehrere Stunden alle Kerne auslaste... komme dann immer noch auf ca. 4,3 GHz für alle 16 Kerne... mit "Original Einstellungen" (mit Metal WLP, auf einem Gigabyte B550I Aorus Pro AX und 2x Corsair Vengeance LPX 32GB DDR4-3600, CL18)...
Mit Clock Tuner könnte man das sicher noch etwas optimieren...

Da ich aber zumindest am Anfang den 3950X nur "als Übergangslösung" angesehen habe, weil ich zu Beginn keinen 5950X bekommen konnte, und mir danach die Preise zu hoch waren, (habe den 3950X neu über Ebay um ca. EUR 520,- bekommen), habe ich das mit dem Clock Tuner immer vor mir hergeschoben... allerdings glaube ich inzwischen nicht dass ich den 3950X so schnell tauschen werde, da ich den Rechner hauptsächlich zum Arbeiten nütze und nur sekundär zum Zocken, und die CPU echt ein "Monster" ist, ist es mir das einfach nicht wert, wegen ein paar "Prozent am Papier" derzeit EUR 300,- (am Anfang waren es ja sogar eher EUR 400,-/EUR 500,-) Aufpreis zu zahlen... da warte ich lieber noch etwas...

Der Vollständigkeit wegen, ich nütze diese Mini-ITX Gehäuse:

Habe allerdings statt dem einen originalen 120er Silverstone Lüfter, 2 Stk. 140er Prolimatech Lüfter montiert, 1x auf der Rückseite, passt genau zwischen Gehäuse und dem Dark Pro 4 (ist also quasi 1 Extra-Lüfter für den Dark Pro), und 1x oben, überhalb des Dark Pro):

Zurück zum Topic:
Von mir aus soll AMD ruhig noch ordentlich optimieren, egal ob das dann "nur" ein Stepping Update B2 (oder ev. weitere wie zb. B3) wird oder eine 5950XT, oder wie auch immer... ich werde warten bis Zen 4 auf den Markt kommt, und schauen was es dann günstig für den AM4 Sockel als Zen 3 Top-Modell gibt...
Schätze mal das ich mit etwas Glück und Geduld für den 3950X Anfang 2022 schon noch EUR 450,- bekommen werde, und dann ev. für ca. EUR 550,- / EUR 600,- einen 5950X(T) B2(Bx) wie auch immer...
Das sind dann ca. EUR 100,-/150,- Aufpreis nach ca. 1 1/2 Jahren Nutzung des 3950X... damit könnte ich leben...
 

max88

Enthusiast
Mitglied seit
08.02.2010
Beiträge
1.958
Ganz kurzer Einwand:
Ich muss gestehen, dass ich "nur" einen 3950X und keinen 5950X nütze, wobei thermisch dürfte da nicht der große Unterschied sein
Ich hatte beide CPUs, bzw. habe aktuell noch den 5950X und davor einen 5900X.

Mein 3950X wurde, wie bei dir, gerade mal ~72°C warm nach mehreren Benchmarks.
Mein 5900X wurde mit NH-D15 80°C warm und mein 5950X wird mit custom Loop ca. 73°C warm.
(alles mit Stock Settings)

Die 5000er Serie sind leider richtige Hitzköpfe.... AMD gibt ja als max. Temp inzwischen 95°C an.
 

tgh1978

Enthusiast
Mitglied seit
19.12.2010
Beiträge
63
Okay, danke gut zu wissen!
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.617
Update in der News:

Demnach wird man die Ryzen-5000-Prozessoren in einigen Schritten über die nächsten sechs Monate in das B2-Revision überführen. Die neue Revision soll allerdings keinerlei verbesserte Leistung zu bieten haben. Zudem ist kein neues BIOS notwendig. Der OPN-Code zeigt allerdings für den 16-Kerner den höheren Boost-Takt. Was es damit auf sich hat, ist weiterhin nicht bekannt.
 

Leaked

Experte
Mitglied seit
27.07.2018
Beiträge
474
Ganz kurzer Einwand:

Ich hatte beide CPUs, bzw. habe aktuell noch den 5950X und davor einen 5900X.

Mein 3950X wurde, wie bei dir, gerade mal ~72°C warm nach mehreren Benchmarks.
Mein 5900X wurde mit NH-D15 80°C warm und mein 5950X wird mit custom Loop ca. 73°C warm.
(alles mit Stock Settings)

Die 5000er Serie sind leider richtige Hitzköpfe.... AMD gibt ja als max. Temp inzwischen 95°C an.
Haste mal PBO abgeschaltet und eine offset Spannung gegeben?
 

max88

Enthusiast
Mitglied seit
08.02.2010
Beiträge
1.958
Haste mal PBO abgeschaltet und eine offset Spannung gegeben?
Kein PBO aktiv (disabled im BIOS), offset Spannung nie angefasst, wobei das auf meiner Liste steht fürs UV... wenn ich mal die Zeit und Ruhe dafür finde :d
Kannst du mir da einen guten Guide empfehlen?
 

DriveByFM

Enthusiast
Mitglied seit
02.03.2013
Beiträge
1.917
Ort
Hannover
Vielleicht kommt das B2 Stepping weil es immer noch zu viele Probleme gibt, ich selbst hatte 2 5950X die nicht stabil liefen.(trotz mega neuer Batch) :fresse:
 

Leaked

Experte
Mitglied seit
27.07.2018
Beiträge
474
Kein PBO aktiv (disabled im BIOS), offset Spannung nie angefasst, wobei das auf meiner Liste steht fürs UV... wenn ich mal die Zeit und Ruhe dafür finde :d
Kannst du mir da einen guten Guide empfehlen?
Da ich kein Curve Editor habe (erst ab R5000, kann ich da keine Erfahrung geben. Bei meinem Ryzen 3000 habe ich 0.05mv offset Spannung gegeben.
Bei deinem würde ich mal mit dem Curve Editor rumspielen -15mv bis -30mv und die Ergebnisse und die Taktraten mal ansehen.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
29.629
Ort
über den Jordan
"Über die nächsten 6 Monate...."

Ist alles andere als Kurzfristig 🙈
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
1.618
Ort
Großhabersdorf
Da ich aber zumindest am Anfang den 3950X nur "als Übergangslösung" angesehen habe, weil ich zu Beginn keinen 5950X bekommen konnte, und mir danach die Preise zu hoch waren, (habe den 3950X neu über Ebay um ca. EUR 520,- bekommen), habe ich das mit dem Clock Tuner immer vor mir hergeschoben... allerdings glaube ich inzwischen nicht dass ich den 3950X so schnell tauschen werde, da ich den Rechner hauptsächlich zum Arbeiten nütze und nur sekundär zum Zocken, und die CPU echt ein "Monster" ist, ist es mir das einfach nicht wert, wegen ein paar "Prozent am Papier" derzeit EUR 300,- (am Anfang waren es ja sogar eher EUR 400,-/EUR 500,-) Aufpreis zu zahlen... da warte ich lieber noch etwas...
Ich hatte auch keine Lust auf Verfügbarkeit zu warten und habe im Herbst den 3900x für unter 400€ geschossen, absolute Wucht und in Games ab UWQHD/4K sinkt der Unterschied.
Rennt mit der 3080 ganz geschmeidig. Die Paar Prozente sind nicht relevant, zumal mit BAR in einigen Games eh nochmal was oben drauf kommt.
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.617
RDNA 2 wurde von der Konzeption des Designs schon auf höheren Takt ausgelegt. Das wird man in der Form vom B0- zum B2-Stepping nicht gemacht haben können. Das Taktplus würde man dann auch mitnehmen wollen.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
29.629
Ort
über den Jordan
Ja klar aber man kann ja die Taktraten der GPUs auch nicht 1:1 mit denen der CPUs vergleichen. ;)

Schade ich will aber die Hoffnung auf Warhol noch nicht komplett begraben wollen ...
 
Oben Unten